Aktuelle Zeit: Mi Sep 19, 2018 2:38
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 17 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  N√§chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dianabolkur
BeitragVerfasst: Mo Apr 26, 2010 21:02 

Registriert: Mo Apr 26, 2010 20:46
Beiträge: 1
Hey Leute,

ich hab vor einiger Zeit zwei Kuren mit Dianabol gemacht mit jeweils 100 tabletten von der Dauer 3 bis 4 Wochen.Die Dosis war 20 mg am Tag. Dann wollte ich vor kurzem noch eine Kur machen und habe 2-3 mal immer angefangen mit ein bis zwei Tage einzunehmen und weil ich Angst um meine Gesundheit bekam habe ich dann immer wieder einfach so aufgeh√∂rt. Die Dosis von den paar Tagen die ich immer genommen habe liegt bei 25 mg pro Tag. Da ich wirklich sehr dumm war und ich mir nie wirklich Gedanken ums Absetzen gemacht habe, habe ich nun die Frage ob ich mir jetzt noch nolvadex oder proviron oder √Ąhnliches besorgen und nehmen soll. Und was kann passieren falls mein Hormonhaushalt durcheinander geworfen ist? Au√üerdem wollte ich noch wissen ob es sehr sch√§dlich ist wenn ich nach nur 2-3 tagen aufgeh√∂rt habe zu nehmen.

Hab so langsam echt schon einen psychischen Knax, wäre deshalb sehr, sehr dankbar um eine Hilfe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dianabolkur
BeitragVerfasst: Mo Apr 26, 2010 21:04 

Registriert: Fr Aug 29, 2008 16:20
Beiträge: 2008
sorry du bist hier komplett falsch!
du hast die ausfahrt bbszene/team andro verpasst und bist
mit deinem mähdrescher in den vorgarten des peak SUPPLEMENT
forums gebrettert!

_________________
"So ist nun mal das System.Das System ist Binär.
Entweder du bist eine 1 oder eine "Null"!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dianabolkur
BeitragVerfasst: Mo Apr 26, 2010 21:10 

Registriert: Sa Apr 24, 2010 13:47
Beiträge: 11
Leider das komplett falsche Forum f√ľr Dein Anliegen, davon mal abgesehen mache ich mir solche Gedanken schon bevor ich mir irgendwelche chemischen Substanzen einverleibe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dianabolkur
BeitragVerfasst: Mo Apr 26, 2010 21:14 

Registriert: Mi Apr 01, 2009 17:37
Beiträge: 2055
Hallo!
Gut das du eingesehen hast das es eine Dummheit war!
Ich kann dir nur raten deinen Arzt zu Fragen!
Falls du hier eine Antwort von jemanden zum absetzen mit weiteren verschreibungspflichtigen Medikamenten bekommst dann wohl nur mit PM.

Ich spar mir mal die Klugschei√üerspr√ľche wie du sie in And(ro)eren Foren bekommen w√ľrdest und w√ľnsche dir, das f√ľr dich alles glatt geht! :wink:

Laß besser die Finger in Zukunft von so was!
Alles Gute!

_________________
The best way to make your dreams come true is to wake up!


Armin Kunz....Never forget!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dianabolkur
BeitragVerfasst: Di Apr 27, 2010 11:20 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

Dianabol und Co sollen wirklich nicht zum Thema des Supplementforums werden, das es ja keine Supplements sind :wink:

Ich will dir (euch) vielleicht mal meine Meinung sagen und noch voraus schicken, dass ich so um die 30 Jahre mit Athleten und Möchtegern -Athleten arbeite, die Steroide und andere Dopingmittel nehmen, genommen haben , damit aufgehört haben. Und ich habe eine Zeit selbst gedopt (ist aber schon lange verjährt :lol: )

Ich selbst war ohne Doping ein ziemlich guter Judoka (Nationalmannschaft) und bin dann 4 Jahre guter Powerlifter geworden und ohne Doping bei meiner ersten deutschen Meisterschaft dritter in meiner Klasse geworden.

Im Laufe weiterer 4 Jahre (mit sehr minimalistischen Doping... einige Hobby-Bodys in meinem Studie haben mehr genommen als ich :idea: und haben trotzdem nur lächerliche Leistungen bzw. eine lächerliche Figur zustande gebracht) wurde ich 3 mal deutscher Meister und 4ter bei meiner ersten WM und war auf 1000 kg im Total (Bank, Kniebeuge, Kreuzheben) gekommen .

Auf meiner WM in Dallas habe ich dann die Leute gesehen, die in meiner Klasse nicht nur 1000 kg Total schaffen, sondern 1100 kg und ich habe mitbekommen, wie einer davon neben mir statt gelbe Pisse, mit blut gef√§rbte Pisse gepinkelt hat und ich habe im Hotell mitbekommen, wie bei manchen der Medikamentenkoffer gr√∂√üer als der Koffer mit Kleidung war und ich habe mitbekommen, wie nach der Morgentoilette der kleine Badem√ľlleimer meines amerikanischen Zimmernachbarn halb voll mit Spritzampullen und Blistersteifen war usw.

Nach meiner R√ľckkehr von der WM habe ich mir das Wochenende √ľberlegt, ob ich versuchen soll die WM in den n√§chsten Jahren vielleicht ein mal zu gewinnen und ob ich das, was ich gesehen habe, daf√ľr in Kauf nehmen will.
Nun, da man mit Powerlifting kein grosses Geld verdient und ich Familie hatte und keine Komplexe hatte :twisted: und nicht allzu dumm bin :| war die Entscheidung klar.... NO GO und Ausstieg aus dem Wettkampfpowerlifting, da ich meine Ziele erreicht hatte und andere geschäftliche Ziele anstanden 8)

Wäre im Powerlifting viel Geld zu verdienen gewesen, so dass man mit ca 35 Jahren, sein Schäfchen im trockenen hat, hätte ich evtl. anders entschieden und von daher bin ich keinesfalls ein Anti-Doping Freak... ich habe durchaus Verständnis, dass derjenige, der Gewinnen will, alles tut, was notwendig ist um die Chancen-Gleichheit zu sichern.

Meine Geschichte zeigt vielleicht dem einen oder anderen, dass ich ein ehre kopf- als gef√ľhls- oder gar mit Minderwertigkeitskomplexen (die ich durch dicke Arme los werden will) behafteter Mensch bin.

Was ich als solcher, relativ erfahrener, (hoffentlich) relativ weiser Mann im Folgenden schreibe, wird den ganz jungen Lesern und denen, die mit Komplexen zu kämpfen haben, völlig egal sein, aber ich hoffe, dass ich den ein oder anderen "psychisch runden" Leser ansprechen kann.

Meinen Söhnen (15 Jahre, 4 Jahre und Zwillingsbruder auch 4 Jahre) in dem Fall, dass einer später einmal dopen will, ohne dass er damit in kurzer Zeit viel Geld verdienen kann und keine Gefahr läuft ins Gefängnis zu kommen ect., mit aller Gewalt ab raten.

Leute, schaut euch mal Bilder von unserem ( "stay natural" ) Redfox an https://www.youtube.com/redfoxaut
Ich gehe mal davon aus, das Redfox nicht zu den "ganz verdorbenen" geh√∂rt und stay natural probagieren und anders handeln, aber vorsichtshalber will ich Turbo-d und ganz zu aller Vorsicht unsere Fabian Maresch f√ľr dessen Naturalit√§t ich die Hand ins Feuer lege, noch als Beispiel nennen.

Muss es wirklich mehr sein?

Muss Redfox jetzt Steroide nehmen um so statt in 6 oder 7 naturellen Jahren in 2-3 gedopten Jahren auszusehen.

Oder soll er jetzt mit Steroiden anfangen um mal gewaltiger als Alexey Lesukov zu werden (wobei Redfox dann seinen sicher nicht schlechten Job bei der Bank aufgeben m√ľsste um nur noch zu trainieren).

Den ganz jungen, die vielleicht ihre Muckis f√ľr die Girlis brauche, will ich nur sagen, dass Redfox zumindestens so viele Girls genau so gut gef√§llt wie Lesukov anderen Girls gef√§llt 8)
Wenn aus den Girlis man interessante Frauen geworden sind, d√ľrfte Redfox mit Sicherheit sogar mehr Changen haben :lol:

Anderen mag es vielleicht nicht so sehr um die Anerkennung von Girlis, sondern eher um Anerkennung in der Gesellschaft allgemein und/oder um Anerkennung vor sich selbst (mir geht es vor allem um letzteres) gehen.

In diesem Fall stellt will ich mal festhalten, dass selbst der Thomas Scheu oder der Alexey Lesukov einen Redfox (oder selbst eine normal aussehenden erfolgreichen Geschäftsmann, Ingeneur ect) ganz sicher mehr achten und respektieren, als einen durch Steroide nutzlos und unprofessionell aufgepumpten Bodyfreak, der vielleicht nicht mal einen ordentlichen Job hat.

Was f√ľr Thomas und Alexey zutrifft , trifft noch mehr f√ľr die allgemeine Gesellschaft zu.

Ein Mann definiert sich nicht durch k√ľnstlich aufgepumpte dicke Muskeln, er definiert sich durch Leistung, Disziplin ect. Leistung kann bei Sportlern unter anderem dicke Muskeln bedeuten, aber anderen (durch Doping) mehr vormachen, als man eigentlich Zustande gebracht hat, ist genau das Gegenteil von m√§nnlich.

So und jetzt noch ein Letztes zu diesem Thema:

Das Hauptproblem bei diesem Amateurdoping um den anderen was vor zu machen, manifestiert sich ja in der ganzen Lebens-, Denk- und Arbeitsweise und das ist das Gef√§hrliche und der Hauptgrund, warum ich dieses Amateurdoping bei meine eigenen S√∂hnen bis aufs Blut bek√§mpfen w√ľrde.
Ich will stolz auf meine S√∂hne sein und keine unn√∂tig aufgepumpten Kasper durch die Gegend rennen haben, die sich super oder GAR √úBERLEGEN f√ľhlen, weil sie durch Doping 5 kg mehr als ein Redfox auf die Waage bringen :mrgreen:

Armin

PS:
Auf gesundheitliche Probleme gehe ich gar nicht ein, weil man, wenn man aus hoffentlich sinnvollen Gr√ľnden schon dopt, das unter √§rztlicher Aufsicht machen sollte (allein schon wegen Dopingkontrollen)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dianabolkur
BeitragVerfasst: Di Apr 27, 2010 12:19 

Registriert: Mo Feb 08, 2010 16:13
Beiträge: 35
@Armin

Da hast du nen super Text geschrieben! Hat mich echt ber√ľhrt :!:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dianabolkur
BeitragVerfasst: Di Apr 27, 2010 13:04 

Registriert: Mo Okt 27, 2008 14:59
Beiträge: 101
@Nigglai1991

Falls die 1991 dein Geburtsjahr bedeutet w√ľrde ich nicht lange warten sondern schnellstens zum Arzt gehen und ihm die Lage vollst√§ndig schildern - mit 18/19 Dianabol?

Auch wenn es nicht so ist solltest du nat√ľrlich einen Arzt besuchen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dianabolkur
BeitragVerfasst: Di Apr 27, 2010 13:05 

Registriert: Di Apr 20, 2010 11:10
Beiträge: 173
mich hat es auch extrem ber√ľhrt. ich bin selbst ein natural athlet, habe noch nie erfahrungen mit steroiden gehabt und werde auch hoffentlich nie welche damit machen! ich hab selber ab und zu den gedanken, naja man k√∂nnte doch mit steroiden anfangen und zum 120kg sportler werden. aber ich denke es ist ein gef√§hrliches spiel wobei ich mir meine gesundheit zerst√∂re und noch viel schlimmer, sogar von abh√§ngig werde. da bau ich lieber 2-3kg muskelmasse mit einer creatin kur auf (was nicht gesundheitssch√§dlich ist), anstatt 10-20kg mit testo (wo bei schlechtem absetzen, warscheinlich noch die h√§lfte fl√∂ten geht). dopen sollten h√∂chstens die professionellen bodybuilder die damit ihr geld verdienen und nicht wir hobby bodybuilder. und wenn schon gedopt werden muss, dann doch bitte richtig, nicht das man 2-3 mal neu anf√§ngt und sich im vorfeld nicht erkundigt hat wie man richtig absetzt, geschweige nicht mal √ľber die nebenwirkungen bescheid wei√ü. das ist ja auch schon eine halbe wissenschaft f√ľr sich. :roll:

ich kann armin nur zustimmen in allem was er sagt!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dianabolkur
BeitragVerfasst: Di Apr 27, 2010 15:15 

Registriert: So Okt 11, 2009 11:11
Beiträge: 862
toller Post Armin :!:

RESPEKT redfox und turbo-d :!:

Und dir Nigglai1991 w√ľnsche ich, dass du die (f√ľr dich) richtigen Entscheidungen treffen wirst, nachdem du Armins Post gelesen hast.

_________________
Gr√ľ√üle aus der (Feinstaub)Zentrale W√ľrttembergs
Steffen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dianabolkur
BeitragVerfasst: Di Apr 27, 2010 15:15 
Ich w√ľrde ein paar Wochen warten und einen komplettern check-up beim Arzt machen. Auch wenn es besser w√§re, musst du ihm nicht unbedingt sagen, dass du gedopt hast, wenn du dich nicht traust. Wenn deine Blutwerte, Blutdruck, etc. in Ordnung sind und die Hormonproduktion normal l√§uft (Hodengr√∂√üe normal, ordentliche Libido, gute Potenz, etc.), du keine Gyn√§komastie hast usw. musst du dir wahrscheinlich keine Sorgen machen. Dass irgendwelche Organe dauerhaft gesch√§digt sein sollen, ist extrem unwahrscheinlich bei der Dosis √ľber ein paar Tage. Nun bin ich kein Arzt und selbst ein Spezialist k√∂nnte dir √ľbers Internet diesbez√ľglich keine 100%ige Sicherheit geben, aber Langzeitnebenwirkungen sind bei dir aller Wahrscheinlichkeit nicht zu erwarten.

Armins Bericht zeigt wie es (leider) im Wettkampfsport, sowohl im Powerlifting, wie auch im Bodybuilding leider seit Jahrzehnten Gang und G√§be ist. Ich kannte mal einen Amateur-Powerlifter, der wegen der Stofferei mit Ende 20 im Krankenhaus gelandet ist. Viele Profibodybuilder hatten, trotz √§rztlicher Betreuung, mit massiven Problemen zu tun, einige sind gestorben man sollte sich da nichts vormachen. Wer mal die Gelegenheit hat, mit einem Profi- bzw. Wettkampfbodybuilder privat zu sprechen, wird dieser einem das best√§tigen (√ľbrigens auch wie l√§cherlich manche Supplements und deren Werbung sind). Solche Leute nehmen allerdings deutlich mehr als ein paar d-bol √ľber ein paar Tage, also blo√ü keine Panik. Du musst dir auch keine Schuldkomplexe einreden, bleib einfach von jetzt an sauber. Es stimmt aber auch, dass man nicht dopen muss, nur um "ordentlich" Muskeln aufzubauen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dianabolkur
BeitragVerfasst: Mi Apr 28, 2010 13:15 

Registriert: Mo Aug 31, 2009 18:58
Beiträge: 834
Armin: Super Text!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dianabolkur
BeitragVerfasst: Do Apr 29, 2010 6:36 

Registriert: So Okt 11, 2009 11:11
Beiträge: 862
Oooooh Mann Vistamin, wie du mir aus der Seele sprichst :!:

Ganz ohne Ironie jetzt: Armin, metalhead und Vistamin: Ihr seid grade meine persönlichen "Helden des Sports" .

_________________
Gr√ľ√üle aus der (Feinstaub)Zentrale W√ľrttembergs
Steffen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dianabolkur
BeitragVerfasst: Fr Apr 30, 2010 22:30 

Registriert: Do Mär 12, 2009 14:15
Beiträge: 205
Wohnort: Koblenz
sowas freut mich richtig zu lesen, dass es noch ein Forum gibt im Internet wo Leute so denken!
Bin absolut eurer Meinung :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dianabolkur
BeitragVerfasst: Di Jun 22, 2010 18:57 

Registriert: Di Jan 05, 2010 20:18
Beiträge: 98
Wooooooowwwwww....boooooaaaaaaa der Motiviert dieser Redfox 8O 8O 8O 8O 8O 8O

einfach nur geil diese Leistung!!!!!!!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 17 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  N√§chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: