Aktuelle Zeit: Mo Sep 24, 2018 12:14
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 2 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Createston Professional + x ?
BeitragVerfasst: Do Apr 21, 2005 10:06 

Registriert: Di Apr 19, 2005 11:08
Beiträge: 5
Wohnort: Dortmund
Hallo!
Ich habe mir nun Createston Professional bestellt und möchte mal wissen, ob ich dazu noch etwas benötige ( mein Ziel: ich setze schnell Fett an, von daher kein Fettansatz, sondern viel Muskelaufbau möglichst ohne gravierende Nebenwirkungen, da ich ( außer am Bauch herum ) eher schmächtig bin) ?
Manche sagen, man sollte zu Crea.pro. noch Amino Anabol bestellen?
Was meint ihr?
Danke im Voraus
Bensen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Apr 21, 2005 11:45 

Registriert: Sa Dez 18, 2004 4:09
Beiträge: 708
@Bensen

Hier mal ein Basisschema aus einem meiner frueheren Postings, vielleicht verschafft dir das einen etwas umfassenderen Einblick, warum du was wann nehmen kannst.

Direkt nach dem Training wie du sagst auf jeden Fall Createston, da hier dem Organismus neben Protein auch viele andere N√§hr- und Vitalstoffe zugef√ľhrt werden, die er nach dem Training ben√∂tigt. Im Createston sind zusaetzlich Katalysatoren enthalten, welche u.a. die Umsetzung des Rohstoffs Protein in Muskelgewebe erheblich verbessern. Letzterer Effekt verstaerkt sich nochmals deutlich, wenn du Createston etwa 1 Essloeffel Anabolic Juice beimischt. Hierbei gilt es auch die Deckung des Creatine-Turnovers zu erw√§hnen, das ja in Createston nicht aber in Anabolic Protein oder Whey enthalten ist.

Etwa eine halbe Stunde nach Createston wuerde ich Anabolic Protein - am besten zusaetzlich noch einmal mit etwas zusaetzlichem Whey Protein Isolat (WPI) empfehlen, da hier die die ersten Aminosaeuren bereits nach 15 min im Blutpool sind, also nochmals schneller als bei Whey (ca. 30 min), aber das ist nicht wirklich notwendig. Hinzu kommt das synergistisch effizientere Aminosaeuren-Profil bei Anabolic Protein als Mehrkomponenten-Eiweiss - insbesonders ist die Wirkung auf den Fettstoffwechel besser wegen der T3/T4 Modulationsfunktion des Soja-Isolats - und weitere beigemischte Katalysatoren, die dafuer sorgen, dass das Protein besser in Muskelmasse umgewandelt wird.

√úber den Tag verteilt kannst du dann ganz normal Anabolic Protein oder Whey mit Milch nehmen, wobei ich zur besseren Protein-Assimilierung auch hier etwas Anabolic Juice beimische.

Je nachdem, wie lange und wie hart du trainierst, benötigst du nach jeder Session mindestens 70g KH. In einer Portion Createston sind etwa 30g drin, in Proteinshake sind so gut wie gar keine drin. Wenn du also Createston nach dem Training nimmst, kannst du also rein zur Auffuellung der Energiespeicher noch zusaetzlich 40-50g KH konsumieren.

Wenn du Proteinshakes ohne KH konsumierst, empfehle ich die Beimsichung von Anabolic Juice, da das hierin enthaltene D-Pinitol als "Insulinmimiker" die Einlagerung von Protein in Form einer "vorgetäuschten" Insulinreaktion deutlich verstaerkt. Wenn du kein Anabolic Juice dazu nimmst, wuerde ich immer ein wenig Kohlenhydrate dazu nehmen, da dann durch die hierdurch entstehende Insulinreaktion das Protein besser zu Muskelgewebe umgewandelt werden kann.

Der Vorteil von D-Pinitol/Anabolic Juice: da hier keine wirkliche Insulinreaktion stattfindet - anderes als bei kurzkettigen Kohlenhydraten - besteht hier nicht die Gefahr des Fettwerdens und auch nicht die Gefahr einer Insulinresistenz.

Zu Amoni Anabol: Wenn du es perfekt machen willst, nimmst du während des Training noch BCAAs (freie Aminosaeuren), mit denen du deine Trainingsintensitaet steigern kannst (verhindern die Ausschuettung von Ermuedungssubstanzen im Gehirn - die sogenannte Blut/Hirnschranke) und verhindern, dass dein Körper während des Trainings eigenes Muskelgewebe zur Energiebereitstellung heranzieht (kataboler Effekt). Wenn du hierzu normales Protein nutzt, kriegst du das Problem, dass im Training durch den starken Aminosaeurenschub proteinoxidative, enzymatische Substanzen ausgeschuettet werden, welche die Heranziehung von Muskelgewebe zur Energiebereitstellung fördern (katabol) - daher in kurz vor und während des Trainings kein Whey, sondern BCAA's (Amino Anabol).

Insgesamt zum Hintergrund: Die meisten BB und Supplementehersteller machen den Fehler, lediglich auf die Rohstoffe (bspw. Protein, Creatine) zu bauen. Sie vergessen dabei allerdings, dass die Rohstoffe vom Blutpool auch noch in die Muskelzelle gelangen und dort zu Muskelgewebe synthetisert werden muessen. Genau dieses √ľbernehmen die sogenannten Katalysatoren, die am besten synergistisch - also gemeinsam - wirken. Genau das ist der Vorteil von Createston als all-in-one-Formula und insbesondere von Anabolic Juice. Hierdurch kannst du die Effizienz der Rohstoffe und damit deinen Trainingserfolg um ein Vielfaches steigern.

Zum Fettabbau: Da Fettabau fuer dich wichtig ist: Hierbei ist Createston u.a. durch das darin enthaltene Soja-Protein sogar n√ľtzlich, denn Soja-Protein bzw. die darin enthaltenen pflanzlichen nebenstoffe modulieren √ľber T3/T4 den Fettstoffwechel, so dass du mehr Fett verbrennst.

Zum Fettabbau kannst du auch an HCA denken: wenn es dir gleichzeitig um Fettabbau und Muskelaufbau geht, w√ľrde ich noch HCA vor kohlenhydratreichen Mahlzeiten nehmen. HCA ist kein direkter Fettblocker im eigentlichen Sinne, sondern ein Kohlenhydrat- bzw. besser ATP-Enzym-Modulator, der die Umwandlung von √úberschuss-Kohlenhydraten in Fetts√§uren behindert und die Einlagerung in die Glykogendepots in Muskel und Leber verst√§rkt. So betrachtet erh√∂ht HCA bei gleichzeitiger fettabbauender Wirkung deine Energielevels sowie die Regenerationsf√§higkeit. Neben der "direkten" Wirkung kannst du somit auch l√§nger und h√§rter trainieren, wodurch wiederum mehr kalorien verbrannt werden.

Herzlichst drratio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 2 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: