Aktuelle Zeit: Fr Sep 21, 2018 0:59
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 7 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Creatine bei Rehamassnahmen nach OP- Sinnvoll?
BeitragVerfasst: Do M√§r 15, 2001 13:26 

Registriert: Fr Jan 14, 2000 1:01
Beiträge: 1
Hi Leutz!

Ich muss mich in K√ľrze einer Schulter-OP unterziehen. Da ja der Muskelaufbau und die Wiedergewinnung der Kraft beim einer Reha neben der Wiedererlangung der vollen Beweglichkeit bei der Reha die meiste Zeit in Anspruch nehmen,wollte ich wissen,ob Creatine da eventuell ein hilfreiches Supplement ist. Man sagt Creatine ja nach,es beeinflusse die Kraftsteigerung und den Muskelaufbau positiv und genau das w√§re ja bei einer solchen Rehamassnahme von N√∂ten.
Vielen Dank f√ľr Eure Antworten.

Marvin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Creatine bei Rehamassnahmen nach OP- Sinnvoll?
BeitragVerfasst: Do M√§r 15, 2001 19:41 

Registriert: So Nov 12, 2000 1:01
Beiträge: 126
Wohnort: 40 047
An sich ist die Idee gut. W√ľrde ich mal mit dDeinem Arzt abkl√§ren. Ich wei√ü aber nicht inwiefern es zu solchen Reha-Bedingungen Studien gibt.

Tschau


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Creatine bei Rehamassnahmen nach OP- Sinnvoll?
BeitragVerfasst: Do M√§r 15, 2001 22:18 

Registriert: Mi Apr 19, 2000 0:01
Beiträge: 811
Wohnort: mannheim/karlsruhe
bei reha gehts ja in erster linie um die widerherstellung eines normalen kraftniveaus...und creatine schiesst wohl √ľber diese ziel hinaus...schliesslich machst du bei reha keine schweren wdhl bis zum versagen, also wird auch dein atp speicher nicht so geleert das du wirklich richtig von crea profitieren w√ľrdest.

dazu kommt noch das durch die vermehrte wassereinlagerung eventuelle schmerzen "√ľberdeckt" werden.

der kalif


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Creatine bei Rehamassnahmen nach OP- Sinnvoll?
BeitragVerfasst: Do M√§r 15, 2001 22:26 

Registriert: Do Dez 21, 2000 1:01
Beiträge: 42
Wohnort: Schweiz
Hi

Ich finde die Idee nicht so gut, da

- der Schulterkomplex sehr anfaellig ist fuer Verletzungen, Du musst ja auch operieren lassen
- nach der Operation wirst Du Reha machen, aber kaum mit Gewichten und wenn, dann wirklich sehr leichte
- auch nach dieser Zeit kannst Du wahrscheinlich erst langsam und behutsam das Training steigern doch wie schon erwaehnt, Vorsicht ist geboten
- wenn Du dann wieder "der Alte" bist, wuerde ich eine zeitlang hart trainieren, aber ohne Creatine
- erst dann kannst Du es mit Creatine versuchen

M.E. macht Creatine nur dann Sinn, wenn Du 100% fit bist und Du regelmaessig sehr hart trainieren kannst.

Gruss
Dani


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Creatine bei Rehamassnahmen nach OP- Sinnvoll?
BeitragVerfasst: Fr M√§r 16, 2001 16:33 

Registriert: So Nov 12, 2000 1:01
Beiträge: 126
Wohnort: 40 047
Neee Jungs,

Ihr mi√üversteht mich da total. (Liegt wohl an mir, hab mich schlecht ausgedr√ľckt)
Also: Ich dachte nicht an Creaanwendung BEI der Rehabilitation, sondern PR√ĄVENTIV, um Muskelabbau vorzubeugen. Hierzu hatte ich mal was gelesen; angeblich k√∂nnte sich Kreatinsupplementation positiv auf den Muskelabbauprozess auswirken. (Bei geringer Dosierung nat√ľrlich (2-4g /Tag)D.h. du verlierst weniger Muskelmasse. So hatte ich das gemeint. Leider habe ich die Quelle dieser Erkenntni√ü nicht mehr im Kopf. Guck aber mal auf Prof. Wallimanns Homepage. Vielleicht stand da was. Wie gesagt, Du mu√üt nat√ľrlich alles mit deinem Arzt vorher abkl√§ren.

[Diese Nachricht wurde von Eagle am 16-03-2001 editiert.]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Creatine bei Rehamassnahmen nach OP- Sinnvoll?
BeitragVerfasst: Fr M√§r 16, 2001 17:21 

Registriert: Fr Mär 16, 2001 1:01
Beiträge: 2
Wohnort: 79877 Friedenweiler
Hi Marvin,

ich hatte selbst erst am 19. Dezember eine Schulter-OP (SLAP-Läsion/die Sehne hatte sich teilweise vom Oberarmknochen gelöst).
Spezielle Schulter√ľbungen mache ich seit ca. 3 Wochen wieder mit ca. 25% Belastung, dazu nach wie vor regelm√§ssig die Krankengymnastik unter Anleitung.
Meine Empfehlung gegen √ľberm√§ssigen Muskelabbau: gute BCAAs, ganz besonders solange nicht trainiert wird.
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Creatine bei Rehamassnahmen nach OP- Sinnvoll?
BeitragVerfasst: Mo M√§r 19, 2001 8:46 

Registriert: Mi Apr 19, 2000 0:01
Beiträge: 811
Wohnort: mannheim/karlsruhe
wie ich oben schon gesagt habe, creatin wikrt nur mit entsprechendem training.
mir wäre nicht bewusst, das creatin eigenschaften hat die muskelabbau vorbeugt.
es unerst√ľtzt lediglich den muskelaufbau durch eine h√∂here hydrierung der muskelzellen und durch f√ľllen der atp speicher.


der kalif


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 7 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: