Aktuelle Zeit: Mi Aug 15, 2018 22:17
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 12 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Blutspende
BeitragVerfasst: Di Jun 07, 2005 16:27 

Registriert: Di Mär 18, 2003 11:15
Beiträge: 44
Wohnort: Schweiz
Hallo zusammen

Gehe nächsten Dienstag Blutspenden. Hat das irgend einen Einfluss, wenn ich am Donnerstag wieder nacht HIT trainiere oder sollte ich lieber länger pausieren. :?:

Danke f√ľr eure Antworten.

Gruss
Hardgainer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Jun 07, 2005 20:56 

Registriert: Mo Jan 03, 2005 21:19
Beiträge: 1500
Wohnort: Chemnitz
@ Hardgainer

Hat keinen Einfluss, aber lieb gemeinter Tip, vergess HIT im engen klassischen"mike mentzer" Sinn bitte ganz schnell...

_________________
MfG Uwe

Es ist Alles ein weites Feld.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Jun 07, 2005 23:54 

Registriert: Mo Okt 25, 2004 22:47
Beiträge: 658
@Dare

Warum sollte er das vergessen.....^^Ich bin davon √ľberzeugt, jedoch muss ich ehrlicherweise sagen das auch ich es etwas modifiziert habe aber ein ziemlich niedriges Volumen fahre. Naja bin mal gespannt auf deine Argumente.


MfG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Jun 08, 2005 6:14 

Registriert: Mo Jan 03, 2005 21:19
Beiträge: 1500
Wohnort: Chemnitz
@ Hit@Iron

S√§mtliche nachgewiesenen oder wissenschaftlich vermuteten Wege zur Hypertrophie, -mit Ausnahme von MV-, welches aber nachwei√ülich von eher geringerer Bedeutung ist bedingen alle Hypertrophiestimulantien, d. h. Hormonfeld mit allem drumm und dran (androgen - anabol Bindung, hGH, IGF - 1), Microtraumata und Pump/Okklusion eine vern√ľftiges Volumen. Weiterhin ist die Muskelproteinsynthese und viele weitere Aufbauvorg√§nge (hGH) nur max. 48 Stunden nach dem Training erh√∂ht, dannach ist der Effekt abgeklungen, lediglich die Erholung des ZNS kann unter Umst√§nden etwas l√§nger dauern.

Ich gehe konform das man HIT durch gewisse Modifikationen schon sinnvoll gestalten kann, im ganz engen Sinn von 1 mal Muskelgupe pro Woche a 2 schwere Trainingss√§tze w√§chst aber kaum ein Naturell, der nicht genetisch top beg√ľnstigt ist (drratio w√ľrde wahrscheinlich auch damit wachsen, wenn auch langsamer wie jetzt und alle w√ľrden sagen: "Seht, bei ihm funktioniert es doch.").

Auch wenn die Hypertrophie nach nicht ergr√ľndet ist, HIT ist sicher nicht der K√∂nigsweg dorthin, das zeigt auch der geringe Zuspruch guter Atlethen trotz einfachen Aufbaus (im Gegensatz z. B. zum HST).

_________________
MfG Uwe

Es ist Alles ein weites Feld.


Zuletzt geändert von dare100em am Mi Jun 08, 2005 7:00, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Jun 08, 2005 8:14 

Registriert: Di Mär 18, 2003 11:15
Beiträge: 44
Wohnort: Schweiz
Danke f√ľr euren Input

Eigentlich trainiere ich nach dem "Einsatz Training" Prinzip, das Buch ist letztes Jahr rausgekommen und basiert teilweise auf dem Prinzip von Mike.

Ich selber muss sagen, dass wen ich den zeitlichen Aufwand in Relation mit dem Aufbau setze ich so gut aufgebaut habe wie noch nie.

Aber ich bin gerne bereit dazu zu lernen. Hat jemand einen guten Link, wo ich mich √ľber "high-volume HST " schlau machen kann?

Gruss
Hardgainer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Jun 08, 2005 19:08 

Registriert: Mo Jan 03, 2005 21:19
Beiträge: 1500
Wohnort: Chemnitz
Hallo;

http://www.natural-bb.de/phpBB_CMS/index.php

_________________
MfG Uwe

Es ist Alles ein weites Feld.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Jun 09, 2005 0:20 

Registriert: Mo Okt 25, 2004 22:47
Beiträge: 658
@ Dare

Deine wissenschaftlichen Hintergr√ľnde h√∂ren sich zweifelsohne beeindruckend an, jedoch hab ich davon noch nie etwas gelesen geschweige den kann ich mir vorstellen das ein wirklich trainierter Muskel bereits nach 48 Stunden wieder einsatzf√§hig ist.

Das w√ľrde ja bedeuten ich gebe Montag beim Brusttraining alles und k√∂nnte qausie Donnerstag mich schon wieder √ľbertreffen......schwierig vorzustellen.

Zudem ich der festen Auffassung bin dass ohne Muskelversagen nichts grossartig passieren wird, zumindest auf die Dauer. Vllt. findet der Reiz zum Aufbau schon bei z.B. 92 % Anstrengung statt aber wer weiß das schon?Deswegen 100 %, Muskelversagen.

Der K√∂rper w√ľrde in meinen Augen keinen Grund sehen seine vorhandenen Reserven zu erweitern wenn ich das nicht wirklich von ihm fordere. Warum sollte er sich anpassen wenn er die Belastung vertr√§gt? Nur durch eine gezielte √úberlastung und durch progressives steigern der Gewichte sieht sich der K√∂rper gezwungen sich zu sch√ľtzen, daher zu erweitern.
Ich trainiere jeden Muskel einmal die Woche zudem wird er indirekt öfters als Hilfsmuskel mittrainiert.
Wenn man dann noch als normaler Mensch arbeiten geht ,zu dem noch körperlich, wird es ja wohl jeden einleuchten das hohes Volumen fehl am Platze ist.

Insbesondere f√ľr naturell Athleten ist HIT sehr ansprechend da ja ein zentraler Punkt die Regeneration darstellt, worauf "Stoffer" nicht so achtsam sein m√ľssen.

Kurz, intensiv und nicht zu häufig in meinen Augen die Lösung.

Ich habe auch schon Volumen trainiert und f√ľr mich hat es nicht so viel gebracht. Durch heavy Duty und wirklich hartes training kam einfach mehr bei raus.


MfG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Jun 09, 2005 5:22 

Registriert: Mo Jan 03, 2005 21:19
Beiträge: 1500
Wohnort: Chemnitz
Hit@Iron hat geschrieben:
@ Dare

Deine wissenschaftlichen Hintergr√ľnde h√∂ren sich zweifelsohne beeindruckend an, jedoch hab ich davon noch nie etwas gelesen geschweige den kann ich mir vorstellen das ein wirklich trainierter Muskel bereits nach 48 Stunden wieder einsatzf√§hig ist.
Ich habe eine entsprechende Studie jetzt leider nicht zur Hand, aber das die Muskelproteinsynthese und die Aussch√ľttung div. anaboler Hormone "nur" max. 48 Stunden erh√∂ht sind ist ein Fakt, der eigentlich relativ bekannt ist. Vieleicht k√∂nnen mir Armin/drratio hier bzgl. Studien helfen. Ansonsten vermutest Du richtig, man kann die Muskulatur nach 48 Stunden erneut trainieren (sogar eher), dass machen viele praktisch auch so. Das einzige langfristige Problem ist eine √úberlastung des ZNS, Deine Muskeln machen dies aber locker mit.

Das w√ľrde ja bedeuten ich gebe Montag beim Brusttraining alles und k√∂nnte qausie Donnerstag mich schon wieder √ľbertreffen......schwierig vorzustellen.
Genau geht auch siehe oben, bezgl. ZNS ein Problem, aber ich (bzw. drratio denke ich auch) machen zwischen Muskelgruppen etwa 3 Tage Pause, nicht länger, und das geht super.

Zudem ich der festen Auffassung bin dass ohne Muskelversagen nichts grossartig passieren wird, zumindest auf die Dauer. Vllt. findet der Reiz zum Aufbau schon bei z.B. 92 % Anstrengung statt aber wer weiß das schon?Deswegen 100 %, Muskelversagen.
Ja, MV macht schon gelegentlich Sinn, ist aber keineswegs der einzige Weg zu Wachstum.

Der K√∂rper w√ľrde in meinen Augen keinen Grund sehen seine vorhandenen Reserven zu erweitern wenn ich das nicht wirklich von ihm fordere. Warum sollte er sich anpassen wenn er die Belastung vertr√§gt? Nur durch eine gezielte √úberlastung
Nein, ist definitiv keine Vorraussetzung f√ľr Hypertrophie.
und durch progressives steigern der Gewichte
Das ist viel wichtiger als MV, dass ist ein zentrales Element der Hypertrophie.
sieht sich der K√∂rper gezwungen sich zu sch√ľtzen, daher zu erweitern.
Ich trainiere jeden Muskel einmal die Woche zudem wird er indirekt öfters als Hilfsmuskel mittrainiert.
Siehst Du.
Wenn man dann noch als normaler Mensch arbeiten geht ,zu dem noch körperlich, wird es ja wohl jeden einleuchten das hohes Volumen fehl am Platze ist.
Polemik, keine seri√∂se Aussage. wobei es schon eine gewisse Rolle bzgl. regenaration spielt wenn du k√∂rperlich arbeitst, wobei ich f√ľr mich die Erfahrung gemacht habe, dass dies keinen Einfluss auf meine trainingsleistungen hat

Insbesondere f√ľr naturell Athleten ist HIT sehr ansprechend da ja ein zentraler Punkt die Regeneration darstellt, worauf "Stoffer" nicht so achtsam sein m√ľssen.
Wissenschasftlich in letzter Zeit mehr und mehr wiederlegt, auch f√ľr Naturells (HIT). Regeneration ist nach 48 Stunden durch, lediglich das ZNS ist zu beachten, deswegen √∂fter trainieren, dann aber nicht immer zum MV. Nat√ľrlich gibt es Ausnahmen, wenn ich einen Muskel nur alle Woche trainiere habe ich oft l√§nger wie 48 Stunden Mskelkater, was aber zeigt, dass die Muskulatur mangelhaft trainiert ist bzgl. Regeneration.

Kurz, intensiv und nicht zu häufig in meinen Augen die Lösung.

Ich habe auch schon Volumen trainiert und f√ľr mich hat es nicht so viel gebracht. Durch heavy Duty und wirklich hartes training kam einfach mehr bei raus.
Gut, wie alles ist eben jeder Mensch individuell verschieden und da viele Dinge bei der Hypertrophie eione Rolle spielen gibt es das perfekte System f√ľr jeden nicht, es kann durchaus sein das HIt f√ľr Dich gut kommt, allerdigs d√ľrfte das f√ľr die wenigsten gelten.


MfG

_________________
MfG Uwe

Es ist Alles ein weites Feld.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Jun 09, 2005 15:24 

Registriert: Mi Apr 06, 2005 20:51
Beiträge: 32
Wohnort: Köln
Ich denke der Grund daf√ľr, dass HIT bei vielen Leuten nicht so anschl√§gt liegt darin, dass sie es nicht gelernt haben in den wenigen S√§tzen, die so ein HIT-Training beinhaltet, auch wirklich hochkonzentriert ALLES zu geben und die zu trainierenden Muskeln maximal zu √ľberlasten.
Das ist zum größten Teil "Kopfsache" und ich vermute, dass viele Leute einfach nicht bereit sind sich so zu schinden.

Aber nat√ľrlich ist jeder Mensch anders und jeder muss den Weg zu mehr Muskelmasse finden, der f√ľr ihn am besten funktioniert.

Eins steht allerdings fest: Wenn jemand mit HIT "klar kommt", dann ist dies die effizienteste Trainingsmethode √ľberhaupt !!!

pers. Bsp.:
Trainiere 2er Split - 2mal die Woche - also jede Muskelgruppe nur 1mal pro Woche - Trainingsdauer ca. 30 min.
Seit Feb. wieder regelmäßig - also bis anfang Juni so ca. 17 Stunden insgesamt trainiert.

Ergebnis:
...von 85 kg auf 95 kg (bei konstanten 15% KF) ... o.k., habe letztes Jahr ca. 89 kg (bei 15%) gewogen... aber selbst wenn man den Erfolg abz√ľglich des "Memoryeffektes" betrachtet, so denke ich sind 6 kg in 17 Stunden an Effiziens (ohne Stoff) schwer zu √ľberbieten.


Gruß
Steve


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Jun 09, 2005 17:21 

Registriert: Sa Dez 11, 2004 20:11
Beiträge: 419
dare:
nicht einmal muskelkater deutet darauf hin, dass der muskel nicht wieder fit ist.
so hat man nach einer längeren pause tierischen muskelkater, ich hab im moment schon schmerzen beim treppensteigen, trotzdem gehen die gewichte bergauf.
somit kann man wirklich festhalten, dass wenn man nicht zu nahe ans mv geht man den muskel wirklich sehr häufig belasten kann.
aber das siehst du ja genauso.

hit@iron
es ist nicht die letze wdh. die den reiz setzt, h√∂chstwahrscheinlich setzen alle wdh. einen reiz denn wenn ich ein gewicht nehme welches √ľberhalb der adaption der muskulatur liegt reicht auch eine wdh. um den muskel zum wachsen zu bringen.mach ich das dann 30mal setze ich 30mal einen reiz-----> cluster-hst.
das es anstrengender wird heißt nicht das die muskulatur stärker belastet wird, jedenfalls nicht im mechanischen sinne.

gruß
redman


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Jun 10, 2005 9:23 

Registriert: Mo Okt 25, 2004 22:47
Beiträge: 658
Werde noch zu antworten jedoch fehlt mir grade etwas die Zeit.


MfG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 12 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: