Aktuelle Zeit: So Sep 23, 2018 3:20
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 15 Beiträge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: DANKE PEAK + einige Fragen
BeitragVerfasst: Fr Jun 25, 2010 14:46 

Registriert: Sa Jun 14, 2008 16:59
Beiträge: 173
zuerst mal ein megadolles DANKE an Peak!! als ehemalige magersüchtige habe ich mittels createston und saumäßig viel essen (4-5000 kalos) supergut zugenommen und aufgebaut (3x kraft) pro woche. jetzt will ich langsam die "massephase" abschließen und weiter lean aufbauen, bzw. leicht den kfanteil reduzieren.
esse lieber weniger oft, dafür dann ordentlich :mrgreen:
was haltet ihr davon wenn ich auf diese supps umsteige:
nach dem aufstehen, bzw. früh/vormittags also vor dem krafttraining diese thermorushkombi aus tyrosin+speed serum oder doch lieber nur das reine bcaa-tst oder plutonium? nach dem training das creaprof und ne stunde später das anabolic protein prof? und dann bis abends nix mehr (evtl nur nen kleinen shake oder nen tonic). abends dann ne proteinmahlzeit aus zb huhn und gemüse mit leinöl und vllt danach ein paar mandeln, weil ich nicht zu wenig kalos essen will. also im prinzip so warrior-diet-mäßig.
dazu evtl. noch cla und die fischölkapseln?
achja, habe demnächst ne nasenop und darf so eine woche lang gar nix machen und dann erstmal für die nächsten wochen bloß kraftworkouts, also kein cardio. soll ich da die carbs total meiden und den HB einsetzen um nicht aufzugehen wie die leckeren proteinkekse die ich so gern backe (apropos um kalos zu sparen kann man die auch mit der lightbutter vom lidl backen und man büßt kaum genuss ein).
und in der totalen pausenwoche nach der op bin ich total unsicher wie ich die muskelmasse am besten halten kann?!
so, wenn man auf "diät" is, reicht es da das creaprof nur an krafttagen zu nehmen oder sind die results viel besser bei täglicher einnahme?
bin für jeden kommentar dankbar!!
PS: sollte man bei ner lowcarbernährung besser ketomäßig essen mit viel fett oder eher nur protein/lowfat?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: DANKE PEAK + einige Fragen
BeitragVerfasst: Fr Jun 25, 2010 15:24 

Registriert: Sa Jun 14, 2008 16:59
Beiträge: 173
sorry, ich mein natürlich bei der thermorushkombi NICHT tyrosin sondern thermodyn.
interessiere mich auch für hca. was denkt ihr?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: DANKE PEAK + einige Fragen
BeitragVerfasst: Sa Jun 26, 2010 8:08 

Registriert: Fr Aug 29, 2008 16:20
Beiträge: 2008
hallo,
ich würde vor dem training IMMER einen trainingsbooster wie plutonium, speed serum oder detonator nehmen.
sachen wie hellburner, thermodyn etc würde ich über den tag verteilt nehmen. diese supplemente sollen deinen ruhestoffwechsel ankurbeln, vor dem training genommen könnte dies etwas zu viel des guten sein wie einige hier schon feststellen mussten!
nach dem training createston prof ist ok, 30 minuten später kannst du dann nochmal einen anabolic protein drink mit haferflocken nehmen an statt einer mahlzeit oder apf zu einer vollwertigen mahlzeit dazu. die normale version (nicht prof) reicht hier völlig aus.
du solltest aber an einem trainingstag keine 6 stündige hungerrast einlegen sonst minimierst du den trainingseffekt drastisch!
ich würde zwischenzeitlich 200gr quark mit mandeln oä essen,
sonst begünstigst du den proteinabbau.
abends würde ich dann nochmal eine mahlzeit mit wenigen carbs essen, eventuell low carb nudeln mit pute, einen anabolic protein shake mit 200gr quark oder fettarmen käse.
diese nudeln hier futter ich schon seit ewigkeiten!
Eiweiss 63g
Kohlenhydrate 11g
Fett 7g
pro 100gr rohem produkt. 40gr davon gekocht ergeben eine portion von ca 120gr!.
https://cgi.ebay.de/LOW-CARB-HIGH-PROTEI ... 518b6d56e9

fischöl würde ich auf jeden fall in den ernährungsplan einbauen! 10gr (5gr morgens, 5gr abends) sollten es mindestens sein, damit unterstützt du deine diät in vielen belangen, diese alle einzelnd auf zu zählen wäre mir jetzt zu mühselig :-)

nach deiner nasen op würde ich mich weiterhin proteinreich ernähren. du kannst die gesamte kohlenhydratzufuhr auf den zeitraum rund um das training beschränken und an trainingsfreien tagen low carb fahren.
schau dir mal meinen blog an:
https://www.peak.ag/blog/der-nutzen-von- ... -carb-diat

die zero trainingswoche nach der op wird deiner muskelmasse nicht schaden!
du solltest dich weiter proteinreich ernähren und genügend fette zu dir nehmen. unter 50gr am tag würde ich nicht gehen, 10gr davon sollten mindestens aus fischöl bestehen. das createston würde ich direkt morgens nach dem aufstehen nehmen, dadurch hast du noch bessere chancen deine
form zu halten obwohl das, wie gesagt, bei einer woche trainingspause sowieso kein problem sein sollte.
ich nehme createston nur nach dem training, da ich aber 5x pro woche trainiere (4x kraft, 1x cardio) sind das nur 2 tage ohne, das ist gerade noch so zu verkraften :-)
wenn ich eine woche pause einlegen müsste dann würde ich createston täglich morgens nach dem aufstehen nehmen und den rest des tages relativ low carb angehen mit reichlich protein und gesunden fetten.

hca kannst du vor kohlenhydratreichen mahlzeiten nehmen. die meisten leute hier, inkl mir, nehmen es an refeed tagen an denen man massig kohlenhydrate zu sich nimmt um die glycogenspeicher wieder zu füllen.
im createston prof ist aber schon ausreichend hca vorhanden um auch noch die nächste mahlzeit damit ab zu decken.
im grunde macht es wirklich nur an refeed tagen bzw generel vor kohlenhydratreichen mahlzeiten ausserhalb der trainingsmahlzeiten sinn.

aber ich finde es wirklich bemerkenswert was du dir für gedanken machst!

_________________
"So ist nun mal das System.Das System ist Binär.
Entweder du bist eine 1 oder eine "Null"!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: DANKE PEAK + einige Fragen
BeitragVerfasst: Sa Jun 26, 2010 14:47 

Registriert: Sa Jun 14, 2008 16:59
Beiträge: 173
Ich danke euch Beiden sehr!! Das hilft mir echt weiter.

Werde jetzt erstmal turbo-d's blog durchforsten. ausserdem hab ich jetzt nimmer so panik vor der einwöchigen pause...

übrigens super tipp mit den proteinnudeln!! da muss ich nicht auf meine geliebte pasta verzichten.

bin echt happy das forum hier gefunden zu haben, denn wenn ich zuhause von nahrungsergänzung&co. anfange zu quatschen -weil ich halt jetzt wirklich ernsthaft in training&ernährung einsteigen will- krieg ich jedenfalls immer nen vogel gezeigt. klar, wir ham echt wenig cash aber nur weil ich nun andere prioritäten setzen will (und nicht wie viele andere mädels voll auf kosmetik und klamotten stehe) und mein geld für peakprodukte, studio und so auf den kopf hauen möchte finde ich es echt unverschämt mir teilweise echt böse kommentare anhören zu müssen.
geht es euch auch so? ich fange übrigens im september ne neue ausbildung im kindergarten an (jaja, ich weiß schon, jemand der das abi nachgeholt hat sollte besser was "gescheites" machen) und bin da bis auf einen tag in der woche (wo man praxistag im kiga hat) in der berufsschule und mir graut es jetzt schon vor den kommentaren der Anderen. schließlich will ich ja mal langsam meine ernährung dank eurer tipps auf leanen aufabau umstellen und ich befürchte, dass ich da mal wieder anecken werde wenn ich nicht den kigafraß mitfuttere,bzw. an den berufsschultagen nicht mit allen zum fastfoodimbiss gehe....
noch ne blöde frage: entsprechen 10 gramm fischöl 10 kapseln pro tag? das wäre ja schon ganz schön teuer...ich glaube in diesem perillaöl sind doch auch viele omega3fettsäuren oder? wäre das ne alternative?
und im createston sind ja schon die vitamine und co abgedeckt, richtig?

kleine vorwarnung: werde euch wohl noch ziemlich oft belästigen müssen, da ich doch noch so einiges wissen will :D

justagirrl


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: DANKE PEAK + einige Fragen
BeitragVerfasst: Sa Jun 26, 2010 14:53 

Registriert: Mo Mai 17, 2010 8:57
Beiträge: 2510
Zitat:
10 gramm fischöl 10 kapseln pro tag

Wenn die Kapseln ein Gramm wiegt ja :-)
Die Peakkapseln wiegen mehr, es gibt Kapseln a 1 Gramm und welche a 500 mg.

Zu deinem Problem mit den anderen Leuten,das machst ja nur du zu deinem Problem.Aber da kann man ja wohl drüber stehen.Also die blöden Sprüche sind ja wohl völlig erträglich.Denn du weisst ja wofür du es machst also zieh dein Ding weiter durch und wünsche deinen Kollegen viel spaß beim Transfettsäuren essen.

Bei mir ist sogar anders,ich finde Leute die nicht auf die Ernährung achten komisch :lol: Und wenn Leute sich nicht gut ernähren UND nicht supplementiern gucke ich sie ganz schräg an :lol:

_________________
Bild
Auf Facebook und Wer-Kennt-Wen, bekommen unsere treuen Anhänger immer einige Informationen,die es exclusiv nur dort gibt !




Armin Ruhe in Frieden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: DANKE PEAK + einige Fragen
BeitragVerfasst: Sa Jun 26, 2010 14:53 

Registriert: Fr Sep 07, 2007 8:19
Beiträge: 1784
justagirrl hat geschrieben:
...und ich befürchte, dass ich da mal wieder anecken werde wenn ich nicht den kigafraß mitfuttere,bzw. an den berufsschultagen nicht mit allen zum fastfoodimbiss gehe....
Ich glaube das geht uns allen so. Kaum ist der Shaker aus der Tasche, fängt die Kollegschaft (deren "Muskulatur" sich auf die Körpermitte beschränkt) mit den Sprüchen an. Aber dazu muss man halt stehen... bevor ma auch so wird :? Dann lieber den Shaker und die Sprüche


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: DANKE PEAK + einige Fragen
BeitragVerfasst: Sa Jun 26, 2010 14:58 

Registriert: Fr Sep 07, 2007 8:19
Beiträge: 1784
Matthias@Peak hat geschrieben:
Bei mir ist sogar anders,ich finde Leute die nicht auf die Ernährung achten komisch :lol: Und wenn Leute sich nicht gut ernähren UND nicht supplementiern gucke ich sie ganz schräg an :lol:

Bei manchem dieser Zeitgenossen scheint der Hinweis angebracht, dass die bunten Kisten aus dem Getränkemarkt NICHT zu den Supplementen zählen... 8)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: DANKE PEAK + einige Fragen
BeitragVerfasst: Sa Jun 26, 2010 15:13 

Registriert: Sa Jun 14, 2008 16:59
Beiträge: 173
yep, da habt ihr recht.

also, sobald ich wieder cardio machen kann (wobei ich cardio ja ehrlich gesagt noch nie wirklich gemacht habe und ja erst seit 3 monaten trainiere wird meine kondition wohl eh unter aller kanone sein. allerdings hab bin ich in diesen 3 monaten sowohl innerlich als auch äusserlich ein komplett anderer mensch geworden) hatte ich vor diese thermorushkombi zu nehmen (direkt vor dem cardio) und an krafttagen das plutonium vor dem training und anschließend das creaprof. kurz darauf dann ein apf shake wie turbo-d empfohlen hat. evtl. hier schon die carbs weglassen oder lieber ned (ich will ja ein bisserl fatt reduziren allerdings auch weiterhin langsam aufbauen)?

und in der trainingsfreien woche werde ich am montag nochmal vormittags ne aggressive krafteinheit absolvieren anschließend das createston nehmen und den rest des tages lc gestalten. am abend muss ich dann bereits in die klinik und am dienstag in der früh is die op. bis ich dann aus der narkose aufwache is es eh nachmittag und ich werde wohl nur was trinken und vielleicht nen eiweissshake konsumieren (kein creaprof). am nächsten tag, also mittwoch gleich in der früh nen creaprofshake (freue mich schon auf das gesicht der krankenschwester) und am vormittag ist gott sei dank die entlassung und der rest des tages lc. so, bis zum ende der woche lc (bis auf das creaprof am morgen) und leider auch zero training.
esst ihr eigentlich mehrere kleinere snacks am tag oder auch eher so warriordietmäßig?
achja, soll ich in der zerowoche evtl. schon mal anfangen den Hb einzusetzen und das hca (obwohl der weise :D turbo-d das ja nur am refeedtag empfhielt)?

so, danke schon mal an euch alle!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: DANKE PEAK + einige Fragen
BeitragVerfasst: Sa Jun 26, 2010 15:55 

Registriert: Fr Aug 29, 2008 16:20
Beiträge: 2008
der weise turbo-d sagt: setze den hellburner nur ein wenn du das vorher mit deinem arzt abgesprochen hast! der grund warum du nach der op keinen sport machen sollst ist unter anderem damit die wunden besser heilen können, ein hoher blutdruck ist nicht unbedingt förderlich dafür.
da der hellburner dein standgas erhöhen wird solltest du das wirklich vorher mit deinem arzt absprechen.
das hca kannst du zu kohlenhydratreichen mahlzeiten nehmen, ich persönlich nehme es mittlerweile aber nur noch am refeed tag da ich sonst den größten teil meienr kohlenhydratzufuhr rund um das training lege. diese carbs werden dann auch durch das training verwertet d.h. werden diese sowieso nicht in das körperfett eingelagert.
ich nehme vor dem training ein wenig hca mit carbs um das energielevel im training auf einem konstant hohen neveau zu halten.

aber mal eine andere frage, warum lässt du dir die nase operieren? hat das gesundheitliche aspekte oder gehört das zu deinem "neuer körper, neues ich" plan?

_________________
"So ist nun mal das System.Das System ist Binär.
Entweder du bist eine 1 oder eine "Null"!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: DANKE PEAK + einige Fragen
BeitragVerfasst: Sa Jun 26, 2010 16:52 

Registriert: Sa Jun 14, 2008 16:59
Beiträge: 173
ups, gut zu wissen,dass der hb den blutdruck erhöht. ich hab nämlich von haus aus nen echt niedrigen und wenn ich da jetzt einfach den hb eingeworfen hätte...wer weiß was da passiert wäre...

aber nochmal auf meine frage vom vorherigen beitrag: plutonium vor kraft und thermorushkombi vor cardio (sobald erlaubt)?

und die nase ist einerseits ne funktionelle sache, andererseits aber auch ne kosmetische. also, wie du weißt war ich bis vor kurzem krass magersüchtig (so circa 12 jahre mit ups und downs wobei meine ernährung leider immer so richtig schlecht war mit süßen teilchen, transfettsäuren und dem ganzen mist). jetzt zähle ich mich zu den "trockenen" essgestörten. werde wohl immer nen ernährungstick haben aber seit ich vor 3 monaten mit dem krafttraining begonnen habe, hat mir das so extrem geholfen und ich glaube ich kann das jetzt auf eine gesunde schiene lenken; jedenfalls werde ich bald 25 lentzen alt und möchte ne kompletten neustart hinlegen und jetzt hab was gefunden, was ich mit voller motivation so richtig durchziehen will.
sorry,bin ich mal wieda abgeschweift. zurück zur nase: magersüchtig wurde ich, weil ich mit 12 jahren von 2 männern überfallen und vergewaltigt wurde. mittlerweile kann ich ganz offen drüber sprechen aber ich habe diesen"unfall" jahrelang verdrängt. ich fand mich ganz einfach wiederwärtig und meinen körper widerwärtig, hab mich auch selbst für den vorfall verantwortlich gemacht. irgendwie war die magersucht mein fluchtpunkt. da hatte ich die kontrolle drüber und ein gefühl der sicherheit....
naja und damals wurde mir übelst die nase gebrochen. mal abgesehen davon, dass ich ein übles atemproblem hab ist das teil auch ned wirklich gerade zusammengewachsen. nicht das ich jetzt voll den hässlichen zinken im gesicht hätte, aber jedes mal wenn ich in den spiegel gucke werde ich halt dran erinnert und könnte -entschuldige den ausdruck- kotzen!!
okay, der thread soll euch aber nicht ewigst mit meiner story langweilen, deshalb zurück zum thema: ernährung und training:
kann die mahlzeit nach dem creaprof auch einfach ein obst und ein apfshake sein (mit h²o)? am liebsten würde ich da natürlich schon die carbs weglassen aber wahrscheinlich kriegt mein körper sonst nen schock: von 4-5000 kalos am tag bestehend aus vornehmlich junkfood umzustellen auf total wenig carbs mit wenig kalos. bin mir eh nicht sicher wei weit ich runter soll mit den kcal um fett zu reduzieren (so ein totaler moppel bin ich nämlich nicht) und ich will ja auch noch weiter aufbauen (aber jetzt halt möglichst lean).

puh, genug der worte :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: DANKE PEAK + einige Fragen
BeitragVerfasst: Sa Jun 26, 2010 17:27 

Registriert: Fr Aug 29, 2008 16:20
Beiträge: 2008
hallo, vielen dank erst einmal für deine ausführliche erläuterung.
jetzt kann ich deine vorgehensweise und agilität hier viel besser
nachvollziehen!
was dir angetan wurde ist wirklich schrecklich! ABER du machst es jetzt genau richtig! lass die geister der vergangenheit ruhen und konzentriere dich nur auf die zukunft! du hast dir ein ziel gesetzt das du, so wie es aussieht, sehr energisch verfolgst.
ich muss dir jetzt an dieser stelle mal etwas sagen..mir ging es vor einigen jahren ähnlich wie dir. ich habe einige furchtbare jahre hinter mir, auf die gründe möchte ich jetzt nicht näher eingehen.
irgendwann habe ich dann alles in meinem leben von heute auf morgen umgeschmissen. seit dem bin ich so wie ihr mich hier kennt, vorher war ich ein ganz anderer mensch!

so um jetzt nochmal auf deine fragen einzugehen möchte ich dich bitten mal ein paar fotos zu posten. verstehe mich jetzt nicht falsch, das würde ich auch jedem männlichen user hier jetzt vorschlagen ;-)
dann können wir uns ein bild von deiner körperlichen verfassung machen und dir viel gezielter ratschläge geben um dich in deinem vorhaben besser unterstützen zu können.

_________________
"So ist nun mal das System.Das System ist Binär.
Entweder du bist eine 1 oder eine "Null"!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: DANKE PEAK + einige Fragen
BeitragVerfasst: Mi Jun 30, 2010 15:36 

Registriert: Sa Jun 14, 2008 16:59
Beiträge: 173
turbo-d, vielen lieben Dank für dein Post!! glaubst gar nicht wie mich dies aufbaut, zumal ich echt das Gefühl habe ernst genommen zu werden im Bezug auf Training und Co.

Bilder? Bist du des Wahnsinns? Mit meiner Speckschicht und im Gegensatz zu euch (bei euren Bildern mit Sixpack/Adoniskörpern wird mir ganz anders) sehe ich echt scheußlich aus. Ausserdem bin Ich nicht im Besitz einer Digicam, werde mir aber vllt später mal eine von meinem lieben Bro leihen. ABER ganz sicherlich NICHT jetzt!!

Danke Dir übrigens nochmals für deine geduldigen und ausführlichen Antworten.

justagirrl


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: DANKE PEAK + einige Fragen
BeitragVerfasst: Mi Jun 30, 2010 16:31 
Nimms mir nicht übel, aber wenn man sich Deine Posts durchliest, bin ich mir nicht sicher, ob du "geheilt von deiner Essstörungen bist.

In jedem Post geht es um Fettabbau, Fatburner, abnehmen usw. Dann schreibst du einerseits, dass du bis vor Kurzem "krass magersüchtig" warst, dann aber 4000-5000 kcal zu dir genommen hast und nun aber schon wieder abnehmen, aber auch gleichzeitig "lean aufbauen" willst, was wiedersprüchlich ist. Wenn du soviele Kalorien brauchst um endlich wieder ein gesundes Gewicht zu erreichen gut, aber ich halte wenig davon von quasi null kcal auf 5000 zu gehen um danach wieder abnehmen zu wollen!

Sport kann aus der Krise helfen, aber bis du da ganz raus bist, würde ich die Finger von Burnern lassen und insbesondere vom Hellburner, der ja auch psychologische Nebenwirkungen haben kann. Exzessiv Sport treiben ist sicherlich auch nicht das, was du jetzt machen solltest.

Offenbar weißt du auch noch nicht, was deinem Körper guttut, bzw. wieviel Sport du treiben und wie viel du essen solltest. Ich würde erstmal versuchen gesunde Ernährungsweisen einzuüben, d.h. als Frau mit einem normalen Gewicht und normalem Stoffwechsel z.B. 2000kcal pro Tag und moderat Sport und das für einige Monate durchziehen ohne schnell ab- oder zuzunehmen. Wenn du damit zu schnell zu oder abnimmst kannst du immer noch die Ernährung und das Training anpassen. Erst dann könntest du evtl. über einen leichten Burner nachdenken.

Ich bin natürlich kein Arzt, deshalb solltest du dir professionelle Hilfe von einem wirklichen Fachmann, der was von Sport, Ernährung und Esssstörungen versteht holen, jemand der dich kennt und deine Fortschritte überwachen kann und nicht von Leuten aus einem Bodybuildingforum.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: DANKE PEAK + einige Fragen
BeitragVerfasst: Mi Jun 30, 2010 18:32 

Registriert: Do Jul 05, 2007 21:29
Beiträge: 63
Wohnort: Bayern
@metalhead
100 % agree
storm

_________________
If today was perfect there would be no need for tomorrow


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 15 Beiträge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron