Aktuelle Zeit: Mi Sep 19, 2018 8:01
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 14 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: DEHNUNGSSTREIFEN??
BeitragVerfasst: Mo Mai 09, 2005 14:41 

Registriert: Sa Dez 18, 2004 4:09
Beiträge: 708
Kriege in letzter Zeit massive Dehnungsstreifen (Brust/Schulter, unterer R√ľcken, Biceps, Innenseite Oberschenkel). Hab mal ne Studie von Dr. Al Murray gelesen, wonach Zink helfen soll, aber das nehme ich schon genug. Kakao-Butter und Aloe hab ich auch schon durch, bringt allerdings nix. Weiss jemand hier√ľber was (Armin, dare, mcalex ...)? Ich mein, ich kann damit leben, aber wenn es eine M√∂glichkeit gibt, Dehnungsstreifen zu verhindern - umso besser.

Vielen dank, drratio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Mai 09, 2005 15:01 

Registriert: Mo Okt 25, 2004 22:47
Beiträge: 658
Hallo drratio,

wenn das diese Art "Schwangerschaftsstreifen" sind wird da wohl nicht mehr viel helfen.

Was ein Versuch w√§re die besagten Stellen mal mit Baby√∂l einreiben und das √Ėl richtig sch√∂n "einmassieren".Das f√∂rdert das etwas die Durchblutung und k√∂nnte lindernd wirken.

Ich selbst habe keine Streifen, aber hatte mal ne Verletzung am Handgelenk und ne tiefe Sch√ľrfwunde, die hatte ich dann schon teils Jahre lang.Bis mir mein Artzt mal den oben genannten Tip ans Herz legte.Und tats√§chlich hat es geholfen.

Einfach abends zum Beispiel mal 10 min einreiben.


Mfg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Mai 09, 2005 15:50 

Registriert: Mo Jan 03, 2005 21:19
Beiträge: 1500
Wohnort: Chemnitz
@ drratio

Dehnungstreifen sind, -wenn einmal da-, nicht mehr wegzubekommen... Du bist einfach zu schnell "auseinander" gegangen. Um neue Streifen zu verhindern kannst Du lediglich √Ėl nutzen, mit dem Du die besagten Stellen einreibst, welches √Ėl ist dabei relativ egal, Baby√∂l f√ľr die Haut ist sicher gut. Aber das √Ėl ist in seiner Potenz beschr√§nkt, es mag eine Zeitlang helfen (wie bei einer Schwangerschaft), aber bei Dir wird es wahrscheilich auch versagen.

Dir sollte aber klar sein, dass wenn Du weiter zunimmst das Problem √ľberproportional zur Zunahme st√§rker wird, erst wenn Du Dein Gewicht/Muskelmasse stabilisierst, wirst Du der Sache wirklich Herr werden, dass solltest Du Dir klar vor Augen f√ľhren. Au√üerdem sollten Dir die Dehnungsstreifen der Haut auch zum Nachdenken dienen, was Deine Gelenke/Knochen angeht, trotzt allem Glucosamine und Co. k√∂nnen diese kaum mit Deiner Entwicklung mithalten... Im √ľbrigen sind Dehnungsstreifen optich wirklich unsch√∂n, Sie verblassen mit der Zeit allerdings wieder, falls Du eben Deiner Haut Gelegenheit gibst sich nachzudehnen, am wenigsten sichtbar sind sie, wenn die Haut durch Sonne/Solarium gut gebr√§unt ist.

_________________
MfG Uwe

Es ist Alles ein weites Feld.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Mai 09, 2005 16:14 

Registriert: Sa Dez 18, 2004 4:09
Beiträge: 708
@dare

Danke f√ľr deine Aufmunterung :lol: dass sie nicht mehr weggehen, weiss ich, dass man nichts dagegen tun kann, so wie du das dargelegt hast, (die Ein√∂lerei bringt irgendwie nix) hatte ich irgendwie bef√ľrchtet ...
Naja, wie gesagt ich kann damit leben, eine gute Grundbr√§une behalte ich mir immer. Mit den gelenken und B√§ndern wie gesagt null probleme, kein bisschen, nicht mal ne Irritation. Ich achte da echt penibel drauf. Was ich allerdings nicht wirklich verstehe ist, wie die Dinger an den unteren R√ľcken kommen???

Vielen danbk, drratio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Mai 09, 2005 19:14 

Registriert: Mo Jan 03, 2005 21:19
Beiträge: 1500
Wohnort: Chemnitz
drratio hat geschrieben:
@dare

Danke f√ľr deine Aufmunterung :lol: dass sie nicht mehr weggehen, weiss ich, dass man nichts dagegen tun kann, so wie du das dargelegt hast, (die Ein√∂lerei bringt irgendwie nix) hatte ich irgendwie bef√ľrchtet ...
Naja, wie gesagt ich kann damit leben, eine gute Grundbr√§une behalte ich mir immer. Mit den gelenken und B√§ndern wie gesagt null probleme, kein bisschen, nicht mal ne Irritation. Ich achte da echt penibel drauf. Was ich allerdings nicht wirklich verstehe ist, wie die Dinger an den unteren R√ľcken kommen???
Die Haut des K√∂rpers ist relativ gut "verschiebbar", Anpassung an Verletzungen usw., es ist anzunehmen, dass es Dir zuerst die Haut aus dem Bereich des unteren R√ľcken in Richtung Oberk√∂rper gezogen hat, dann kammen horizontale Dehnungsstreiefen in dem Bereich... Wenn sie (√ľberwiegend) vertikahl sind, was ich nicht glaube, m√ľ√ütest Du stark am Bauch zugenommen haben, was ja nicht der Fall ist.

Vielen danbk, drratio

_________________
MfG Uwe

Es ist Alles ein weites Feld.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Mai 09, 2005 21:00 

Registriert: So Feb 20, 2005 0:15
Beiträge: 448
Der ratio muss ja voll das Tier sein.... :o :twisted:

_________________
Projekt 2005: Monster back!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Mai 09, 2005 21:01 

Registriert: Mo Jan 03, 2005 21:19
Beiträge: 1500
Wohnort: Chemnitz
@ Kaiser

Das d√ľrfte einem Dauerteilnehmer hier im Forum wie Dir, Jay, doch nicht entgangen sein...

_________________
MfG Uwe

Es ist Alles ein weites Feld.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Mai 09, 2005 21:05 

Registriert: Sa Dez 18, 2004 4:09
Beiträge: 708
@dare

stimmt, sie sind am unteren R√ľcken ausschliesslich horizontal.

Vielen dank drratio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Mai 09, 2005 21:08 

Registriert: So Feb 20, 2005 0:15
Beiträge: 448
dare100em hat geschrieben:
@ Kaiser

Das d√ľrfte einem Dauerteilnehmer hier im Forum wie Dir, Jay, doch nicht entgangen sein...


Ich will mal Bilder sehen. :twisted:

Bilder!!!

_________________
Projekt 2005: Monster back!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Mai 10, 2005 7:12 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
gehen nicht mehr weg und kommen durch zu schnellen Aufbau.
Ich hab sie auch (äußere Brust, Achseln bis hin zu Oberarmen).

Man kann auch nicht viel dagegen tun, zwar gibt es einige "Hautnährstoffe" aber wenn der Aufbau zu schnell ist, dann hilft das nur wenig.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Mai 14, 2005 3:46 

Registriert: Sa Apr 23, 2005 16:27
Beiträge: 205
Wohnort: tschernobyl,hiroshima
ich hab die auch ,z.b. an stellen wo ichb nie welche vermutet h√§tte : an der H√ľfte und am hals


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: DEHNUNGSSTREIFEN??
BeitragVerfasst: Sa Mai 14, 2005 6:58 

Registriert: Sa Apr 16, 2005 8:23
Beiträge: 16
drratio hat geschrieben:
Kriege in letzter Zeit massive Dehnungsstreifen (Brust/Schulter, unterer R√ľcken, Biceps, Innenseite Oberschenkel). Hab mal ne Studie von Dr. Al Murray gelesen, wonach Zink helfen soll, aber das nehme ich schon genug. Kakao-Butter und Aloe hab ich auch schon durch, bringt allerdings nix. Weiss jemand hier√ľber was (Armin, dare, mcalex ...)? Ich mein, ich kann damit leben, aber wenn es eine M√∂glichkeit gibt, Dehnungsstreifen zu verhindern - umso besser.

Vielen dank, drratio


HAbe ne Idee, gehe mal in die Aptotheke und da gibts so √∂le und cremes f√ľr schwangere Frauen das sie keine Hautrisse bekommen in der Schwangerschaft.
Habe mir selbst sowas zugelegt kostenpunkt war 5 euro ca. und schmiere es jetzt täglich, und bin zufreiden neue risse kommen nicht und die alten.. mmh, bin der meinung die verblassen etwas.
kann ich dir nur empfehlen

MFG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Mai 14, 2005 8:24 

Registriert: Di Aug 03, 2004 12:41
Beiträge: 331
Wohnort: Weinheim
katie hat geschrieben:
am hals
Kriege ich auch immer nach der Uni oder bei der Arbeit... :lol:

_________________
Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Jun 04, 2005 14:08 

Registriert: Do Apr 07, 2005 18:06
Beiträge: 30
war mal auf ner abnehmkur (es hatten so gut wie alle dehnungsstreifen durch das √ľbergewicht), wir haben morgens und abends b√ľrstenmassage gemacht. laut √§rztin sollte es die hauterneuerung verbessern und somit die streifen etwas schw√§cher werden lassen. weiss nur nicht mehr wie es genau funktioniert (war damals 14). auf jedenfall immer kreisf√∂rmig richtung herz b√ľrsten. die b√ľrsten sind recht rau, daher auch gut f√ľr durchblutung. spezielle literatur gibts bestimmt auch


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 14 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: