Aktuelle Zeit: Fr Sep 21, 2018 3:11
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 3   [ 35 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2, 3  N√§chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Createston (pers√∂nl. Erfahrungen & Frage, @Armin)
BeitragVerfasst: Do Apr 01, 2004 21:58 

Registriert: Do Apr 01, 2004 21:35
Beiträge: 48
Wohnort: 53474
Hallo erstmal

ich trainiere seit ca. 22 Jahren (bin jetzt 40), 189cm gross, wiege derzeit
135 kg (allerdings bei 18,7 % KF), und bin vor einigen Monaten √ľber
die Flex & Sportrevue auf "Createston" (und auch einige andere Produkte,
Peptid NA6, Fenuplast) aufmerksam geworden, und habe in den zur√ľckliegenden Monaten auch mehrfach bei "Euch" tel. bestellt.

Von den Ergebnissen mit insbesondere Createston (+Glutaminpeptid/NA 6)
war ich sehr zufrieden.
Was mir zunächst an Createston nicht gefiel war, dass es im Shaker sehr
stark aufschäumte, was den Verzehr etwas umständlich machte. Dies konnte ich aber gut damit in den Griff bekommen, indem ich zunächst
600ml Wasser (Vittel meist) in den Shaker f√ľllte, dann das Createston
zuf√ľhrte, und dieses dann mit einem grossen L√∂ffel einfach einr√ľhrte.
Ca. 8 Sekunden r√ľhren, und der Drink war fertig (gut aufgel√∂st, kaum Schaumbildung).
Aufgrund meiner bereits "etwas grösseren Masse" entschied ich mich
Createston an Trainingsfreien Tagen morgens (100g) direkt n√ľchtern
einzunehmen, und an Tr-Tagen wiederum morgens eine Portion und
nach dem Training wiederum eine Portion (diesmal + zusätzliches Glutaminpeptid + zusätzlich 10-15 gr. NA6)

Mir fiel nur nach der 2. oder 3. Bestellung (??) auf, dass sich offensichtlich
bei der Konsitenz des Produktes gegen√ľber der 1. Bestellung etwas leicht ver√§ndert hatte. Nach dem einr√ľhren blieb bei den letzten Bestellungen
immer eine kleinere klebrige Masse am Boden des Shaker √ľbrig (vermutlich Kohlehydrate/St√§rke), was bei der Erstbestellung nicht der Fall war. Da mir vor ein paar Tagen Createston ausging, habe ich kurzfristig in einem hiesigen Bodyshop "mal schnell 2 Kilo" (2 x 1 Kilo)
nachgekauft (um zu √ľberbr√ľcken...), und dabei wieder festgestellt, dass
dieses Createston sich wieder "wie die Erstbestellung" sozusagen vollst√§ndig nach dem einr√ľhren aufl√∂ste.

Könnte es vielleicht sein, dass dies evtl. durch verschiedene "Produktions-
reihen" geschehen kann (leichte Abweichungen??). W√ľrde mich schon interessieren.

Ansonsten bin ich mit euren Produkten (insbesondere Createston) wirklich
zufrieden (habe wirklich schon fast alles an Marken durch), und werde
wohl auch weiterhin Kunde bleiben.


Gruss ins Saarland & Luxembourg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Apr 02, 2004 6:35 

Registriert: So Jan 18, 2004 9:01
Beiträge: 62
Wohnort: Merzig/Saarland
Aber hallo.
Genau das ist mir auch aufgefallen.
Meine ersten sechs Kilo Createston habe ich wie folgt aufgelöst:
Zuerst Createston in den Shaker, dann Wasser drauf und mit einem Holzquirl vermengt. Kaum Schaumbildung und wunderbare Löslichkeit.
Bei diesem Procedere und der neuesten Bestellung habe ich damit das gleiche Problem. Eine Masse kaugummi√§hnlicher Konsistenz bleibt am Boden zur√ľck und l√§√üt sich nur mit Ekel runterw√ľrgen.
Eine Reklamation bei der Bestell-Hotline und der daraufhin bedingten Weiterleitung zu Herrn Theobald als Ernährungsberater von Peak brachte folgenden Vorschlag, den ich heute abend nach dem Training ausprobieren werde:
Zuerst Wasser in den Shaker, dann Createston drauf und fleissig gesch√ľttelt. Hoffe nur, da√ü die Schaumbildung nicht so exzessiv ist.
Mal ein bisschen rumprobieren.
Gruß. Joe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Apr 02, 2004 7:14 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
die Produkte werden in regelm√§√üigen Abst√§nden gepflegt und optimiert, dh. eine Reihe ist f√ľr eine gewisse Zeit genau gleich, sobald aber ein Upgrade kommt kann es zu leichten Ver√§nderungen in der Konstistenz bei den Upgrade-Reihen gegen√ľber der Vorserie kommen.

(Dein Wiederverkäufer hat wohl noch eine ältere Version im Regal gehabt und du hast vom Outlet Center vorher schon ein Upgrade erhalten)

Die ab der Fibo erhältliche Createston Versionen sind wieder etwas optimiert, wobei jetzt auch das schäumen nicht mehr so stark ist.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Apr 02, 2004 7:45 

Registriert: Mo Jan 28, 2002 1:01
Beiträge: 261
Wohnort: CH-8422 Pfungen
@JioeD.

es schäumt halt nun mal. bei mir auch. musst dir einfach vorstellen, dass du ein formel 1 rennen gewonnen hast und jetzt schaum/champangner verspritzt. :D
ct ist ja fast wie ein sieg!!!!!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Apr 03, 2004 5:26 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
das Sch√§umen m√ľsste bei der neuen Version weitgehend unterdr√ľckt sein (habe einen kleinen technologischen Trick angewendet).

Zusätzlich habe ich die Kohlenhydratmodulation noch etwas verstärkt, so dass die Kohlenhydrate im Createston - auch dann wenn jemand im Trainig weniger als die im CT enthalten KH verbraucht - nicht in Fettsäuren umgewandelt werden können sondern in den Glygendepots der Muskulatur und der Leber gespeichert werden.

Auch die Nitrogenassimilationsrate ist nochmals erhöht.

Dank der enormen Mengen die wir verkaufen, mußte nicht mal der Preis angehoben werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Apr 04, 2004 6:48 

Registriert: So Jan 18, 2004 9:01
Beiträge: 62
Wohnort: Merzig/Saarland
So, habe jetzt mal ausgetestest, wie man den Bodensatz bei Createston vermeiden kann. Um es kurz zu machen: Gar nicht!

Erster Versuch:
Zuerst Wasser in Shaker, dann Createston drauf und anschlie√üend gut gesch√ľttelt.
Ergebnis: Grobk√∂rniger Bodensatz, der durch Umr√ľhren und Schwenken allerdings verteilt werden kann.

Zweiter Versuch:
Zuerst Wasser in Shaker, dann Einr√ľhren des Createstons unter Zuhilfenahme eines Schneebesens.
Ergebnis: Grobk√∂rniger Bodensatz, der widerrum durch Umr√ľhren und Schwenken verteilt werden kann.

Fazit:
Zumindest entsteht nicht mehr die kaugummiähnliche Konsistenz,als ich das Createston zuerst in den Shaker gab und danach das Wasser draufgoß.

F√ľr Armin:
Man kann damit leben, obwohl es sich teilweise zwischen den Zähnen festsetzt.
Auch hoffe ich, dass die Löslichkeit in den Verdauungsorganen davon nicht betroffen ist.
Falls Dir das seltsam vorkommt, hier die Daten der 3kg-Packung:
Los-Nr.: 019.04
MHD: 01.2006

Gruß. Joe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Apr 04, 2004 9:57 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo

die "Kaltl√∂slichkeit" in Wasser hat mit der L√∂slichkeit f√ľr die Verdauung nichts zu tun.
Beispielsweise läßt sich Whey Protein Isolat wesentlich schlecht er als Whey und die meisten anderen Proteine "auflösen" und ist doch wesentlich schneller, leichter und vollständiger resorbiert.
Ganuso ist es mit Zucker, Maltodextrin im vergleich zu den Hi Mol Kohlenhydrat-Hydrolysaten.
Da beides in Createston (und Endurance) enthalten ist, lösen sich beide Supplements nicht sooo gut in Wasser.
Technologisch k√∂nnten wir die Kaltl√∂slichkeit verbessern, wenn wir etwas Wasser-Lecithingemisch w√§hrend dem Mischprozess aufspr√ľhen.
Das hätte aber zur Folge, dass der Protein- und KH Gehalt um 5-6% sinkt (da ja mehr Wasser im Produkt ist) und die Stabilität beider Produkte verringert wird.
Wenn sich die Beschwerden wegen der Kaltlöslichkeit vermehren, können wir das dennoch tun.
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Apr 04, 2004 11:42 

Registriert: So Jan 18, 2004 9:01
Beiträge: 62
Wohnort: Merzig/Saarland
Hallo Armin.
Na, la√ü das mal lieber mit dem Wasser- und Lecithingemisch. Schlie√ülich ist man um jedes Prozentp√ľnktchen an wirksamer Masse froh. Jedes bi√üchen hilft, sagt die Ameise und pinkelt in den Rhein.
Gruß. Joe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Apr 05, 2004 7:18 

Registriert: Mo Jan 28, 2002 1:01
Beiträge: 261
Wohnort: CH-8422 Pfungen
bitte nichts ver√§ndern, was keinen ev. nutzen f√ľrs produkt bringt!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Mai 03, 2004 18:53 

Registriert: Do Apr 08, 2004 8:41
Beiträge: 967
Wohnort: Stuttgart
Nachdem ich auch immer das Problem mit der klebrigen Masse hatte, hab f√ľr mich jetzt folgende L√∂sung gefunden:

Elektrischer Mixer + Wasser + Createston + 2 Eisw√ľrfel + Mixer an, bis nix mehr klappert = keine klebrige Masse mehr, sondern sehr gut gel√∂st und durch die K√§lte auch ein besserer Geschmack

Ich hatte anfangs etwas Angst um die Messer im Mixer, aber die √ľberleben die Eisw√ľrfel gut.

Gruß
Karbon


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Mai 04, 2004 4:10 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
Das "kleben" hängt mit dem Whey-Protein-Isolat und dem speziellen Kohlenhydrat-Polymer zusammen. Beide haben eine sehr hohe Trockenmasse und um wenig Fett ins CT zu bringen haben wir auf eine Instantisierung mit einem Wasser-Fett-Lecithingemisch verzichtet.

Wir entwickeln CT st√§ndig weiter und haben zB. in der neuen Ultra Line neben verbessertem insulogenem Aroma auch 0,1% eines Antischaummittels auf Fettbasis eingesetzt. Dies ist jedoch noch zu wenig um den Schaum richtig zu unterdr√ľcken - andererseits wollen wir auch nicht auf 1% gehen, denn das w√ľrde zu viel Fett einschleppen.

Da CT in seiner anabolen Wirkung unschlagbar ist und deswegen sehr gut verkauft wird, lohnt es sich aber noch mehr Entwicklungsarbeit in das Produkt zu stecken.
Dh. wir werden neben einem weiteren Geschmack und einer Maskierung des nicht so angenehmen medizinischen Beigeschmackes auch an der Löslichkeit und am Schaum weiterarbeiten und sicher im Laufe des Jahres weitere Verbesserungen erzielen.

Armin
PS: den Tipp von Karbon werde ich aufgreifen und versuchen √ľber Menthol und/oder Xylitol eine k√ľhles Mundgef√ľhl zu erreichen, da das in der Tat den Beigeschmack unterdr√ľckt.
Xylitol hat √ľbrigens den funktionellen Vorteil, dass es schneller als die √ľblichen KH in Ribose umgewandelt wird und daher mit hoher Wahrscheinlichkeit nochmals die Wirkung von CT leicht erh√∂ht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Mai 04, 2004 20:24 

Registriert: Di Jun 03, 2003 10:51
Beiträge: 750
Wohnort: Deutschland
Hallo,
trinke seit gestern das neue CT von der Fibo und muß sagen es schäumt bei weiten weniger und schmeckt auch besser!
Habe auch das Gef√ľhl das noch st√§rker in der Wirkung ist als das alte.
Daher also meine bitte nichts verändern und vielleicht lieber an ein anderen Geschmack zu alternative kreieren.
MfG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Mai 05, 2004 4:29 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
die Wirkung ist definitiv verstärkt.
Die Schaumbildung ist etwas, leider nicht genug unterdr√ľckt.
Das andere ist Geschmackssache, mir pers√∂nlich ist es etwas zu s√ľ√ü (deshalb mache ich eine kleine Prise Salz und etwas Zimt dazu), w√§hrend die meisten Kunden gern sehr "s√ľ√ü leben".

Wir versuchen den Geschmack noch etwas zu verbessern und bekommen ja vielleicht auch den einen oder anderen Tipp von den Verbrauchern (wie zB. bei der Melasse mit Kakao).
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Geschmacksverbesserung
BeitragVerfasst: Mi Mai 05, 2004 10:47 

Registriert: Fr Apr 02, 2004 11:30
Beiträge: 6
Ich nehme jetzt auch zum ersten mal CT und NA6 schmeckt ja beides nicht so doll.
Ich war am Wochenende bei meinen Eltern zu besuch und da stand in der K√ľche Molke Kur geschmack Ananas von meiner Mutter rum.
Mixe jetzt immer ein bis zwei löffel in mein Ct.
Durch den starken Ananasgeschmack kann man das CT dann echt gut trinken. Bei NA das gleiche ein Esslöffel NA ein Esslöffel Molke ist dann auch geniesbar.
Gruss an alle


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Mai 05, 2004 11:11 

Registriert: Do Apr 08, 2004 8:41
Beiträge: 967
Wohnort: Stuttgart
Hm, ist das mit der Molke in Createston wirklich so toll (ausgenommen den Geschmack nat√ľrlich)? Schlie√ülich sind die N√§hrstoffe ja genau aufeinander abgestimmt und ich habe die Bef√ľrchtung, da√ü die Wirkung leidet, wenn man selbst drin rumpantscht.

Gruß
Karbon


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 3   [ 35 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2, 3  N√§chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: