Aktuelle Zeit: Mo Sep 24, 2018 22:06
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 10   [ 140 Beitr├Ąge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 10  N├Ąchste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu Beta Ecdysteron (Ecdysone FX)
BeitragVerfasst: Mo Sep 13, 2010 6:43 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
Beitr├Ąge: 2574
Meine erfahrung mit David zeigt mir das Ecdy am besten wirkt wenn Mann es zusammen mit einen erhohten Training Volumen/Intensitaet zusammen nimmt.
Er hat in den 4 wochen wo er 800-1000 mg Ecdy Taglich nahm und ich ihn wirklich gepusht habe beim Training unglaublich an Kraft gewonnen.Ab dann flachte es ab und wir kehrten zur Standard einnahme und ein bischen weniger intensiven Training.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu Beta Ecdysteron (Ecdysone FX)
BeitragVerfasst: Di Sep 14, 2010 19:26 

Registriert: Fr Aug 29, 2008 16:20
Beitr├Ąge: 2008
k├Ânnte vielleicht jemand von peak nochmal was zur wirkunsgdauer nach einer einmaligen einnahme von 1-2 kapseln ecdysone sagen!?

armin hat ja schon beschrieben das man die proteinsynthese maximal alle 3 stunden pushen sollte d.h. w├╝rde ja eine einnahme von ecdysone in einem 3 stunden zyklus sinn machen und nicht im abstand von jeweils einer stunde rund ums training.

ich ├╝berlege die gante zeit es es mehr sinn macht 3x t├Ąglich 2 kaps zu nehmen oder jeweils eine kapseln in k├╝rzeren abst├Ąnden.

fragen ├╝ber fragen die den turbo plagen :aggro:

_________________
"So ist nun mal das System.Das System ist Bin├Ąr.
Entweder du bist eine 1 oder eine "Null"!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu Beta Ecdysteron (Ecdysone FX)
BeitragVerfasst: Di Sep 14, 2010 20:12 

Registriert: Mi Apr 01, 2009 17:37
Beitr├Ąge: 2055
Hallo!
Eventuell baue ich es im letzten Monat meiner Di├Ąt ein!Also in 15 Tagen!
Dann w├╝rde ich es so machen:
6:30-2 Kapseln zum morgendlichen Proteinshake mit extra Leucin.
9:30-2 Kapseln zum Fr├╝hst├╝ck aus Fett und Eiweiss.
15:00-2 Kapseln zum Proteinshake mit Extra Leucin.
18:00-18:30-2 Kapseln zum CTP nach dem Training.Oder zum Proteinshake nach dem Cardio.

Es soll sich ja auch positiv auf den Fettabbau auswirken und Erm├╝dungserscheinungen reduzieren.

Wie seht ihr den Plan?

Trainkilla!

_________________
The best way to make your dreams come true is to wake up!


Armin Kunz....Never forget!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu Beta Ecdysteron (Ecdysone FX)
BeitragVerfasst: Di Sep 14, 2010 20:42 

Registriert: Fr Aug 29, 2008 16:20
Beitr├Ąge: 2008
jetzt gehen meine fragen garantiert unter grrrrr

_________________
"So ist nun mal das System.Das System ist Bin├Ąr.
Entweder du bist eine 1 oder eine "Null"!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu Beta Ecdysteron (Ecdysone FX)
BeitragVerfasst: Di Sep 14, 2010 20:47 

Registriert: Mi Apr 01, 2009 17:37
Beitr├Ąge: 2055
Aber was noch sehr, sehr wichtig w├Ąre!!!!!!!!!!!!!
turbo-d hat geschrieben:
k├Ânnte vielleicht jemand von peak nochmal was zur wirkunsgdauer nach einer einmaligen einnahme von 1-2 kapseln ecdysone sagen!?

armin hat ja schon beschrieben das man die proteinsynthese maximal alle 3 stunden pushen sollte d.h. w├╝rde ja eine einnahme von ecdysone in einem 3 stunden zyklus sinn machen und nicht im abstand von jeweils einer stunde rund ums training.

ich ├╝berlege die gante zeit es es mehr sinn macht 3x t├Ąglich 2 kaps zu nehmen oder jeweils eine kapseln in k├╝rzeren abst├Ąnden.

fragen ├╝ber fragen die den turbo plagen :aggro:

;-)

_________________
The best way to make your dreams come true is to wake up!


Armin Kunz....Never forget!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu Beta Ecdysteron (Ecdysone FX)
BeitragVerfasst: Mi Sep 15, 2010 7:05 

Registriert: Do Jan 28, 2010 12:21
Beitr├Ąge: 489
trainkilla hat geschrieben:
Hallo!
Eventuell baue ich es im letzten Monat meiner Di├Ąt ein!Also in 15 Tagen!
Dann w├╝rde ich es so machen:
6:30-2 Kapseln zum morgendlichen Proteinshake mit extra Leucin.
9:30-2 Kapseln zum Fr├╝hst├╝ck aus Fett und Eiweiss.
15:00-2 Kapseln zum Proteinshake mit Extra Leucin.
18:00-18:30-2 Kapseln zum CTP nach dem Training.Oder zum Proteinshake nach dem Cardio.

Es soll sich ja auch positiv auf den Fettabbau auswirken und Erm├╝dungserscheinungen reduzieren.

Wie seht ihr den Plan?

Trainkilla!


Ich glaube, viel kann man da nicht falsch machen!

Was w├Ąre sehr interessant? Und Turbo, welche Fragen :D

Da BE, die Proteineinlagerung mit verbessert, w├Ąre es doch angebracht alle 3 Std mindestens zu konsumieren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu Beta Ecdysteron (Ecdysone FX)
BeitragVerfasst: Mi Sep 15, 2010 7:09 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beitr├Ąge: 8487
Hallo,

welche biochemischen Vorg├Ąnge im Organismus alle von BE optimiert werden, ist nur zum kleinen Teil erforscht.
Ein Faktor ist die vom mcalex beschriebenen Verkn├╝pfung von Nahrungsaminos├Ąuren zu K├Ârperproteinen, aber es gibt sicher noch viele andere Stoffwechselprozesse, wo BE mitspielt.

Was aber in der Praxis zuerst mal interessiert ist, dass BE wie ein Adaptogen wirkt und ja in der Literatur auch in die Gruppe der adaptogenen Substanzen gef├╝hrt wird.

Was hei├čt aber adaptogene Wirkung?
Nun, das bedeutet, dass BE (genau wie die anderen Adaptogene in unserem gleichnahmigen Produkt Adaptogen) dem Organismus dabei hilft, sich schneller an Stress bzw. an Belastungen anzupassen.

Von daher bringt BE (bzw. Adaptogen) nichts, wenn es f├╝r den Organismus nichts (mehr) anzupassen gibt :devil:

Auf der anderen Seite hilft BE viel, wenn der Organismus ├╝ber das gewohnte Ma├č hinaus durch Stress (Training, Arbeit, Umwelt) belastet wird, indem sich der Organismus schneller an die Belastung anpasst.

Was passiert aber, bzw. was macht oder hilft BE, wenn der Organismus angepasst ist?

Ehrlich gesagt, ich habe bei BE wirklich Leistungsspr├╝nge erlebt, die durchaus mit dem Gebrauch von Steroiden vergleichbar waren, ABER diese Zuw├Ąchse waren nur sprungartig und kurzzeitig und dann hat BE keinen signifikanten weiteren Zuwachst erbracht (w├Ąhrend bei Steroiden der Zuwachs auch langfirstig bemerkbar ist).

Ich habe aber auch viele Leute gesehen, bei denen hat BE nichts wirklich Bemerkbares bewirkt. Selbst wenn einige dieser Leute dann auf sehr hohe BE Dosierungen umgestiegen sind, ist nur ein mittlerer Zuwachs f├╝r etwas 2 Wochen passiert und dann war auch bei weiterer Supplementierung von BE nichts mehr bemerkbar.

Ganz sicher ist, dass BE (und BCAA und EAA) bei "Brutaldi├Ąten mit brutaler Trainingsbelastung " wie sie z.B. Alexey Lesukov jetzt durchf├╝hrt , sehr viel bringt und wenn man mit "anderen Mitteln" wegen einem bevorstehenden Dopingtest absetzen muss, hilft BE dann sogar noch mehr dabei, die Muskelmasse so gut wie m├Âglich zu erhalten.

Als letztes will ich noch bemerken, dass BE nicht nur f├╝r Muskelaufbau interessant ist, es ist im Ausdauer- und Kraftausdauerbereich nach meiner Erfahrung sogar ein effizienteres Supplememt als im Kraftsportbereich... aber immer nur dann, wenn der Organismus wirklich ├╝berdurschnittliche belastet wird und sich anpassen muss.

Aus Kostengr├╝nden und weil es ja auch viele andere gute Supplements gibt, w├╝rde ich BE (und Adaptogen) nur kurzweise ... und zwar in Verbindung mit einer Belastungs- bzw. Trainingsumstellung verwenden.

Ich Amateurbodybuilding wird das Training bzw. die Belastung meist nicht so systematisch zyklisch geplant wie im Profibereich anderer Sportarten (Redfox wird dazu sicher was sagen k├Ânnen) und von daher kann man auch BE nicht so systematisch in den Supplementplan einbauen.
Es ist daher f├╝r viele Amateure eher Gef├╝hlssache (├ťbertraining, schlechte Regeneration) zu entscheiden, wann BE was bringen kann und wann nicht.

Generell w├╝rde ich aber sagen, dass man nach sp├Ątestens 6 Wochen BE Supplementierung ruhig mal wieder ein Zeit absetzen kann, denn nach der geschehenen Adaption der Belastung durch den Organismus, verliert BE seinen Sinn (bis wieder eine Belastungsteigerung eingeplant ist).

Man muss auch aufpassen, was man unter Belastungssteigerung versteht.
An einem guten Tag mal ein paar ├ťbungen mehr zu machen ist f├╝r den Organismus noch kein Grund sich gro├čartig an eine h├Âhere Belastung anzupassen.
BE wirkt dann am besten, wenn der Organismus auf Grund der konstant angehobenen Belastung stressartig belastet wird und quasi erkennt, dass er mehr Substanz aufbauen muss, damit die Belastung eben kein aussergew├Âhnlicher Stress mehr f├╝r ihn ist.

Armin

PS:
Falls der eine oder andere jetzt fragt, warum wir BE in vielen quasti t├Ąglich verzehrten Proteinen einsetzen, obwohl ich hier beschreibe, dass ich BE nur periodosch nehmen w├╝rde, dann will ich gleich antworten:

Ich wei├č genau so wenig ob das BE t├Ąglich notwendig ist, wie ich wei├č ob das Proteinkonzentrat t├Ąglich notwendig ist.
Jedenfall ist es so, dass in mindestens einer Studie (so weit ich mich erinnere, war die allerdings von Twinlab in Auftrag gegeben und wurde deswegen nicht in einem Fachmagazin ver├Âffentlicht) nachgewiesen wurde, dass das Proteinkonzentrat bei hart trainierenden Athleten mit einem BE -Zusatz von 30 mg reinem BE besser Aufbau- und Regenerationswirkung gebracht hat, als das Proteinkonzentrat allein.
Wenn wir also davon ausgehen, dass der Athlet das Proteinkonzentrat ben├Âtigt bzw. dass ihm das Protein was bringt, dann kann man davon ausgehen, dass dazu die 30 mg BE auch was bringen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu Beta Ecdysteron (Ecdysone FX)
BeitragVerfasst: Mi Sep 15, 2010 18:27 

Registriert: Mi Apr 01, 2009 17:37
Beitr├Ąge: 2055
Danke Armin!
Hast mir bei meiner Entscheidung sehr geholfen!

Trainkilla!

_________________
The best way to make your dreams come true is to wake up!


Armin Kunz....Never forget!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu Beta Ecdysteron (Ecdysone FX)
BeitragVerfasst: Mo Okt 04, 2010 7:15 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
Beitr├Ąge: 2574
Und noch ein interessanter Quote :

DR_P hat geschrieben:

There is a number of people who absolutely love ecdysterone, and I am one amog them. My first ecdysterone product was from a German company and it was derived from spinach. At that time I didn't even know that T........e exists. My own experience with ecdy was so extremely positive (body recomposition wise) that I am firm believer and I would by sorry if there would be no ecdysterone available.


Ratet mal, welche Deutsche Firma gemeint ist ... :cool: :cool: :cool:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu Beta Ecdysteron (Ecdysone FX)
BeitragVerfasst: Mo Okt 04, 2010 9:54 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beitr├Ąge: 8487
Hallo,

mittlerweile haben die Amis aber auch einen "Spinat-Extrakteur" und kaufen BE Rohstoff nicht mehr bei uns.
Na ja, aber wir haben 60% BE mittlerweile w├Ąhren das Amerikanische (eigentlich chinesische) Spinat-BE erst bei 20% BE Gehalt ist.

Ich glaube aber nicht, dass es sich durchsetzt, denn BE ist halt "nur" ein Adaptogen, das dem Organismus hilft, sich an Belastungen anzupassen und kein schnell wirkender Booster oder Nitric Oxide Stimmulator ect.

Selbst EAA und BCAA haben in USA- und Europa stark sinkende Verkaufszahlen, w├Ąhrend alles, was schnell - aber daf├╝r meist nur kurzfristig - wirkt, ├╝berproportionale Ums├Ątze hat.

Das ganze Gesch├Ąft geht (wie ich schon mal andeutete) in Richtung Smart Drugs... am Besten alle 6 Wochen irgend was Neues suchen, dass den Leuten einen "AHA-Effekt" verschafft, selbst wenn das alles ist, was langfristig dabei heraus kommt.

Sorry... aber leider sage ich die Wahrheit (zumindestens dann, wenn man auf das schnelle Geld schaut).

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu Beta Ecdysteron (Ecdysone FX)
BeitragVerfasst: Mo Okt 04, 2010 10:25 

Registriert: So Apr 04, 2010 15:22
Beitr├Ąge: 272
Finde ich ehrlich gesagt ziemlich traurig, aber auch wenig ├╝berraschend.
Ich hoffe einfach mal das ich hier noch lang meine Langweiligen Sachen bekomm, die vieleicht nicht so reinknallen, wo mir daf├╝r mein K├Ârpergef├╝hl sagt das ich da irgendwas gar nicht so falsch mach.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu Beta Ecdysteron (Ecdysone FX)
BeitragVerfasst: Mo Okt 04, 2010 12:40 
Wenn man einen Affen im Experminet w├Ąhlen l├Ąsst zwischen 1x Banane sofort oder 6x Bananen in einer halben Stunde, w├Ąhlt er immer die 1x Banane sofort.

Und diese psychologische Tendenz haben eben viele unserer menschlichen "Artgenossen" auch. Sport wird doch insgesamt immer weniger gemacht, und die die zb Hantelsport machen, wollen ├╝berwiegend nur schnell gut aussehen und dann damit aufh├Âren. Daher ist das Drogennehmen auch so beliebt - damit muss man sich eben nur Monate anstelle Jahre/Jahrzehnte "rumqu├Ąlen".

Bzgl. des Becd wundert mich die o.g. Aussage jedoch, da es lt. den posts in diesem Thread doch kurzfristig wirken soll. Lt. dem Peak-Supplement Ratgeber sogar 2-3 kg Muskelzuwachs in wenigen Wochen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu Beta Ecdysteron (Ecdysone FX)
BeitragVerfasst: Mo Okt 04, 2010 17:38 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beitr├Ąge: 8487
Hallo,
na je, es sollte ja bekannt sein, dass man in Katalogen und Flyern nicht das normale, sondern das besondere auff├╝hrt.
Wir haben bei der ERSTMALIGEN Einnahme von BE in 3, 4 , 5 oder 6 Wochen sogar deutlich h├Âhere Muskelmassezunahmen beschrieben bekommen als nur 2-3 kg (und auch starke Kraftanstiege), aber genau so, wie diese statisischen Ausrutscher nach oben, gibt es auch die nach untern und so gibt es wohl auch Leute, die gar nichts von BE gemerkt haben.

Das Forum hier ist ja genau daf├╝r geschaffen, den Leuten, die sich die M├╝he machen, sich mit unseren Suipplements nicht nur oberfl├Ąchlich zu besch├Ąftigen, detailiert zu beschreiben, was unter den nachgefragten Umst├Ąnden zu erwarten ist.

Ich gehe mal davon aus, dass BE ├╝ber einige Jahre hinweg, bei richtigem Training , Ern├Ąhrung , Umfeld vielleicht am Anfang knapp 2 kg pro Jahr, sp├Ąter wohl nur noch knapp 1 kg pro Jahr bringen kann.

Aber das muss man halt auch mal frei von Wunderdrogen oder Smart Drugs Vorstellung sehen...
Wenn Thomas Scheu mit BE pro im n├Ąchsten Jahr nur noch 500 g Muskelmasse zus├Ątzlich aufbauen kann, ist das auch schon mehr wie nichts.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu Beta Ecdysteron (Ecdysone FX)
BeitragVerfasst: Mo Okt 04, 2010 19:43 
Also wenn jemand der bisher noch nie BE genommen hat BE mal nehmen w├╝rde m├╝sste der dann damit es was bringt auch das Training intensivieren? W├╝rde die Wirkung verpuffen wenn er locker trainiert wie vorher ohne wirkliche Ambitionen die Gewicht zu steigern?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu Beta Ecdysteron (Ecdysone FX)
BeitragVerfasst: Mo Okt 04, 2010 20:04 

Registriert: Fr Aug 29, 2008 16:20
Beitr├Ąge: 2008
tomcrews hat geschrieben:
Also wenn jemand der bisher noch nie BE genommen hat BE mal nehmen w├╝rde m├╝sste der dann damit es was bringt auch das Training intensivieren? W├╝rde die Wirkung verpuffen wenn er locker trainiert wie vorher ohne wirkliche Ambitionen die Gewicht zu steigern?


beta ecdysteron wirkt sehr individuel, so etwas kann man nicht pauschalisieren!
versuch es einfach

_________________
"So ist nun mal das System.Das System ist Bin├Ąr.
Entweder du bist eine 1 oder eine "Null"!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr├Ąge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 10   [ 140 Beitr├Ąge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5 ... 10  N├Ąchste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 G├Ąste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beitr├Ąge in diesem Forum nicht ├Ąndern.
Du darfst deine Beitr├Ąge in diesem Forum nicht l├Âschen.

Suche nach:
Gehe zu: