Aktuelle Zeit: Mo Sep 24, 2018 4:27
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 9 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Brauche eure Hilfe! Thema Wasseraufbereitung
BeitragVerfasst: Fr Aug 27, 2010 23:19 

Registriert: Sa Jul 24, 2010 0:49
Beiträge: 26
Meine Freundin drängt mich schon seit einigen Wochen wegen einer
Wasserfilteranlage. Problem ist ich kenne mich mit sowas nicht wirklich
aus und habe das Gef√ľhl, dass da auch viel Scharlatane unterwegs sind.
Generell finde ich aber das Thema schon wichtig weil ich mir echt nicht
vorstellen kann, dass Leitungswasser (was ich trinke) wirklich sauber ist. Wenn ich bei mir den Hahn aufdrehe und das Wasser erstmal 30 Sekunden laufen lasse und erst dann ein sauberes Glas drunter halte dann sehe ich im Wasser dennoch unzählige Schwebstoffe die dann nach einiger Zeit nicht mehr erkennbar sind.
Au√üerdem habe ich auch schon geh√∂rt, dass die Kl√§rwerke √ľberhaupt nicht alles rausfiltern k√∂nnen was im Wasser sein kann (Schwermetalle, √Ėstrogene, Medikamentenr√ľckst√§nde).
Sprudel ist auch keine echte Alternative f√ľr mich weil ich keinen Bock auf Flaschenschleppen habe und au√üerdem ist Mineralwasser so weit ich wei√ü noch weniger getestet als Leitungswasser.

Summa summarum h√§tte ich also schon Interesse an einem Wasserfilter ABER was mich dabei abschreckt sind 1) die immensen Kosten und 2) die Reinigung und Hygiene. Was n√ľtzt es mir denn wenn ich mir nen Filter hole und der Filter dann zum Brutplatz f√ľr Baktieren wird und ich dann dreckiges, sauberes Wasser habe?

Wie gesagt ich kenne mich damit auch nicht aus und traue mir da auch keine Kaufentscheidung zu.

Meine Freundin hat mir auf so einer komischen Rohkostseite einen Artikel √ľber Wasser (www.derwegzurrohkost.de) gezeigt wo es au√üerdem noch hei√üt, dass man das Wasser nicht nur filtern muss sondern auch noch energetisch aufladen muss mit Edelsteinen. Also bei sowas denke ich direkt an Hokuspokus. Wissenschaftlich nachweisbar sind diese Sachen ja auch nicht. Ich war mal auf einer Seite die solche Filter und Edelstein-Energizer verkaufen und die kosten einige hundert Euro! Da hab ich echt Sorgen beschissen zu werden.

Helft mir Leute! Meine Freundin geht mir langsam auf den Wecker und ich habe Angst, dass die kurzerhand Unmengen f√ľr irgendeinen M√ľll ausgibt die glaubt n√§mlich an diese Edelstein-Aufladegeschichten.

Noch 2 Punkte:

Ich habe schon Interesse an einem Filter allerding sollte der keine hunderte von Euro kosten.
Mir w√§re etwas kleines, vielleicht auch Mobiles lieber als ein fester Riesenfilter f√ľr das ganze Haus.

Was ich mich auch frage ist was ist wenn man sich einen Filter holt und der filtert dann wirklich alles so dass man destilliertes Wasser hat? Das wäre dann ja auch wieder schädlich. Dann kann man ja auch direkt dest. Wasser im Supermarkt kaufen und seinen Körper reinwaschen von Elektrolyten?!

Wie ihr seht hab ich echt sauviel Fragen und keinen Durchblick. Ich hoffe jemand hier hat vielleicht selbst Filter und kann mir eine Kaufempfehlung geben. Ich habe beim Trinken von Leitungswasser n√§mlich echt kein gutes Gef√ľhl und ekel mich auch langsam davor aber Mineralwasser aus Plastikflaschen ist auch nicht viel besser.

Gruß
Coleba


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche eure Hilfe! Thema Wasseraufbereitung
BeitragVerfasst: Sa Aug 28, 2010 1:51 

Registriert: Mo Mai 07, 2007 21:30
Beiträge: 220
Hi,

viewtopic.php?f=1&t=9493&hilit=filter

ab 2. Post von hogan.

Gruß

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche eure Hilfe! Thema Wasseraufbereitung
BeitragVerfasst: So Aug 29, 2010 0:26 

Registriert: Sa Jul 24, 2010 0:49
Beiträge: 26
bb_rookie hat geschrieben:
Hi,

viewtopic.php?f=1&t=9493&hilit=filter

ab 2. Post von hogan.

Gruß


Hallo! Danke f√ľr den Link. War interessant zu lesen. Leider sind da auch keine konkreten Empfehlungen drin.

Armin falls du das liest kannst du konkrete Ger√§te empfehlen f√ľr verschiedene Geldbeutel? Ich will einfach nicht irgendwo was kaufen ohne zu wissen ob das nun was taugt oder totaler M√ľll ist.

Und wie ist das bei reverse osmose ist das Wasser was da rauskommt quasi so wie destilliertes Wasser und zieht Mineralien aus dem Körper wenn man viel davon trinkt?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche eure Hilfe! Thema Wasseraufbereitung
BeitragVerfasst: So Aug 29, 2010 11:30 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

ich will mal Fremdwerbung machen:
https://www.kaercher.de/de/Produkte/Prof ... odelle.htm

Die Dinger finde ich gut, mit Ultrafitration, sind aber leider f√ľr einzelnen Haushalt zu gro√ü und teuer

Evtl. sollten wir bei PEAK so ein Ding zur Wasserversorgung f√ľr die Mitarbeiter anschaffen, am besten gleich mit CO 2 , dann kann sich jeder super sauberes Wasser auch mit heim nehmen.

H√§tte ich noch ein Fitness-Studio, w√ľrde ich so ein Ding auf jeden Fall reinstellen und notfalls 10 Cent f√ľr den Liter verlangen oder so.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche eure Hilfe! Thema Wasseraufbereitung
BeitragVerfasst: So Aug 29, 2010 15:51 

Registriert: Sa Jul 24, 2010 0:49
Beiträge: 26
@ Armin

Auf der Kärcher Seite ist kein Preis aber das ist garantiert sehr teuer.
Gibt es keine Ger√§te f√ľr den Haushalt die du empfehlen k√∂nntest die von der Wartung und Reinigung nicht so kompliziert sind?

Wäre auch schön, wenn du erklären könntest was genau diese Filter alles rausfiltern. Wenn die schlechte Stoffe rausfiltern dann doch sicher auch gute Stoffe oder?

Zitat:
Leitungswasser ist das best√ľberwachte Lebensmittel und ist vom Schadstoffkonzentrationen imho doch nun wirklich sowas von unbedenklich!


Lies doch den Link. Man kann nichts rausfiltern was die Filter nicht filtern (Medikamente, √Ėstrogene von Frauen und so weiter) Hast du Bock auf nen √∂strogengeladenen Urincocktail?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Brauche eure Hilfe! Thema Wasseraufbereitung
BeitragVerfasst: Mo Aug 30, 2010 9:25 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

ich glaube hier muss man das "Wohlf√ľhlgef√ľhl" der Leute mehr beachten, als die ungel√∂ste Frage, ob unser Wasser sauber genug oder nicht ist.
Hier in der Gegend wo ich wohne, enth√§lt das Wasser sehr viel Kalk und das ist nicht nur f√ľr die Leitungen im Haus und die Haushaltsger√§te nicht gut, sondern das Wasser schmeckt mir auch nicht besonders (und ich w√ľrde auch meine Hand nicht ins Feuer legen, ob es nicht doch besser ist, sehr reines Wasser zu trinken.. obwohl es keine Belege daf√ľr gibt, dass das Wasser hier schlecht ist).

Wir haben in unserem amerikanischen K√ľhlschrank ein akzeptables Filtersystem, das einiges, wenn auch nicht so viel wie zB. ein K√§rcher Ger√§t aus dem Wasser holt .
Jedenfalls schmeckt das Wasser aus dem K√ľhlschrank-Spendesystem wesentlich besser und ist auch deutlich klarer wie das aus dem Wasserhahn.
Auch der Kaffee schmeckt mit dem Wasser aus dem K√ľhlschrank-Spender besser (wobei wir eine sehr gute Kaffeemaschine von DeLonghi haben und h√§ufig verschieden Kaffeesorten ausprobieren).

Die g√ľnstigen Osmosesystem sind √§hnlich "fein" wie das Ultrafitrationsger√§t von K√§rcher, aber man hat h√§ufig Probleme mit der Nachverkeimung des Wasservorrates bei Osmoseger√§ten (√§hnlich ist es auch bei den billigen Filterkannen, dort haben die Filter bald mehr Bakterien als das Wasser in der Leitung).
Im K√ľhlschrank (wie bei uns) ist das Verkeimungproblem der Filter beseititig wenn man die Filter alle 6-8 Monate wechselt.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 9 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron