Aktuelle Zeit: Fr Sep 21, 2018 3:33
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 3   [ 31 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  N√§chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Das neue Createston ist angekommen....
BeitragVerfasst: Fr Jan 22, 2010 21:30 

Registriert: Do Apr 24, 2008 21:54
Beiträge: 557
Wohnort: Wien
@armin
zu den nanopartikeln hätt ich da mal eine (ich hoffe) interessante frage.

heute hatte ich in meiner pharmakologie vorlesung das thema: "verteilungsräume von arzneistoffen"
ohne zu viel ins detail gehen zu wollen: 75% d Körpergewichts macht der Intrazellularraum aus.
25% der EZR.
"kleine hydrophile substanzen verteilen sich im gesamtkörperwasser". oke...
jetzt kommts...
"gro√üe hydrophile molek√ľle wie mannit verteilen sich NUR extrazellular"

meine frage:
f√ľr die einleitung der MPS ist ein relativ massiver konzentrationsanstieg der aminos√§urekonzentration (am besten BCAA/EAA/AminoFusion) im EZR ausschlaggebend.

warum m√∂chte ich dann nanopartikel etc. die sich auch im IZR etc. verteilen wenn ich meine aminos doch im EZR haben m√∂chte damit sie dort das tun sollen wof√ľr sie bestimmt sind. (n√§mlich die mps anheizen :D )

das einzige was zu klären bleibt ist: wie groß ist GROSS ? (in dem fall mannit vs leucin etc.)

mfg suxx


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das neue Createston ist angekommen....
BeitragVerfasst: Sa Jan 23, 2010 1:28 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

wir wollen und brauchen (zumindest f√ľr unsere momentanen Anwendungen) gar nicht an oder unter 5 nm gehen, so dass die Zellmembran direkt durchdrungen werden kann.
Wir sind zwar in Versuchen schon unter 60 nm gewesen, gehen aber mittlerweile höchstens bis 300 nm herunter (was zu gross ist um direkt in die Zellen zu gelangen).

Uns kommt es auf die Reaktionsfähigkeit an.

Ganz einfaches Beispiel:

Wenn du normales Magnesiumoxid nimmst und in Zitronens√§urel√∂sung sch√ľttest musst du ein einem Reaktor mit Hitze und PH Ver√§nderungen √ľber l√§ngere Zeit arbeiten, damit du eine Art Magnesiumcitrat bekommst, das gutwasserl√∂slich und damit gut resorbierbar ist.
Wenn du das Magnesiumoxid eine Nanopartikelgröße hat, reagiert es ganz leicht und schnell zu einer losen Citratverbindung schon in einem Glas mit warmem Wasser und Zitronensäure und wird vollständig gelöst.

Casein (magerquark) kann man zB. schon durch im Sekundenbereich durch die Natrium und/Calciumsalze zu löslichem Caseinat machen.

Leucine wird nahezu sofort und schon bei Körperwärme zu Leucine-Malat usw.

Creatinemonohydrat reagiert sofort im Magen mit Salzsäure und wird schneller absorbiert bzw. wird dann auch nicht oder nur minimalst zu Creatinin umgewandelt usw.

Der Trick liegt vor allem im Vergrößern der Oberfläche. 1 Gramm Material in Nanopartikelgröße hat eine Oberfläche von 50 bis 800 Quadratmeter (je feiner, desto größer die Oberfläche).
Bei dieser riesigen Oberfl√§che und kleinen Partikelgr√∂√üe steigt die Reaktionsfreudigkeit vieler Substanzen exponential an. Dh. alles findet in viel k√ľrzerer Zeit und meist sogar unter weniger Aufwand von Energie (W√§rme) und bei geringerem Catalysatorenbedarf (Reaktionsbeschleuniger) statt.

Ich verwende gern das Beispiel Coffein aus Kaffee im Vergleich zu Coffeintabletten oder Coffeinkapseln. Das Koffein im Kaffee wirkt schneller und besser, weil es durch die Zellwände der Bohne ins Wasser extrahiert wird und quasi als "Mikro bzw. Nanocoffein" in den Kaffee kommt.

Übrigens sind Umkehrosmosegeräte durch Beobachtung dieses Prinzips entstanden. Das Wasser in Pflanzen muss durch die Zellwände und die wirken wie ein Osmosesieb und reinigen das Wasser. Bakterien, Viren und alle grossen Gebilde gelangen gar nicht in die Pflanze, weil sie zu gross sind. Nur Wasser und Partikel in Nanogröße um die 5 nm gelangen in die Pflanze.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das neue Createston ist angekommen....
BeitragVerfasst: Sa Jan 23, 2010 9:54 

Registriert: Do Apr 24, 2008 21:54
Beiträge: 557
Wohnort: Wien
Armin hat geschrieben:
Hallo,

wir wollen und brauchen (zumindest f√ľr unsere momentanen Anwendungen) gar nicht an oder unter 5 nm gehen,

Uns kommt es auf die Reaktionsfähigkeit an.

Armin




alles klar!
die verbesserung der reaktionsfreudigkeit durch oberfl√§chenmaximierung ist nat√ľrlich eine feine sache wenn man den EZR nicht verl√§sst.
merci :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das neue Createston ist angekommen....
BeitragVerfasst: Sa Jan 23, 2010 12:09 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

Vistamin hat nat√ľrlich recht, aber ganz ehrlich gesagt, haben wir weder das Wissen, noch die technologsichen M√∂glichkeiten um ein eventuell nicht vorhersehbares theoretisches Risiko, das beim direkten Transport unserer Aminos√§uren in die Zellen entstehen k√∂nnte, zu erkennen , zu √ľberwachen, entgegenzusteuern.

Zu bedenken ist auch die Frage in welche Zellen die Partikel alles eindringen k√∂nnten, ob sie in Fettzellen eingebaut w√ľrden usw.

Wir sind Supplementleute und nicht so größenwahnsinnig und mit unseren paar Peak-Männlein und unserem Labörchen mit HPLC, GC und ein paar weitern Analysegeräten und Brutschränken zu meinen, dass wir jetzt großartig in die Pharmaforschung einsteigen könnten.

In der Lebensmittelindustrie werden schon jahrelang Nanoprodukte mittlerer Partikelgröße von 300 nm und höher ohne jegliche Nebenwirkung höher eingesetzt (der Rohstoff, den ich dir Vistamin letztens als zig mal besser Kieselerde bzw. Schachtelhalmextrakt in der PM genannt habe, ist z.B ein solches Nanoprodukt, welches von Anfang an ein zugelassener Zusatzstoff im Lebensmittel - und Arzneitmittelrecht ist).

Das Problem ist ja gerade, dass Nano nicht einfach Nano ist, wie die Medien und Anti-Alles-Neue - Freaks immer tun.

Anders als viele Moderatoren und Aktive in vielen Bodybuilding-Foren, wissen Leute, die am Mann bzw. am Produkt arbeiten von ihrer Ausbildung her, was sie sagen und tun. Keiner von diesen Leuten ist so unvern√ľnftig unbeherrschbare Risiken einzugehen, in dem er etwas in den Verkehr bringt, das er von seinem Know How nicht beherrscht und das ihn im schlimsten Fall ins Gef√§ngnis bringen kann.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das neue Createston ist angekommen....
BeitragVerfasst: Sa Jan 23, 2010 19:51 

Registriert: Sa Okt 31, 2009 21:46
Beiträge: 40
die aufnahme von n√§hrstoffen bei pflanzen ist eine komplizierte geschichte wie geschrieben wirken die membranen der wurzeln wie ein sieb und es geht eigentlich nur gereinigtes wasser durch. um die wurzeln wird aber ein saures niveau geschaffen um die boden n√§hrstoffe zu l√∂sen und chelate zu bilden - es werden nano partikel gebildet und dann klappt es auch mit dem essen 8O ist aber sehr vereinfacht ausgetr√ľckt

am freitag rechtzeitig vor meinen training war das neue ct da, kirsch, habs gleich mitgenommen und mus sagen erst mal v√∂llig anderer geschmack, viel zu schade zum trinken :mrgreen: so gut, und ich hatte irgendwie das gef√ľhl so 5min sp√§ter einer verbesserten regeneration irgentwie wirkte es anders wenn ich mich da nicht get√§uscht habe und es bleibt so w√§re das richtig gut. gerade in hinblick wenn man morgens trainiert und nachmittags noch arbeiten muss.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das neue Createston ist angekommen....
BeitragVerfasst: So Jan 24, 2010 9:34 

Registriert: Mo Dez 20, 2004 19:20
Beiträge: 419
Hallo zusammen,

also mein Createston Prof. ist auch angekommen und ich muss sagen der Geschmack ist euch echt super gelungen... (benutze jetzt Fresh Orange).

Hab es gestern sogar meiner Freundin und meiner Mutter zum probieren gegeben, sie wollen es jetzt beide auch regelmässig nehmen! Das will schon was heissen...

Gruss Kevin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das neue Createston ist angekommen....
BeitragVerfasst: So Jan 24, 2010 9:53 

Registriert: Fr Aug 29, 2008 16:20
Beiträge: 2008
Kevin23 hat geschrieben:
Hallo zusammen,

also mein Createston Prof. ist auch angekommen und ich muss sagen der Geschmack ist euch echt super gelungen... (benutze jetzt Fresh Orange).

Hab es gestern sogar meiner Freundin und meiner Mutter zum probieren gegeben, sie wollen es jetzt beide auch regelmässig nehmen! Das will schon was heissen...

Gruss Kevin


dann w√ľrd ich aber aufpassen das deine freundin nicht auch noch anf√§ngt gewichte zu stemmen :-)

_________________
"So ist nun mal das System.Das System ist Binär.
Entweder du bist eine 1 oder eine "Null"!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das neue Createston ist angekommen....
BeitragVerfasst: So Jan 24, 2010 10:00 

Registriert: Mo Dez 20, 2004 19:20
Beiträge: 419
Das macht sie schon :) Meine Mutter macht allerdings nicht gross Sport, habe es ihr aber trotzdem als St√§rkungs, Kr√§ftigungs, Regenerationsf√∂rdendes und Verj√ľngungsmittel angepriesen und siehe da
--gib mir auch eine Dose-- schmeckt ja lecker :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das neue Createston ist angekommen....
BeitragVerfasst: So Jan 24, 2010 11:53 

Registriert: So Aug 14, 2005 18:47
Beiträge: 78
Hallo,

mein Createston Prof. (Fresh Orange) ist gestern auch angekommen. Hab es nat√ľrlich gleicht probiert und mu√ü sagen es schmeckt echt gut (f√ľr meinem Geschmack allerdings fast etwas zu s√ľ√ü).
Also der Unterschied zu dem Createston Prof. von vor einigen Jahren (damals noch ohne Kapseln) ist wirklich enorm. Da liegen Welten dazwischen!

Gruß
Heiko


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das neue Createston ist angekommen....
BeitragVerfasst: So Jan 24, 2010 12:32 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

nach dem ich in den letzten Monaten sehen musste, wie genau einige Konkurrenten, alles was auf der Peak Seite vor sich geht, beobachten und nach Schwachstellen analysieren , um uns und unsere Produkte in anderen Foren schlecht zu schreiben und mich sogar als L√ľgner und Abzocker hin zu stellen, will ich hier gleich folgendes fest halten:

Createston hilft, wie wohl kaum ein anderes Supplement in der Welt, die Regeneration zu beschleunigen, aber in 5 Minuten , bzw. 5 Minuten nach der Einnahme kann man das noch nicht feststellen.
Nach 5 Minuten fangen die ersten Substrate gerade an im Blutpool zu erscheinen, sind aber noch zu gering, als das man davon was sp√ľren kann.

Never the less, was mountain schreibt, kann ich mir durchaus vorstellen, aber ganz ehrlich, das ist mit hoher Sicherheit ein Placeboeffekt, gegen den auch nichts zu sagen ist. Im Gegenteil, nicht umsonst heisst es "Glaube versetzt Berge" und die Gesamtwirkung von CT unterst√ľtzt den Glauben an das Produkt und umgekehrt.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das neue Createston ist angekommen....
BeitragVerfasst: So Jan 24, 2010 13:03 

Registriert: Di Mai 15, 2007 19:21
Beiträge: 180
Hab auch die die ersten drei Shakes zu mir genommen und muss sagen der Geschmack ist echt herrlich .

Der Geschmack hat sich √ľber die Jahre wirklich sehr verbessert , bei Kirsch war allerdings die letzte Version schon gut. Orange war immer extrem k√ľnstlich.

Als nächstes werd ich dann wohl seit langer Orangepause mal wieder den Versuch wagen :lol: .

_________________
Schmerz geht , Kraft entsteht


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das neue Createston ist angekommen....
BeitragVerfasst: So Jan 24, 2010 15:50 

Registriert: Di Dez 30, 2008 21:46
Beiträge: 43
Am samstag ist mein bestellung auch angekommen und ich hatte mich schon RICHTIG auf orange gefreut, da das letzte ct schon eine ganze weile her ist. Ich machte mein paket auf und nein was ist das den ich hatte 4x orange bestellt und habe alle 4 in kirschgeschmack bekommen. Ich h√§tte nie kirsch bestellt aber es wahr nun da und ich wollte es auch nicht wieder zur√ľckschiecken aber ich muss sagen ich werde ab jetz doch mal √∂fter kirsch bestellen weil es echt lecker ist. (Geschmack 1A)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Createston 2010 d√ľnnes S√ľppchen?
BeitragVerfasst: Mi Feb 17, 2010 1:45 

Registriert: Mi Jun 24, 2009 20:25
Beiträge: 35
Hallo,
also ich nehme seit 3 Jahren durchgehend Createston und habe bei dem neuen Createston 2010
den Eindruck das es mich nicht ganz so schnell erholen läßt wie das alte. Viele Aminos sind ja
teilweise halbiert worden, andere dazu oder verdoppelt worden, ob es daran liegt kann ich nicht
sagen aber nach dem ich das Gef√ľhl hatte das es nicht so rockt habe ich die alte Dose mal aus
dem M√ľll gezerrt und habe mal verglichen.

Jetzt muß man aber fairer Weise sagen das ich einen Trainingsplan habe wo eigentlich ganz klar
Createston Professional angesagt ist (5 Tage) was ich jetzt auch bestellen werde.

Mich w√ľrde nur interessieren ob andere die intesiv rein hauhen auch das Gef√ľhl haben mit
dem normalen Createston nicht mehr ganz klar zu kommen.

Um es genauer zu spezifizieren das ziehen in den Ansätzen (Spitzen) der Muskeln bleibt
einfach viel länger als mit dem alten Createston.

Gruß

Micha


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das neue Createston ist angekommen....
BeitragVerfasst: Mi Feb 17, 2010 6:41 

Registriert: Fr Jan 25, 2002 1:01
Beiträge: 2497
kann ich nicht sagen. allerdings nehme ich von jeher CTP. bzgl. regeneration hab ich bis jetzt nichts nachteiliges gemerkt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das neue Createston ist angekommen....
BeitragVerfasst: Mi Feb 17, 2010 11:42 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

um " das ziehen in den Ans√§tzen (Spitzen) der Muskeln" irgendwie zu ver√§ndern, verbessern, modulieren, wurde CT nie gemacht (wobei man erst mal sehen m√ľsste, woher das "ziehen" √ľberhaupt kommt).

Theoretisch und in der Praxis ist das bis jetzt eindeutig best√§tigt, verbessert/beschleunigt das neue CT und auch das CT Professional die Regeneration besser als die Vorg√§ngerversionen. Dabei beziehe ich mich auf statistische Auswertungen unsere St. Petersburger Athletengruppe, die auch fast 4 Monate mit dem alten CT gearbeitet hat. Der Ruhepuls und die Gewebswasserverteilung am Morgen nach einem hochintensiven Training ist mit dem neuen CT besser. Das subjektive Befinden der Athleten ist besser und die Pause zwischen hochintensiven Trainingseinheiten grosser Muskelgruppen kann h√§ufig (nicht immer) ein Tag verk√ľrzt werden (dabei werden aber zwei mal 1,5 Portionen CT Professional und noch mal 1,5 Portionen eines "abgespeckten CT ohne Creatin, Saponine ect) PRO TAG verzehrt):

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 3   [ 31 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  N√§chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron