Aktuelle Zeit: Mi Sep 19, 2018 20:27
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 6 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bier
BeitragVerfasst: Di Jan 16, 2001 21:17 

Registriert: Fr Jan 05, 2001 1:01
Beiträge: 7
Hi!

Wie ist es denn nun eigentlich mit dem lieben Bier? Warum setzt Bier so an?

Kann man verhindern, da√ü Bier sich derma√üen ansetzt, ohne ganz darauf verzichten zu m√ľssen?

Wie ist es mit anderen alkoholischen Getränken? Setzen die auch entsprechend an, oder haben die andere 'Nebenwirkungen'?

Bis denne,
MRCheeks


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Bier
BeitragVerfasst: Mi Jan 17, 2001 16:12 

Registriert: Sa Jan 06, 2001 1:01
Beiträge: 922
hi,

und noch was zum bösen bier:
bier wird aus weiblichen hopfenbl√ľten hergestellt, welche (obwohl es total √ľbertrieben klingt) eine geh√∂rige portion √∂strogene ins "goldene wasser" bringen.
das ist kein scherz!

durch die anschlie√üende, erh√∂hte √∂strogenmenge in deinem k√∂rper setzt du nat√ľrlich viel leichter fett an...


ich persönlich muss gestehen, dass ich mittlerweile nur noch ausschließlich smirnoff oder moskovskaya konsumiere, wenn ich einen (seltenen) trinkabend genieße.

am liebsten pur, oder mit grapefruit-saft im longdrinkglass mit 2-3cl schuss drinn...


aiii... wir wollten doch keine longdrink-rezepte austauschen Bild


llap mcmoe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Bier
BeitragVerfasst: Fr Jan 19, 2001 19:03 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hi,
ein wenig (WENIG) Alkohol, etwa ein Glas (möglichst) Rotwein am Tag, kann sogar förderlich sein.
Beim Bier sind die "leeren" Kalorien und der Hopfen das Problem. Jeder Sportler sollte keine leeren, sondern m√∂glichst "wertvolle" Kalorien zuf√ľhren. Hopfen hat in der Tat eine Hormonbeeinflussende Wirkung (in richtung verweichlichung, vertreibt ***lust ect). Meist steht das auch in den Beipackzetteln der "Beruhigungsmittel" aus Hopfen.
Armin/Nutrisearch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Bier
BeitragVerfasst: Sa Jan 20, 2001 0:16 

Registriert: Fr Jan 05, 2001 1:01
Beiträge: 7
Also liegt es gar nicht speziell am Bier, sondern am Alkohol allgemein, daß man leichter was ansetzt? Ich dachte immer, beim Bier läge es an der Zusammensetzung...
Also sollte man de facto an Wochenenden oder Abends mal auf's Bierchen verzichten?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 6 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: