Aktuelle Zeit: Fr Sep 21, 2018 6:47
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 2   [ 21 Beiträge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Creatin dauerhaft vor und nach dem Training?
BeitragVerfasst: Mi Okt 28, 2009 13:31 

Registriert: Mo Okt 25, 2004 22:47
Beiträge: 658
Vistamin hat geschrieben:
Ich sage mal ganz keck: Das ist die einfache und unreflektierte Mehr-ist-besser-Mentalität.

Für die optimale Wirksamkeit braucht man selbst beim Cr-Monohydrat 3 g pro Tag. Wenn ein 120 kg-Mann 5g nähme, geht das sicher in Ordung, aber der normale BB wird 0,0 Effekt von mehr als 3 g haben, ausser, dass er mehr Creatinin ausscheidet. Ist einfach so.

Wenn jemand schon länger Cr supplementiert, sind die Cr-Speicher gesättigt voll (von 120-130 mmol/kg auf 150-160 mmol/kg Muskeltrockengewicht), warum dann noch einmal vor dem Training? Das beste Resultat bekommt man wegen des insulinabhängigen Transports durch die Einnahme nach dem Training mit dem post-workout-Shake.
Das ist alles.


Hey Vis,

Creatin vor dem Training ist so beliebt, weil es so eingenommen ein intensiveres und ausdauernderes Training ermöglicht. Warum das so, trotz bereits vollen Speichern, ist, kann ich dir leider aus dem Stehgreif nicht erläutern.
Aber ich denke, dass es auch aus meinen o.g. GrĂĽnden bspw. in X-Pump und Co. drin ist.

Ich pers. nehme Creatin auch vor und nachdem Training und liege damit in etwa bei 5-6g an Trainingstagen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Creatin dauerhaft vor und nach dem Training?
BeitragVerfasst: Mi Okt 28, 2009 16:41 

Registriert: So Jun 18, 2006 16:00
Beiträge: 2130
Wohnort: Reutlingen
Da stimme ich voll zu.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Creatin dauerhaft vor und nach dem Training?
BeitragVerfasst: Do Okt 29, 2009 7:21 

Registriert: Fr Jan 25, 2002 1:01
Beiträge: 2497
ach... vielleicht solltest du nicht immer versuchen, alles hoch wissenschaftlich zu erklären. versteh mich nicht falsch. du hast recht, mit dem was du schreibst. absolut. deine aussagen sind immer fundiert und punktgenau. kein thema! aber manchmal gibt es eben auch dinge, die sich nicht im labor erklären lassen.

okay.... das war ne lange rede fĂĽr ne kurze aussage: placeboeffekt.
hätte ich auch gleich schreiben können... :?

obwohl ich der ansicht bin, das es das nicht genau trifft.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Creatin dauerhaft vor und nach dem Training?
BeitragVerfasst: Do Okt 29, 2009 12:32 

Registriert: Fr Sep 07, 2007 8:19
Beiträge: 1784
Vielleicht arbeitet der ATP-Stoffwechsel mit einer Zufuhr von Creatin vor dem Training anders. Ich habe mich nicht weiter eingelesen, könnte mir aber vor allem mit Blick auf die Einnahmezeit vom XPF vorstellen, dass der Körper dann nicht oder weniger auf Reserven zurückgreift, sondern "nimmt, was grad da ist". ODER aber der Abbau ist nicht so relevant, denn was einerseits verbrannt wird, wird mit geringer Verzögerung (deswegen auch die Einnahmezeit?) nachgeführt.

Ich nehme XPF (frĂĽher XP) vor dem Training, wenn ich einen anstrengenden Arbeitstag hinter mir habe. Wobei ich allerdings sagen muss, dass selbst dann wenn ich XPF genommen habe, die Wirkungen noch unterschiedlich sind. Ich sehe dies jedoch unter dem Punkt "Tagesform" und halte es fĂĽr nicht weiter bedenklich.
Allerdings spüre ich zwischen dem alten XP und dem aktuellen XPF eine Wirkung hinsichtlich der Ermüdung/Ausdauer: irgendwie läßt sich doch noch 1 Wh oder wenigstens eine halbe mehr rausquetschen - und das obwohl ich vor dem Training müde war.


Armin, auch wenn du dich bestimmt schon mehrfach zu diesem Thema geäußert hast, könntest du diese Sache nochmal näher erläutern?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Creatin dauerhaft vor und nach dem Training?
BeitragVerfasst: So Nov 01, 2009 22:08 

Registriert: Mo Aug 28, 2006 9:19
Beiträge: 243
Wohnort: Hamburg
Es muss doch aber auch einen nachgewiesenen grund geben, denn xpf ist ja extra als pre workout supp konstruiert und armin und co werden das creatin ja nicht ohne grund dort hineine gemischt haben?! Denn das creatin nach dem training die beste wirkung erzielt wissen wir ja :wink:

_________________
"You've got to pump!" (Arnold S.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Creatin dauerhaft vor und nach dem Training?
BeitragVerfasst: Mo Nov 02, 2009 5:51 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo

@ shortyruler
In der Tat denken wir uns was bei der Entwicklung unserer Supps und es ist gar nicht soooooo klar, ob Creatine vor oder nach dem Training die beste Wirkung erzielt.

Biochemisch betrachtet gibt es einige GrĂĽnde Creatin vor dem Training zu nehmen , aber es gibt auch GrĂĽnde es nach dem Training zu nehmen und am trainingsfreien Tag sollte man es so wie so gleich morgens nach dem Aufstehen (in einer Transportmatrix aus Protein und KH, Aminos, ect) nehmen.

Die GrĂĽnde liegen in verschiedenen endogenen Enzymen, unterschiedlichem Blutfluss in den Geweben, Insulin, FĂĽllgrad der Creatinspeicher usw.

Nach kurzem Ăśberlegen habe ich mich entschlossen, das hier zu schreiben, was ich meinen Athleten rate:

Nehmt 2-3 Gramm Creatin in einer schnell resorbierbaren Form (Verbindung, Veresterung, Salzverbindung) etwa 30 Minuten vor dem Training und 3 Gramm Monohydrate mit einer Transportmatrix aus Protein, Aminos, KH, ect (idealerweise Createston). Die Creatineform ist entscheidend dafĂĽr, wie schnell und wie massiv Creatin in den Blutpool gelangt und wie leicht es in die Zellen gelangt (mit oder ohne Transportmatrix) und wie lange es in welcher Menge im Blut zirkuliert und wie viel von dem Creatin in Creatinin umgewandelt und ausgeschieden wird.


Ich will jetzt nicht auf die Einzelheiten eingehen, weil das ein langer Artikel würde. Ich kann natürlich auch nicht alle meine Creatine-Karten auf den Tisch legen um sie von allen Mitbewerbern sehen zu lassen (die sollen mal bitte selbst versuchen, etwas Know How aufzubauen) Was ich aber noch bemerken will ist, dass viele Athleten durch Creatin vorm Training einen besseren Pump und mehr Energie verspüren. Das ist biochemisch zwar nicht zu erklären (jedenfalls nicht mit festem Wissen.. spekulieren kann man ja über alles, aber vom Wissen her ist mehr Energie in so kurzer Zeit nach der Einnahme von Creatin nicht erklärbar) aber es wird so oft, auch von erfahrenen seriösen Athleten behauptet, dass man es nicht einfach ignorieren kann

Armin

PS: XPF enthält eine echte Creatine-Salz Verbindung (keine billige Mischung aus Creatinmonohydrat und Natrium oder Kalium, sondern eine echte molekulare Verbindung, die genau auf die Vortrainings-Supplementation abgestimmt ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 2   [ 21 Beiträge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron