Aktuelle Zeit: Mo Sep 24, 2018 22:26
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 7   [ 91 BeitrĂ€ge ]
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  NĂ€chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Createston - Generation 2
BeitragVerfasst: Sa Aug 07, 2004 12:23 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo,

wir arbeiten am Createston II, dabei werden wir ĂŒber eine Mikroverkapselung den Geschmack verbessern können und gleichzeitig ein gewisses timerelaseing fĂŒrs Insulin erzielen können.
Im Moment ist CT zwar sicher eines der effektivsten - ich bin sicher sogar das effektivste - Supplement fĂŒr Sportler, allerdings korreliert die Insulinresponse und die GLUT-4 Transporterproteinresponse noch nicht genau mit der Zeitdauer in der Creatine und die Aminos im Blutpool sind.

Creatine und die Aminos erscheinen etwa 30 Minuten nach Verzehr im Blutpool und sind dann fast genau eine Stunde spÀter verschwunden.
Das durch die Dextrose induzierte Insulin ist nicht ganz so lang im Blut vorhanden, dh. ein kleiner aber dennoch nicht zu vernachlĂ€ssigender Teil der Aufbausubstrate wird nicht ganz in die Muskelzellen eingebaut, sondern wird ĂŒber die Nieren ausgeschieden.

Das wollen wir im CT II neben dem Geschmack noch optimieren.

Bei forlgender eventuellen weiteren Änderung brauche ich eure Meinung:

CT ist so aufgebaut, dass (wegen der funktionellen Aromen) eigentlich schon 25 g der Spezialkohlenhydrate reichen um eine maximale Insulinresponse zu erzielen.

Wir haben derzeit etwa 20 g mehr Kohlenhydrate im CT, weil der Durchschnittsathlet im einem 45-60 minĂŒtigem Training etwa 45 g Kohlenhydrate verbraucht, die dann auch aufgefĂŒllt werden sollten.

Nun ist es so, dass abhĂ€ngig von der TagesernĂ€hrung die KH-Depots der Muskulatur und der Leber (besonders bei Softgaineren - allerdings bei weitem nicht bei Hardgaineren, die am besten noch Mega Mass zum CT nehmen sollten) meist diese Verbrauchsmenge gespeichert haben. (Wir empfehlen ja derzeit kohlenhydratbewußt zu essen, dh. notfalls an den KH bei der normalen ErnĂ€hrung etwas zu sparen, was aber meisten nicht gemacht wird).

WĂŒrden wir nun zukĂŒnftig nur noch die zur Insulinresponse benötigten 25 g Kohlenhydrate einbauen, dann wĂ€re der Fettabbaueffekt noch höher ohne dass die Aufbaueffizienz leiden wĂŒrde.

FĂŒr den Softgainer wĂ€re das ein großer Vorteil.

FĂŒr den Hardgainer wĂ€re das kein Nachteil, da er ja sowieso mehr Kohlenhydrate als jetzt im CT sind, braucht. Er muß dann halt etwas mehr Mass Gain oder Super Mass nehmen.

Auch der Normalstoffwechsler könnte die fehlenden 20-25 g Kohlenhydrate am besten in Form von Mass Gain etwa 30 Minuten nach CT einnehmen um dadurch seinen KH-Verbrauch ersetzen und darĂŒberhinaus eine etwas lĂ€ngere Insulinresponse zu erhalten, was sicher auch von Vorteil wĂ€re.

Ok, eine CT Einnahme und 30 Minuten spĂ€ter eine Mass Gain Einnahme ist zwar etwas aufwendiger, aber bei einem so wertvollen Aufbauprodukt sollte man sich meiner Meinung vielleicht doch die MĂŒhe machen um wirklich das maximal Mögliche herauszuholen.

FRAGE.
Sollen wir bei der zweiten Generation die Kohlenhydrate auf das zum Aufbaueffekt notwendige Mindestmass von 25 g reduzieren oder bei den 45 g wie jetzt bleiben???

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Aug 07, 2004 13:18 

Registriert: Do Jun 10, 2004 19:20
BeitrÀge: 668
Also ich wĂ€re fĂŒr Reduktion, denn so hat auch ein Softgainer wie ich eine Wahl.
und ein Hargainer kann immer noch den Weightgainer dazunehmen (die sind ja eh nicht besonders teuer, glaub ich)
Ich wĂ€r auch dafĂŒr,denn kann man das Createston auch ohne Problem in einer DiĂ€t einsetzen.

mfg,
redfox

https://www.martin-gratzer.at.tt

_________________
Throw far, throw clean, stay natural!
Mehr zu mir unter:
http://www.martingratzer.at


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Aug 07, 2004 14:23 

Registriert: Mi Mai 19, 2004 19:47
BeitrÀge: 276
Wohnort: Frankfurt
hallo Armin,
wird das CT dann teurer wenn ihr weniger KH reinmischt? falls ja wieviel?
wann kommt das CT2 voraussichtlich?
ist der kleine teil der momentan beim CT nicht in die muskeln eingelagret werden kann und ĂŒber die Nieren abgebaut werden muss Nieren-/gesundheitsschĂ€dlich?

Don


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Aug 07, 2004 15:25 

Registriert: Do Jul 01, 2004 13:22
BeitrÀge: 99
Wohnort: Stuttgart
laseeeeeeen

mehr KH ist immer gut 8O

_________________
Life is short. Play hard.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Aug 07, 2004 15:35 

Registriert: Do Apr 08, 2004 8:41
BeitrÀge: 967
Wohnort: Stuttgart
Ich bin auch fĂŒr so lassen.

Das tolle ist ja gerade, daß es nur ein Shake nach Training ist. Sonst ist es ja kein all-in-one mehr und man muß wieder aufpassen, daß man selbst richtig kombiniert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Aug 07, 2004 16:13 

Registriert: Mo Feb 10, 2003 17:46
BeitrÀge: 327
Wohnort: Quierschied
...ja genau!!!

Lassen!! Ansonsten ist es kein ALL-IN-ONE mehr!!

Dirk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Aug 08, 2004 0:37 

Registriert: Mo MĂ€r 22, 2004 21:46
BeitrÀge: 52
Also ich bin dafĂŒr die KHs zu reduzieren, ich weiss zwar selber nicht ob ich softgainer oder hardgainer bin (habe schon alle extreme durch von 130 kg fett bis zu 76 kg durchtrainiert) aber prinzipiell bin ich dafĂŒr die KHs zu reduzieren denn dann hat jeder die Wahl ob er viele oder wenig KHs zu sich nehmen möchte (die die drin sind kann man ja nicht selber reduzieren aber wenn man welche dazuhaben will kann man sich ja noch irgendwelche ...ose halt die ganzen zucker selber reintun) oder es wird halt einmal pur angeboten also mit wenig KHs und fĂŒr alle die zu faul zum selbermischen sind gibts auch noch ein kombipack, also das mit wenig KHs und dazu nen 2tes tĂŒtchen mit extra KHs zum dazumischen so dass jeder sich machen kann was er will, wenn das extra tĂŒtchen KHs (welche die armin gut findet und mit anleitung wieviele zum dazumischen pro portion) dann nochmal 5.- euro extra kostet aber dafĂŒr meinetwegen das KH reduzierte CT 3.- billiger ist dann sind am ende alle zufrieden und es wird mehr verkauft der preis sinkt durch billigere rohstoffeinkĂ€ufe aufgrund der gesteigerten verkaufsmenge und alle werden noch zufriedener und so weiter und irgendwann ist armin milliardĂ€r und wir haben alle 55cm oberarme und alle sind glĂŒcklich.

so kurzfassung:

-weniger KH rein damit jeder selber entscheiden kann wieviele KH er zu sich nehmen will

-fĂŒr alle die mehr KHs haben wollen, die aber zu faul sind selber sich die KHs zu besorgen einfach nen extra tĂŒtchen als produktoption mit KH inkl anleitung zum beimischen im shop anbieten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Aug 08, 2004 7:53 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo,
das trifft sich in etwa auch mit meinen Vorstellungen.

Aber ich wĂŒrde kein fertig abgepacktes TĂŒtchen nehmen, sondern die KH-Menge lieber individuell variabel halten (dazu sollten noch 15% Whey und 5% Sojaisolat) .

Wie schon frĂŒher gesagt, sind 25 g KH im CT unbedingt notwendig um den maximalen Effekt zu bekommen.

Der DURCHSCHNITTSATHLET verbraucht beim einem 45-60 minĂŒtigem hochintensiven Training insgesamt etwa 1 g KH pro Trainingsminute, wobei ein gewisser aber auch individuell variabler Teil davon aus den Körperdepots genommen werden kann.

Es ist also völlig unmöglich hier ein individuelles Mengenoptimum festzulegen.

Mit Alice habe ich frĂŒher schon ĂŒber meine Vorstellungen ĂŒber "NĂ€hrstoff-Module" diskutiert.

Die Idee dabei ist dem Verbracher optimal vorgefertigte Module in die Hand zu geben, mit denen er relativ einfach individuell hantieren kann.

Das könnte im Fall hier etwa so aussehen:

Aufbausupplementierung (gute ErnÀhrung vorausgesetzt)

CT (mit 25g KH) ist Basismodul
Mass Gain (oder fĂŒr den Softgainer Whey-Soja-Isolat) ist Zusatzmodul das mengenmĂ€ĂŸig individuell angewendet werden kann.
Amino Anabol ist VerstÀrkungsmodul.
Anabolic Stack ist das "Schmuckmodul" welches das Programm komplett macht.

Diese Module können von uns (Ă€hnlich wie ein Computerprogramm) gepflegt und entsprechend dem neuesten wissenschaftlichen Erkenntniss-Stand upgedatet werden (das ist selbst fĂŒr den hochinvolvierten Athleten unmöglich, da man hier wirklich einen Volltime-Job braucht um die Studien ect. immer im Griff zu haben und umzusetzten).

Je nachdem wie "gebildet (im Bezug auf ErnĂ€hrungslehre)" der Athlet ist, kann er mit diesen Modulen ein individuell mehr oder weniger Gesamtprogramm fĂŒr sich entwickeln ohne dabei quasi auf die "Maschinensprache" der ErnĂ€hrungsphysiologie zurĂŒck gehen zu mĂŒssen.

Der Athlet hat dann den Freiraum, sein Wissen und seine Zeit auf eine gute normale ErnÀhrung und zum Austesten von SpezialitÀten wie etwa HMB, TestoStack.... usw. zu konzentrieren.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Aug 08, 2004 12:31 

Registriert: Fr Mai 28, 2004 8:03
BeitrÀge: 512
Wohnort: Hanau
Ich wĂŒrde auch die Option zum selber mischen offen lassen.
Bringst du CT mit weniger KH, sind die Hardgainer unzufrieden und umgekehrt ebenso. Das mit den Modulen finde ich sehr gut.
Und dann sind wirklich alle zufrieden.............aber ob du dann MilliardÀr bist :roll: :roll: :roll: :roll: ???????????????????????????????

Gruß Pat


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Aug 08, 2004 16:17 

Registriert: Di Jun 03, 2003 10:51
BeitrÀge: 750
Wohnort: Deutschland
Hallo,
vielleicht drei Basismodule.
Einen mit 25g KH, einen mit 25g KH und Whey-Soja Isolat und einen mit etwa 45 g Kohlenhydrate.
MfG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Aug 08, 2004 20:11 

Registriert: Di Aug 03, 2004 12:41
BeitrÀge: 331
Wohnort: Weinheim
Ct soll doch ein All in one Produkt sein, oder? Mit den Modulen kommen wir ja wieder davon weg und jeder muss doch wieder tausend unterschiedliche Teile kaufen
Hört sich sehr teuer an.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Aug 08, 2004 20:59 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo,
muß nicht teurer werden, bzw. das Preis - LeistungsverhĂ€ltniss sollt wenn irgend möglich beibehalten werden.

Momentan gehen 3 kg in eine CT Dose, wenn wir die 30 mal 20 g Spezialcarbs weglassen, dann wĂ€ren nur noch 2,4 kg zu etwas gĂŒnstigerem Preis in der Dose.

Diese gesprarte Geld kann fĂŒr Kohlenhydrate oder Mass Gain benutzt werden.

Auf der anderen Seite wird das etwa ungĂŒnstiger im Preis, da ja die Dose, die ja auch Geld kostet nicht ganz genutzt wird.

Sinnvoll wĂ€re es daher satt bisher 30 Tagesportionen nun 35 Portionen in die Dose zu machen, was dann aber etwas teurer wird, dafĂŒr aber lĂ€nger hĂ€lt.

Auf der anderen Seite verkaufen wir relativ viele Beutel und dabei spielt die FĂŒllmenge eine geringere Rolle.

Also ganz klar, ich will CT nicht umstellen um mehr daran zu verdienen, ich möchte dass CT (wenn dann bald der Geschmack noch optimiert ist) das ABSOLUTE NON PLUS ULTRA SUPPLEMENT IN DER WELT WIRD:

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Aug 08, 2004 21:00 

Registriert: So Mai 30, 2004 20:32
BeitrÀge: 63
CT wird doch durch diese Module immer noch ein All-in-One-Produkt bleiben.Es ist dann nur besser auf die verschiedenen Stoffwechsel-Typen von der NĂ€hrstoffzusammensetzung abstimmbar ..
und das finde ich wunderbar... besser geht es doch nimmer.

Gruss Antonio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Aug 09, 2004 7:35 

Registriert: Mo Jan 28, 2002 1:01
BeitrÀge: 261
Wohnort: CH-8422 Pfungen
also was nicht notwendig ist fĂŒr die funktion gehört fĂŒr mich nicht in ein all in one produkt. also bitte raus mit den ĂŒberflĂŒssigen kh's!

vielleicht macht ja karsten spez. packpreise fĂŒr hardgainer, wenn sie z.b. ein massgainer oder so zusammen mit den ct kaufen!

bezĂŒglich geschmack bin ich eigentlich ganz zu frieden! mir schmeckt es jedenfalls sehr gut! :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Aug 09, 2004 8:00 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
BeitrÀge: 2574
Ich denke an sowas :
Creatine wurde ich wegglasen wiel ich finde man nimmt es am besten 20 -30 minuten vor ende des train. mit 2-3 g sodium bikarbonat.
Und 30 g whey wurde ich durch 25 g NA6 erstzen.Dann werden die aminos durch die KH und 4-hydroxyisoleucin in die muskelzellen katapultiert.
Und dann nach ne halbe stunde konnte mann die lagsamere whey/maltodextrin variante auch mit der aroma "spicen"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 7   [ 91 BeitrĂ€ge ]
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 7  NĂ€chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 GĂ€ste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: