Aktuelle Zeit: Di Aug 21, 2018 0:04
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 2   [ 22 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: cardio nach dem bb-training
BeitragVerfasst: Fr Aug 06, 2010 11:38 

Registriert: Fr Apr 02, 2010 13:31
Beiträge: 147
Vistamin hat geschrieben:
Du hast keine Alien-, sondern eine ganz normale Humanbiochemie wie wir alle!


W√§re da nicht meine lilafarbene Haut und die Tatsache, dass ich micht durch Zellteilung vermehre, dann w√ľrde ich Dir Recht geben.

Kann nur das sagen, was mehrere Untersuchungen ergeben haben. Blutuntersuchungen, Zuckertoleanztests, diverse Tests auf Lebensmittelvertr√§glichkeit bzw. -unvertr√§glichkeit. Keine Ahnung ob das mit den Schilddr√ľsenhormonen zu tun hat, die ich nehmen muss. W√§re mir aber lieber, wenn es nicht so w√§re.

Vistamin hat geschrieben:
Und das hier
PCQ hat geschrieben:
Obst geht leider, obwohl ich es liebe, gar nicht. Flutscht durch, um mal bildlich zu sprechen.

KHs aus Brot, Reis, Nudeln etc. f√ľhren bei mir dazu, dass ich extrem schl√§frig werde. Ein Teller Nudeln (egal welche) haben auf mich ne st√§rkere Wirkung als Beruhigungstabletten, die man vor einer OP im Krankenhaus bekommt.


ist vermutlich einfach ein Mengenproblem. Ein kleiner Apfel, eine Scheibe Brot oder eine Tasse Haferflocken -- ich kann mir nicht vorstellen, dass bei solch moderaten Mengen diese Probleme auftreten w√ľrden -- und auch geringe Mengen KH h√§tten in Deinem Fall sicher eine starke antikatabole Wirkung -- Ketose ist Mist, Katabolie pur! :evil:


Ich glaube nicht, dass 150 gr Nudeln ein Mengenproblem darstellen. War fr√ľher kein Problem. Heute f√ľhrt diese Menge zu sofortiger M√ľdigkeit.

Ich f√ľhle mich seit der AD wesentlich besser und fitter als vorher. Kraftwerte sind gestiegen und K√∂rperzusammensetzung hat sich verbessert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: cardio nach dem bb-training
BeitragVerfasst: Sa Aug 14, 2010 18:15 

Registriert: Mo Aug 02, 2010 15:14
Beiträge: 18
Ich kann aus Erfahrung sagen das ich nie mit reinem Wiederstandstraining KF abgebaut habe. Da ich leider extremer Softgainer bin habe ich das auch schon mehrmals getestet. Vor Jahren habe ich meinen KF Anteil senken wollen nur mit Hantel Training dabei muss ich sagen das sich genau nichts getan hat. Ich habe mich gut ern√§hrt + Supps genommen und hab sogar Kalorien gez√§hlt damit ich ca. 20% unterm Grundumsatz bleibe. Rein logisch gesehn m√ľsste das auch funktionieren nachdem ich ja diverse Artikeln vorher gelesen habe (wie auch die hier angef√ľhrten) jedoch war ich immer irgendwie schwammig und der Spiegel hats mir auch best√§tigt.

Nachdem ich angefangen habe nach dem hantel training eine 20min Cardio einheit einzulegen hat sich das drastisch verändert. Nur leider kann ich jetzt nicht mehr sagen wie sehr sich das auf den Muskelaufbau ausgewirkt hat.

Deswegen w√ľrde ich gerne die Diskussion nochmals gerne auffrischen denn mich w√ľrde wirklich interessieren was sinnvoller ist (theoretisch+praktisch) Cardio nach dem Training ODER an trainingsfreien Tagen?

Wie gesagt es trifft auch mich zu da ich ein Softgainer bin. Bei Hardgainern wird das sicher anders sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: cardio nach dem bb-training
BeitragVerfasst: So Aug 15, 2010 15:57 

Registriert: Do Apr 24, 2008 21:54
Beiträge: 557
Wohnort: Wien
hi sovereign,

bin ebenfalls ein ziemlicher sofit und kann deine erfahrung nur bestätigen.
seitdem ich lockeres cardio nach dem hanteltraining mache hat sich merklich was am KF vebessert.

im moment experimentiere ich auch mit (jawohl) intensiven cardio nach den gewichten. is zwar mörderhart aber ich kann jetzt schon sagen das es auf jeden fall was bringt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: cardio nach dem bb-training
BeitragVerfasst: Mi Aug 18, 2010 10:31 

Registriert: Mo Aug 02, 2010 15:14
Beiträge: 18
Hat vielleicht noch jemand eine fundierte Meinung dazu?

Hab noch gegoogelt aber leider keine Quelle gefunden wo aktuelles Infos bzgl dieser Thematik findet. Damit meine ich keine wilden Forumspekulationen weil dort noch immer l√§ngst √ľberholtes Wissen verbreitet wird.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: cardio nach dem bb-training
BeitragVerfasst: Fr Aug 20, 2010 14:37 

Registriert: Mo Aug 02, 2010 15:14
Beiträge: 18
Oje da ist was untergegangen vom alten Forum... da fehlen 3 posts ca. bzw das ganz wichtige vom Vistamatin..


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: cardio nach dem bb-training
BeitragVerfasst: Fr Aug 20, 2010 14:40 

Registriert: Mo Mai 17, 2010 8:57
Beiträge: 2510
wird kopiert

_________________
Bild
Auf Facebook und Wer-Kennt-Wen, bekommen unsere treuen Anhänger immer einige Informationen,die es exclusiv nur dort gibt !




Armin Ruhe in Frieden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: cardio nach dem bb-training
BeitragVerfasst: Fr Aug 20, 2010 14:41 

Registriert: Mo Mai 17, 2010 8:57
Beiträge: 2510
Sovereign
Betreff des Beitrags: Re: cardio nach dem bb-training
BeitragVerfasst: Mi Aug 18, 2010 12:17

Registriert: Mo Aug 02, 2010 15:14
Beiträge: 11
Bitte? Ich glaube du hast hier was falsch verstanden....

"Hmmm, dann m√∂chtest Du also dass wir Dich f√ľr Dich Quellen suchen, weil Du es nicht zuwege bringst?

Sorry, aber bei so einer dumm-arroganten Art habe ich keine Lust, Dir diese Arbeit abzunehmen."

Das war so gemeint das ich mehrere Stunden bzw Tage damit verbracht eine eine Quelle zu finden die wirklich auf Sportwissenschaftlichen Studien basiert und das ist mir NICHT gelungen. Und ich dachte da hier Profis im Forum zu finden sind das sie vielleicht irgendwas bei der Hand haben und NICHT extra f√ľr mich suchen sollen.


"An pers√∂nlichem Rat und Erfahrungen bist Du also nicht interessiert, wieso fragst Du dann √ľberhaupt in diesem Forum?"

Nat√ľrlich bin ich an pers√∂nlichen Ratschl√§gen interessiert. Ich bin an BEIDEN interessiert. Mit wilden Forumspekulationen meinte ich alle anderen Foren ausser dieses hier. Gib mal im Google ein "Cardion nach Hanteltraining" und da kommen Aussage raus das einem die Haare zu Berge stehen.


Und was heisst hier "dumm-arrogant"? Ist das hier die neue Umgangsform? Vor Jahren war ich auch hier und damals war mir hier sowas fremd. Deswegen ist mir dieses Forum auch als ein sehr gutes in Erinnerung geblieben.


Nach oben
Profil

Vistamin
Betreff des Beitrags: Re: cardio nach dem bb-training
BeitragVerfasst: Mi Aug 18, 2010 12:37
Benutzeravatar

Registriert: Mo Okt 06, 2008 21:17
Beiträge: 929
Okay, in dem Fall muss ich mich zur√ľck nehmen. :)
Hatte f√ľr mich anders ausgesehen... . Also entschuldige bitte, ich hab das wohl falsch verstanden.

Ich pers√∂nlich bin nach meinem Krafttraining meist nicht mehr imstande, ein auch nur einigerma√üen anst√§ndigen Lauf zu machen und vom Gef√ľhl widerstrebt mir das auch, weil ich denke, nach den harten Train kommt Shake, Erholung und Wachstum. Und wie gesagt ist die Ersch√∂pftheit mit Zittern, Schw√§chegef√ľhl und leichter √úbelkeit nicht der Zustand, bei dem ich mir auch noch HIIT oder T-pace zumuten k√∂nnte.

Dabei mache ich inzwischen haupts√§chlich Marathontraining, bin also ein ge√ľbter La√ľfer (Halbmarathonbestzeit 1:23).

Ich bevorzuge ruhige Dauerl√§ufe an Nicht-Krafttrainingtagen bzw. kurze regenerative La√ľfe bis ca. 40 min am Nachmittag nach morgendlichem Krafttraining und ich bin mir sicher, dass das als Ausgleich nach dem anaeroben Krafttraining besser ist.

Su ungefähr, wie es hier steht.
F√ľr maximale fettverbrnnung ist t-pace am besten, noch viel besser als HIIT. Das sind Tempodauerlaufbelastungen, evtl. in Intervallform 5-10min mit 1 min Geh-/Trabpause pro Belastungsminute.
Hatte ich hier beschrieben, wie man die Intensit√§t daf√ľr genau bestimmt

_________________
Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.

Nach oben
Profil

Sovereign
Betreff des Beitrags: Re: cardio nach dem bb-training
BeitragVerfasst: Mi Aug 18, 2010 13:26

Registriert: Mo Aug 02, 2010 15:14
Beiträge: 11
Super vielen Dank f√ľr die Infos. Die Links von dir sind schon sehr hilfreich.

Ich habe vor ca. 1 Monat wieder angefangen ernsthaft zu Trainieren daher mache ich noch die auch das nächste Monat einen GK Plan mit vielen Whd. und wenig Gewicht um den Körper wieder an die Belastung zu gewöhnen.

Gleichzeitig ist mein Ziel Nr. 1 Fett abzubauen daneben auch Muskelmasse aufzubauen. Ich weiss aus Erfahrung das durch den Memory Effekt am Anfang beides geht was sich im Moment auch leicht bemerkbar macht.

Ich möchte in den nächsten Monaten konsequent das KF zu Muskelmasse verhältnis ändern.

Daher werde ich auch vorerst ab September mit Volumentraining anfangen (den gegauen Plan werde ich im 8 Wochentakt wechseln) bis ich später auf HIT oder Pitt Force umsteigen werde.

Du hast recht mit dem Training. Jetzt wo die Trainingsintensität noch nicht so hoch ist könnte ich ruhig 20 Mins laufen danach. Danach wird das denke ich mal nicht mehr so einfach sein bzw gar nicht gehen.

Daher w√§re es rein logisch gesehn das beste die Cardioeinheit (am anfang ruhiges laufen sp√§ter dein vorgeschlagenes system) an den trainingsfreien Tagen zu absolvieren. Das einzige im Moment ist jetzt noch das mentale Problem "an jedem Tag trainieren zu m√ľssen" wenn du verstehst was ich meine. 3x die Woche Training f√ľr jeweils 1,5h (hanteltr.+laufen) Stunden w√§re optimal f√ľr mich.

Ich werde mich wohl dazu durchringen m√ľssen mir anzugew√∂hnen an den trainingsfreien Tagen zu laufen.


Nach oben
Profil

trainkilla
Betreff des Beitrags: Re: cardio nach dem bb-training
BeitragVerfasst: Mi Aug 18, 2010 19:11
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 01, 2009 17:37
Beiträge: 428
Hallo!
Am Anfang meiner Di√§t habe ich immer 20 Minuten Intervall Cardio an das Gewichttraining geh√§ngt.Anfangs ging es noch relativ gut.Bin aber bald immer schlechter drauf gewesen.Am n√§chsten Tag immer m√ľde und total erledigt, obwohl ich immer einen Tag komplett Trainingsfrei hatte.Dachte mir das es besser w√§re immer 1 kompletten Tag zur Erhohlung zu haben.Bin dann umgeschwenkt und habe das Cardio an den Tagen absolviert wo ich kein Gewichtstraining hatte.Obwohl ich fast jeden Tag somit eine sportliche Bet√§tigung hatte kam ich damit wesentlich besser zurecht.So handhabe ich es immer noch.Ausser in den letzten 2 Wochen wo ich Urlaubsbedingt das Gewichtstraining gleich Morgens absolvierte und das Cardio am sp√§ten Nachmittag etwa 8-9 Stunden sp√§ter.Wenn ich nicht arbeiten m√ľ√üte ( 8) )w√ľrde ich diese Option bevorzugen.
Man mu√ü wohl abw√§gen was einem mehr liegt.L√§nger und besser komme ich zurecht wenn ich das Cardio extra mache.Wenn ich noch schneller Fett verbrennen m√ľ√üte auf Grund gewisser Umst√§nde k√∂nnte ich wohl f√ľr kurze Zeit das Cardio nach dem ohnehin schon schwei√ütreibenden Krafteinheiten absolvieren.Aber dann w√§re ich nach einer gewissen Zeit K√∂rperlich am Limit.
So sind meine Erfahrungen dazu!Da reagiert wohl jeder etwas anders!

Trainkilla!

_________________
The best way to make your dreams come true is to wake up!

_________________
Bild
Auf Facebook und Wer-Kennt-Wen, bekommen unsere treuen Anhänger immer einige Informationen,die es exclusiv nur dort gibt !




Armin Ruhe in Frieden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 2   [ 22 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: