Aktuelle Zeit: Mo Sep 24, 2018 0:35
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 10 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bike-Drink; optimale Zusammensetzung
BeitragVerfasst: Mo Jul 20, 2009 18:53 

Registriert: Fr Jul 14, 2006 22:28
Beiträge: 80
Wohnort: Frankfurt/M
Hallo ihr Ausdauerathleten!!

Da ich gesundheitlich, Schulter, etwas angeschlagen bin r√ľcke ich vom Extrem-Kraftsport etwas ab und gehe zumindest teilweise zum Mountainbiken √ľber.

Mit der Supplementierung im Ausdauerbereich kenne ich mich nicht 100% aus, deshalb hier die Frage mit welchen Supps, in welcher Menge ich meine Flaschen f√ľllen sollte.
Normale Touren bewegen sich so bei 2 bis 3 Stunden, dabei trinke ich knapp 2 Liter.

Bisher habe ich pro Liter stilles Mineralwasser immer ca.
15 g BCAA TST und
5 g EEA TST,
30 g Glucofast und ca.
150 mg Koffein gemischt.
Paßt das so?
Ich meine jedenfalls einen positiven Effekt zu versp√ľren im Vergleich zu "nur Wasser bzw Apfelschorle".

Macht es Sinn das ganze noch mit Beta Alanin und / oder Citrulin ggf noch Carnitin auf zu peppen, wenn ja in welchem Umfang?
Noch andere Ideen?
Welche Supps haben eigentlich die Profis in Ihren Drinkflaschen nur KH oder auch Aminos?


Jack


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bike-Drink; optimale Zusammensetzung
BeitragVerfasst: Di Jul 21, 2009 6:22 

Registriert: Fr Sep 07, 2007 8:19
Beiträge: 1784
Hallo Jack,
ich bin zwar kein Ausdauersportler - eher "Eisenbieger", will aber trotzdem meinen Senf dazugeben:
Bei langandauernden Belastungen im Ausdauerbereich rate ich - weil die Hydrationsgeschichte wirklich viel ausmacht, pro Stunde Belastung 1-1,5 Liter zu planen. Weil das ganze auch eine logistische Herausforderung mit dem Bike darstellt, ist 1 Liter realistischer. (Allerdings bei großer Hitze sollte man dann schon 1,5-2 Liter rechnen - Hydroblase wie Camelbak o. ä.)

Beim Thema Aminos sehe ich die Sachlage so, dass bei der Dosierung das Körpergewicht mit einbezogen werden sollte (schließlich musst du das ja bewegen). Du kannst nun ausprobieren, ob dir ein 50/50-mix (EAA/BCAA) oder ein BCAA-Mix mit höherem EAA-Anteil (60/40, 70/30 bspw.) was bringt. Das ist aber von deiner Fitness, deiner Tourplanung, dem Wetter und weiteren Faktoren abhängig. Vorteilhaft sind Aminos aus meiner Sicht und Erfahrung jedoch immer!

Was die Carbs angeht, sehe ich die 30 gr. als vern√ľnftiges Ma√ü. Wobei du auch hier spielen kannst. Nur w√ľrde ich nicht zu viel auf einmal ver√§ndern, so dass du dich langsam an "deine" Mischung heranarbeitest.

Citrullin und BA w√ľrde ich ggf. vorher zuf√ľhren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bike-Drink; optimale Zusammensetzung
BeitragVerfasst: Di Jul 21, 2009 8:12 

Registriert: Fr Sep 07, 2007 8:19
Beiträge: 1784
Vistamin hat geschrieben:
1.) Was das Volumen angeht, sind 0,5-0,7 (-max.1 ) l pro Stunde realistisch. 1,5 oder gar 2 l sind definitiv zuviel und w√ľrden entweder die Internsit√§t deutlich beeintr√§chtigen oder zu h√§ufugen Stops zwingen...

Ich komme mit 1L/h gut zurecht. Ich f√ľhle mich sogar besser wenn ich mehr trinke - v. a. im Sommer, wenn man stark schwitzt (Ich gehe mit Camelbak 1-1,5h laufen). Aber das ist sicher vom Einzelnen abh√§ngig, wie der Organismus das verarbeitet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bike-Drink; optimale Zusammensetzung
BeitragVerfasst: Sa Jul 25, 2009 12:26 

Registriert: Fr Jul 14, 2006 22:28
Beiträge: 80
Wohnort: Frankfurt/M
@ Armin, Fabian, Heiko

Wie w√ľrdet ihr denn Euren Trainingsdrink, bzw Vortrainingssupps zusammensetzen?


@ vistamin
ich will die KH nicht weglassen, da ich teilweise schon hochintensiv fahre und da nicht mit leeren KH-Speichern dastehn möchte.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bike-Drink; optimale Zusammensetzung
BeitragVerfasst: Di Jul 28, 2009 10:22 

Registriert: Do Nov 06, 2008 21:05
Beiträge: 22
Vistamin hat geschrieben:
Ich w√ľrde mit Ausnahme von Langzeitwettk√§mpfen ab 1,5 h Dauer konsequent auf KH¬īs verzichten. Langstreckenausdauersport ist nun mal davon abh√§ngig, dass der Fettstoffwechsel hervorragend trainiert wird, und das leidet, wenn Du ihm st√§ndig den billigen Brennstoff (KH) anbietest.
Ich persönlich mache meine 2,5h Läufe auch konsequent ohne KH, auch, wenn eine harte Endbeschleunigung ansteht o.ä..

das halte ich f√ľr nonsens. ohne carbs geht im ausdauersport NICHTS. gerade im WK sind carbs davor, w√§hrend und danach unerl√§sslich. im WK w√ľrd ich auch mit 60 gr/std. arbeiten.

ach ja, den fettstoffwechsel trainierst du auch, wenn du dir vorher ne t√ľte gummib√§rchen reingezogen hast ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bike-Drink; optimale Zusammensetzung
BeitragVerfasst: Di Jul 28, 2009 14:31 

Registriert: Mi Aug 02, 2006 9:50
Beiträge: 843
Ich habe heute vor und während meines Rad-Ausritts die gleiche Supp-Kombi wie beim Kraftsport probiert: 10g Speed Serum + 20g Amino Fusion + 30g Glucofast.
Ich bin abgegangen wie ein Z√§pfchen. Absolut keine Erm√ľdungserscheinungen. Ich war zwar nur 2h mit dem Rennrad unnterwegs aber ich kann mir durchaus vorstellen, dass diese Supplementierung auch bei l√§ngeren Ausfahrten hilfreich ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bike-Drink; optimale Zusammensetzung
BeitragVerfasst: Di Jul 28, 2009 15:47 

Registriert: Do Nov 06, 2008 21:05
Beiträge: 22
um nochmal aufs ausgangspost einzugehen. ich handhabe das so: während des trainings 30 gr. carbs/15 gr. isowhey pro stunde. sowohl bei hochintensiven intervalleinheiten, als auch bei langen (>4h) grundlagen einheiten. direkt danach 60 gr. carbs mit 15 gr. wheyiso + 5 gr. bcaa.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bike-Drink; optimale Zusammensetzung
BeitragVerfasst: Mi Sep 08, 2010 19:25 

Registriert: Mi Sep 08, 2010 14:03
Beiträge: 2
Ich habe gute Erfahrung mit Tsampa (Gerstenmehl) gemacht , allerdings nehme ich ca. 50 g mit etwas Fruchtsaft vor dem Radfahren da Gerste sehr lange Energie liefert duch die langsame Kohlenhydratfreisetzung,habe auch kein V√∂llegf√ľhl. W√§hrend der Ausdauerbelastung trinke nach Bedarf Einfachzucker (Cola Red Bull) , ansonsten nur Wasser.Habe auch schon Citrullin oder Beta Alanin supplementiert , hat aber keine bessere Kondition gebracht ausser dicke Beine (Beta Alanin).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 10 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: