Aktuelle Zeit: Mo Aug 20, 2018 4:43
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 17 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  N√§chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bewegungsraum gro√ü genug???
BeitragVerfasst: Fr Jul 11, 2008 12:50 

Registriert: Do Jun 28, 2007 13:37
Beiträge: 191
hi ich hab ein paar probleme beim bankdr√ľcken und zwar beim runterlassen der hantel auf die brust , fangen die schultern beim hochdr√ľcken der hantel fangen die schultern ( speziell die rechte schulter ) b√∂s an zu schmerzen .

dann hab ich mal versucht die hantel maximal so weit runtr zu lassen bis die arme parallel zum boden stehen , aber somit ist zwischen der brust und der hantel noch so 20cm spielraum .....
die schultern sind definitiv mehr entlastet und ich konnte direkt 3kg mehr gewichte auf jeder seite der stange packen.

jetzt bleibt halt nur die frage , ob dieses bewegungsradius groß genug ist um ein richtiges wachstum zu stimulieren ...
im prinzip schrenke ich fast bei jeder √ľbung die komplette ROM ein und versp√ľre somit einen besseren pump und eine besseres "gef√ľhl" zu dem muskel der trainiert wird . ist das prinzipiell so okay oder sollte ich auf die komplette ROM achten???


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewegungsraum gro√ü genug???
BeitragVerfasst: Fr Jul 11, 2008 14:31 

Registriert: Do Jul 10, 2008 12:02
Beiträge: 482
Wohnort: Grafenwöhr
wenn du ein gutes gef√ľhl dabei hast und vor allem keine schmerzen, dann mach es
jay cutler z.b. macht es bewu√üt so, da so auch der gefahr eines brustmuskelrisses (der ja in den meisten f√§llen beim bankdr√ľcken entsteht) deutlich minimiert wird.

ansonsten w√ľrde ich dir raten, da√ü du auf kh oder bilaterales dr√ľcken umsteigst


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewegungsraum gro√ü genug???
BeitragVerfasst: Fr Jul 11, 2008 14:58 

Registriert: Do Jun 28, 2007 13:37
Beiträge: 191
Manuel Bauer hat geschrieben:
da so auch der gefahr eines brustmuskelrisses (der ja in den meisten f√§llen beim bankdr√ľcken entsteht) deutlich minimiert wird.


so is es ja leider gottes auch bei markus r√ľhl passiert ...
kay , dann werde ich das so beibehalten =)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewegungsraum gro√ü genug???
BeitragVerfasst: Mo Jul 14, 2008 8:57 

Registriert: Do Jul 10, 2008 12:02
Beiträge: 482
Wohnort: Grafenwöhr
markus hatte keinen richtigen brustabriss
aber es gibt nat√ľrlich genug andere beispiele wo dies der fall war


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewegungsraum gro√ü genug???
BeitragVerfasst: Di Jul 15, 2008 6:45 

Registriert: So Jun 18, 2006 16:00
Beiträge: 2130
Wohnort: Reutlingen
Ich geh nur soweit runter das die Oberarme gleich dem Boden sind. Allein schon wegen der Schulter.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewegungsraum gro√ü genug???
BeitragVerfasst: Di Jul 15, 2008 9:07 

Registriert: Do Jul 10, 2008 12:02
Beiträge: 482
Wohnort: Grafenwöhr
das ist ein weiteres problem und auch ein grund daf√ľr, da√ü ich pers√∂nlich kein bankdr√ľcken mehr mache
wenn dann nur mal in verbindung mit giant sets
kh dr√ľcken und gute bilaterale maschinen (wie z.b. hammer strength) bieten doch einen wesentlich nat√ľrlicheren bewegungsablauf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewegungsraum gro√ü genug???
BeitragVerfasst: Di Jul 15, 2008 17:53 

Registriert: Do Jun 28, 2007 13:37
Beiträge: 191
ja solche geilen maschinen gibt es bei uns im studio garnicht ma ^^.
ich dachte immer man sollte auf die grund√ľbungen wie schr√§gbankdr√ľcken und bankdr√ľcken zur√ľckgreifen , da man mit denen am mei√üten masse draufpacken kann ( was bei mir mit schwachstelle brust eig ganz genehm w√§re ). aber ich probiers erstmal eine weile lang mit dem eingeschr√§nkten bewegungsablauf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewegungsraum gro√ü genug???
BeitragVerfasst: Di Jul 15, 2008 19:09 

Registriert: Do Jul 10, 2008 12:02
Beiträge: 482
Wohnort: Grafenwöhr
auf die geschichte mit den typischen masse√ľbungen wie bankdr√ľcken sollte man sich nicht versteifen.

es gibt sehr viele athleten die auf bankdr√ľcken nicht so gut mit muskelwachstum reagieren.
viele trainieren aber auch zu schwer, √ľberlassen die eigentliche arbeit nicht dem zielmuskel.

aus erfahrung kann ich sagen, daß athleten mit schlecht entwickelter brust besser auf kh reagieren und das mit moderatem gewicht, was ne perfekte technik zulässt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewegungsraum gro√ü genug???
BeitragVerfasst: Di Jul 15, 2008 19:28 

Registriert: Do Jun 28, 2007 13:37
Beiträge: 191
ich werd das ganze mal mit KH dr√ľcken ausprobieren =).
aber beim KH dr√ľcken dann die komplette ROM bis kurz vor die brust runterlassen????


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewegungsraum gro√ü genug???
BeitragVerfasst: Di Jul 15, 2008 21:25 

Registriert: Do Jul 10, 2008 12:02
Beiträge: 482
Wohnort: Grafenwöhr
da w√ľrde ich dann schon den kompletten bewegungsspielraum ausnutzen, da es doch einer sehr nat√ľrlichen bewegung gleicht


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewegungsraum gro√ü genug???
BeitragVerfasst: Di Jul 22, 2008 11:58 

Registriert: Mo Okt 16, 2006 10:20
Beiträge: 166
Eine gute Brust-Maschine (z.B. Plate Loaded, eingelenkig) kann auch Gold Wert sein... :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewegungsraum gro√ü genug???
BeitragVerfasst: Di Jul 22, 2008 11:58 

Registriert: Mo Okt 16, 2006 10:20
Beiträge: 166
Nose hat geschrieben:
Seit ich KH-Bankdr√ľcken mache, wachsen meine Brustmuskeln wie Unkraut. Obwohl ich ein Impingement-Snydrom an beiden Schultern habe, macht die √úbung keine Probleme. Vorteil ist auch dass beide Partien gleichzeitig arbeiten und man kein Kraftungleichgewicht wie beim LH-BD reinbringen kann. Killer√ľbung f√ľr die Gelenke/Sehnen find ich pers√∂nlich Butterfly, da hab ich mir schon einige Probleme mit zugezogen!



Schonmal die Außenrotatoren trainiert?!

https://www.schulterhilfe.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewegungsraum gro√ü genug???
BeitragVerfasst: Do Jul 31, 2008 21:16 

Registriert: Do Jun 28, 2007 13:37
Beiträge: 191
hab ma ne frage zum allgemeinen an dich manuel
und zwar : trainierst du eher so , dass du ein gutes muskelgef√ľhl ( sprich brand in der muskulatur und guten f√ľllen der muskulatur ) oder bist du bestrebt die ganze zeit die komplette ROM durchzuf√ľhren . denn ich merke bei mir , dass es bei sehr vielen √ľbungen so ist , dass ich mich irrgendwie unwohl f√ľhle wenn ich beispielsweise beim langhantel curls die LH bis an die schulter ziehe ... wenn ich aber die LH eine faustbreite vor erreichen der schulter stoppe habe ich ein prima brennen und ein wahnsinns pump danach . also was ich sagen will ist , dass ich in vielen √ľbungen die komplette ROM etwas einschrenken tu , aber daf√ľr ein besseres gef√ľhl im/nach dem training habe.

was sagst du dazu ??? soll ich das jetzt so beibehalten oder die komplette ROM ausf√ľhren


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewegungsraum gro√ü genug???
BeitragVerfasst: Fr Aug 01, 2008 9:19 

Registriert: Sa Dez 30, 2006 18:51
Beiträge: 692
Wohnort: Pulheim
[ignorier mich einfach]

W√ľrde bei der √úbung z.B. meistens nur wie du es machst bis Faustbreit gehen. Durch den Winkel ist auch noch eine Belastung gegeben, bis zur Schulter ist der tote Winkel wo der Bizeps im Grunde keine Kraft mehr aufwenden muss, da h√§lt dann z.B. mehr die Schulter.

:wink:

[Jetzt darf der andere Manuel wieder :mrgreen: ]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bewegungsraum gro√ü genug???
BeitragVerfasst: Fr Aug 01, 2008 15:32 

Registriert: Do Jul 10, 2008 12:02
Beiträge: 482
Wohnort: Grafenwöhr
ich hätte es kaum anders gesagt manuel :wink:

zuerstmal gilt wie immer auf den körper, das feeling hören
häufig ist es viel besser nicht den ganzen bewegungsraum auszunutzen
wie bereits gesagt geht dann h√§ufig die muskelspannung verloren bzw .√ľbernimmt ein anderer muskel die arbeit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 17 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  N√§chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: