Aktuelle Zeit: Mi Sep 19, 2018 19:26
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 10 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Createston
BeitragVerfasst: So Dez 28, 2003 11:09 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
habe gestern abend mit Dr. V√∂sgen, Dr. D√∂rr, Dr. Cully √ľber den hier im Forum mehrfach ge√§u√üerten Wusch nach weniger Kohlenhydraten im Createston diskutiert.
Wir alle sind der Meinung Createston in der momentanen Protein-Kohlenhydratzusammensetzung zu lassen.

Die etwa 30-60 Minuten nach dem Createstonverzehr bei einigen Usern auftretende Unterzuckerung ist ein eindeutiges Zeichen, dass ALLE Kohlenhydrate und damit auch die Aminos sowie das Creatine mittels insulininduzierten GLUT4-Transportproteine aus dem Blutpool ins magere Muskelgewebe transportiert sind.

Wer (wie die meisten User) keine Unterzuckerung hat, f√ľr den ist die N√§hrstoffmatrix des Createston ideal und genau ausreichend. Die Athleten mit auftretender Unterzuckerung ben√∂tigen zus√§tzlich zum Createston sogar noch mehr Kohlenhydrate und Aminos (das Zeichen daf√ľr ist je gerade die Unterzuckerung). Sie m√ľssen etwa 20-30 Minuten einen zus√§tzlichen Drink mit Glucofast und etwas Whey Protein oder besser Endurance nehmen um Ihren Bedarf zu decken.

W√ľrden wir die Kohlenhydrate im Createston verringern, dann wird das magere Muskelgewebe w√§hrend der Zeit des nachtrainingsinduzierten anabolen Fensters nicht ausreichend versorgt, was eine nur suboptimale Regenerations- bzw. Zellaufbaufunktion zur Folge h√§tte.
Bei den Leuten mit Unterzuckerung ist das sogar dann der Fall, wenn Sie nur Createston und nicht wie oben beschrieben etwas sp√§ter den Blutpool noch einmal mit Kohlenhydraten und Aminos nachf√ľllen.

Durch die dem Createston zugesetzten aromatischen Pflanzenextrakte (mit Alpha Liponsäure, Pinitol, 4-Hydroxy-Isoleucine, Bitter Melone bzw. Polypeptid P, Beta Ecdysteron, 7-Methoxy-Isoflavone) ist eine vollständige Creatine- und Aminosäure-Assimilation auch schon mit 20 g Kohlenhydraten möglich. Da zum optimalen Zellaufbau aber neben Creatine und Aminosäuren zumindestens auch die im Training verbrannten mindestens 40 g Kohlenhydrate benötigt werden, muß diese Mindestmenge im Createston enthalten sein.

Ein Körperfettansatz ist auszuschließen, da nach dem Training der gesteigerte Blutzufluß im mageren Muskelgewebe und die GLUT4 Transportproteine, die sich im Blut befindlichen Nährsubstrate nahezu ausschließlich in die Muskelzellen und nicht in die Fettzellen des Körpers treiben.

Wer dennoch mit Körperfett zu kämpfen hat, soll dies auf keinen Fall durch Kohlenhydrateinsparung nach dem Training, sondern durch weniger Kohlenhydrate bei den sonstigen täglichen Mahlzeiten, bewerkstelligen.

Zuk√ľnftig wird das Createston also grunds√§tzlich in der momentanen Zusammensetzung bleiben. Als einzige Verbesserung wird die aromatische Pflanzenextraktmatrix zuk√ľnftig noch HCA und das neue Bioaktive Sojapeptid (das jetzt schon in Fat-Attack ist) enthalten, damit die Kohlenhydrate noch besser moduliert werden. Wenn es geschmacklich vertretbar ist, wird zuk√ľnftig auch ein Teil des Whey-Proteines und Whey-Protein-Isolates durch das neue Peptid NA6 ersetzt um eine noch h√∂here Nitrogenassimilationsrate zu sichern.

Diese Verbesserungen w√ľrden den Createston Preis allerdings um ca 5% erh√∂hen.

BITTE GEBT EURE MEINUNG ZU DIESEN PL√ĄNEN AB.
ES IST F√úR UNS WICHITIG WAS DER USER DAZU ZU SAGEN HAT, damit wir gegebenenfalls gleich im Januar mit der Weiterentwicklung des Createston starten.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Dez 28, 2003 16:31 

Registriert: Fr Nov 07, 2003 10:56
Beiträge: 311
Hallo Armin,

ausgehend vom aktuellen Preis w√ľrde das also Mehrkosten von etwa EUR 4,- bedeuten.

Ich aus meiner Sicht muss sagen, daß das ja eine moderate Erhöhung wäre und fände dies, wenn sich auch die Wirkung entsprechend verbessert, völlig in Ordnung!

Aber vielleicht k√∂nntet ihr ja auch einfach eine "Basisversion" f√ľr Preisbewusste und eine Art Createston II f√ľr die anbieten, die bereit sind, die Mehrkosten auf sich zu nehmen?

√úbrigens, ich bin wirklich froh zu h√∂ren, da√ü f√ľr die Mehrheit Createston auch zuk√ľnftig eine All-in-one Formula bleibt, der Kohlehydratanteil also nicht ver√§ndert wird :-) !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Dez 28, 2003 18:56 

Registriert: Mo Jan 28, 2002 1:01
Beiträge: 261
Wohnort: CH-8422 Pfungen
bei mir ist es wie bei j.d.07, dass ich einen h√∂heren preis akzeptieren w√ľrde!
ich w√ľrde wahrscheinlich noch viel h√∂here preise akzeptieren, wenn ich w√ľsste so das beste zu erhalten. bez√ľglich geschmack bin ich auch sehr kompromisbereit. ich finde wer bereit ist hart zu trainieren will daf√ľr auch die maximalen resutlate sehen und das geht halt am besten mit den best m√∂glichen sups.(sofern finanziel f√ľr den einzelnen m√∂glich) !

ich finde es sollte wie du schon mal gesagt hattest eine absolute prof. variante/linie geben wo geschmack und preis keine rolle spielen sollte (zumindest fast keine).
und eine variante die ein besonders gutes preis leistungsverh√§ltnis hat, damit du etwas gegen die billiganbieter und f√ľr die personen die nicht unersch√∂pfliche finanzielle mittel haben anbieten kannst.

f√ľr hardgainer (und andere ausnahmen) kannst du ev. zus√§tzliches was keinen grossen produktionsaufwand ergibt anbieten.
alle personen kann man ja nie abdecken und der aufwand lohnt sich eben meistens nicht zu viele varianten herzustellen.
ich finde es einfach wichtig, dass diese leute wissen, dass sie ev. noch zusätzlich was nehmen sollten (auch was) um optimale resultate zu erzielen!
z.b. info auf etikette des produktes und nat√ľrlich hier im forum!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Dez 30, 2003 9:21 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
in diese Richtung geht unsere zuk√ľnftige Strategie.
Die "Billiganbieter" wie du sie nennst k√∂nnen gar nicht preisg√ľnstiger als wir sein (vergl. Protein 80, Crea Mass,
Mass Gain), da sie i.a. nicht selbst herstellen und daher immer den Profit des externen Herstellers mitbezahlen m√ľssen.
Viele Billiganbieter haben auch nicht unbedingt eine schlechte Qualit√§t (wir haben ja f√ľr viele davon produziert und tun das immer noch), sie konzentrieren sich halt nur auf den Markt der Massenprodukte und setzen viele teure Spezialzutaten nicht oder nur in geringer Menge ein.
Da wir f√ľr viele solche Firmen arbeiten, waren wir bisher nicht daran interessiert, eine eigene Linie dieser Art zu fahren. Im Jahr 2004 kommen wir aber nicht mehr darum herum, weil durch die EU-√Ėffnung im Mai 2004 mindestens zwei starke Firmen (Bio Tec-Ungarn und Olymp-Polen)mit gleicher Qualit√§t (deren Rohstoffe kommen aus den gleichen Weltmarktquellen) wie die deutschen Discounter aber wesentlich geringeren Gewinnspannen und damit niedrigeren Preisen auf den Markt dr√§ngen werden.
Wir m√ľssen sp√§testens ab dann eine eigene Low Cost Reihe haben, denn bisher sind die deutschen Vertreiber nicht bereit, ihre Gewinnspanne entsprechend abzusenken. Ich glaube nicht, dass die Kunden das Getue mit "produziert in Deutschland" (was ein Witz ist, da alle Firmen bei den gleichen internationalen Rohstoffproduzenten einkaufen) fressen werden und die h√∂heren Preise zahlen.
Unabh√§ngig vom Marktgeschehen ist eine sog. Low Cost Reihe aber auch strategisch f√ľr uns interessant, denn der extreme Hard Gainer f√§hrt z.B. mit 8-9 kg Crea Mass pro Monat viel besser als mit 3 kg Createston pro Monat, w√§hrend der Normalgainer oder Softgainer nat√ľrlich mit Createston besser f√§hrt.
Der technologische Hintergrund ist ganz einfach:
Hardgainer verbrennen viele der teuren Substrate und kommen daher besser mit gro√üen Mengen einfacher Produkte zurecht. Der Normalgainer braucht in etwa die Zusammensetzung, die wir bisher f√ľr uns produziert haben, denn er w√ľrde durch zu gro√üe Mengen einfacher Produkte nur fett werden und er kann die viele Spezialsubstrate viel besser nutzen als der Hardgainer.
Der Softgainer ist der kritischte Fall. Er ben√∂tigt nur kleinerer Mengen an extrem complex zusammengesetzten Supplements, da die kleineren Verzehrsmengen besonders gut assimiliert werden m√ľssen um fettfreie Muskulatur aufzubauen.
Gl√ľcklicher Weise sind die einfachen Supplements von Natur her billiger als die aufwendigeren Produkte f√ľr Normal- oder gar Softgainer, dh. alle Stoffwechselgruppen bekommen zuk√ľnftig bei uns,f√ľr einen bestimmten monatlichen Etat ein optimale Substratversorgung.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Jan 02, 2004 21:52 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
man kann eine Unterzuckerung bzw. die Reaktion auf Insulin nicht direkt mit Hard- oder Softgainer zusammenbringen.
Zwar reagieren Softgainer lange Zeit viel sensibler auf Zucker bzw. Carbs als Hardgainer, aber im Laufe der Zeit entsteht oft eine gewisse Insulinresitenz so dass es das ganze auch umgekehrt sein kann. Im schlimmsten Fall reagiert der Fettleibige Diabetiker (also sicher ein Softgainer) √ľberhaupt nicht mehr mit Insulin auf Zucker der ins Blut kommt.
Wenn du mit deiner jetzigen Ern√§hrung gut f√§hrst, dh. zufriedenstellend aufbaust, dich nicht schwach f√ľhlst und auch nicht allzu mager bist, m√ľsstest du eher in Richtung Softgainer tendieren. Als Hardgainer kommst du mit 200 g Carbs auf keinen Fall aus.
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Jan 07, 2004 20:22 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
diese Gradwanderung ist genau der Trick, nur wenn du sie beherrscht, wirst du optimal aufbauen und dennoch wenig Körperfett haben.

Wenn du mit Createston arbeitest sind √ľbrigens einig kleine Tricks im Pflanzenaroma versteckt, welche dabei helfen, dass die Carbs weniger zu Fett umgebaut werden.

Diese Tricks m√ľssen wir in Deutschland leider unter dem Deckmantel "Aroma" (dazu darf man n√§mlich nahezu alles was irgend einen Geschmack gibt verwenden) verstecken und keineswegs namentlich auff√ľhren (sonst hat man wieder ein Arzneimittel gemacht)

Diesen Trick verwendet √ľbrigens auch Coca Cola um den normalerweise verbotenen Colanu√ü Extrakt (als Pflanzenextrakt) ins Getr√§nk zu bringen.
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Jan 08, 2004 12:11 

Registriert: Fr Nov 07, 2003 10:56
Beiträge: 311
Hallo Armin,

ich wollte meine Ern√§hrung eigentlich mit LiquidOX erg√§nzen (habe bisher DHA etc. genommen, aber Du hattest mal geschrieben, da√ü LiquidOX sogar noch besser wirkt), da das aber derzeit nicht verf√ľgbar ist mir jetzt erst einmal Lein- und Hanf√∂l besorgt.

An Trainingstagen nehme ich Metabolol als Fr√ľhst√ľck und dann CreaTeston nach dem Training (erg√§nzt durch Peptid NA6), an freien Tagen das CreaTeston als Fr√ľhst√ľck und dann mittags das Metabolol. Jetzt w√ľrde ich gerne mein "Fr√ľhst√ľck" jeweils mit etwas √Ėl mischen, bin aber nicht sicher, ob das die Wirkung von CreaTeston in irgendeiner Form beeintr√§chtigen k√∂nnte. Ich denke z. B. daran, da√ü die enthaltenen Stoffe durch das √Ėl vielleicht nur zeitverz√∂gert resorbiert werden k√∂nnten.

Muss bzw. sollte ich da irgendetwas bei der "Einnahme" beachten?

Vielen Dank im voraus f√ľr die Info!

Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Jan 08, 2004 12:45 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
in der Tat wird die Zugabe von jeglichem √Ėl oder Fett die gew√ľnscht schnelle Resorbtion von Createston behindern.

Besser als 2. Fr√ľhst√ľck evtl. in Metabolol, Haferflocken eingemischt oder sogar pur nehmen
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 10 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: