Aktuelle Zeit: So Sep 23, 2018 7:18
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 3   [ 42 BeitrĂ€ge ]
Gehe zu Seite 1, 2, 3  NĂ€chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dehnen
BeitragVerfasst: Mi Jun 02, 2010 16:58 

Registriert: Di Apr 20, 2010 11:10
BeitrÀge: 173
so kurz und knapp: ich habe bis jetzt immer aufs dehnen verzichten, nun möchte ich mich doch noch durchringen damit anzufangen, wie muss ich dehnen fĂŒr den kompletten körper und kennt jemand ĂŒbungen mit anleitung?(könnt mich auch gerne auf eine seite verweisen)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dehnen
BeitragVerfasst: Mi Jun 02, 2010 18:33 

Registriert: Sa Sep 01, 2007 22:17
BeitrÀge: 1001
wofĂŒr willst du damit anfangen?
ohne akuten anlass ist das total ĂŒberflĂŒssig


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dehnen
BeitragVerfasst: Mi Jun 02, 2010 21:11 

Registriert: Di Apr 20, 2010 11:10
BeitrÀge: 173
da meine sehnen viel zu kurz sind und ich immer sehr unbeweglich war(bin), das schrĂ€nkt auch stark im kraftsport ein. unter anderem kann ich meine knie nicht durchstrecken und der arzt meinte das alles zu stark verkĂŒrzt sei, deshalb bin ich auch immer bei physiotherapeuten gewesen. kennst du tom platz? der konnte seinen kopf zwischen seine beine klemmen, wofĂŒr hat er gedehnt wenn es ĂŒberflĂŒssig ist? (ĂŒbrings hatte er eine der massivsten beine aller zeiten)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dehnen
BeitragVerfasst: Do Jun 03, 2010 9:45 

Registriert: Sa Sep 01, 2007 22:17
BeitrÀge: 1001
Mcbobby hat geschrieben:
kennst du tom platz? der konnte seinen kopf zwischen seine beine klemmen, wofĂŒr hat er gedehnt wenn es ĂŒberflĂŒssig ist? (ĂŒbrings hatte er eine der massivsten beine aller zeiten)


keine ahnung wofĂŒr er gedehnt hat. das solltest du tom platz fragen. vermutlich weil er sich irgendetwas davon versprochen hat.

in deinem fall klingt das schon sinnvoller


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dehnen
BeitragVerfasst: Do Jun 03, 2010 11:53 

Registriert: Mo Jan 04, 2010 20:58
BeitrÀge: 113
Wohnort: Braunschweig
Es ist nicht oft genug zu betonen, wie wichtig eine ausreichende AufwĂ€rmphase fĂŒr die allgemeine LeistungsfĂ€higkeit sowie fĂŒr die Vermeidung von Verletzungen ist. Viel zu hĂ€ufig sehe ich Athleten, die ins Studio kommen, sich nicht aufwĂ€rmen, geschweige denn die zu trainierende Muskulatur dehnen und meist sofort mit dem schwersten Gewicht beginnen. „GlĂŒck ist einzig und allein ihr Segen“, daß sie vor Verletzungen verschont bleiben, was aber meist nicht der Fall ist. Im Nachhinein wird das Bodybuilding verteufelt und genau diese Athleten bzw. AnfĂ€nger behaupten, Bodybuilding sei verletzungsgefĂ€hrdent. Tatsache ist jedoch, daß Bodybuilding der Sport mit dem geringstem Verletzungsrisiko ist; Voraussetzung hierfĂŒr ist jedoch das Einhalten gewisser Grundlagen, wozu auch das AufwĂ€rmen und Dehnen der im Training zu trainierenden Muskulatur gehört. Eine Dehnung des Muskels begĂŒnstigt zudem eine verstĂ€rkte Durchblutung, was fĂŒr einen ausreichenden Pump und damit einem großen Blutfluss, was synonym fĂŒr Aufbauprozesse steht, verantwortlich ist. Beim Dehnen gehen die Meinungen jedoch auseinander, manche empfehlen wippende Bewegungen, andere wiederum eine kontrollierte Dehnung. Ich empfehle generell eine kontrollierte Dehnung, da hierdurch Verletzungen, insbesondere bei einer noch kalten Muskulatur, vermieden werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dehnen
BeitragVerfasst: Do Jun 03, 2010 12:45 

Registriert: So Apr 04, 2010 15:22
BeitrÀge: 272
Ja, also Dehnen vor dem Training halte ich fĂŒr absolut daneben.
Sogar direkt nach dem Training spricht imho mehr dagegen als dafĂŒr.

An zwischentagen wiederum ist Dehnen durchaus sehr Sinnvoll !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dehnen
BeitragVerfasst: Do Jun 03, 2010 15:03 

Registriert: Di Apr 20, 2010 11:10
BeitrÀge: 173
also wann soll ich konkrekt dehnen? geht das auch an nicht trainingstagen um den effekt zu erhöhen? was kann ich mir davon konkret versprechen? also ist ja jetzt erstmal einfach gesagt den muskel zu dehnen aber ich kenn höchstens ein paar ĂŒbungen fĂŒr die beine und rĂŒcken, das wars auch schon.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dehnen
BeitragVerfasst: Do Jun 03, 2010 20:03 

Registriert: Sa Sep 01, 2007 22:17
BeitrÀge: 1001
man kann mit dehnen sehr wohl auch mehr schaden anrichten als sich gutes tun. ein gelenk sollte nur genau so beweglich sein wie notwendig. unnötige flexibilitĂ€t bedeutet oftmals instabilitĂ€t. instabilitĂ€t fĂŒhrt zu schmerzen. inwiefern das prophylaktisch sinnvoll sein soll erschließt sich mir nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dehnen
BeitragVerfasst: Do Jun 03, 2010 20:14 

Registriert: Di Apr 20, 2010 11:10
BeitrÀge: 173
es wurde mal gesagt das man im stehen mit den fingern auf den boden kommen sollte und das die optimale dehnbarkeit ist, ich komm da nicht annÀhrend ran. es geht ja um die dehnbarkeit nicht um die flexibilitÀt der gelenke? verwechselt du da vllt. gerade was?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dehnen
BeitragVerfasst: Do Jun 03, 2010 21:59 

Registriert: Mo Okt 27, 2008 14:59
BeitrÀge: 101
Meiner Meinung nach ist es wirklich sinnvoll sich nach dem Training zu dehnen (nach einer kurzen Pause).

Vor dem Training wird wohl die HypertrophiefÀhigkeit des Muskels durch das Dehnen negativ beeintrÀchtigt und ich meine mal gelesen zu haben, dass sich das Verletzungsrisiko erhöht.

Neben erhöhter Beweglichkeit durch Dehnen/Stretching (nach dem Training) verbessert sich die NÀhrstoffzufuhr zu den Muskeln, das Risiko Muskelkater zu bekommen wird geringer und die Regeneration verbessert sich.

Übrigens habe ich seitdem ich nach dem Training meine Unterarme dehne keine Probleme mehr mit diesen (im Alltag wie auch bei Langhantelcurls, welche ich eine Zeit lang auf Grund von Schmerzen in den Unterarmen nicht ausfĂŒhren konnte). Jezt bin ich wieder ohne Probleme dabei und kann mich bei den Gewichten regelmĂ€ĂŸig steigern :) . Ab demnĂ€chst wird dann nach jedem Training ausfĂŒhrlich gestretcht (ganzer Körper, ca. 10-15 Minuten).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dehnen
BeitragVerfasst: Do Jun 03, 2010 22:04 

Registriert: Mi Apr 01, 2009 17:37
BeitrÀge: 2055
Wie steht ihr denn zum Dehnen wÀhrend dem Training? :?
Beim FST7 ist das ja ein wichtiger Bestandteil!

Trainkilla!

_________________
The best way to make your dreams come true is to wake up!


Armin Kunz....Never forget!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dehnen
BeitragVerfasst: Do Jun 03, 2010 23:28 

Registriert: So Apr 04, 2010 15:22
BeitrÀge: 272
https://www.dr-moosburger.at/pub/pub046.pdf

Trifft so ziemlich meine Meinung, die sich aus Erfahrung und GesprÀchen mit Medizinern und Physiotherapeuten ergeben hat.
Wobei die eigene Erfahrung da bedeutend mehr zÀhlt :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dehnen
BeitragVerfasst: Fr Jun 04, 2010 7:10 

Registriert: Sa Sep 01, 2007 22:17
BeitrÀge: 1001
Mcbobby hat geschrieben:
es wurde mal gesagt das man im stehen mit den fingern auf den boden kommen sollte und das die optimale dehnbarkeit ist, ich komm da nicht annÀhrend ran. es geht ja um die dehnbarkeit nicht um die flexibilitÀt der gelenke? verwechselt du da vllt. gerade was?


gemeint ist aber das selbe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dehnen
BeitragVerfasst: Fr Jun 04, 2010 7:13 

Registriert: Sa Sep 01, 2007 22:17
BeitrÀge: 1001
1337 hat geschrieben:

Neben erhöhter Beweglichkeit durch Dehnen/Stretching (nach dem Training) verbessert sich die NÀhrstoffzufuhr zu den Muskeln, das Risiko Muskelkater zu bekommen wird geringer und die Regeneration verbessert sich.


stimmt nicht. du dehnst die bereits vorgeschÀdigten muskelfasern weiterhin so das ausgeprÀgtere mikrotraumata entstehen und der muskelkater schlimmer wird. aus diesem grund sollte man auch keinen bereits bestehenden muskelkater dehnen. das mit der Blutzufuhr ist meines wissens nach nicht wissenschaftlich belegt sondern eine reine annahme. Es ist sogar eine geringere Blutzufuhr denkbar wenn durch das Dehnen tatsÀchlich statt einem leichten ein schwerer Muskelkater entstehen sollte.

1337 hat geschrieben:
Übrigens habe ich seitdem ich nach dem Training meine Unterarme dehne keine Probleme mehr mit diesen (im Alltag wie auch bei Langhantelcurls, welche ich eine Zeit lang auf Grund von Schmerzen in den Unterarmen nicht ausfĂŒhren konnte). Jezt bin ich wieder ohne Probleme dabei und kann mich bei den Gewichten regelmĂ€ĂŸig steigern :) . Ab demnĂ€chst wird dann nach jedem Training ausfĂŒhrlich gestretcht (ganzer Körper, ca. 10-15 Minuten).


das ist es was ich mit akutem anlass meinte. du hast/hattest ein problem und probiert ob dehnen dir hierbei hilft. Wenn es das tut ist es auch schön und richtig das du dehnst.


ABER
Es gibt relativ wenig positiven Effekte die durch Studien nachgewiesen werden konnten. Anderseits gibt es viele negativen Effekte die zweifelsfrei nachgewiesen wurden die genau im Gegenteil zu dem stehen was als positive Effekte angenommen wurden. Ich bin mir sicher wĂŒrde jemand mit einer gezielten Studie nach negativen Effekten des Dehnens forschen, so wĂŒrde er allerhand weitere (wie die bereits von mir aufgefĂŒhrte GelenkinstabilitĂ€t) neg. Effekte finden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dehnen
BeitragVerfasst: Fr Jun 04, 2010 7:30 

Registriert: Mo Jan 04, 2010 20:58
BeitrÀge: 113
Wohnort: Braunschweig
Moin,
sorry hatte gestern nicht dazu geschrieben, dass das was ich geschrieben hatte ein Text vom Bodybuilding Weltmeister Andreas Frey war.
Wollte mal sehen was fĂŒr Gegner und Besserwisser sich hier zu Wort melden :)
Aber vermutlich hat er einfach unrecht... :roll:


trainkilla hat geschrieben:
Wie steht ihr denn zum Dehnen wÀhrend dem Training? :?
Trainkilla!

Genau das ist auch eines der Elemente fĂŒr gute Durchblutung und weiteren Steigerung des Pumpes. Jedoch sollte man hier aufpassen, dass man nicht zwischen jedem Satz sondern nur zwischen den Übungen dehnt.
Hatte damals auch nicht geglaubt, dass das so toll sein soll was der Andreas sagt, aber seitdem ich das so durchziehe... super!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 3   [ 42 BeitrĂ€ge ]
Gehe zu Seite 1, 2, 3  NĂ€chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 GĂ€ste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: