Aktuelle Zeit: Fr Aug 17, 2018 9:02
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 17 BeitrĂ€ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  NĂ€chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Buchtipp? CT-Einnahmezeit?
BeitragVerfasst: So Nov 21, 2004 14:14 

Registriert: So Nov 21, 2004 13:55
BeitrÀge: 13
Wohnort: Österreich
Hallo!

Ich habe nach 5-jĂ€hriger Auszeit wieder im Fitneßstudio begonnen, will 3x wöchentlich trainieren, und vor allem mit wenig Gewichten viel Optik erreichen, auch um die Gelenke zu schonen.

1. Kann mir jemand ein Buch empfehlen, wo die einzelnen Bauteile der Supplemente beschrieben sind? Werbung gibts ja genug, aber objektive Info ĂŒber Kreatin, Glutamine und Co.?

2. Empfiehlt es sich, von Anfang an CT einzunehmen, oder erst nach erfolgreichem "Wiedereinstieg" in regelmĂ€ĂŸiges Training?

3. Ich trainiere immer abends, also auch das CT am Abend. An trainingsfreien Tagen soll man das CT möglichst nach dem Aufstehen einnehmen. Das ist doch etwas ungleichmĂ€ĂŸig. Sollte ich an trainingsfreien Tagen CT auch abends einnehmen?

Schmecken tuts nicht so schlecht, der bittere Nachgeschmack erinnert mich an Tonic Water mit Zitrone. Ich vertrage es auch sehr gut. Ist es ein Nachteil, wenn ich danach abends noch eine Mahlzeit einnehme?

Viele Fragen, vielen Dank fĂŒrs Antworten!

Richard

PS: Kompliment an Armin, hab hier schon viel gelesen, du wirkst sehr kompetent und vor allem objektiv! In der heutigen Wirtschaft sehr selten...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Nov 21, 2004 15:26 

Registriert: So Nov 16, 2003 12:49
BeitrÀge: 219
Wohnort: Freiburg i.Br.
Hallo Richard!

Ein Bekannter von mir hat mit Prof. Hamm das Buch "Musclefood" geschrieben, das fĂŒr Einsteiger sehr geeignet ist (fĂŒr Fortgeschrittene aber relativ wenig Neues enthĂ€lt).

Hier der Link:

https://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3 ... 36-2475255


Gruß,

Micha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Nov 21, 2004 15:36 

Registriert: Do Jun 10, 2004 19:20
BeitrÀge: 668
ist Armin Scholz dien Bekannter ?

Buch hab ich zu Hause ist aber meiner Meinung nach sehr Pro supplement geschrieben..
Außerdem sind auch einige Sachen, die ich nicht so ganz teile..
z.b Bcaas nach dem Training mit Proteinshake einnehmen..

mfg,
redfox

_________________
Throw far, throw clean, stay natural!
Mehr zu mir unter:
http://www.martingratzer.at


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Nov 21, 2004 16:18 

Registriert: So Nov 16, 2003 12:49
BeitrÀge: 219
Wohnort: Freiburg i.Br.
Hallo Martin,

nicht der Bodybuilder Armin Scholz, sondern der Ökotrophologe Andreas Scholz. Unsere ElternhĂ€user liegen fast in der Nachbarschaft zueinander.

Das Buch ist in der Tat ĂŒberraschend stark pro-Supplement geschrieben, obwohl ja Prof. Hamm eine der fĂŒhrenden KapazitĂ€ten in Sachen ErnĂ€hrung ist und man deshalb mit einem wissenschaftlich kritischen Buch hĂ€tte rechnen können (das Buch trĂ€gt insofern deutlich die Handschrift von Andy Scholz).

Zu der Sache BCAAs gleichzeitig mit Protein zusammen: Ich habe mich da auch gewundert. Diese Ansicht vertreten aber auch andere. Ich habe neulich erst in dem All-Stars-Report einen Artikel von Martina Herget gelesen, die es genauso empfiehlt (Wobei ich nicht weiß, wie ich die gute Frau Dr. in Punkto ErnĂ€hrungskompetenz einschĂ€tzen soll. Sie hat ja auch immer empfohlen, erst Creatin zu nehmen und eine halbe Stunde spĂ€ter Traubensaft).


Gruß,

Micha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Nov 21, 2004 16:21 

Registriert: Do Jun 10, 2004 19:20
BeitrÀge: 668
oh sorry hab mich verschrieben, liegt wohl am Kohlenhydratmangel :)

mfg.
Martin

_________________
Throw far, throw clean, stay natural!
Mehr zu mir unter:
http://www.martingratzer.at


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Nov 22, 2004 7:05 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo,
es gibt kein wirklich gutes Buch dieser Art.

Das liegt daran, dass die Autoren meist auf alte (fĂŒr mich alte, aber fĂŒr sie neue) Informationen zugreifen und auch kaum in der Praxis am Mann direkt arbeiten, sondern vom Schreibtisch aus ganz einfach aus den Studien, die sie finden, was zusammenstricken.

Es gibt zwar einiges (meist aus USA) was auf dem neuesten Stand ist, aber das ist meistens geschrieben um ein gewisses Produkt zu vermarkten und man kann nur die HĂ€lfte davon glauben.

Letzte Woche habe ich mich in Amsterdam mit einigen Amerikanern, Chinesen und Indern getroffen und ĂŒber die neuesten Entwicklungen diskutiert und da sind wieder so viele interessante neue Substrate in der Pipeline, dass es gar nicht möglich ist mittels eines Buches auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Ein weiteres Problem ist, dass nicht nur laufend neuen Rohstoffe kommen, sondern dass auch der Synergismus der Rohstoffe bei der Wirkung beachtet werden muß. Wenn ich zB. 200 mg Alpha LiponsĂ€ure zu 25 g Dextrose gebe, habe ich die insulogene Wirkung von 100 g reiner Dextrose, mit D-Pinitol kann ich die Dextrose fast gegen 0 schrauben und habe immer noch den insulogenen Effekt usw usw.

Die Sache mit den BCAAÂŽs im oder zum Proteindrink nach dem Training benötigt einer (am besten mit Studien untermauerter) ErklĂ€rung wozu das gut sein soll. Ich vermute dass die Autoren noch nicht so viel ĂŒber Whey Protein oder gar Whey Protein Isolat gehört haben und auch nicht wissen, dass Soja Protein Isolat ein sehr schnelles Protein ist und diese fast (Whey Protein Isolat sogar genau so schnell) so schnell wie freie AminosĂ€uren und Peptide ins Blut gelangen. Wenn ich nĂ€mlich von einem normalen Milchprotein ausgehe, das relativ langsam ins Blut geht, dann wĂŒrde der Zusatz von freien AminosĂ€uren (die schnell im Blutpool sind) Sinn machen, nicht aber bei den schnellen Proteinen.

Die Sache mit BCAAÂŽs oder freien AminosĂ€uren nach dem Training ist schon lange ĂŒberholt. Ich predige schon seit ĂŒber 10 Jahren solche Aminos vorm und wĂ€hrend dem Training zu nehmen und in den letzten Jahren wurde vor allem durch Studien von Dr. Wolf u.a. bestĂ€tigt, dass das sinnvoller ist als der Verzehr nach dem Training (diese Studien sind den Autoren vielleicht noch nicht bekannt und meine Praxiserfahrungen haben sie schon gar nicht).
UnabhĂ€ngig davon kann natĂŒrlich der Verzehr von freien Aminos nach dem Training auch was bringen, aber nicht so signifikant wie vor oder wĂ€hrend dem Training und ein schnelles Protein nach dem Training ist einfach umfassender und preisgĂŒnstiger um den AminosĂ€urebedarf zu decken.

@ richmotion
Eine Mahlzeit nach CT sollte mindestens eine, besser 1,5 Stunden nach CT verzehrt werden, dann ist das ok und stört CT nicht.
CT am trainingsfreien Tag morgens (nur dann extistiert ein anaboles Fenster in dem CT besonders gut wirkt) nehmen.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Nov 22, 2004 9:10 

Registriert: Fr Nov 07, 2003 10:56
BeitrÀge: 311
Armin hat geschrieben:
Eine Mahlzeit nach CT sollte mindestens eine, besser 1,5 Stunden nach CT verzehrt werden, dann ist das ok und stört CT nicht.


Hallo Armin,

ich entsinne mich, daß Du in der Vergangenheit mindestens eine halbe, besser aber eine dreiviertel Stunde "Zwischenraum" empfohlen hattest - hĂ€ngt diese Verdoppelung mit der geĂ€nderten Rezeptur beim Createston zusammen oder hast Du ganz einfach Deine Erkenntnisse "verfeinert" ?

Danke im voraus fĂŒr die Info!

Gruss

Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Nov 22, 2004 9:23 

Registriert: Do Apr 08, 2004 8:41
BeitrÀge: 967
Wohnort: Stuttgart
Hui, das interessiert mich auch!

Wenn ich morgens so eine Stunde warte mĂŒĂŸte mit den FrĂŒhstĂŒck nach dem CT, dann wĂŒrde ich das CT eher weglassen, denn so viel Zeit hab ich morgens nicht. Bei mir sind es zur Zeit 40 Minuten.

Gruß
Karbon


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Nov 22, 2004 10:38 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo,
genau kann man das gar nicht sagen.
Wichtig ist, das CT sich schon im Darm befindet, wenn die feste Nahrung verzehrt wird (sonst verlangsamt sich die Abflußgeschwindigkeit von CT aus dem Magen).

Nach 45 Minuten ist sicher das meiste CT im Darm, sogar schon nach 30 Minuten, aber wenn die Möglichkeit besteht, wĂŒrde ich sicherheitshalber etwas lĂ€nger warten.

Auf der anderen Seite kann kommt es aber auch auf die Art der Mahlzeit an und es kann sogar von Vorteil sein (falls man nicht ein wenig Super Mass 30 Minuten nach CT nimmt, was ich bei der nĂ€chsten CT Generation empfehlen den Nicht-Soft-Gainern empfehlen wĂŒrde) etwa 45 Minuten nach CT eine leicht verdauliche Mahlzeit mit ein paar Kohlenhydraten und etwas Protein zu nehmen. CT treibt ja die NĂ€hrstoffe im Blut in die Muskelzellen und daher muß das Blut wieder aufgefĂŒllt werden.


Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Nov 23, 2004 8:37 

Registriert: So Nov 21, 2004 13:55
BeitrÀge: 13
Wohnort: Österreich
Vielen Dank fĂŒr die Infos! War jetzt 6x trainieren, erste Erfolge sieht man schon.

Ich hoffe, Armin schickt auch mir sein Supplement-Handbook! ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Nov 24, 2004 10:09 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo,
normal mĂŒsstest du auch eines bekommen.
Wenn nicht wende dich an die Österreicher die unsere Produkte fĂŒhren.
Übrigens bestellen die Österreicher in letzter Zeit wie wild bei uns, was ist da los - sieht fast aus als wĂ€ren wir dort der Geheimtipp geworden?
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Nov 24, 2004 10:26 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
BeitrÀge: 2574
Ganz einfach ... die produkte wirken und dass extrem gut.Mein liebling ist Fenuplast - 6 kapseln pro tag und es fuhlt sich wie ungefahr 500 mg depo testosteron ( meine freundin hat mich nicht so lange her gefragt ob ich was nehme wiel meine dauererektionen nicht normal sein konnen .Dann habe ich ihr info von Fenuplast gezeigt und auch die kapseln.Sie sagte dann auf keinen fall damit aufhoren ... sie mag es mehrmals hintereinander. )


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Nov 24, 2004 18:43 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo,
na dann werden wir es mal als Potenzmittel den Sex Shops anbieten.

Nein aber im Ernst, es muß eigentlich in diese Richtung wirken, natĂŒrlich nicht bei jedem gleich intensiv denn das hĂ€ngt von den LebensumstĂ€nden, der restlichen ErnĂ€hrung, Darmflora, ect. ab.

Armin

Tipp:
Nimm mal 45-60 Minuten vorm Sex noch 20 Kapseln (kann man ab und zu machen) Nitrox und 30 Minuten vorm ... noch 20 ml Alkohol (50-60 ml Wodka), aber pass auf dass dann wieder "runter" kommst.
Wers ganz auf die Spitze treiben will nimmt dann noch zusĂ€tzlich Yohimbime und kann dann Viagra und Co (wirkt bei mir ĂŒbrigens gar nicht), als Lutschbonbon verschenken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Nov 24, 2004 20:10 

Registriert: So Apr 25, 2004 8:38
BeitrÀge: 229
Wohnort: Berlin
an MCalex:

Was sagt Deine Freundin zu Deinem Körpergeruch bei Fenuplast ?

frax


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Nov 24, 2004 20:48 

Registriert: Mo Jun 07, 2004 22:52
BeitrÀge: 1043
mcalex hat geschrieben:
Mein liebling ist Fenuplast - 6 kapseln pro tag und es fuhlt sich wie ungefahr 500 mg depo testosteron


Was ist das maximum das man von Fenuplast nehmen sollte, 6 Kapseln sind ja die doppelte Menge wie auf der Dose empfohlen !?Kann man auch 9 Kapseln nehmen ?

mfg

silversurfer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 17 BeitrĂ€ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  NĂ€chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 GĂ€ste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: