Aktuelle Zeit: Mo Sep 24, 2018 13:23
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 2   [ 21 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Das Peak-Prinzip ?
BeitragVerfasst: Mi Nov 09, 2011 13:39 

Registriert: Do Nov 03, 2011 12:24
Beiträge: 123
Ich habe vor etlichen Jahren mal die Atkins-Di√§t ausprobiert. Ist von der Zusammensetzung eigendlich genauso. Ich bekam nach etwa drei Wochen W√ľrgereize wenn ich nur was fettes gerochen habe, hab dann abgebrochen.

_________________
... ob ich das schön finde? Nein, ich wurde dazu gezwungen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Peak-Prinzip ?
BeitragVerfasst: Mi Nov 09, 2011 14:56 

Registriert: Fr Jun 04, 2010 14:20
Beiträge: 53
Wohnort: M.gladbach
atkins-diät ist ja extrem bei fast null kohlenhydrate, durch diese diät bin ich auch schon durch aber bei der peak-variante kannst das ganze gut verteilen im salte ohne ende, den darfst essen bis die ohren lang sind und das gute omega 3 gibs in kapseln die anderen halt in salt und quark ez.pp

_________________
Wer Lesen Kann Ist Klar Im Vorteil...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Peak-Prinzip ?
BeitragVerfasst: Di Nov 15, 2011 1:09 

Registriert: Sa Apr 25, 2009 20:15
Beiträge: 31
@Tatoo
halt uns mal auf dem Laufenden wie sich das bei dir entwickelt!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Peak-Prinzip ?
BeitragVerfasst: Mo Nov 21, 2011 9:25 

Registriert: Fr Jun 04, 2010 14:20
Beiträge: 53
Wohnort: M.gladbach
ich werde es versuchen !!! wenn man meine schei√ü rechtschreibfehler √ľberlesen kann da sie nach meinem motorad unfall nicht mehr die beste ist, da ich alles wieder lernen musste.
und ich trotz vieler bem√ľhungen sehr viele fehler mach.
frage: kann ich da f√ľr einen erfahrungsbericht trade auf machen oder sool ich es hier rein schreiben?

_________________
Wer Lesen Kann Ist Klar Im Vorteil...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Peak-Prinzip ?
BeitragVerfasst: Mi Nov 23, 2011 6:32 
Die Frage ist doch, wie genau muss man sich an solche Empfehlungen halten, bzw. was genau möchtest Du damit erreichen? Wenn Du einen Grundumsatz von 3600 kcal hast und ihn genau erreichst, dann nimmst du weder ab- noch zu, jedenfalls nach meiner Erfahrung. Wozu dann der ganze Aufwand mit 228g etc.?

Grunds√§tzlich nur m√§√üig viele Kohlenhydrate zu konsumieren kann ja nicht schaden, aber wie gesagt, die Frage muss sein, was ist das Ziel? Ich selber habe einen relativ guten Stoffwechsel f√ľr unseren Sport aber nur sehr wenig Appetit. Ich muss deutlich mehr Kohlenhydrate essen um auf meine ca. 3500kcal zu kommen. F√ľrs Fr√ľhst√ľck finde ich so eine Fettdi√§t extrem untauglich (ich esse immer Toast mit Nutella, Gru√ü an Thomas Scheu ;)) und Salat kann ich nicht ab. Ich esse auch wenn es schnell gehen muss auch im Laufe des Tages gerne ein sch√∂nes Vollkornbrot oder Br√∂tchen mit magerem H√ľttenk√§se, Pute, etc. F√ľr mich w√§re es also ein ziemlicher Angang Kohlenhydrate rauszuschmei√üen.

Also die Frage wäre, nimmt man bei hyperkalorischer Diät mit einer solchen Verteilung weniger Fett und mehr Muskeln zu als mit Kohlenhydraten oder nimmt man bei einer Diät weniger Muskulatur ab. Ich bin da sehr skeptisch.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Das Peak-Prinzip ?
BeitragVerfasst: Sa Nov 26, 2011 15:02 

Registriert: Fr Jun 04, 2010 14:20
Beiträge: 53
Wohnort: M.gladbach
Hmm. laut buchautor, kann man bei dieser ernährungsform sowohl muskelnmasse aufbauen und gleichzeitig den KFH anteil reduzieren da man den körper beibringt eiweiß und besonders fett als energiequelle in der muskulatur zu nutzen.
anstatt kohlenhydrate die man halt nur am Ladetag in maßen zusich nimmt.
mein ziel: ist es Muskelmasse aufzubauen und mein kfh zureduziern und nach jahrelanger krankheit entlich mal wieder da zustehen wie vor meinem schweren moped unfall...

mfg. Tattoo

_________________
Wer Lesen Kann Ist Klar Im Vorteil...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 2   [ 21 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: