Aktuelle Zeit: Di Sep 25, 2018 0:45
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 12 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Definition - Supplemente die Fettabbau beschleunigen???
BeitragVerfasst: Mo Okt 02, 2000 15:56 

Registriert: Di Jun 13, 2000 0:01
Beiträge: 215
Ich möchte am Ende des Jahres eine Defiphase beginnen.
Ich wollte das ganze mit der ASAP Diät von Kappa einleuten.
Um den Fettabbau noch zu beschleunigen suche ich ein paar Supps die ihr Geld Wert sind, d.h. die einem das Fett vom Leib reißen.


Meine konkreten Fragen lauten daher:

1.Welches Supplement wirkt?

2.Welche Nebenwirkungen gibt es?

3.Welche Firmen bieten die Preiswertesten Produkte an? (-nicht die Billigsten sondern Pw)

4.Welche Produkte sind auch f√ľr Nicht-Sportler bzw. BB- geeignet.


Danke jetzt schon mal f√ľr die Antworten. Ich w√ľrde mich auch freuen wenn Ihr Eure pers√∂nlichen Erfahrungen posten w√ľrdet, und vielleicht noch ein paar Tipps, wo√ľber der Trainingsplan keinen Aufschluss gibt.

Mit sportlichen Gr√ľssen

Bild SIDEWINDER Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Definition - Supplemente die Fettabbau beschleunigen???
BeitragVerfasst: Mo Okt 02, 2000 17:19 

Registriert: Fr Jan 14, 2000 1:01
Beiträge: 91
Das beste und wirksamste Sup: weniger Kalorien, mehr Sport. (Ich nehme an, daß ich mir das jetzt hätte sparen können)

Einziges (halb)-legales Sup: ECA Stack.
Ephedrin (in Apo erhältlich unter Venicipon N) 25 mg
Koffein 200 mg
Aspirin 300 mg
3 mal täglich
nicht länger als ein paar Wochen
Nebenwirkugen wie bei Venicipon N Beipackzettel beschrieben. Venicipon N ist teuer: 60 Pillen a 10mg Ephedrin 23,90 DM. Es sei denn du kommst an Ephedrin anders ran, z.B. aud T√ľrkei.
Ephedrin steht auf der Dopingliste und nicht umsonst. Bei der allersten (danach immer schwächer) Einnahme des Stack wirkt es gut aufputschend, ähnlich wie bei geringer Dosis Ecstasy. Verbrennt auch im Ruhezustand fett, zwar nicht sensationell aber es wirkt zumindest.

Die anderen Sup wie L-Carnitin.. kannst du knicken.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Definition - Supplemente die Fettabbau beschleunigen???
BeitragVerfasst: Mo Okt 02, 2000 18:18 

Registriert: Do Jun 08, 2000 0:01
Beiträge: 60
Wohnort: Deutschland
Hi,

ich habe seinerzeit in 8 Wochen 16kg abgenommen, (Body-fat: von 26% auf 17%).

Mein Rezept:
1. Recht starke Kalorienreduktion auf <800kcal/d (an manchen Tagen sogar bis auf 250kcal)
2. Fast keine KH, fast kein Fett, daf√ľr aber jeden Tag 1l fettarme Milch mit Whey Protein (Menge wechselnd, zwischen 30-120g/d)
3. Viel Salat, besonders Weisskohl, Oliven und Tomaten

4. Jeden Tag Joggen (30min) und Walking (1-3h)
Das einzige was ich in der Zeit an Supplements genommen hatte waren 1 Flasche HMB (70ml) (antikatabol bez√ľglich Muskelmasse) und 2 Flaschen (je 500ml)Liquid Burners von Muscle Max (enth√§lt L-Carnitin, Guarana, Inositol...).

Also, ich war jedenfalls sehr zufrieden mit dem Ergebniss und mit dem Liquid Burner hatte ich auch wirklich Kraft und Puste f√ľr das viele Walking.

Gruss und gutes Abnehmen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Definition - Supplemente die Fettabbau beschleunigen???
BeitragVerfasst: Mo Okt 02, 2000 20:52 

Registriert: Sa Aug 19, 2000 0:01
Beiträge: 24
Hi Dr. P

250 kcal am tag und dann noch sport, das grenzt ja an selbstmord. im ernst, bist du dir bewusst, wie schnell dies zu einem kreislaufkollaps/schw√§cheanfall f√ľhren kann. diese methode ist bestimmt nich zu empfehlen (aus gesundheitlichen gr√ľnden), auch wenn sie noch so erfolgreich ist.

gruss

thys


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Definition - Supplemente die Fettabbau beschleunigen???
BeitragVerfasst: Di Okt 03, 2000 8:34 

Registriert: Do Jun 08, 2000 0:01
Beiträge: 60
Wohnort: Deutschland
Hi Thys,

mir ging es eigentlich die ganze Zeit √ľber recht gut!

Die h√§ufigsten Ursachen, warum Leute bei Gewichtseduktionsdi√§ten Schw√§cheanf√§lle bzw. Kreislaufst√∂rungen entwickeln, liegen weder in der niedrigen Kalorienzahl noch im Sport, sondern m.E. in folgenden Gr√ľnden:

1. zu geringe Gesamtmenge an zugef√ľhrter Fl√ľssigkeit. Je weniger Nahrung man Volumenm√§ssig zuf√ľhrt, desto geringer wird auch der an Nahrung gebundene Anteil an Wasser sein. Deshalb ist bei allen Di√§ten das A und O: trinken, trinken, trinken! (3-4l/d). Zu wenig Fl√ľssigkeit f√ľhrt zwangsl√§ufig zur Hypovol√§mie und das Kreislaufsystem bekommt immense Schwierigketen, um den n√∂tigen Blutdruck und Durchblutung aufrechtzuerhalten. Folge: Schwindel, M√ľdigkeit, Kollaps.

2. Mineralstoffmangel. Bei vielen Reduktionsdi√§ten, besonders beim Heilfasten, kommt es auf die Dauer zu einem Mangel an bestimmten Mineralsoffen. Diese haben wiederum grosse Bedeutung im Fl√ľssigkeitshaushalt des K√∂rpers (v.a. Na, K, Mg, Cl u.v.a.). Milch ist eine hervorragende Mineralstoffquelle, auch viele (kalorienarme) Gem√ľse sind reich an Mineralstoffen. G√§ngige Tabellen, wie man sie an fast jeder Ecke im Internet finden kann, helfen da einem weiter.

3. Einige Menschen k√∂nnen aber trotzdem noch Schw√§cheanf√§lle kriegen; das sind Leute, die einen instabilen Glucose - Insulin - Regelkreis haben. Die haben dann besonders zu Beginn einer Di√§t h√§ufig mit Unterzuckerung zu k√§mpfen, was zu Schwindel und Schw√§che f√ľhrt. Mit der Zeit pendelt sich das aber wieder ein.

4. Nat√ľrlich sollte man w√§hrend einer solchen Di√§t nur Sport machen, der eindeutig auf Fettverbrennung abzielt, d.h. der zwar ruhig auch mal l√§nger dauern darf, aber trotzdem nicht zu intensiv ist. Die Pulsfrequenz (i.d.R. 120-160) ist ein recht guter Indikator daf√ľr.
Geht man leistungsm√§ssig √ľber diesen Bereich hinaus, ist der Akutbedarf der Muskulatur an Energie gr√∂sser, als er durch reine/√ľberwiegende Fettverbrennung gedeckt werden kann. Da die Glykogenspeicher sowieso leer sind, kommt es zu einer erheblichen Stressreaktion des K√∂rpers mit Cortisolaussch√ľttung etc. Und dann bekommt man auch ganz schnell Kreislaufprobleme.

Fazit: Wenn man auf bestimmte Dinge acht gibt, dann kann auch so eine "hardcore"-Diät durchaus problemlos ablaufen.

Gruss


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Definition - Supplemente die Fettabbau beschleunigen???
BeitragVerfasst: Di Okt 03, 2000 10:21 

Registriert: Di Okt 03, 2000 0:01
Beiträge: 9
An Dr.P

Wie √ľberlebt man so etwas !!!!!!!!!
Es ist nicht dein Ernst jemandem so etwas zu empfehlen.

Ansonsten :

Viel Aerobe √úbungen machen.
Tae Bo ist extrem gut geeignet.
Dazu ein gutes Aufbautraining.
Nicht viele √úbungen, aber heftig.

Zu den Spezialprodukten.

ich habe Dymetadrine Extreme ( ECA ) von AST ausprobiert, hat mich von 95 auf 85 Kilo
gebracht. Jetzt ist jeder Muskel sichtbar. Nebenwirkung gleich null ! W√ľrde aber dazu 2 x t√§glich Creatin nehmen und nach dem Training Glutamin.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Definition - Supplemente die Fettabbau beschleunigen???
BeitragVerfasst: Di Okt 03, 2000 13:16 

Registriert: Di Jun 13, 2000 0:01
Beiträge: 215
Danke erstmal f√ľr die Antworten.

ECA - Stack?
Was ist das genau?

@Dr.P: Killerdiät hört sich gut an.

Sidewinder


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Definition - Supplemente die Fettabbau beschleunigen???
BeitragVerfasst: Mi Okt 04, 2000 1:21 

Registriert: Sa Jan 06, 2001 1:01
Beiträge: 922
@sidewinder

der eca-stack besteht aus drei verschiedenen mittelchen:

- "E"phedrin
- "C"offein
- "A"spririn

die wirkung von ephe und coffein wird dir ja bekannt sein.

beim aspirin bin ich aber recht skeptisch: man sagt es w√ľrde die ephedrin-wirkung verl√§ngern (konnte aber nicht eindeutig bewiesen werden).
ich w√ľrde deshalb aspirin weglassen, da es sich hierbei um eine s√§ure handelt, die dir deine magenw√§nde versauen kann (magengeschw√ľr, etc.).

llap mcmoe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Definition - Supplemente die Fettabbau beschleunigen???
BeitragVerfasst: Mi Okt 04, 2000 12:33 

Registriert: Fr Jan 14, 2000 1:01
Beiträge: 91
@Dr.P

in diversen B√ľchern von Novagenics u.a. wird bezweifelt, da√ü HMB eine Wirkung hat, auch keine antikatabole (Fusch an Studien..). Diese deckt sich auch mit Aussagen vieler Leuten, die HMB getestet haben. Da du vom Fach bist, h√§tte ich gerne gewu√üt, wie dein Meinung zu HMB ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Definition - Supplemente die Fettabbau beschleunigen???
BeitragVerfasst: Mi Okt 04, 2000 12:48 

Registriert: Di Jun 13, 2000 0:01
Beiträge: 215
Danke f√ľr die Erl√§uterung mcmoe.

Wenn ich jetzt also Enphedrin + Koffein nehme,
wie sieht es dann mit meinem Fettabbau aus?
Wie sehr beschleunigt sich das ganze?
Gibt es nennenswerte veränderung beim Fettverlust oder gehts dabei nur um den Aufputscheffekt als Trainingsmotivation?

Was mich noch sehr interessieren w√ľrde:

1.Welche Nebenwirkungen(Hauptsächlich) können bei Enphedrin + Koffein eintreten?

2.Ist Enphedrin Rezeptfrei in der Apotheke erhältlich?

3.Können Nichtsportler bzw. nicht BBder Enphedrin auch als Fatburner nutzen?

4.Woher bekomme ich das Koffein(preiswert)?

danke

gruss Sidewinder


PS:Was haltet ihr von dem BMS Powerbooster(glaube zumindestens das der so heißst)
Ist ja scheinbar ziemlich niedrig dosiert, ausserdem ein bisschen teuer.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Definition - Supplemente die Fettabbau beschleunigen???
BeitragVerfasst: Mi Okt 04, 2000 13:23 

Registriert: Sa Jan 06, 2001 1:01
Beiträge: 922
@sidewinder

hi,

als nebenwirkungen k√∂nnen auftreten: tremor (fingerzittern), schlaflosigkeit, √ľbelkeit, gereiztheit, kopfschmerzen.

ephedrin erh√∂ht die k√∂rpertemperatur um bis zu 1¬į C, so dass du selbst im ruhezustand durch die erh√∂hte w√§rmeabgabe energie verballerst (k√∂rperw√§rme wird meistens aus den fettdepots erzeugt).

das reine ephedrin-HCl (=hydrogenchlorid) ist in deutschland nicht rezeptfrei erhältlich.
div. medikamente (wie oben schon erwähnt, z.b. vencipon N) enthalten ephe in kleineren dosierungen.
ephedrin-hcl bekommst aber bei deinem supplemente-dealer deines vertrauens, da es meistens unter der ladentheke oder in div. internet-supps-shops (nicht legal) vertickt wird.

ein guter preis f√ľr 10 tabletten ephe-HCl (a 50mg) liegt bei (glaube ich! haut mich wenn ich l√ľge) 4-5 DM.
du kannst aber auch auf rezeptfreies "natur"-ephe zur√ľckgreifen, z.b. ma-huang welches ephedra extrakt beinhaltet - hierbei kann man aber nicht genau dosieren, da der ephedrin anteil zwischen 5-15% liegen kann.

coffein bekommst du rezeptfrei in der apotheke, 60 tabletten a 100mg coffein kosten in meiner apotheke ca. 20 DM - frag einfach nach coffein-tabs oder "coffis".

du kannst auch u.U. kaffee oder energy drinks (der aus'm aldi: red horse!!!) zur coffein-versorgung nehmen, wenn du a) von 80-100mg coffein bei einer tasse kaffee ausgehst, oder b) die zutaten beim energy drink genau kennst (beim aldi-drink ist die coffein-menge genau beschrieben, da hast du pro 250ml dose etwa genug coffein f√ľr eine EC-dosis)


zur wirkung des "EC"-stacks kann ich aus eigener erfahrung leider nichts sagen, da ich momentan nur theoretisches wissen dar√ľber besitze - sprich, ich habe noch nie EC genommen.


llap mcmoe

[Diese Nachricht wurde von mcmoe am 04-10-2000 editiert.]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Definition - Supplemente die Fettabbau beschleunigen???
BeitragVerfasst: So Okt 08, 2000 22:59 

Registriert: Do Jun 08, 2000 0:01
Beiträge: 60
Wohnort: Deutschland
@wallowahn:

Hi, ich war verreist, deshalb die späte Antwort.

Zunächst gibt es in der Tat einige wissenschaftliche Studien, die einen positiven Effekt von HMB belegen, während andere Studien keinen Effekt zeigen konnten.
In der Diskussion, ob HMB denn nun wirkt oder nicht, muss man, falls man den in der wissenschaftlichen Literatur veröffentlichten Studien nicht a priori Datenfälschung unterstellen möchte, deshalb folgendes beachten:

1. Bei welchen Personen und unter welchen Umständen konnte eine positive Wirkung gezeigt werden?

2. Bei welchen Personen und unter welchen Umständen konnte keine Wirkung gezeigt werden?

Bei den mir bekannten Studien konnte ein Effekt gezeigt werden, wenn:

1. die Versuchspersonen (Vp) vorher recht untrainiert waren
2. Wenn ein sehr intensives Training betrieben wurde mit >3-4/Woche.

Normalerweise sind das Umst√§nde, unter denen es wirklich zun√§chst zu einem saftigen Muskelabbau kommt, bevor dann (wenn √ľberhaupt, wegen √úbertraining) Muskelaufbau einsetzen kann.
Wenn man unter diesen, trainingsphysiologisch eher ung√ľnstigen, Umst√§nden dann einen gr√∂sseren Muskelzuwachs mit HMB als ohne feststellt, dann passt dieser Befund eigentlich gut zur Annahme einer anti-katabolen Wirkung. Die Leute, die halt kein HMB genommen hatten, waren demgem√§ss "schutzlos" den Folgen des √úbertrainings ausgestzt, und haben deswegen weniger Muskelmasse aufgebaut.
Wenn in anderen Studien schon BB-erfahrene, durchtrainierte BBer genommen wurden, deren Muskelstoffwechsel schon relativ robust ist, und bei denen es auch nicht so leicht zum √úbertraining kommt, und wenn die dann w√§hrend der Studie auch nicht so h√§ufig trainieren m√ľsses, dann ist ja klar, dass eine anti-katabole Wirkung in diesem Fall auch gar nicht zum tragen kommen kann.

Ich kann mit Sicherheit nicht entg√ľltig beurteilen, ob HMB nur ein fake ist, oder ob wirklich was wahres dran ist. Der angenommene Wrkmechanismus und die Umst√§nde, unter er zu tragen kommt, sind allerdings in sich logisch und schl√ľssig.

Ich pers√∂nlich habe HMB nur einmal eingesetzt w√§hrend einer ziemlich krassen Di√§t (s.o), und ich bilde mir durchaus ein, dass ich ohne das HMB prozentual wahrscheinlich mehr Protein abgebaut h√§tte als ohne, aber das ist nur mein Gef√ľhl.

Ich pes√∂nlich w√ľrde HMB sowieso nur denjenigen empfehlen, die sich ern√§hrungsbedingt oder trainingsbedingt in eine extreme katabole Lage bringen.
Bei allen anderen ist, denke ich, HMB, von vorneherein als nicht sehr sinnvoll einzustufen.

Gruss


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 12 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: