Aktuelle Zeit: Mo Sep 24, 2018 22:06
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 8 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Blut Okklusionstraining? Sinnfrei?
BeitragVerfasst: Di Aug 16, 2011 10:06 

Registriert: Mo Jul 30, 2007 11:43
Beiträge: 917
Hallo, was ist davon zu halten? gute idee oder totaler schwachsinn?

https://www.gigasnutrition.com/blog/?p=1535


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Blut Okklusionstraining? Sinnfrei?
BeitragVerfasst: Di Aug 16, 2011 10:25 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
Beiträge: 2574
Gute Idee
Ich habe schon daruber geschrieben
Ich mache das regelmassig


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Blut Okklusionstraining? Sinnfrei?
BeitragVerfasst: Di Aug 16, 2011 10:44 

Registriert: Mo Jul 30, 2007 11:43
Beiträge: 917
bringt es was?

wie ist es dann mit der supplementierung zu halten?
da es blutfluss verhindern soll kommen ja auch kaum n√§hrstoffe zum muskel?! w√ľrde das evt mal nur f√ľr die arme testen da es ja da am einfachsten ist abzubinden


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Blut Okklusionstraining? Sinnfrei?
BeitragVerfasst: Di Aug 16, 2011 11:27 

Registriert: Mi Apr 01, 2009 17:37
Beiträge: 2055
Vistamin hat mich vor kurzen auf Okkulationssätze gebracht.
Ich mache diese jetzt regelmäßig als letzten Satz einer Muskelgruppe.
Gibt nat√ľrlich auch die M√∂glichkeit das komplette Training so zu gestelten.
Ich finde es eine sinnvolle Ergänzung.

_________________
The best way to make your dreams come true is to wake up!


Armin Kunz....Never forget!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Blut Okklusionstraining? Sinnfrei?
BeitragVerfasst: Di Aug 16, 2011 11:43 

Registriert: Mo Jul 30, 2007 11:43
Beiträge: 917
z.b. beim armtraining--ganz einfach nach der schulter abbinden und lostrainieren?
wieviel s√§tze oder √ľbungen w√ľrdet ihr da empfehlen?
wie gesagt nehmen wir mal das beispiel bizeps trizeps, da es da am einfachsten ist abzubinden


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Blut Okklusionstraining? Sinnfrei?
BeitragVerfasst: Di Aug 16, 2011 12:13 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
Beiträge: 2574
Ich mache es so - 30-50 schnelle aber kontrolierte bewegungen in mitlleren Teil des Bewegungsradius - kurze pause - danach 5 Satze a 5 Wdh ganze Bwg. und langsameres Tempo.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Blut Okklusionstraining? Sinnfrei?
BeitragVerfasst: Di Aug 16, 2011 13:00 

Registriert: Mi Apr 01, 2009 17:37
Beiträge: 2055
Also ich handhabe das anders als in dem Artikel beschrieben.
Ich binde mir auch die Gliedmaßen nicht ab.

Beim Beintraining gestern zb. habe ich 4 Sätze pro Übung absolviert.Den 4 Satz mit 2 Reduktionen.Aber das ist jetzt belanglos.
3 √úbungen f√ľr Quadrizeps.Zum Schluss Beinstrecken im sitzen.
Dabei verwende ich ein Gewicht,welches in etwa meinem 1 Aufwärmsatz entspricht.
Abgezielt auf etwa 20 Wdh.Wenn mehr,auch egal.
Positive als auch negative mit langsamer Geschwindigkeit ohne am obersten als auch am untersten Punkt zu pausieren.Also sofort wieder in die gegengesetzte Richtung.
Wenn keine ganzen Wdh. mehr m√∂glich sind, einfach Teilwiederholungen ausf√ľhren bis nichts mehr geht.

Durch die permanente Spannung wird mit der Zeit Laktat freigesetzt wodurch die Muskeln √ľbers√§uern.
Nach der letzten möglichen Wdh. beendet man logischerweise die Übung und das angestaute Blut schießt auf einmal in den trainiereten Muskel.
Brennt nat√ľrlich wie h√∂lle.

Ist eine Abwandlung vom oben genannten Trainingssystem.
Wichtig ist es eine √ľbung zu w√§hlen wo man permanente Spannung auf den Muskel bringen kann.
Also Butterflygerät zb. Fliegenden mit KH vorziehen.

_________________
The best way to make your dreams come true is to wake up!


Armin Kunz....Never forget!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Blut Okklusionstraining? Sinnfrei?
BeitragVerfasst: Di Aug 16, 2011 13:48 

Registriert: Sa Aug 21, 2010 8:53
Beiträge: 1319
Wie stark soll bei diesem system der arm oder das bein abgebundeb werden? Also dass er nicht blau anlaufen soll kann ich mir vorstellen, h√§tte trotzdem angst, zu stark abzubinden. Und welche bandagen verwendet ihr hierf√ľr? Hat jemand nen link oder verwendet ihr stinknormale stoffb√§nder?

Mfg Hofe

_________________
DANKE F√úR ALLES ARMIN!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 8 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: