Aktuelle Zeit: Mi Sep 19, 2018 8:06
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 9 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Creatin
BeitragVerfasst: Sa Mai 14, 2005 20:27 

Registriert: Di Jun 03, 2003 10:51
Beiträge: 750
Wohnort: Deutschland
Hallo,
warum wird Creatin nach den Training oder an Trainings freien Tagen direkt danach genommen?
W√§re es vielleicht nicht gut direkt vor dem Training oder w√§hrend des Trainings zuzuf√ľhren?
Bei Ribose ist es ja auch so, vor dem Training merkt man es beim Training, sonst nicht.

MfG

P.S. Creatin soll ja geschmacks und geruchsneutral sein, stinkt aber extrem muffig!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Creatin
BeitragVerfasst: Sa Mai 14, 2005 22:50 

Registriert: Sa Dez 18, 2004 4:09
Beiträge: 708
[quote="Alice"]Hallo,
warum wird Creatin nach den Training oder an Trainings freien Tagen direkt danach genommen?
W√§re es vielleicht nicht gut direkt vor dem Training oder w√§hrend des Trainings zuzuf√ľhren?
quote]

Creatin bindet nach der Aufnahme zun√§chst eine recht hohe Menge wasser im Magen/Darmtrakt - das ist im Training natuerlich klar kontraproduktiv. Ferner halte ich es f√ľr effektiver, die Creatin-Speicher direkt nach dem Training aufzuf√ľllen, da durch das zus√§tzliche Wasser in den Muskelzellen viele anabole Prozesse innerhalb des nach dem Training entstehenden anabolen Fensters effektiver ablaufen (osmotischer Druck/muskelproteinsynthese etc. ...) -> nach dem Training ist Creatin also in jeder Hinsicht effektiver.

Herzlichst drratio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Mai 17, 2005 11:29 

Registriert: Di Jun 03, 2003 10:51
Beiträge: 750
Wohnort: Deutschland
Hallo,
habe noch, so glaube ich, was zu diesen Thema gefunden.

http://gin.uibk.ac.at/thema/sportundernaehrung/kreatin.html

MfG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Mai 17, 2005 15:25 

Registriert: Mo Jan 03, 2005 21:19
Beiträge: 1500
Wohnort: Chemnitz
@ Alice

Obwohl der Artikel sehr skeptisch geschrieben ist kommt er nicht umhin, Creatin als durchaus wirksam und vor allem nebenwirkungsfrei darzustellen. Auch die Duereinnahme von 3 g wird behandelt. Der kurze Querverwei√ü auf die "5 g vor und nach dem Training scheinen sinnvoll" kann nicht als wirklich fundiert bezeichnet werden, wichtig ist es die Creatinspeicher nach dem Taining zu f√ľllen, mit eben 3 g und hier macht es auch am meisten Snn, da nur w√§hrend eines Krafttrainings wirklich viel Creatin verbraucht wird, vor dem Taining sind die Speicher ohnehin gef√ľllt, wenn man CT und Co. √ľber l√§ngere Zeit konsumiert. Das Creatin nicht anabol w√§re ist auch lachhaft, da Creatin ja, -wie zugegeben wird-, eine Kraftsteigerung bewirkt, aber jeder Kraftsteigerung folgt Hypertrophie wenn entsprechend Protein/Kalorien zugef√ľhrt werden.

_________________
MfG Uwe

Es ist Alles ein weites Feld.


Zuletzt geändert von dare100em am Di Mai 17, 2005 20:52, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Mai 17, 2005 16:18 

Registriert: Di Jun 03, 2003 10:51
Beiträge: 750
Wohnort: Deutschland
Ja das stimmt, fahnde es sehr intresannt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Mai 18, 2005 7:15 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

ich habe und werde das Zeug nicht mal lesen - es wird zu viel Quatsch geschrieben, als dass ich mir das alles antun m√ľsste.

Ok, es gibt hin und wieder Stimmen, die Creatine vorm Training empfehlen. Diese Empehlung basiert auf der These, dass man die Creatinespeicher vorm Training auff√ľllen sollte (wunderbar, aber eigentlich gehe ich davon aus, dass man m√∂glichst immer volle Creatinespeicher haben sollte und sie auch nicht, mal so auf die Schnelle durch einen kurzen Creatineeinwurf sooo einfach f√ľllt - ich habe mal geh√∂rt, es solle einige Tage bzw. bei niedriger Dosierung sogar 28 Tage dauern bis die C-Speicher maximal beladen sind).

So, jetzt mu√ü man mal √ľberlegen (was offensichtlich viele Schreiberlinge nicht k√∂nnen).....

T√§glich 3-5 g Creatine auf Dauer d√ľrfte anerkannt sein.
Das Creatine mit einer Transportmatrix am besten "kommt" d√ľrfte auch anerkannt sein.
Dass w√§hrend hoher k√∂rperlicher Belastung so gut wie nichts (nicht mal Kohlenhydrate) in die Muskelzellen geht, d√ľrfte auch anerkannt sein.
Dass es nicht n√ľtzlich ist, Kohlenhydrate, Whey (also die √ľblichen Transportmatrix-Bestandteile) zu fr√ľh vorm Training zu nehmen (Hungerast im Training) d√ľrfte auch anerkannt sein.
Dass Insulin (also das, was Creatine in die Muskelzellen schleu√üt) w√§hrend dem Trainig abf√§llt d√ľrfte auch anerkannt sein.
Dass nach dem Training ein anaboles Fenster besteht, wo die N√§hr und Aufbausubstrate besonders gut in die Muskelzellen gelangen, d√ľrfte auch anerkannt sein.

Wenn ich das mal so nehme, dann stell sich nicht die Frage ob Creatine vorm Training etwas bringt, sondern es stellt sich folgende Frage:

Bringen 3-5 Gramm Creatine wenn Sie X Minuten vorm Training mit den Substraten Y,Z,... eingenommen werden MEHR als wenn das Ganze direkt nach dem Training verzehrt wird?

Die Frage ob man die 3-5 g aufteilen vor und nach dem Training aufteilen soll stellt sich genau so wenig oder so viel, wie die Frage ob man höher mit der Doisis gehen soll - also 5 g Creatine vorm und 5 g nach dem Training).

Ich denke die oben genannte Frage lässt sich eindeutig beantworten und die Antwort ist " Creatine und Transportmatrix" nach dem Training.

Wers nicht glaubt oder es in der Praxis ausprobieren soll, kann das ganz einfach tun, er braucht ja nur Createston (ist ja ideale Transpormatrix) alternativ etwa 1-2 Stunden vorm, kurz vorm und nach dem Training zu nehmen und zu beobachten wie er am besten reagiert.

Zu der Aussage, dass Creatine nicht "anabol" sein soll möchte ich nur anmerken, dass unter dieser Sichtweise auch Steroide nicht anabol sind, da sie ja nichts enthalten, was der Körper als Zellaufbaumaterial nutzen kann.

Als Katalysatoren betrachtet, sind Creatine und einige Insulinmodulatoren und vielleicht Beta Ecdysteron die besten nat√ľrlichen "anabolen Stoffwechselmodulatoren".

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Mai 18, 2005 7:57 

Registriert: Di Jun 03, 2003 10:51
Beiträge: 750
Wohnort: Deutschland
Hallo,
der Bericht best√§tigt eigentlich nur das 2g Creatin zum erhalt ausreichend sind und durch den erh√∂hten Wasserhaushalt in den Muskelzellen ein h√∂here Stoffwechsel stattfindet. Dass schon durch entsprechendes Krafttraining √ľber eine Vergr√∂√üerung des Muskelfaserquerschnittes, sprich Muskelhypertrophie, die verf√ľgbare Menge an Kreatinphosphat gesteigert werden kann. Vereinfacht ausgedr√ľckt: Wer dickere Muskeln hat, hat auch mehr energiereiches Phosphat zur Verf√ľgung, also einen gr√∂√üeren Energiespeicher f√ľr Maximalleistungen usw. usw.

Das ist ja das was auch hier immer geschrieben wird.

MfG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Mai 18, 2005 8:57 

Registriert: Do Jun 10, 2004 19:20
Beiträge: 668
wobei ich denke, dass der Bericht schon lesenswert ist..(auch wenn er Supps gegen√ľber sehr kritisch ist)

mfg
redfox!

_________________
Throw far, throw clean, stay natural!
Mehr zu mir unter:
http://www.martingratzer.at


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Mai 18, 2005 11:26 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

ich hab nichts gegen Kritik - ganz im Gegenteil, wenn sie konstruktiv ist, kann man immer was damit anfangen.

Wenn zB. ein Supplement nichts bringt, warum soll ich mich gegen Kritik wehren, dann ist es doch ganz einfach das "Ding" zu vergessen und daf√ľr lieber was anzubieten, das Sinn macht -- In diesem Sinne bin ich wohl einer der gr√∂√üten Kritiker √ľberhaupt, sonst w√ľrde ich auf die Myostatin-Blocker auf Algenbasis, auf die komischten Creatineverbindungen und all den Sch... den es sonst noch gibt, sofort aufspringen.

Was an dem Artikel, den ich jetzt doch kurz √ľberflogen habe, lesenswert ist, verstehe ich aber beim besten Willen nicht.

Das Ding schein aus der Urzeit des Kreatins zu stammen oder aber, falls er neueren Datums ist, hat der Schreiber hat sich sich mal kurz ein Lexikon gegriffen und dann mal schnell drauf los geschrieben. Es sind ja auch eine Riesenmenge an Studien verwertet, vor allem viele neueren Datums. :D

Jedenfalls g√§be so ein Aufsatz bei mir die Schulnote 6 (vor allem mangels Flei√ü, aber auch wegen unsauberer wissenschaftlicher Arbeitsweise), auch wenn¬īs ein Dokor geschrieben hat (hoffentlich macht er sich bei seinen Patienten mehr M√ľhe als bei seinem Artikel).

Noch eine Frage sei erlaubt:
Was heißt Creatinemangel ???
Nat√ľrlich habe ich noch nie jemanden gesehen oder von jemandem geh√∂rt, der wegen zu wenig Creatine krank geworden oder gar gestorben ist --- na ja Herr Doktor , weiter so, macht bestimmt Eindruck bei Leuten die nicht wissen wo der Hase l√§uft.

Armin

PS:
Jetzt wisst ihr auch warum ich solche "Dinger" nicht lesen will, sondern eher auf wissenschaftlich seri√∂s ausgearbeitet Abhandlungen stehe - egal ob sie positiv oder negativ √ľber eine Substanz ausfallen !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 9 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: