Aktuelle Zeit: Mi Sep 26, 2018 13:27
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 30 Beitr├Ąge ]
Gehe zu Seite 1, 2  N├Ąchste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Createston oder CTP?
BeitragVerfasst: So Sep 18, 2011 10:11 

Registriert: So Sep 18, 2011 9:53
Beitr├Ąge: 9
Hallo,

erstmal sorry, dass ich einen weiteren Createston-Thread aufmache, obwohl es schon einige gibt. Aber habe eine gezielte Frage, und will dass die m├Âglcihst schnell beantwortet wird und nicht in den anderen Threads untergeht :-X ;)

Bin neu hier und habe bisher noch keine Supplemente von Peak ausprobiert.

Mal kurz zu mir:

Trainiere jetzt seit 3 Jahren. Wobei mit richtigem EP (kurz: 6-7 Mahlzeiten am Tag, mind. 24 g EW pro Portion, ca. 1 g Fett/kg K├Ârpergewicht, KH in der ersten Tagesh├Ąlfte und um das Training herum - der Standard halt^^) erst seit ca. 1 Jahr.

Trainiere nach einem 3er Split.

Supps zurzeit: Morgens ein Mehrkomponentenshake zum Fr├╝hst├╝ck. Sonst nach dem Training direkt nochmal ein Shake + 10 g BCAA + 45 g Dextrose. 30 Min. vor dem Schlafen ZMA + 1-2 Omega3-Kapseln. Achso, und morgens noch vor dem Fr├╝hst├╝ck ca. 4 g Creatin in Form von Kapseln (Namen nenne ich bewusst nicht, da vom Mitkonkurrenten^^ :-X )

Also. Ich will jetzt bewusst mal was Neues ausprobieren. Habe schon vor Monaten mal ├╝ber einen Kollegen von Createston erfahren, der davon recht angetan war. Auf der Peak Site bin ich dann auch noch auf TriAnabol und die ganze Workout-Trilogie gesto├čen. Ich habe also erstmal abgewogen und mich auch hier im Forum ├╝ber Pro/Contra von TriAnabol und Createston informiert. Und mich jetzt daf├╝r entschieden, das Createston mal auszuprobieren (worunter ich meine, dass ich es nicht nur mal f├╝r 1-2 Monate supplementieren will, sondern wenigstens ├╝ber einen Zeitraum von mind. 6 Monaten. Und bei guter Enwticklung 12+ Monate - sprich dauerhaft. Da eine kurze Supplementierung nicht wirklcih sinnvoll ist in Hinblick auf die volle Wirkungsweise, wie ich nun mittlerweile gelesen habe.)

Jetzt nach dem BlaBla meine konkrete Frage:

Da ich Createston also dauerhaft supplementieren m├Âchte, w├╝rde mich das - nach meinen Berechnungen, zwischen Createston "normal" und CTP monatlich ca. 30,00 EUR mehr/weniger kosten.
Mal abgesehen davon, dass CTP logischerweise etwas mehr bringt als das "normale": Glaubt ihr, dass es sich die 30,00 EUR mehr tats├Ąchlich auch so viel mehr bringt f├╝r eine durchschnittlich trainierende Person wie mich? Oder macht das bisschen mehr wirklich erst richtig Sinn f├╝r Personen, die 5 Mal/Woche richtig intensiv trainieren und nicht nur 3 Mal, so wie ich?

Und: Sehe ich das richtig, dass ich dann neben dem Creatin und dem BCAA auch auf das ZMA verzichten kann, dass ich zurzeit nehme?

Achso: Und wie lange dauert im Schnitt die Lieferzeit? Denn ich will ja nicht gleich 10 Dosen auf einmal bestellen und m├╝sste wissen, wie lange ich zu kalkulieren habe, damit ich nicht zwischendrin auf einmal paar Tage ohne Createston dastehe, weil ich zu sp├Ąt neu nachbestellt habe^^ :-D

Vielen Dank schon mal im Voraus!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Createston oder CTP?
BeitragVerfasst: So Sep 18, 2011 13:10 

Registriert: Mi Apr 01, 2009 17:37
Beitr├Ąge: 2055
BlackStar013 hat geschrieben:
Hallo,

erstmal sorry, dass ich einen weiteren Createston-Thread aufmache, obwohl es schon einige gibt. Aber habe eine gezielte Frage, und will dass die m├Âglcihst schnell beantwortet wird und nicht in den anderen Threads untergeht :-X ;)

Bin neu hier und habe bisher noch keine Supplemente von Peak ausprobiert.

Mal kurz zu mir:

Trainiere jetzt seit 3 Jahren. Wobei mit richtigem EP (kurz: 6-7 Mahlzeiten am Tag, mind. 24 g EW pro Portion, ca. 1 g Fett/kg K├Ârpergewicht, KH in der ersten Tagesh├Ąlfte und um das Training herum - der Standard halt^^) erst seit ca. 1 Jahr.

Trainiere nach einem 3er Split.

Supps zurzeit: Morgens ein Mehrkomponentenshake zum Fr├╝hst├╝ck. Sonst nach dem Training direkt nochmal ein Shake + 10 g BCAA + 45 g Dextrose. 30 Min. vor dem Schlafen ZMA + 1-2 Omega3-Kapseln. Achso, und morgens noch vor dem Fr├╝hst├╝ck ca. 4 g Creatin in Form von Kapseln (Namen nenne ich bewusst nicht, da vom Mitkonkurrenten^^ :-X )

Also. Ich will jetzt bewusst mal was Neues ausprobieren. Habe schon vor Monaten mal ├╝ber einen Kollegen von Createston erfahren, der davon recht angetan war. Auf der Peak Site bin ich dann auch noch auf TriAnabol und die ganze Workout-Trilogie gesto├čen. Ich habe also erstmal abgewogen und mich auch hier im Forum ├╝ber Pro/Contra von TriAnabol und Createston informiert. Und mich jetzt daf├╝r entschieden, das Createston mal auszuprobieren (worunter ich meine, dass ich es nicht nur mal f├╝r 1-2 Monate supplementieren will, sondern wenigstens ├╝ber einen Zeitraum von mind. 6 Monaten. Und bei guter Enwticklung 12+ Monate - sprich dauerhaft. Da eine kurze Supplementierung nicht wirklcih sinnvoll ist in Hinblick auf die volle Wirkungsweise, wie ich nun mittlerweile gelesen habe.)

Jetzt nach dem BlaBla meine konkrete Frage:

Da ich Createston also dauerhaft supplementieren m├Âchte, w├╝rde mich das - nach meinen Berechnungen, zwischen Createston "normal" und CTP monatlich ca. 30,00 EUR mehr/weniger kosten.
Mal abgesehen davon, dass CTP logischerweise etwas mehr bringt als das "normale": Glaubt ihr, dass es sich die 30,00 EUR mehr tats├Ąchlich auch so viel mehr bringt f├╝r eine durchschnittlich trainierende Person wie mich? Oder macht das bisschen mehr wirklich erst richtig Sinn f├╝r Personen, die 5 Mal/Woche richtig intensiv trainieren und nicht nur 3 Mal, so wie ich?

Und: Sehe ich das richtig, dass ich dann neben dem Creatin und dem BCAA auch auf das ZMA verzichten kann, dass ich zurzeit nehme?

Achso: Und wie lange dauert im Schnitt die Lieferzeit? Denn ich will ja nicht gleich 10 Dosen auf einmal bestellen und m├╝sste wissen, wie lange ich zu kalkulieren habe, damit ich nicht zwischendrin auf einmal paar Tage ohne Createston dastehe, weil ich zu sp├Ąt neu nachbestellt habe^^ :-D

Vielen Dank schon mal im Voraus!



Hallo!
Willkommen im Forum!

CT ist wirklich sein Geld wert,wenn man es richtig einsetzt!
Da du dich selbst als Durchschnittstrainierenden betrachtest,kannst du mal zuerst die normale Variante verwenden.Also das normale CT.
Wie du bereits richtig einsch├Ątzt,sollte man es nicht nur ein paar Wochen probieren und dann zur Seite legen und wieder etwas neues anfangen.
CT kann man praktisch das ganze Jahr ├╝ber einnehmen.

Der Unterschied zur Prof. Version liegt zb darin,das die Prof. Variante eine bessere Regeneration sicherstellt,mehr Testosteron und HGH Modulatoren besitzt.Ausserdem sind nicht so viele Kalorien notwendig um deine Muskeln schnell mit allen wichtigen zu versorgen.

Das bedeutet jetzt nicht das die normale Variante Mist ist.
├ťberhaupt nicht.Die Prof. Variante ist eben f├╝r solche Leute,die wirklich auf ganz hohen Niveau Trainieren und auch intensiv.Diese Leute haben eben schon Jahre lang Erfahrung und profitieren enorm von der Prof Variante.
F├╝r m├Ą├čig Fortgeschrittene Athleten wie du zb. w├Ąre meine Empfehlung die normale Variante zu verwenden.

Benutze sie einfach mal ein halbes Jahr und mach dir ein Bild davon.
Falls du mal irgendwann etwas Geld ├╝brig hast,kannst du mal f├╝r 1-2 Monate auf die Prof. Variante wechseln.Dann siehst du auch schnell worin der Unterschied liegt.Meistens innerhalb der ersten 2 Wochen was die Regeneration betrifft.
Stellst du keine Verbesserung zu diesem Zeitpunkt dann fest,wieder zur├╝ck zur normalen Variante.

Solltest du jetzt gleich zur Prof. Variante greifen,wirst du diesen Unterschied und ob es dir etwas bringt zur Zeit 30 Euro mehr auszugeben nicht festestellen k├Ânnen.

Empfehlen kann ich dir einfach mal die normale Variante als Standart zu benutzen und solltest du mal f├╝r 2-3 Monate di├Ąten wollen,die Prof Variante einzusetzen.Besonders in Di├Ąten ist die Prof. Variante zu bevorzugen.Nicht zuletzt eben wegen der besseren Regeneration,die zumeist in Di├Ąten schlechter wird.

ZMA kann man durchaus weiterhin vor dem Schlafen gehen nehmen.
BCAAs sind sinnvoll vor dem Training zwecks Pump zb.

Wichtig ist,das du wenn du CT verwendest,eine ausreichende Zufuhr an N├Ąhrstoffen durch die Nahrung sicher stellst.Ansonsten k├Ânnte CT dann zu Energiezwecke verstofwechselt werden und das wollen wir ja nicht.
Soll ja f├╝r Aufbauzwecke heran gezogen werden.

Wie lange die Lieferung dauert h├Ąngt auch davon ab wo du wohnst.
Zu mir nach AUT dauert es schon gut 1 Woche.Aber es h├Ąngt auch damit zusammen wie schnell die Banken das Geld ├╝berweisen.

F├╝r DE kann dir evt. ein anderer User Auskunft geben.

_________________
The best way to make your dreams come true is to wake up!


Armin Kunz....Never forget!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Createston oder CTP?
BeitragVerfasst: So Sep 18, 2011 14:15 

Registriert: So Sep 18, 2011 9:53
Beitr├Ąge: 9
Erstmal Danke f├╝r deine Antwort. Hilft mir auf jeden Fall weiter. Werde dann erstmal das "normale" Createston nehmen paar Monate und dann mal sehen, was sich tut. Und vll dann mal wechseln auf das Pro, wie du schon sagst, um den Unterschied zu testen.

Zitat:
Wichtig ist,das du wenn du CT verwendest,eine ausreichende Zufuhr an N├Ąhrstoffen durch die Nahrung sicher stellst.Ansonsten k├Ânnte CT dann zu Energiezwecke verstofwechselt werden und das wollen wir ja nicht.
Soll ja f├╝r Aufbauzwecke heran gezogen werden.


Ok. Inwiefern? Meinst du den ├╝blichen Kalorien├╝berschuss oder speziell um die Einnahme herum (also an trainingsfreien Tagen morgens und an Trainingstagen nach dem Training besonders viele Kalorien? Oder meinst du nur genug EW ├╝ber den Tag verteilt und ausreichend Vitamine und Makron├Ąhrstoffe aus Obst/Gem├╝se?)

Sollte ich, wenn ich das Createston nach dem Training nehme und ca. 45 Min. sp├Ąter bereits wieder eine normale Mahlzeit (Reis oder Vollkornbrot +Pute + Gem├╝se) einnehme, zus├Ątzlich noch Dextrose bisschen nehmen. Denn zurzeit nehme ich ja 45 g Dextro. Das Createston enth├Ąlt ja bereits 32,5 g Carbs. Sollte ich also die Differenz noch zus├Ątzlich an Dextro einnehmen oder ist das ├╝berfl├╝ssig?

Sollte vll noch erw├Ąhnen, dass mein Ziel nicht ist, das absolute Optimum an Muskelmassezunahme rauszuholen, einhergehend mit mittel- starker Fettzunahme. Sondern dass ich lieber moderat, aber m├Âglichst trockene Muskelmasse aufbauen m├Âchte...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Createston oder CTP?
BeitragVerfasst: So Sep 18, 2011 14:57 

Registriert: Mi Apr 01, 2009 17:37
Beitr├Ąge: 2055
Nat├╝rlich einen angemessenen Kalorien├╝berschuss sicherstellen.

Die schnellen Carbs im CT sind genau abgestimmt um mit den Ergigenics zusammen einen gleichwertigen Insulinanstieg zu erzeugen,wie du es bereits von Dextrose gewohnt bist.
Um das beste aus disem Supplement heraus zu holen,bietet es sich an etwa 40 Minuten nach dem CT einen weiteren Protein/KH Shake zu konsumieren und erst 30-40 Minuten danach die Mahlzeit zu verzehren.Somit feuert man nochmal N├Ąhrstoffe schnell nach und sch├╝tzt auch die Stoffe vom CT davor zu Energiezwecke verstoffwechselt zu werden.

Ob du viel oder welcher Qualit├Ąt die Masse sein wird die du aufbaust,regelst du mit der normalen Nahrung und mit dem Gesamtkalorien├╝berschuss.
Wenn du merkst das deine Gewichtszunahme beginnt mit etwas Fett einherzugehen,reduzierst du etwas die Kalorien bis dieser Effekt ausbleibt oder nur noch auf ein Minimum beschr├Ąnkt ist.

_________________
The best way to make your dreams come true is to wake up!


Armin Kunz....Never forget!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Createston oder CTP?
BeitragVerfasst: So Sep 18, 2011 15:04 

Registriert: Mi Apr 01, 2009 17:37
Beitr├Ąge: 2055
Erg├Ąnzend:
An Trainingsfreien Tagen nimmst du das CT gleich morgens und isst 30-40 Minuten sp├Ąter das Fr├╝hst├╝ck.

_________________
The best way to make your dreams come true is to wake up!


Armin Kunz....Never forget!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Createston oder CTP?
BeitragVerfasst: So Sep 18, 2011 15:40 

Registriert: Sa Jan 30, 2010 20:26
Beitr├Ąge: 912
Zu den Lieferzeiten:

Bei mir dauert es ca. 1 Woche (DE)

_________________
No Pain No Gain


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Createston oder CTP?
BeitragVerfasst: So Sep 18, 2011 16:24 

Registriert: So Sep 18, 2011 9:53
Beitr├Ąge: 9
Jetzt sind eigentlich alle Fragen beantwortet. Danke!

Aber eine noch:

Zitat:
Um das beste aus disem Supplement heraus zu holen,bietet es sich an etwa 40 Minuten nach dem CT einen weiteren Protein/KH Shake zu konsumieren und erst 30-40 Minuten danach die Mahlzeit zu verzehren.


Da ich erst abends trainiere und nach dem PWO-Shake noch ein Abendessen und den MQ vor dem Schlafen zu mir nehme und dazwischen ja auch etwas Zeit liegen soll, w├Ąre es f├╝r mich bisschen problematisch, 30-40 Min. nach dem PWO erst noch einen Shake einzuschieben und dann noch die 2 Mahlzeiten folgen zu lassen (problematisch dahingehend, dass ich sp├Ąter ins Bett k├Ąme und folglich weniger Schlaf bek├Ąme).

W├╝rde es Sinn machen bzw. bei mir sieht der Ablauf nach dem Training wie folgt aus:

PWO dirket nach dem Training. Dann nach Hause fahren (ca. 5-10 Min.), duschen etc. und dann 45 Min ca. nach Trainingsende Essen. Wenn ich jetzt also noch einen Shake reinschiebe, w├╝rde das Sinn ergeben. Ah nein. Frage hat sich von selbst gekl├Ąrt - man soll ja 30 Min. nach dem createston keine weiteren N├Ąhrstoffe zuf├╝hren... also m├╝sste ich mind. 30 min mit dem shake warten und dann nochmal 45 Min etwa mit dem Abend und dann nochmal 2 Std. bis in den MQ esse. Das krieg ich abends nicht hin.

--> Evtl. k├Ânnte ich mir vor dem Training einen Shake reinziehen (oder dann lieber gleich BCAAs). W├Ąre zumindest besser, als da nichts und nach dem Training nur das createston und dann 45 Min. sp├Ąter das Abendessen und keinen weiteren Shake mehr - oder wie seht ihr das?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Createston oder CTP?
BeitragVerfasst: So Sep 18, 2011 16:34 

Registriert: Mi Apr 01, 2009 17:37
Beitr├Ąge: 2055
Dann vergiss den Shake am besten einfach!
Ihn deswegen irgendwann anders einzubauen ist unn├Âtig.
Es geht nur darum,wenn das Createston den Insulinspiegel durch die KH erh├Âht,f├Ąllt dieser nach etwa 30-40 Minuten wieder ab.
Zu diesem Zeitpunkt sollte man noch mal N├Ąhrstoffe nachschieben.

F├╝r jemanden wie mich ist es ideal,weil ich etwa 30 Minuten vom Gym nach Hause ben├Âtige und mir nicht so schnell etwas kochen kann.
Wenn ich zu diesem Zeitpunkt den Blutzuckerabfall nicht stabilisieren kann,bekomme ich Unterzuckerungserscheinungen.Schwitzen,Schwindel udgl.
Da siehst du auch wie potent das CT arbeitet.
Deshalb fange ich es dann mit einem zus├Ątzlichen Shake auf.
Es stellt eigentlich nur den Ideal Fall dar.
Bis vor kurzen habe ich es ebenso mit einer Mahlzeit nach dem CT gehandhabt und hatte dennoch gute Ergebnisse.
Die User die das mit dem 2 Shake so handhaben,sind eben die,welche wirklich jeden Vorteil, sofern machbar und jedes zus├Ątzliche Prozent aus den Supps heraus holen.

Wenn du 40 Minuten nach dem Shake zum Essen kommst,mach es einfach so!
Hat keinen Sinn das der Schlaf darunter leidet.Das rechtfertigt es auf jeden Fall nicht.

_________________
The best way to make your dreams come true is to wake up!


Armin Kunz....Never forget!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Createston oder CTP?
BeitragVerfasst: So Sep 18, 2011 16:41 

Registriert: So Sep 18, 2011 9:53
Beitr├Ąge: 9
Ok. Danke f├╝r die umfangreichen Antworten! Jetzt wei├č ich erstmal, wie ich das Createston am besten einbaue in meinem Ablauf :)

P.S.: Bestellung ist soeben raus. Gleich mal 2 gro├če Dosen bestellt bei der 15%-Rabattaktion. In 2 Wochen fahr ich f├╝r 3 Tage in Urlaub. Davor mache ich eine Woche Pause/nur Cardio. Danach gehts dann los mit Createston. Werde dann mal berichten ├╝ber meine ersten Erfahrungen :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Createston oder CTP?
BeitragVerfasst: Fr Sep 23, 2011 19:15 
Um die Eingangsfrage nochmal aufzugreifen: ich glaube dass sich die knapp 40 Euro Aufpreis f├╝r das CTP im Regelfall nicht "lohnen", bzw. man f├╝r was zahlt was man ggf. nicht merkt oder braucht.

Denn - wenn man die regenerationsf├Ârdernden Substanzen, und die Testo-Modulatoren ben├Âtigt, tut es meiner meinung nach, bezogen auf die 30-Tage der gro├čen Dose auch CT + jeweils 1 halbe Dose Adaptogen, sowie Testostack oder Fenuplast. Dann hat man quasi immer noch 25 euro pro 30 Tagesration gespart. Und man ist flexibler, und kann Adaptogen sowie Testo Steck gezielt bei hartem Training und Stressphasen einnehmen, und ist nicht gezwungen es zu tun. Die 25 Euro kann man dann zb in Resveratrol investieren.

Was sich jedoch sicher rechnet, ist CT gg├╝ den Einzelsupplementen. Wenn man es mal mit Whey2O, BCAA TST, Cellforce, Creatin AKG, Ultra A-Z, Anabolic Jiuce und Magnesium Citrat versucht "nachzubauen", landet man schnell ├╝ber dem Preis von CT.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Createston oder CTP?
BeitragVerfasst: So Sep 25, 2011 10:52 
tubatom hat geschrieben:
Den Unterschied zwischen CT und CTP merkt man erst, wenn man mehr als 4x pro Woche trainiert. Steht auch im Supplementratgeber ;-)
Ich trainiere 6x pro Woche und weis das CTP zu sch├Ątzen. Selbst eine doppelte Portion TA hat nicht diese regenerative Wirkung wie CTP.

Zitat:
Nat├╝rlich kann man am CT noch stacken, aber wozu noch 15 Caps schlucken, wenn ich alles N├Âtige auf einmal bequem trinken kann und das auch noch hervorragend schmeckt.


Aha... nat├╝rlich hast du die 4 caps, im gegensatz zu den 2 caps beim CT in deine "Rechnung" miteinbezogen. Ich glaube, dein Argument an der Stelle ist doch eher, dass es f├╝r dich einfacher ist, 1 Dose mit caps zu ├Âffnen als 3 Dosen, und dass dies Dir den Aufpreis wert ist.

Davon abgesehen, 6x die Woche hartes Krafttraining (ich nehm das jetzt mal an, da CTP eher ein KT-Supplement ist) ist doch f├╝r den Natural-Ahtleten eher der Ausnahmefall, und zeugt (im Natural-Fall) von einer ganz besonderen Genetik. Der Durchschnitt der Naturalen, und das ist durch Studien belegt, profitiert am meisten von 3 (KT-)Einheiten pro Woche.

Ich will damit auch gar nicht die ├ťberlegenheit des CTP in Frage stellen. Ich sage nur, dass man f├╝r die ca. 50% Aufpreis gg├╝ CT nicht unbedingt 50% mehr Wirkung erh├Ąlt, und man mit dem o.g. Stack um einiges g├╝nstiger, aber trotzdem relativ nahe an CTP rankommt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Createston oder CTP?
BeitragVerfasst: Mo Sep 26, 2011 18:42 

Registriert: Mo Sep 26, 2011 18:28
Beitr├Ąge: 1
Ich will jetzt nicht extra ein neues Thema aufmachen und poste meine Frage mal hier, weil es mir passend erscheint.

Ich nehme pro Tag 2 Proteinshakes zu mir (zwischen Fr├╝hst├╝ck und Mittagessen und den 2. zwischen Mittagessen und Abendessen).
Zus├Ątzlich zum Protein mische ich noch etwa 50g Glucofast dazu.

Lange Rede kurzer Sinn: Von zu viel Milch f├╝hl ich aufgebl├Ąht und unwohl daher mische ich mit Wasser an. Vom Anabolic Protein Professional wird mir schlecht (der Geschmack ist wirklich nicht der Hit..., auch wenn ich es ansonsten sehr gut finde).

Jetzt habe ich mir das Whey2O gekauft und war begeistert, allerdings finde ich es sehr teuer und nehme ja auch noch andere dinge ein (z.B. Zink und Testosteronbooster...)

Also w├╝rdet ihr mir davon abraten jetzt einfach 2x t├Ąglich eine Createstonvariante zu nehmen und an Trainingstagen 3X?
Nat├╝rlich ist es kostspielig, aber auch nicht unbedingt teurer als das Whey2O... und ich w├╝rde mir viele andere Tabletten sparen (Zink, Fenuplast usw.) Die Meisten der Inhaltsstoffe im Createston nimmt man ja i.d.R. eh in h├Âheren Dosen ein, nur beim Creatin h├Ątte ich eventuell Zweifel, aber man k├Ânnte es ja auch als Kur durchziehen, also vielleicht f├╝r 2 oder 3 Monate...

Also, ich trainiere zwar schon ein weilchen, aber bei diesem Problem lass ich mich lieber von den Profis beraten :-) ich hoffe ihr k├Ânnt mir da mit Rat zur Seite stehen!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Createston oder CTP?
BeitragVerfasst: Di Sep 27, 2011 12:08 
@tubatom: alles was ich damit sagen will ist, dass 6 mal die Woche erfolgreiches K-Training beim Natural-Athleten eher die Ausnahme darstellt.

Da sind die Menschen sehr unterschiedlich - ich war auch mal kurz arbeitslos (lange her), und w├Ąhrend dem Studium nicht gerade verm├Âgend. Ich glaube wenn ich jetzt nochmal arbeitslos w├Ąre, w├╝rden mich Zukunfts├Ąngste und Existenzsorgen dermassen plagen, dass ich keine 6 mal pro woche sinnvoll trainieren k├Ânnte.

@Kuwenja:

Ich glaube hier liegt ein Missverst├Ąndnis vor - Createston ist kein Ersatz f├╝r den "Protein-shake f├╝r zwischendurch". die Menge der Co-substrate ist f├╝r 1x Portion pro Tag im Regelfall ausgelegt. (Steroid-)Monster wie A.L. m├Âgen auch mit 2-3 Portionen auskommen, aber das ist nicht der Regelfall. Nimm CT morgends direkt nach dem Aufstehen, und direkt nach dem Training.

Bzgl. Vertr├Ąglichkeit wirst Du dich durchtesten m├╝ssen - versuchs vielleicht mal mit whey fusion in Wasser. Ich komme mit APF sehr gut klar, w├╝rde aber mal sch├Ątzen dass du das ggf. auch nicht vertr├Ągst.

Ansonsten w├╝rde ich mein Geld lieber f├╝r workout-supplementierung ausgeben - Amino Fusion + BCAA TNT (+ Glucofast/Cellforce als Intra) und Plutonium davor.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Createston oder CTP?
BeitragVerfasst: Di Okt 04, 2011 18:06 

Registriert: So Sep 18, 2011 9:53
Beitr├Ąge: 9
Ich melde mich auch mal wieder:

Habe nach 3-t├Ągigem Kurzurlaub gestern nun nach dem Training das erste Mal Createston genommen, und ich muss sagen, ich war ├╝berrascht: Ich hatte im Internet zuvor einige Kommentare gelesen, dass das CT ungenie├čbar w├Ąre - mir schmeckte es sehr gut!

Zur Wirkung an sich kann ich nat├╝rlich jetzt noch nicht viel sagen. Heute Morgen allerdings, als ich auf n├╝chternen Magen die Dosis CT einnahm, dachte ich f├╝ ca. 10-15 Min. (schon wenige Minuten nach der Einnahme), mir w├╝rde ganz leicht ├╝bel werden. Naja, es war ein komisches Gef├╝hl. So zwischen leichtem Ansetzen von Schwindel und leichtem Gef├╝hl von aufsteigender ├ťbelkeit. Nachdem ich dann 30 Min. sp├Ąter gegessen hatte, war es komplett weg.

--> Ich gehe mal stark davon aus, dass das auf die sehr starke Insulinaussch├╝ttung zur├╝ckzuf├╝hren ist, die das CT bewirkte. Habe ich jedenfalls von einem Supp bisher noch nicht erlebt, eine so deutlich bemerkbare Wirkung so kurz nach der Einnahme.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Createston oder CTP?
BeitragVerfasst: Mi Okt 05, 2011 10:14 

Registriert: Mo Mai 17, 2010 8:57
Beitr├Ąge: 2510
Das kann auch an den Pflanzenextrakten liegen. Im Cit ist einiges drin und ein n├╝chterner Magen ist morgens leicht reizbar, da kann das schon mal vorkommen.
Morgens liegt mir mein Ct Prof auch manchmal schwer im Magen.

_________________
Bild
Auf Facebook und Wer-Kennt-Wen, bekommen unsere treuen Anh├Ąnger immer einige Informationen,die es exclusiv nur dort gibt !




Armin Ruhe in Frieden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr├Ąge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 30 Beitr├Ąge ]
Gehe zu Seite 1, 2  N├Ąchste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 G├Ąste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beitr├Ąge in diesem Forum nicht ├Ąndern.
Du darfst deine Beitr├Ąge in diesem Forum nicht l├Âschen.

Suche nach:
Gehe zu: