Aktuelle Zeit: Do Aug 16, 2018 11:52
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 27 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  N√§chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bittermelone, MHCP, HIL
BeitragVerfasst: Di Sep 28, 2010 11:34 

Registriert: Do Jul 30, 2009 16:55
Beiträge: 221
Wohnort: Meckenheim
Hallo,
gestern als ich mein PWO vorbereitet hab ist mir eingefallen, dass armin k√ľrzlich eine tabelle gepostet hatte, in der die wirkungsgrade von verschiedenen PWOs aufgelistet waren

ich bin selber ein 50g/50g APF/WF + GC user. speziell interessiert mich nun diese zeile

Armin hat geschrieben:
50 g Whey/Anabolic Protein + 50 g Glucofast + 4HIL+BitterMelon (BM)+MHCP Extrakt 150 %


Turbo-d hat mir schon gut weitergeholfen was bezugsquellen und dosierungen betrifft, jedoch bin ich bei recherchen unteranderem bei wikipedia (ich weiß, meine profs sagen auch immer das wiki keine wissenschaftliche quelle ist^^) hierauf gestoßen:

Es gibt nach wie vor nur wenige klinische Studien, die positive Wirkungen der Bittermelone belegen. Folgende Wirkungen sind seit 2004 wissenschaftlich in Laborstudien und Tierversuchen gezeigt worden:

sie wirkt anthelmintisch gegen Wurmbefall mit Caenorhabditis elegans und bei viralen Erkrankungen mit Sindbis und Herpes simplex Typ I
der Saft hat einen sch√ľtzenden Effekt auf die Magenschleimhaut von Ratten
sie ist möglicherweise bei Ratten gegen Fettsucht wirksam durch Eingriff in den Fettstoffwechsel
durch antiandrogene Wirkung werden bei Ratten Spermien geschädigt
Linolensäuren aus den Samen erzeugten Zelltod in bestimmten Krebszellen
die Pflanze enthält antifungal wirksame Stoffe, auf die die Pilze Candida albicans, Trichophyton rubrum und Cryptococcus neoformans empfindlich sind

und darauf:

Nebenwirkungen:

Im Falle einer Überdosierung kann es zu Magen- und Bauchschmerzen oder zu Durchfall kommen. Auch leichte Blutvergiftungen können kurzfristig auftreten. Der Tee sollte so zubereitet werden, dass er schmeckt und nicht zu bitter ist. Vor allem bei Diabetes und Durchblutungsstörungen wird eine Menge von einem Liter täglich pro Kapsel oder Portion empfohlen. Schwangeren wird vom Gebrauch abgeraten, da einzelne Inhaltsstoffe fruchtschädigende Wirkung zeigten.

hört sich auf der einen seite ja alles gut an aber auch die nebenwirkungen sind nicht zu verachten.

peak hat ja auch das supp "hypoinsul" im sortiment, wo z.B. zimtextrakt, was nix anderes als das MHCP ist, wenn ich das richtig verstanden hab, drin ist.
was HIL ist, hab ich allerdings noch nicht rausgefunden^^

vielleicht kann ja jemand der damit noch erfahrung hat, was dazu sagen, w√ľrde ich freuen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bittermelone, MHCP, HIL
BeitragVerfasst: Di Sep 28, 2010 12:06 

Registriert: Di Apr 28, 2009 19:43
Beiträge: 408
chiki hat geschrieben:
Hallo,
gestern als ich mein PWO vorbereitet hab ist mir eingefallen, dass armin k√ľrzlich eine tabelle gepostet hatte, in der die wirkungsgrade von verschiedenen PWOs aufgelistet waren

ich bin selber ein 50g/50g <a href="https://www.peak.ag/catalog/anabolic-protein-fusion-p-379.html" title="Anabolic Protein Fusion">Anabolic Protein Fusion</a>/<a href="https://www.peak.ag/catalog/whey-fusion-p-368.html" title="Whey Fusion">Whey Fusion</a> + GC user. speziell interessiert mich nun diese zeile

Armin hat geschrieben:
50 g Whey/<a href="https://www.peak.ag/catalog/anabolic-protein-fusion-p-379.html" title="Anabolic Protein Fusion">Anabolic Protein Fusion</a> + 50 g <a href="https://www.peak.ag/catalog/glucofast-p-203.html" title="Glucofast">Glucofast</a> + 4HIL+BitterMelon (BM)+MHCP Extrakt 150 %


Turbo-d hat mir schon gut weitergeholfen was bezugsquellen und dosierungen betrifft, jedoch bin ich bei recherchen unteranderem bei wikipedia (ich weiß, meine profs sagen auch immer das wiki keine wissenschaftliche quelle ist^^) hierauf gestoßen:

Es gibt nach wie vor nur wenige klinische Studien, die positive Wirkungen der Bittermelone belegen. Folgende Wirkungen sind seit 2004 wissenschaftlich in Laborstudien und Tierversuchen gezeigt worden:

sie wirkt anthelmintisch gegen Wurmbefall mit Caenorhabditis elegans und bei viralen Erkrankungen mit Sindbis und Herpes simplex Typ I
der Saft hat einen sch√ľtzenden Effekt auf die Magenschleimhaut von Ratten
sie ist möglicherweise bei Ratten gegen Fettsucht wirksam durch Eingriff in den Fettstoffwechsel
durch antiandrogene Wirkung werden bei Ratten Spermien geschädigt
Linolensäuren aus den Samen erzeugten Zelltod in bestimmten Krebszellen
die Pflanze enthält antifungal wirksame Stoffe, auf die die Pilze Candida albicans, Trichophyton rubrum und Cryptococcus neoformans empfindlich sind

und darauf:

Nebenwirkungen:

Im Falle einer Überdosierung kann es zu Magen- und Bauchschmerzen oder zu Durchfall kommen. Auch leichte Blutvergiftungen können kurzfristig auftreten. Der Tee sollte so zubereitet werden, dass er schmeckt und nicht zu bitter ist. Vor allem bei Diabetes und Durchblutungsstörungen wird eine Menge von einem Liter täglich pro Kapsel oder Portion empfohlen. Schwangeren wird vom Gebrauch abgeraten, da einzelne Inhaltsstoffe fruchtschädigende Wirkung zeigten.

hört sich auf der einen seite ja alles gut an aber auch die nebenwirkungen sind nicht zu verachten.

peak hat ja auch das supp "hypoinsul" im sortiment, wo z.B. zimtextrakt, was nix anderes als das MHCP ist, wenn ich das richtig verstanden hab, drin ist.
was HIL ist, hab ich allerdings noch nicht rausgefunden^^

vielleicht kann ja jemand der damit noch erfahrung hat, was dazu sagen, w√ľrde ich freuen.

HIL wird vermutlich 4-Hydroxyisoleucin sein. Das Thema interessiert mich auch.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bittermelone, MHCP, HIL
BeitragVerfasst: Di Sep 28, 2010 17:05 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

hier ist kurze das wesentliche √ľber Bittermelon Extrakt (und Fenugreek=Bockshornklee-Extrakt) zusammengefasst.



Dass Bitter Melon Extrakt oder Saft zu Magen und Bauchschmerzen oder Durchfall f√ľhren kann, wei√ü jeder der zu viel davon nimmt ... bzw. der so verr√ľckt ist, sich mehr von dem saubitteren Saft rein zu sch√ľtten, als die Schmerzgrenze eigentlich zul√§sst ... ist ein wenig so wie mit allem .... man kann sich sogar mit Alkohol ins Koma saufen :D

Von einer antiandrogenen Wirkung beim Menschen habe ich nie was geh√∂rt .. gleiches gilt f√ľr eine Blutvergiftung , aber na ja, ich wei√ü ja nicht, was manche Leute alles anstellen um so was hin zu bekommen :-/

Wer es als 100 kg Mann fertig bringt, 35 Tage lang 25 Gramm Bitter Melon Extrakt am Tag zu nehmen, der darf sich auch nicht wundern, wenn es ihm wie den folgenden Ratten geht:

Extracts of the seeds of Momordica charantia tested in rats at the dose level of 25 mg/100 g body weight for 35 days showed antispermatogenic activity as the number of spermatocytes, spermatids and spermatozoa was decreased. Increase in cholesterol level and Sudanophilic lipid accumulation indicates inhibition in the steroidogenesis. At the same time the weight of epididymis, prostate gland, seminal vesicle and levator ani was increased which showed its androgenic property.

Sorry, aber man kann sich sogar mit Leitungswasser umbringen, wenn man sich darin z.b. ertränkt.... aber Sinn und Zweck unserer Supplements ist es eigentlich nicht , so viel davon zu nehmen, bis man daran kaputt geht.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bittermelone, MHCP, HIL
BeitragVerfasst: Di Sep 28, 2010 17:22 

Registriert: Do Jul 30, 2009 16:55
Beiträge: 221
Wohnort: Meckenheim
okay danke schonmal;)
wie sieht das denn dann mit den dosierungen aus deiner meinung nach? also Zimtextrakt und BM
ich bin mir nun immernoch nicht schl√ľssig was das HIL ist^^


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bittermelone, MHCP, HIL
BeitragVerfasst: Di Sep 28, 2010 17:23 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
4 Hydroxy-Isoleucine = 4HIL = HIL

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bittermelone, MHCP, HIL
BeitragVerfasst: Di Sep 28, 2010 17:28 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

meiner Meinung nach Dosierung so wie bei Peak- oder Nutrisearch Supplements in der Einnahmeempfehlung empfohlen :-)

Was bei anderen Vertreibern zB. ein 10 : 1 Extrakt oder ein Bitter Melon Extrakt ist, weiß ich ohne HPLC Analyse nicht und von daher kann man vielleicht auch ein Liter oder kg davon nehmen um auf den Wirkstoff, der in 500 mg von unserem Extrakt ist.

" Extrakt" ist ungef√§hr so wie "Fahrzeug" davon gibt es viele, vom Dreirad f√ľr Kleinkinder bis Rennwagen von Mercedes usw.
Ohne Techische Daten bzw. die Spezifikation kann man alles und nichts sagen.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bittermelone, MHCP, HIL
BeitragVerfasst: Di Sep 28, 2010 17:40 

Registriert: Do Jul 30, 2009 16:55
Beiträge: 221
Wohnort: Meckenheim
ok, das hab ich jetz verstanden :D

und jetzt mal f√ľr den bl√∂d user:
wie verfahre ich wenn ich dies 150% kombi nach dem training bzw. morgens einnehmen will??


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bittermelone, MHCP, HIL
BeitragVerfasst: Di Sep 28, 2010 17:49 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

ehrlich gesagt, ich frag mich schon die ganze Zeit was du eigentlich wissen willst und jetzt weiß ich schon gar nicht was die 150% Kombi sein soll.

Ich bzw. wir bei Peak k√∂nnen in der Regel nichts √ľber Mitbewerber-Produkte sagen. Bei Extrakten geht das aus dem oben beschriebenen Grund gar nicht und bei Proteinen und Amins√§uren, will ich mich nicht darauf verlassen, dass ich wirklich den Inhalt von Produkten anderer Firmen kenne (f√ľr mich ist Etikett nicht Inhalt, f√ľr mich ist Inhalt das , was auf einem Analysezertifikat eines Labors steht, welchen ein vorliegendes Produkt anlaysiert hat).

Bei unseren Produkten, die wir kennen, stehen aber immer Einnahmeempfehlungen drauf ... von da her verstehe ich deine Fragen nicht.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bittermelone, MHCP, HIL
BeitragVerfasst: Di Sep 28, 2010 17:59 

Registriert: Do Jul 30, 2009 16:55
Beiträge: 221
Wohnort: Meckenheim
dieses hier mein ich:

50 g Whey/Anabolic Protein Fusion + 50 g Glucofast + 4HIL+BitterMelon (BM)+MHCP Extrakt 150 %

bezogen auf denn 100% wert von:
50 g Whey/Anabolic Protein Fusion + 50 g Glucofast

wenn ich mir dann noch Hypoinsul besorge (ist im online shop nichtmehr verf√ľgbar) k√§me das ja der oben aufgef√ľhrten kombi nahe, oderliege ich da falsch?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bittermelone, MHCP, HIL
BeitragVerfasst: Mi Sep 29, 2010 9:17 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo Chiki,

also wahrscheinlich bin ich bl√∂d oder steh sonst wie auf dem Schlauch, aber beim besten Willen, ich versteh nicht wovon du schreibst wenn du irgendwelche Abk√ľrzungen und Zitate und % Werte herum wirfst, deren Zusammenhang f√ľr mich ein R√§tsel ist.

Ich hoffe andere sind intelligenter als ich und können dir antworten.
Sorry... ich weiss wirklich nicht, was du willst.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bittermelone, MHCP, HIL
BeitragVerfasst: Mi Sep 29, 2010 9:20 

Registriert: Fr Aug 29, 2008 16:20
Beiträge: 2008
hallo armin,

Armin hat geschrieben:
Hallo,

nach meinen Erfahrungen f√ľhren zu folgender Tabelle hinsichtlich einer Schaffung/Optimierung eines "anabolen Umfeldes" (das neben der MPS, sicher noch viel Unbekannte Faktoren enth√§lt) e WOBEI 50 g <a href="https://www.peak.ag/catalog/whey-fusion-p-368.html" title="Whey Protein">Whey Protein</a> plus 50 g <a href="https://www.peak.ag/catalog/glucofast-p-203.html" title="Glucofast">Glucofast</a> als 100 % festgesetzt werden:

50 g Whey oder <a href="https://www.peak.ag/catalog/anabolic-protein-fusion-p-379.html" title="Anabolic Protein Fusion">Anabolic Protein Fusion</a>(<a href="https://www.peak.ag/catalog/anabolic-protein-fusion-p-379.html" title="Anabolic Protein">Anabolic Protein</a>)+ 50 g <a href="https://www.peak.ag/catalog/glucofast-p-203.html" title="Glucofast">Glucofast</a> 100%
50 g Whey/<a href="https://www.peak.ag/catalog/anabolic-protein-fusion-p-379.html" title="Anabolic Protein">Anabolic Protein</a> + 50 g <a href="https://www.peak.ag/catalog/glucofast-p-203.html" title="Glucofast">Glucofast</a> + 4HIL+BitterMelon (BM)+MHCP Extrakt 150 %
35 g Beta-LaktoglobulinWhey +35 g <a href="https://www.peak.ag/catalog/glucofast-p-203.html" title="Glucofast">Glucofast</a> + 4HIL, BM, MHCP, Pinitol, Phyenylalanin . 100-130%
(schwankt abhängig vom allgemeinen Ernährungszustand wie Diät ect)
40 g Whey oder <a href="https://www.peak.ag/catalog/anabolic-protein-fusion-p-379.html" title="Anabolic Protein">Anabolic Protein</a> + Leucine + Phenylalanine + <a href="https://www.peak.ag/catalog/anabolic-juice-p-230.html" title="Anabolic Juice">Anabolic Juice</a> (AJ) 40%
5 g Whey + AJ und dann 10 Minuten später 35 Beta-LaktoglobulinWhey+Leu+Penylalanin 50-60%
10 g BCAA +5 g Phenylalanine+25 g Betalaktoglobulin 40%
10 g BCAA + 30 g Whey oder Anabolic Proten 30 %

Sonderstellung:
3 Portionen TriAnabol 200%
2 Portionen Createston 200%
gibt man, nachdem man beides verzeht hat, nach 45 Minuten noch ein mal 2 Portionen TriAnabol,
dann kann man die Länge des anabolen Umfeldes verlängern und auf 250% kommen.

ACHTUNG ... mehr als 2 Portionen Createston oder <a href="https://www.peak.ag/catalog/createston-professional-p-231.html" title="Createston Professional">Createston Professional</a> AUF EIN MAL können wegen der assimilierungsfördernden Extrakte im CT eine Übereizung des Darmes bewirken, so dass der Effekt kippt und die Resorbierbarkeit der CT Inhaltstoffe sogar geringer wird.
TriAnabol ist diesbez√ľglich neutraler, weil mit weniger dieser Extrakte gearbeitet wird.

ACHTUNG....HOM√ĖOSTASE NICHT VERGESSEN :idea:
Es bringt nichts, wenn man Muskelsubstanz auf baut und der Körper keinen Bedarf an der Muskelmasse hat. Er wird die Muskulatur bei der erst möglichen Gelegenheit wieder abbauen.
In diesem Zusammenhang d√ľrfte eine mehrmalige Stimmulierung der Muskelproteinsyhtnese pro Tag nicht stabilisierbar sein und die Konzentration auf das anabole Fenster nach dem Training wohl am sinnvollsten sein.

Armin


das ist der bezug

_________________
"So ist nun mal das System.Das System ist Binär.
Entweder du bist eine 1 oder eine "Null"!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bittermelone, MHCP, HIL
BeitragVerfasst: Do Sep 30, 2010 20:02 

Registriert: Do Jul 30, 2009 16:55
Beiträge: 221
Wohnort: Meckenheim
danke turbo;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bittermelone, MHCP, HIL
BeitragVerfasst: Do Sep 30, 2010 22:09 

Registriert: Do Jul 30, 2009 16:55
Beiträge: 221
Wohnort: Meckenheim
Ich hab nochmal den shop durchforstet und werde mir wohl jetzt mal anabolic juice zulegen und damit ein wenig rumexperimentieren.
Hat jemand erfahrungen mit was anabolic juice in kombination mit apf oder wf angeht? Mit welchem geschmack harmoniert anabolic juice am besten?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bittermelone, MHCP, HIL
BeitragVerfasst: Do Sep 30, 2010 22:49 

Registriert: Mi Apr 01, 2009 17:37
Beiträge: 2055
chiki hat geschrieben:
Ich hab nochmal den shop durchforstet und werde mir wohl jetzt mal anabolic juice zulegen und damit ein wenig rumexperimentieren.
Hat jemand erfahrungen mit was anabolic juice in kombination mit apf oder wf angeht? Mit welchem geschmack harmoniert anabolic juice am besten?


Also ich finde den AJ in Kombination mit Nut Mix von DW ein Traum!

Aber mit APF Vanille ist es auch trinkbar.AJ hat halt einen penetranten Eigengeschmack!

_________________
The best way to make your dreams come true is to wake up!


Armin Kunz....Never forget!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bittermelone, MHCP, HIL
BeitragVerfasst: Fr Okt 01, 2010 9:42 

Registriert: Do Jul 30, 2009 16:55
Beiträge: 221
Wohnort: Meckenheim
also vanille hab ich noch hier, nut mix wird nix, da ich unter einer nussallergie leide. auch wenn in den meisten pulvern dann nur nussaroma drin ist, mein körper wehrt sich vehement dagegen^^


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 27 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  N√§chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: