Aktuelle Zeit: Mo Dez 16, 2019 0:26
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 6   [ 81 Beiträge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Coffein in hohen Dosen
BeitragVerfasst: Mo Mär 29, 2010 6:22 

Registriert: Fr Sep 07, 2007 8:19
Beiträge: 1784
squeez hat geschrieben:
...in jungen jahre...
:lol:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Coffein in hohen Dosen
BeitragVerfasst: Mo Mär 29, 2010 8:56 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

ich hab gar nicht mitbekommen, dass über "IntraVinous" schon Information im Umlauf ist 8O

Es wird jedenfalls gar kein Koffein enthalten sondern ist auf Detonator abgestimmt, kann aber auch ohne Detonator , rein als Aminosäure-Mikrostubstratversorgung mit leichter Energiezufuhr über eine kleine Menge Glucofast, genommen werden.

Thomas Scheu zB. steht z.B nicht tägllich auf Detonator, da, wenn er abends trainiert, er in der Regel kein Koffein will.
Auch Alexey Lesukov nimmt Detonator nicht bei jedem Training (er trainiert teilweise 2 mal am Tag).

IntraVinous ist dann das nichtkoffeinale Trainingssupplement (oder BCAA TST)

Armin

PS:
Man sollte wirklich auch mal individuell BCAA TST und IntrVinous vergleichen, letzteres enthält etwas weniger BCAAs, dafür aber CM , Argininkomponenten usw.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Coffein in hohen Dosen
BeitragVerfasst: Mo Mär 29, 2010 10:08 

Registriert: Fr Sep 11, 2009 18:20
Beiträge: 1931
Armin hat geschrieben:
Hallo,

ich hab gar nicht mitbekommen, dass über "IntraVinous" schon Information im Umlauf ist 8O



Öhm, stand in einem Blog über die FIBO drin... das auf der FIBO IntraViNOus kommt und noch ein Post-Workout-Supp von der International-Line... da steht sogar schon die Zutatenliste

Einmal hier -> http://www.peak.ag/blog/project-x-intra-venous
Und nochmal hier -> http://www.peak.ag/blog/fibo-2010-news-2

:D

_________________
"Ein gesunder Mensch hat 1000 Wünsche, ein kranker nur 1..."

http://www.romeo-musik.de
http://dwz6pack.blog.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Coffein in hohen Dosen
BeitragVerfasst: Mo Mär 29, 2010 13:21 

Registriert: Mo Jul 18, 2005 20:57
Beiträge: 3087
Wohnort: Trier
Armin hat geschrieben:
Hallo,

ich hab gar nicht mitbekommen, dass über "IntraVinous" schon Information im Umlauf ist 8O

Es wird jedenfalls gar kein Koffein enthalten sondern ist auf Detonator abgestimmt, kann aber auch ohne Detonator , rein als Aminosäure-Mikrostubstratversorgung mit leichter Energiezufuhr über eine kleine Menge Glucofast, genommen werden.

Thomas Scheu zB. steht z.B nicht tägllich auf Detonator, da, wenn er abends trainiert, er in der Regel kein Koffein will.
Auch Alexey Lesukov nimmt Detonator nicht bei jedem Training (er trainiert teilweise 2 mal am Tag).

IntraVinous ist dann das nichtkoffeinale Trainingssupplement (oder BCAA TST)

Armin

PS:
Man sollte wirklich auch mal individuell BCAA TST und IntrVinous vergleichen, letzteres enthält etwas weniger BCAAs, dafür aber CM , Argininkomponenten usw.


irgendwie bin ich übrigens ein wenig skeptisch bezüglich "IntraVinous",
die zugesetzen electrolyte verlangsamen den blutfluß, ist das nicht wärend dem training kontraproduktiv ?!?!

_________________
Lou hat geschrieben:
Benutzt ihr beim Kreuzheben einen Gürtel?
Ich mache ja kein Kreuzheben aber so einen Gürtel hätte ich trotzdem gerne. Da hat man automatisch mehr Ansehen im Gym.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Coffein in hohen Dosen
BeitragVerfasst: Mo Mär 29, 2010 16:10 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

kommt darauf an welche und wie viele (mengenmässig) Elektrolyte.

Zu bedenken ist natürlich immer, dass Elektrolyte - wie auch Kohlenhydrate - zu den osmotisch wirksamen Teilchen gehören. Für die Praxis heißt das, dass ein Getränk nicht zu stark konzentriert sein darf, sonst kann es Magen-Darm-Beschwerden hervorrufen weil das osmotische Konzentrationsgleichgewicht zwischen zwei Flüssigkeiten (z. B. Getränk und Blut) angestrebt und deshalb Wasser in den Darm "verschoben" wird.

Wir bleiben mit unseren Getränken dieser Art grundsätzlich unter der Plasmaosmolarität von 290-300 mosm pro Liter, damit ist das oben angeschriebene Problem außen vor, bzw. wir haben schnellstmöglichen Übergang der Substrate vom Darm ins Blut und wegen der Flüssigkeitszufuhr ist das Blut bzw. der Blutfluß und damit der Substrattansport zu den Zellen ideal.

Daher dürfen auch in IntraVinous pro Liter Flüssigkeit MAXIMAL 2*10 hoch 23 gelöste Teilchen rein, und die müssen (wegen der wichtigen Natrium-Kaliumpumpe) sowohl Natrium und Kalium als auch etwas C6H12O6 ( :wink: ) umfassen.

Magnesium, Calzium , Zink und andere (auf dem Etikett bzw im Marketing gut bei Laien gut aussehende Elemente) sind aber in der Tat nicht vorgesehen (ganz gegen den Willen einiger Verkäufer, die den Amerikanischen Unsinn nach machen wollten).
Übrigens macht auch nur Natrium und Kalium Sinn, denn das sind die einzigen Mineralien, die der Organismus während des Trainings überhaupt benutzen kann.
Weitere Elemente hätten wir aus Marketing Gründe auch rein gemacht, aber uns war eine hypotonie der Sache dann doch zu wichtig.

Meines Wissens ist das Endrezept aber doch noch gar nicht fertig (jedenfalls ist es noch nicht durch meine Kontrolle).

Armin

PS:
Squeeze, gut mitgedacht, scheint ja als könne ich mich bald zurück ziehen und du übernimmst dann meinen Platz (ich würds liebend gern so machen)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Coffein hochdosiert-IntraVeNOus (Workout Fuel ohne Coffein)
BeitragVerfasst: Mo Mär 29, 2010 18:46 

Registriert: Mo Jul 18, 2005 20:57
Beiträge: 3087
Wohnort: Trier
Zitat:
PS:
Squeeze, gut mitgedacht, scheint ja als könne ich mich bald zurück ziehen und du übernimmst dann meinen Platz (ich würds liebend gern so machen)


hehe, ja wäre nicht schlecht :D danke fürs kompliment aber bis dahin müsste ich doch noch einiges lernen und meine ernährungsbücher etc. noch einige mal lesen :-)

naja ich bin dann mal auf die endrezeptur gespannt, skeptisch darf man ja sein :-)
wobei auch wenn es ein gutes produkt ist, evt an mir etwas vorbeizieht.
ich gehöre da wohl irgendwie zur alten schule trotz meines jungen alters,
denn ich bastel mir meine workoutgetränke meist selber aus vielen dingen zusammen.
wobei ein fertiges produkt aus gründen der schnelligkeit auch seine vorteile hat !

_________________
Lou hat geschrieben:
Benutzt ihr beim Kreuzheben einen Gürtel?
Ich mache ja kein Kreuzheben aber so einen Gürtel hätte ich trotzdem gerne. Da hat man automatisch mehr Ansehen im Gym.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Coffein hochdosiert-IntraVeNOus (Workout Fuel ohne Coffein)
BeitragVerfasst: Di Mär 30, 2010 11:15 
Ich finde es jedenfalls sehr positiv und auch mutig, dass PEAK mit dem IntraVeNOus neue Wege geht und einen Workout-Booster anbietet der ohne Koffein und andere Stimulanzien auskommt. Jetzt muss man nicht mehr rätseln wieviel der Wirkung doch wieder vom Koffein kommt und kann auch in "koffeinfreien Phasen" oder abend etwas Anderes als BCAAs nehmen. Das ist jedenfalls ein Ansatz der sich wirklich deutlich von den anderen Boostern abhebt. Bin jedenfalls gespannt, ab wann wirds erhältlich sein und wieviel wirds voraussichtlich kosten?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Coffein hochdosiert-IntraVeNOus (Workout Fuel ohne Coffein)
BeitragVerfasst: Di Mär 30, 2010 12:19 

Registriert: Do Apr 24, 2008 21:54
Beiträge: 557
Wohnort: Wien
kleiner rechtschreibfehler im neuen blog.

"wolds most famous key ergogenics"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Coffein hochdosiert-IntraVeNOus (Workout Fuel ohne Coffein)
BeitragVerfasst: Di Mär 30, 2010 15:11 

Registriert: Di Apr 28, 2009 19:43
Beiträge: 408
metalhead hat geschrieben:
Ich finde es jedenfalls sehr positiv und auch mutig, dass PEAK mit dem IntraVeNOus neue Wege geht und einen Workout-Booster anbietet der ohne Koffein und andere Stimulanzien auskommt.

Wie das neue Produkt im Detail aussieht weiß ich nicht, aber "neu" ist die Produktkategorie nicht. Von "Purple InTrain" bis "IntraAid" haben mittlerweile viele US-Hersteller ein solches Produkt im Angebot. Wie gesagt, wie die Produkte im direkten Vergleich zum Peak-Produkt abschneiden, kann ich nicht sagen, nur die Produktidee an sich ist jetzt nichts neues.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Coffein hochdosiert-IntraVeNOus (Workout Fuel ohne Coffein)
BeitragVerfasst: Di Mär 30, 2010 17:16 
Die Ami-Produkte basieren aber glaube ich hauptsächlich auf Kohlenhydraten oder eben nur auf Arginin und Co. Das hier scheint ja anders zu werden und nicht nur auf NO-Produktion abzuzielen. Na ja, lassen wir uns mal überraschen


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Coffein hochdosiert-IntraVeNOus (Workout Fuel ohne Coffein)
BeitragVerfasst: Di Mär 30, 2010 17:31 

Registriert: Fr Dez 11, 2009 12:10
Beiträge: 31
Ihr denkt doch nicht wirklich das wir ein Amerikanische Kopie machen. :evil: :evil: :evil:
IntraVeNOus wird zwar ein Workout Drink, aber bei WEITEM alle anderen Produkten auf den Markt uberlegen.

_________________
SERGEJ - TEAM PEAK INTERNATIONAL


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Coffein in hohen Dosen
BeitragVerfasst: Di Mär 30, 2010 18:30 

Registriert: Mo Aug 31, 2009 18:58
Beiträge: 834
Armin hat geschrieben:
Zu bedenken ist natürlich immer, dass Elektrolyte - wie auch Kohlenhydrate - zu den osmotisch wirksamen Teilchen gehören. Für die Praxis heißt das, dass ein Getränk nicht zu stark konzentriert sein darf, sonst kann es Magen-Darm-Beschwerden hervorrufen weil das osmotische Konzentrationsgleichgewicht zwischen zwei Flüssigkeiten (z. B. Getränk und Blut) angestrebt und deshalb Wasser in den Darm "verschoben" wird.


Gute Info! Ich habe bemerkt, dass CT gelegentlich "anregend" wirken kann, auch wenn ich auf die 500ml Wasser trinke. Wenn ich es gleich mit 700ml Wasser ansetze – keine Spur.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Coffein hochdosiert-IntraVeNOus (Workout Fuel ohne Coffein)
BeitragVerfasst: Mi Mär 31, 2010 18:42 

Registriert: Mo Dez 07, 2009 16:35
Beiträge: 38
Leider wird da IntraVinous mein MAXIMUM 20 Euro Supplement Etat pro Woche sprengen und so werde ich wohl nur eine Dose mal zum testen bestellen. Wenn es besonders super gut einschlägt, dann werde ich evtl. 1 mal pro Woche meine "Trainings-Detonation" verlängern 8)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Coffein hochdosiert-IntraVeNOus (Workout Fuel ohne Coffein)
BeitragVerfasst: Mi Mär 31, 2010 19:20 

Registriert: Do Feb 04, 2010 11:33
Beiträge: 18
warum ist bei intraveNOus eigentlich das "NO" so hervorgehoben, da springt einem einfach mal so ein fettes "NEIN" ins gesicht, das hat mich etwas irritiert X)

oder vll fällt mir nur irgendein raffiniertes wortspiel nicht auf ^_^


edit: na da haben wirs ja, nochmal meinen blick über alle posts schweifen lassen und mein fataler fehler is mir auch aufgefallen, sorry ^_^


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Coffein hochdosiert-IntraVeNOus (Workout Fuel ohne Coffein)
BeitragVerfasst: Mi Mär 31, 2010 19:36 

Registriert: Mi Jan 20, 2010 15:15
Beiträge: 14
Wohnort: Weißenthurm
Anders als beim Detonator habe ich bei IntraVinous ja auch als Versuchskaninchen mitgewirkt. Mir gefällt dieses Supplement wesentich besser als Detonator, an dem mich schon immer das Koffein gestört hat. Armin konnte mir bis heute noch nicht wirklich zweifelsfrei versichern, dass 80 oder 100 mg Koffein nicht doch die Nitric Oxide Wirkung/Gefässdurchblutung/Substrattransport besonders Creatintransport in die Zellen, behindern. Jeder beruft sich da auf einen Satz von dem deutschen Creatinhersteller SKW, der meint, eine oder zwei Tassen Kaffee dürften dem Creatintransport nicht schaden. Leider ist das nur eine einfach daher gesagte Vermutung, die weder SKW noch sonst jemand untersucht hat. Ich brauch und will kein Koffein fürs Training. Koffein ist während der Diät ok, aber über den Tag verteilt (bringt ca 60 - 100 kcal Mehrverbrauch) und nicht gerade vorm Training. Gut, der Alexey Lesukov ist ein Detonatormann, aber ich bin ja nicht Lesukov und so wie ich mitbekommen habe, "liebt" der Alexey das Intravinous mindestens genau so wie seinen Detonator.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 6   [ 81 Beiträge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: