Aktuelle Zeit: Mi MĂ€r 20, 2019 6:53
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 2   [ 20 BeitrĂ€ge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Creatin und die Anti Doping Kommission
BeitragVerfasst: Mo Nov 02, 2009 21:04 

Registriert: Mo Jul 18, 2005 20:57
BeitrÀge: 3087
Wohnort: Trier
bißchen nachzwang hört sich das ganze aber schon an :D

_________________
Lou hat geschrieben:
Benutzt ihr beim Kreuzheben einen GĂŒrtel?
Ich mache ja kein Kreuzheben aber so einen GĂŒrtel hĂ€tte ich trotzdem gerne. Da hat man automatisch mehr Ansehen im Gym.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Creatin und die Anti Doping Kommission
BeitragVerfasst: Mo Nov 02, 2009 21:22 

Registriert: So Jun 18, 2006 16:00
BeitrÀge: 2130
Wohnort: Reutlingen
innerlich ja, irgendwann wird es zur sucht und man kann nicht aufhören bis man ein ziel erreicht hat ( was sich dann mit der zeit so ergab)
Ich hab mir quasi irgendwann das ziel gesetzt nen shooting zu machen um a. etwas von der diĂ€t zu haben und b. um irgendwo auch das gefĂŒhl zu haben quasi ein ende zu finden und etwas erreicht zu haben.

Wobei ich ladetage usw sehr locker angehe und auch mal einen dranhÀnge. Ich will ja nicht auf nen wettkampf :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Creatin und die Anti Doping Kommission
BeitragVerfasst: Mo Nov 02, 2009 21:27 

Registriert: Mo Jul 18, 2005 20:57
BeitrÀge: 3087
Wohnort: Trier
ernÀhrung und sport sollte aber nie zum stress werden.
bei profis ist das vllt teilweise unabdingbar aber dafĂŒr haben sie keinen anderen arbeitesstress.
aber tortzdem sollte sport und essen nie stress sein,denn das ist kontraproduktiv,
bei muskelaufbau und fettabbau.
ich tuh mir das selber schwer,versuche es aber einzudÀmmen.

_________________
Lou hat geschrieben:
Benutzt ihr beim Kreuzheben einen GĂŒrtel?
Ich mache ja kein Kreuzheben aber so einen GĂŒrtel hĂ€tte ich trotzdem gerne. Da hat man automatisch mehr Ansehen im Gym.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Creatin und die Anti Doping Kommission
BeitragVerfasst: Di Nov 03, 2009 7:20 

Registriert: Mi Aug 02, 2006 9:50
BeitrÀge: 843
Den Sport an sich sehe ich selbst nie als Stress,
außer vlt. das man schon darauf achtet sein geplantes
Training an den vorgesehenen Tagen auch wirklich durchfĂŒhren zu
können. Ansonsten ist das schon so eine Art "Lifestyle" geworden.

ErnĂ€hrung aufder anderen Seite stellt sich fĂŒr mich manchmal
schon etwas stressig da. Da ich sehr stark zum Fettansatz neige muss ich
schon sehr aufpassen was ich esse und mit was ich es zusammen esse.
Besonders deutlich wird einem dieser "teilweise" Zwang immer bei
Familienfeiern wenn man sieht was andere so essen und wie sehr man
sich doch davon unterscheidet. Man isst ja doch schon irgendwie anders.
Wenn man dann beim Geburtstagsabendbrot von Opa auf der Suche
nach guten Proteinquellen und ordentlichen KH ist, kommen zum Teil
merkwĂŒrdige Kombinationen zu Stande, fĂŒr dessen Verzehr man sich dann
meißt noch rechtfertigen muss.

Junge, warum ist nicht lecker Weißbrot mit Butter und Salami...??? :roll:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Creatin und die Anti Doping Kommission
BeitragVerfasst: Di Nov 03, 2009 11:20 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo,

@ Matti (und alle...)

Matti, ich denke ich habs schon ein paar mal geschrieben, aber trotzdem nochmal:

Es ist in der Regel falsch, von sich auf mich zu schließen, u.a. deswegen, weil ich mich an das halte, was ich auf der Uni als "wissenschaftliches Arbeiten" gelernt habe, halte und weil ich mich um mehr wichtige Dinge kĂŒmmern muss, als sich die meisten Menschen (zumindest die ich kenne) ĂŒberhaupt vorstellen können.

Dass du mir irgend wann mit einem Thread auf die FĂŒsse getreten sein willst, ist völlig irrelevant fĂŒr mich, ich erinnere mich noch nicht einmal daran.
Dass ich dich oder sonst jemanden als irgend was hinstellen will, ist aus vielen GrĂŒnden eine völlig aus der Luft gegriffene Meinung, die jeder Grundlage entbehrt.

Du kennst ja glaube ich unseren Heiko Sauer, frag den mal, ob er sich bei aller wildester Phantasie auch nur vorstellen könnte, dass ich Interesse, Zeit, Lust, Laune, Energie oder sonst was haben könnte, mir solche Gedanken ĂŒber dich oder sonst wen zu machen.

Du hast etwas gepostet und bei der Antwort gehört es sich fĂŒr jemanden, der wie ich, systematisch arbeitet, zuerst mal in der Suchfunktion zu sehen, was es ĂŒber den Fragesteller und das Thema schon an Material im Forum gibt. Wenn dann so was, wie bei dir zu diesem Thema raus kommt, dann hat das nichts mit Verschwörungstheorie zu tun, sondern ... na ja.

Der Text hier soll auch kein Angriff oder so was auf dich sein, dazu bin ich viel zu emotionslos und zu beschÀftigt.

Dieser Post dient einzig und allein dazu, klar zu stellen, was von meinen Antworten zu halten ist, bzw. soll darstellen, dass ich mich auf Fakten beziehe und nicht auf TrÀume, Vermutungen, oder sonst irgendwelches nicht nachweisbares Krams.

Ich bin sicher, dass ich mich damit, zumindest fĂŒr die Leser, die Fakten wollen, richtig verhalte. Die Leute, die weniger an Fakten sondern an Wischi-Waschi interessiert sind, werden leider hin und wieder auch mal emotional enttĂ€uscht sein oder sich angegriffen FÜHLEN (was aber eher an ihrer Lebens- und Arbeitseinstellung, als an meinem nicht auf ihren GemĂŒtszustand abgestimmten "glas-klaren" Text zurĂŒck zu fĂŒhren ist).

Armin

PS:
Am besten meine Aussagen wirklich nur zur Kenntnis nehmen und in Zukunft bei meinen Antworten beachten. Es rentiert sich nicht darĂŒber zu diskutieren, ich bin zu alt und will und werde auch von der klaren Arbeitsweise, die sich fĂŒr mich als erfolgreich bewiesen hat, ablassen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 2   [ 20 BeitrĂ€ge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 GĂ€ste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: