Aktuelle Zeit: Sa Aug 18, 2018 13:59
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 22 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  N√§chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: cardio nach dem bb-training
BeitragVerfasst: Sa Jul 17, 2010 20:19 

Registriert: Mo Apr 12, 2010 16:38
Beiträge: 143
sinnvoll oder behindert es die zuwächse ? wie sind die meinungen hier ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: cardio nach dem bb-training
BeitragVerfasst: Sa Jul 17, 2010 21:46 

Registriert: Mi Apr 01, 2009 17:37
Beiträge: 2055
Hallo!
Also ich bin der Meinung das man es trennen sollte.Wenn es nicht m√∂glich ist mache ich h√∂chstens ein 20 min√ľtiges Intervall Cardio mit ein paar Sprints.Lange Einheiten ausschlie√ülich an einem extra Tag.

Trainkilla!

_________________
The best way to make your dreams come true is to wake up!


Armin Kunz....Never forget!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: cardio nach dem bb-training
BeitragVerfasst: So Aug 01, 2010 19:37 

Registriert: Sa Jan 30, 2010 20:26
Beiträge: 912
Ich habe einiges dar√ľber geh√∂rt und habe es sogar selbst mal ausprobiert.
Bei einem √ľblichen Cardiotraining dauert es ca. 20 min. ( normales Laufen ) bis der K√∂rper die Glykogendepots verbraucht hat und zu den Fettreserven √ľbergeht und hier kommt der vorteil ( cardio nachdem krafttraining ) zum vorschein, da demlich hier die Speicher schon leer sind, aufgrund des krafttrainings.So spart man viel zeit und hat an den anderen Tagen mehr Regeneration.

Habe diese Infos von einem guten Freund ausm fitnesszenter, auch Bodybuilder, vielleicht kennt ihn ja jemand ( Dominik Dornbusch ).

mfg

_________________
No Pain No Gain


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: cardio nach dem bb-training
BeitragVerfasst: Mo Aug 02, 2010 9:35 

Registriert: Fr Apr 02, 2010 13:31
Beiträge: 147
Habe Ausdauertraining bisher immer morgens, direkt nach dem Aufstehen auf n√ľchternen Magen, oder aber im Anschluss ans Krafttraining gemacht.

Aus Zeitgr√ľnden mache ich ab heute mein Gewichtstraining morgens und das Ausdauertraining abends. Da ich mich mit weniger als 15gr KH pro Tag ketogen ern√§hre, sollte ich, wenn ich richtig kombiniere, direkt mehr Fett verbrennen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: cardio nach dem bb-training
BeitragVerfasst: Mo Aug 02, 2010 10:35 

Registriert: Fr Apr 02, 2010 13:31
Beiträge: 147
Vistamin hat geschrieben:
Bei ketogener Ernährung wirkt Ausdauertraining stark muskelkatabol, da die Gluconeogenese dadurch sehr stark aktiviert wird.

Bekomme ich den Katabolismus nicht durch den hohe Protein- und Fettkonsum in den Griff? Habe verstanden, dass gerade deshalb der Muskelverlust bei einer ketogenen Ernährung / Diät so minimal ist.

Vistamin hat geschrieben:
Ich gehe davon aus, dass jemand der sich dauerhaft so ern√§hren muss (vielleicht wegen Epilepsie, das w√§re der einzige Grund f√ľr mich!), lieber auf Ausdauertraining verzichten sollte, wenn er Bodybuidingziele hat.

Naja, ich habe weder Epilepsie noch Diabetis. Mein Körper verwertet einfach keine KHs. Obst geht leider, obwohl ich es liebe, gar nicht. Flutscht durch, um mal bildlich zu sprechen.

KHs aus Brot, Reis, Nudeln etc. f√ľhren bei mir dazu, dass ich extrem schl√§frig werde. Ein Teller Nudeln (egal welche) haben auf mich ne st√§rkere Wirkung als Beruhigungstabletten, die man vor einer OP im Krankenhaus bekommt.

Habe einen konstanten BZ-Wert zwischen 67 und 76, der auch durch die Aufnahme von KHs nicht ansteigt, was bei diversen Medizinern und selbst im Krankenhaus f√ľr Aufregung sorgte. Wenn ich Symptome habe, die auf eine Unterzuckerung hindeuten, dann ver√§ndert sich der BZS aber nicht, was auch getestet wurde. Spa√üeshalber musste ich dann mal Traubenzuckerdrops futtern, was auch keinen Einfluss hatte. BZS gleich, Symptome noch immer da. 100 gr Salami haben dann die Symptome beseitigt, der BZS blieb aber gleich.

Vistamin hat geschrieben:
Abegesehen davon ist es f√ľr einen Ketogenen wirklich kein Gewinn, das ganze morgens n√ľchtern zu machen, da die Glycogenspeicher eh schon v√∂llig leer sind. Das sollte man dann nicht noch zus√§tzlich machen, stresst nur unn√∂tig.

Sorry, hab mich falsch mitgeteilt.

Habe fr√ľher, als ich mich noch nicht ketogen ern√§hrt habe, das Ausdauertraining morgens auf n√ľchternen Magen gemacht. Seit der ketogenen Ern√§hrung gibt es direkt nach dem Aufstehen APF und nat√ľrlich nach dem Training. Sprich, ich mache keinerlei Training n√ľchtern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: cardio nach dem bb-training
BeitragVerfasst: Di Aug 03, 2010 18:14 
Ich halte absolut gar nichts von Cardiotraining. Immer wenn ich Cardio gemacht habe, sah ich scheiße aus und mein Gewichttraining stagnierte. Wenn Du natural bist verbrennst Du dabei nur Muskeln.

https://webcache.googleusercontent.com/s ... clnk&gl=de


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: cardio nach dem bb-training
BeitragVerfasst: Di Aug 03, 2010 18:34 

Registriert: So Apr 04, 2010 15:22
Beiträge: 272
Ich sags immer wieder, probiert es mal mit nem kurzen daf√ľr knackigen Sprinttraining !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: cardio nach dem bb-training
BeitragVerfasst: Mi Aug 04, 2010 8:45 

Registriert: Fr Apr 02, 2010 13:31
Beiträge: 147
Okay, also soll der KF-Anteil alleine √ľber die Ern√§hrung und das Gewichtstraining geregelt werden?

Liege jetz bei 115,3 kg auf 189 cm und 15% KF. Ich will runter auf ca 10% KF.
Übertreffe mein wöchentliches Ziel von 500gr Gewichtsverlust eigentlich immer um 200 bis 300gr. Ich trainiere 5 Tage - Reduktionssätze - (seit Anfang der Woche mit Cardio) und dann kommt ein Tag Pause bzw. aktive Regeneration.

Also final: Kein Cardio, sondern nur Hanteln?!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: cardio nach dem bb-training
BeitragVerfasst: Do Aug 05, 2010 22:32 
So w√ľrd ichs machen. Die Vorteile hast Du ja gelesen. Hinzu kommt das es einfach weniger kompliziert ist. Aktive Regeneration klingt gut, habe aber mit Cardio zu aktiver Regeneration nur schlechte Erfahrungen gemacht. Lieber Sauna, Massagen usw.... 5 Tage Krafttraining die Woche klingt nach sehr viel... Meiner Meinung zu viel. W√§hrend meiner letzten Di√§t habe ich dreimal w√∂chentlich einen Ganzk√∂rperplan ausgef√ľhrt. Mit dem Fettabbau war ich sehr zufrieden. Cardio h√§tte mich nur schmal gemacht.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: cardio nach dem bb-training
BeitragVerfasst: Fr Aug 06, 2010 0:50 

Registriert: Do Apr 24, 2008 21:54
Beiträge: 557
Wohnort: Wien
nur weil es bei dir so ist heißt nicht das es schlecht ist....

ich hab mit cardio (auch nach dem training) gute erfahrungen gemacht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: cardio nach dem bb-training
BeitragVerfasst: Fr Aug 06, 2010 5:21 

Registriert: Fr Apr 02, 2010 13:31
Beiträge: 147
Naja, im Nachgang betrachtet kommt das schon hin, dass die Form mit weniger Cardio besser ist als mit Cardio. Habe mir dar√ľber nur nie Gedanken gemacht, denn es ist ja nunmal ein ungeschriebenes Gesetz, dass man Cardio machen "muss" in einer Di√§tphase. Wenn ich es mir recht √ľberlege war ich aber bei meinen letzten "Di√§ten" wesentlich flacher. Hatte auch weniger Energie an den Gewichten.

@manu000: Ist recht viel, da geb ich Dir recht, aber Gewichte kann ich immer noch steigern. GK-Plan mach ich nur, wenn ich aufbauen will. Momentan will ich die Intensit√§t so hoch wie m√∂glich halten. Ich schaffe das irgendwie nur, wenn ich jede MG einzeln mit Reduktionss√§tzen bearbeite. Bizeps und Trizeps werden nur am Rande mittrainiert, d.h. mit Brust und R√ľcken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: cardio nach dem bb-training
BeitragVerfasst: Fr Aug 06, 2010 11:38 

Registriert: Fr Apr 02, 2010 13:31
Beiträge: 147
Vistamin hat geschrieben:
Du hast keine Alien-, sondern eine ganz normale Humanbiochemie wie wir alle!


W√§re da nicht meine lilafarbene Haut und die Tatsache, dass ich micht durch Zellteilung vermehre, dann w√ľrde ich Dir Recht geben.

Kann nur das sagen, was mehrere Untersuchungen ergeben haben. Blutuntersuchungen, Zuckertoleanztests, diverse Tests auf Lebensmittelvertr√§glichkeit bzw. -unvertr√§glichkeit. Keine Ahnung ob das mit den Schilddr√ľsenhormonen zu tun hat, die ich nehmen muss. W√§re mir aber lieber, wenn es nicht so w√§re.

Vistamin hat geschrieben:
Und das hier
PCQ hat geschrieben:
Obst geht leider, obwohl ich es liebe, gar nicht. Flutscht durch, um mal bildlich zu sprechen.

KHs aus Brot, Reis, Nudeln etc. f√ľhren bei mir dazu, dass ich extrem schl√§frig werde. Ein Teller Nudeln (egal welche) haben auf mich ne st√§rkere Wirkung als Beruhigungstabletten, die man vor einer OP im Krankenhaus bekommt.


ist vermutlich einfach ein Mengenproblem. Ein kleiner Apfel, eine Scheibe Brot oder eine Tasse Haferflocken -- ich kann mir nicht vorstellen, dass bei solch moderaten Mengen diese Probleme auftreten w√ľrden -- und auch geringe Mengen KH h√§tten in Deinem Fall sicher eine starke antikatabole Wirkung -- Ketose ist Mist, Katabolie pur! :evil:


Ich glaube nicht, dass 150 gr Nudeln ein Mengenproblem darstellen. War fr√ľher kein Problem. Heute f√ľhrt diese Menge zu sofortiger M√ľdigkeit.

Ich f√ľhle mich seit der AD wesentlich besser und fitter als vorher. Kraftwerte sind gestiegen und K√∂rperzusammensetzung hat sich verbessert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: cardio nach dem bb-training
BeitragVerfasst: Sa Aug 14, 2010 18:15 

Registriert: Mo Aug 02, 2010 15:14
Beiträge: 18
Ich kann aus Erfahrung sagen das ich nie mit reinem Wiederstandstraining KF abgebaut habe. Da ich leider extremer Softgainer bin habe ich das auch schon mehrmals getestet. Vor Jahren habe ich meinen KF Anteil senken wollen nur mit Hantel Training dabei muss ich sagen das sich genau nichts getan hat. Ich habe mich gut ern√§hrt + Supps genommen und hab sogar Kalorien gez√§hlt damit ich ca. 20% unterm Grundumsatz bleibe. Rein logisch gesehn m√ľsste das auch funktionieren nachdem ich ja diverse Artikeln vorher gelesen habe (wie auch die hier angef√ľhrten) jedoch war ich immer irgendwie schwammig und der Spiegel hats mir auch best√§tigt.

Nachdem ich angefangen habe nach dem hantel training eine 20min Cardio einheit einzulegen hat sich das drastisch verändert. Nur leider kann ich jetzt nicht mehr sagen wie sehr sich das auf den Muskelaufbau ausgewirkt hat.

Deswegen w√ľrde ich gerne die Diskussion nochmals gerne auffrischen denn mich w√ľrde wirklich interessieren was sinnvoller ist (theoretisch+praktisch) Cardio nach dem Training ODER an trainingsfreien Tagen?

Wie gesagt es trifft auch mich zu da ich ein Softgainer bin. Bei Hardgainern wird das sicher anders sein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: cardio nach dem bb-training
BeitragVerfasst: So Aug 15, 2010 15:57 

Registriert: Do Apr 24, 2008 21:54
Beiträge: 557
Wohnort: Wien
hi sovereign,

bin ebenfalls ein ziemlicher sofit und kann deine erfahrung nur bestätigen.
seitdem ich lockeres cardio nach dem hanteltraining mache hat sich merklich was am KF vebessert.

im moment experimentiere ich auch mit (jawohl) intensiven cardio nach den gewichten. is zwar mörderhart aber ich kann jetzt schon sagen das es auf jeden fall was bringt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: cardio nach dem bb-training
BeitragVerfasst: Mi Aug 18, 2010 10:31 

Registriert: Mo Aug 02, 2010 15:14
Beiträge: 18
Hat vielleicht noch jemand eine fundierte Meinung dazu?

Hab noch gegoogelt aber leider keine Quelle gefunden wo aktuelles Infos bzgl dieser Thematik findet. Damit meine ich keine wilden Forumspekulationen weil dort noch immer l√§ngst √ľberholtes Wissen verbreitet wird.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 22 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  N√§chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: