Aktuelle Zeit: Mo Sep 24, 2018 22:48
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 6   [ 87 Beiträge ]
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Createston Upgrad 2011
BeitragVerfasst: Fr Dez 24, 2010 14:28 

Registriert: Fr Sep 11, 2009 18:20
Beiträge: 1931
Zitat:
"Die Hauptverbesserung von CT Upgrade 2011 ist die Verwendung des kraftvollen Antioxidants Resveratrol, sowie die Erhöhung einer Vielzahl von Ergogenics (ALA, HMB), Insulogenics (MHCP, Bitter Melon Extract, HCA) und Adaptogenics (Ashwagandha, Rhodiola, Cordyceps, Shilajit) bei der prof. Variante... ...CT Upgrade 2011 ist in drei leckeren Geschmacksrichtungen erhältlich: Cherry, Sunny-Orange und Tropical Punch"


Da bin ich mal gespannt! Weiß man schon wann das kommt?

_________________
"Ein gesunder Mensch hat 1000 Wünsche, ein kranker nur 1..."

http://www.romeo-musik.de
http://dwz6pack.blog.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Createston Upgrad 2011
BeitragVerfasst: Fr Dez 24, 2010 14:59 

Registriert: Sa Aug 21, 2010 8:53
Beiträge: 1319
Ich als alter ctp fan freu mich auch schon wie die sau. Ich hoffe auch das es nicht mehr zu lange dauert :-)

_________________
DANKE FÜR ALLES ARMIN!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Createston Upgrad 2011
BeitragVerfasst: Sa Dez 25, 2010 9:25 

Registriert: Mi Apr 01, 2009 17:37
Beiträge: 2055
Macht sicher Sinn!Bin dennoch auf den Preis gespannt.

_________________
The best way to make your dreams come true is to wake up!


Armin Kunz....Never forget!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Createston Upgrad 2011
BeitragVerfasst: Sa Dez 25, 2010 9:45 

Registriert: Sa Aug 21, 2010 8:53
Beiträge: 1319
Ich hoffe sehr dass es in einem erschwinglichen bereich bleibt. Ohne mein ctp müsste ich sterben.

_________________
DANKE FÜR ALLES ARMIN!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Createston Upgrad 2011
BeitragVerfasst: Sa Dez 25, 2010 9:58 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
Beiträge: 2574
Mehr Adaptogene !!!

The extract of Ginkgo biloba EGb 761 reactivates a juvenile profile in the skeletal muscle of sarcopenic rats by transcriptional reprogramming.
Bidon C, Lachuer J, Molgó J, Wierinckx A, de la Porte S, Pignol B, Christen Y, Meloni R, Koenig H, Biguet NF, Mallet J.

CNRS, Biotechnologie & Biotherapie UMR 7225, Hôpital de la Pitié-Salpêtrière, Paris, France.

Abstract
BACKGROUND: Sarcopenia is a major public health problem in industrialized nations, placing an increasing burden on public healthcare systems because the loss of skeletal muscle mass and strength that characterizes this affection increases the dependence and the risk of injury caused by sudden falls in elderly people. Albeit exercise and caloric restriction improve sarcopenia-associated decline of the muscular performances, a more suitable and focused pharmacological treatment is still lacking.

METHODOLOGY/PRINCIPAL FINDINGS: In order to evaluate such a possible treatment, we investigated the effects of EGb 761, a Ginkgo biloba extract used in chronic age-dependent neurological disorders, on the function of the soleus muscle in aged rats. EGb 761 induced a gain in muscular mass that was associated with an improvement of the muscular performances as assessed by biochemical and electrophysiological tests. DNA microarray analysis shows that these modifications are accompanied by the transcriptional reprogramming of genes related to myogenesis through the TGFbeta signaling pathway and to energy production via fatty acids and glucose oxidation. EGb 761 restored a more juvenile gene expression pattern by regenerating the aged muscle and reversing the age-related metabolic shift from lipids to glucose utilization.

CONCLUSIONS/SIGNIFICANCE: Thus, EGb 761 may represent a novel treatment for sarcopenia both more manageable and less cumbersome than exercise and caloric restriction

Effects of Withania somnifera (Ashwagandha) and Terminalia arjuna (Arjuna) on physical performance and cardiorespiratory endurance in healthy young adults.
Sandhu JS, Shah B, Shenoy S, Chauhan S, Lavekar GS, Padhi MM.

Department of Sports Medicine and Physiotherapy, Guru Nanak Dev University, Amritsar, Punjab - 143 005, India.

Abstract
INTRODUCTION: Several medicinal plants have been described to be beneficial for cardiac ailments in Ayurveda like Ashwagandha and Arjuna. Ashwagandha-categorised as Rasayanas, and described to promote health and longevity and Arjuna primarily for heart ailments. coronary artery disease, heart failure, hypercholesterolemia, anginal pain and can be considered as a useful drug for coronary artery disease, hypertension and ischemic cardiomyopathy.

OBJECTIVE: There are no scientific clinical studies showing effect of both these drugs on exercise performance after regular administration when given as supplements The present study was therefore designed and performed to assess the effects of Withania somnifera (Ashwagandha) and Terminalia arjuna (Arjuna) individually and as a combination on maximum velocity, average absolute and relative Power, balance, maximum oxygen consumption (VO2 max) and blood pressure in humans.

MATERIALS AND METHODS: Forty normal healthy. Subjects (either sex, mean age 20.6 ± 2.5yrs and mean Body Mass Index 21.9 ± 2.2) were recruited after written informed consent was obtained. Institutional Ethics Committee permission was also obtained. Thirty participants were assigned to experimental group of which 10 received standardized root extracts of Withania somnifera, 10 received standardized bark extract of Terminalia arjuna and the rest of the 10 received standardized root extract of Withania somnifera in addition to bark extract of Terminalia arjuna both. Both the drugs were given in the form of capsules (dosage 500mg/day for both the drugs). Ten participants received placebo (capsules filled with flour). All the subjects continued the regimen for 8 weeks. All variables were assessed before and after the course of drug administration

OBSERVATIONS: Our study showed that Withania somnifera increased velocity, power and VO2 max whereas Terminalia arjuna increased VO2 max and lowered resting systolic blood pressure. When given in combination, the improvement was seen in all parameters except balance and diastolic blood pressure.

CONCLUSION: Withania somnifera may therefore be useful for generalized weakness and to improve speed and lower limb muscular strength and neuro-muscular co-ordination. Terminalia arjuna may prove useful to improve cardio-vascular endurance and lowering systolic blood pressure. Both drugs appear to be safe for young adults when given for mentioned dosage and duration.
__________________


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Createston Upgrad 2011
BeitragVerfasst: Sa Dez 25, 2010 12:16 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

das erste 2011er CT Upgrade wird bei einigen Extrakten erhöht sein und 2 oder 3 neue zusätzliche Substanzen enthalten (D-Asparaginsäure, Resveratrol)
Der momentane Preis wird wohl nicht zu halten sein, aber es wird sich auch nicht extrem verteuern.

Bei CT kosten Zusätze im Vergleich zu Kapseln , Tabletten usw. relativ wenig, weil man sie einfach beimischen kann bzw. allenfalls mirkrocoaten und beimischen kann, was kein oder allenfalls ein Arbeitsgang mehr ist.

Zudem geben wir bei Upgrades nur die reinen Selbstkosten weiter (wir konnte hin und wieder sogar die Selbstkosten einiger Substanzen im Einkauf reduzieren und haben das benutzt um den Preis moderat zu halten)

CTP muss allerdings den Anspruch beibehalten, dass alle wirklich als signifikant ergogen erkannten Substrate in synergistisch signifikant wirksamer Menge darin enthalten sind und kann von daher nicht "billig" gemacht werden.

Wem es irgendwann zu teuer ist, der muss und kann doch aber auf die normale , deutlich niedrigpreisige CT Version zurückgreifen.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Createston Upgrad 2011
BeitragVerfasst: Sa Dez 25, 2010 12:49 

Registriert: Mo Jul 30, 2007 11:43
Beiträge: 917
Sollte resveratrol nicht nüchtern eingenommen werden?
Daher die Frage ob es im ct sinnvoll wäre?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Createston Upgrad 2011
BeitragVerfasst: Sa Dez 25, 2010 14:56 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
wer sagt, dass es nüchtern eingenommen werden soll... wobei definiert wird, was nüchtern ist und welche Vorteile sich bei nüchterner Einnahme ergeben?

Wir als Peak sagen in unserer Einnahmeempfehlung nichts von nüchtern (wobei wir aber auch nicht "nicht-nüchterne Einnahme" empfehlen).
In der Regel gehen wir davon aus, dass man Supplements aber nicht zu oder kurz nach einer großen-schwerverdaulichen Mahlzeit nimmt , daher ist das mit dem nüchtern eine völlig offene Frage .

Hier mal etwas Grundinformation:
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15333514
https://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=3381
https://ihealthbulletin.com/blog/2010/07 ... ls-humans/

...in den Studien ist die Einnahme nicht speziell nüchtern (dh. über Nacht oder mindestens 12 Stunden nichts gegessen), aber natürlich nicht auf vollen Magen.

Ich möchte auch auf den letzten Satz des Artikels im letzten link oben besonders hinweisen...

“The product we used has only 20 percent resveratrol, so it is possible that something else in the preparation is responsible for the positive effects. These agents could be even more potent than resveratrol. Purer preparations now are available and we intend to test those.”

Unsere Idee ist, dass gerade nach körperlichem Training, wenn alle Zellen besonders "aufnahmefähig" für Substrate sind und dazu noch der durch CTP induzierte Zelltransportmechanismus im Spiel ist, 50 bis 100 mg Resveratrol mit hoher Wahrscheinlichkeit "mindestens so viel bringen" dass es ein wenig extra Geld wert ist (ich tippe, dass Resveratrol gerade durch den CT-Synergismus mehr bringtr als 200 oder 300 mg Resveratrol zu anderen Zeit genommen.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Createston Upgrad 2011
BeitragVerfasst: Sa Dez 25, 2010 19:00 

Registriert: Sa Dez 25, 2010 18:50
Beiträge: 46
ich habe auch vor ab nächster woche mein resveratrol einzunehmen und bin mir noch unsicher wann und wie ich es nehmen soll!?! ich habe jetzt schon in mehreren threads gelesen das die user eine einnahme von 3 kapsel jeden zweiten tag empfehlen. diese einnahmeempfehlung würde mir zusagen da ich noch schüler bin und so die dose doppelt solange hält. ich bin jedoch skeptisch ob das resveratrol bei dieser einnahme sein potential voll ausnutzt da es ja von der einnahmeempfehlung auf der dosis ziemlich abweicht. sollte ich es eurer meinung nach erstmal jeden zweiten tag versuchen oder doch wie vorgegeben jeden tag nehmen? ich habe auf jedenfall vor es morgends direkt nach dem austehen zusammen mit apf und glucofast zu nehmen...wäre das so ok?

carl


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Createston Upgrad 2011
BeitragVerfasst: Sa Dez 25, 2010 19:38 

Registriert: Mo Mai 17, 2010 8:57
Beiträge: 2510
Zusammen mit Pulver ( Protein,Aminos,Kh und Co), das zähle ich zumindest als nüchtern.Halt keine feste Nahrung. Zumindest sehe ich keinen Grund wieso es dann nicht wirken soll :)

_________________
Bild
Auf Facebook und Wer-Kennt-Wen, bekommen unsere treuen Anhänger immer einige Informationen,die es exclusiv nur dort gibt !




Armin Ruhe in Frieden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Createston Upgrad 2011
BeitragVerfasst: Sa Dez 25, 2010 21:42 

Registriert: So Aug 14, 2005 18:47
Beiträge: 78
Zitat:
Wem es irgendwann zu teuer ist, der muss und kann doch aber auf die normale , deutlich niedrigpreisige CT Version zurückgreifen.


Wenn es das normale CT mit Creatin-Alpha-Ketoglutarat statt mit Creatin-Monohydrat geben würde, würde ich das machen. Aber so vertrage ich das normale leider CT nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Createston Upgrad 2011
BeitragVerfasst: Sa Dez 25, 2010 21:59 

Registriert: Fr Aug 29, 2008 16:20
Beiträge: 2008
Blade hat geschrieben:
Zitat:
Wem es irgendwann zu teuer ist, der muss und kann doch aber auf die normale , deutlich niedrigpreisige CT Version zurückgreifen.


Wenn es das normale CT mit Creatin-Alpha-Ketoglutarat statt mit Creatin-Monohydrat geben würde, würde ich das machen. Aber so vertrage ich das normale leider CT nicht.


aber dafür gibt es doch das ct prof!? wenn man solche specials schon ins normale ct packen würde dann hätte sich die prof variante komplett erledigt und das normale ct wäre weitaus teurer.

_________________
"So ist nun mal das System.Das System ist Binär.
Entweder du bist eine 1 oder eine "Null"!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Createston Upgrad 2011
BeitragVerfasst: So Dez 26, 2010 12:25 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

vielleicht nicht das teure CreatinAKG... aber Creatinmalate ect. wäre denkbar, das ist in der Regel deutlich verträglicher bei Leuten die mit CMonohydrat Probleme haben.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Createston Upgrad 2011
BeitragVerfasst: So Dez 26, 2010 13:29 

Registriert: So Aug 14, 2005 18:47
Beiträge: 78
@ turbo-d
Armin meine ja, dass wenn einem das CT-Prof. irgendwann zu teuer ist, man ja dann das normale und auch billigere CT nehmen kann.
> Was ich aber nicht machen kann, da ich das Creatin Monohydrat nicht vertrage. Daher meine Frage nach dem Creatin AKG...

@ Armin
Zitat:
vielleicht nicht das teure CreatinAKG... aber Creatinmalate ect. wäre denkbar, das ist in der Regel deutlich verträglicher bei Leuten die mit CMonohydrat Probleme haben.

> Das fände ich prima!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Createston Upgrad 2011
BeitragVerfasst: So Dez 26, 2010 17:40 

Registriert: Sa Aug 21, 2010 8:53
Beiträge: 1319
Stimmt das eigentlich das 1 portion der verschiedenen createstonvarianten so konzipiert sind um automatisch zeitversetzt 2 insulinpeaks auszulösen?

Wenn ja gehe ich davon aus, dass das erste isulinpeak sofort erfolgtn nach welcher zeitspanne (in etwa) wird dann das zweite insulinpeak ausgelöst?

Ich nehme momentan 1 portion ctp und 15 min später 1/2 portion ct. Es wäre doch dann sinnvoller die zweite gabe von der 1/2 portion nach dem 2ten insulinpeak zu geben oder?

_________________
DANKE FÜR ALLES ARMIN!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 6   [ 87 Beiträge ]
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: