Aktuelle Zeit: Mi Sep 26, 2018 0:09
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 5 von 10   [ 140 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 10  N√§chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu Beta Ecdysteron (Ecdysone FX)
BeitragVerfasst: So Nov 14, 2010 9:55 

Registriert: Sa Aug 21, 2010 8:53
Beiträge: 1319
zu 4.:
Positiver einfluss auf KH und muskelzellen. verstehst du darunter, dass die KH eher f√ľr Glucoseeinlagerung in die muskelzellen verwendet werden und daher keine zeit haben fett anzusetzen?

zu 5.:
Also soll ich zu meiner supplementierung noch rund 3 - 5 Caps BE nehmen dass ich auf rund 500 mg BE komme?

_________________
DANKE F√úR ALLES ARMIN!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu Beta Ecdysteron (Ecdysone FX)
BeitragVerfasst: So Nov 14, 2010 10:10 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
Beiträge: 2574
zu 4 ( steht auch im Ratgeber )

Researchers have also found that ecdysterone can help to lower blood glucose levels without altering insulin levels (Yoshida et al., 1971; Chen et al., 2005). In a recent study ecdysterone lowered blood sugar levels when they were in the normal (5.5mmol/l) and moderate range (11.1-16.7mmol/l) but not when it was in the high range (22.2mmol/l). Therefore, it could be of benefit in the treatment of type-II diabetes, and may aid weight loss.

zu 5 : das ware meine Empfehlung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu Beta Ecdysteron (Ecdysone FX)
BeitragVerfasst: So Nov 14, 2010 12:07 

Registriert: Sa Aug 21, 2010 8:53
Beiträge: 1319
Alles klar, dann weiß ich bescheid, denke ich :-)...

Danke dir mcalex

_________________
DANKE F√úR ALLES ARMIN!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu Beta Ecdysteron (Ecdysone FX)
BeitragVerfasst: Fr Nov 19, 2010 22:39 

Registriert: Sa Aug 21, 2010 8:53
Beiträge: 1319
Also dieses Topic ist zwar mehr oder weniger schon abgeschlossen, doch habe ich noch eine zusätzlich gute Erklärung zu Ecdyteron gefunden. Wollte ich zur allgemeinen Info mal hier rein stellen:


Nat√ľrliches Pflanzensterol f√∂rdert den Aufbau von Muskelmasse und Kraft
Beta Ecdysteron (auch bekannt als Ecdysteron oder 20-Hydroxyecdyson) ist eine kraftvolle nat√ľrliche phytochemische Substanz (Pflanzensterol), die aus verschiedenen Pflanzen extrahiert werden kann. Beta Ecdsteron hat eine steroid√§hnliche Wirkung ohne jegliche Nebenwirkung und ist daher f√ľr den Aufbau von Muskelmasse perfekt geeignet, sowohl f√ľr M√§nner als auch f√ľr Frauen.

Wie wirkt Beta Ecdysteron ?
Eine der wichtigsten Voraussetzungen f√ľr optimalen Muskelaufbau ist es, ein anaboles (aufbauendes) Umfeld im K√∂rper zu schaffen. Und Beta Ecdysteron macht genau das! Es schafft dieses anabole Umfeld, indem es eine positive Stickstoffbilanz aufrecht h√§lt und die Proteinsynthese im K√∂rper steigert.

Stellen Sie sich Ihre Muskeln wie die Reifen eines Autos vor. Wenn Sie die Reifen mit Luft f√ľllen, werden diese gr√∂√üer. Das gleiche passiert mit Ihren Muskeln. Wenn sich diese mit Protein f√ľllen, nehmen sie an Gr√∂√üe zu. Wissenschafter nennen dies Proteinsynthese. Ohne die Steigerung der Proteinsynthese k√∂nnen Ihre Muskeln nicht wachsen. Und Beta Ecdysteron ist genau jene Substanz, welche dies gemeinsam mit hartem Training und einer eiwei√üreichen Kost bewerkstelligen kann.

Studie beweist die Wirkung von Beta Ecdysteron
Genau dies wurde in einer Studie nachgewiesen, welche im Scientific Sports Bulletin von S. Yu. Simakin ver√∂ffentlicht wurde. Sie ist besonders f√ľr all jene Athleten interessant, die Muskelmasse zulegen und gleichzeitig Fett abbauen m√∂chten. Bei dieser Studie wurde 78 durchtrainierten Athleten entweder ein Placebo, Protein oder Beta Ecdysteron gemeinsam mit einem Proteinpulver verabreicht. Die besten Ergebnisse erzielte die Gruppe, die Beta Ecdysteron gemeinsam mit dem Proteinpulver erhalten hatten. Bei dieser Gruppe wurde ein Anstieg von 6 bis 7% fettfreier Muskelmasse nach nur 10 Tagen und eine Fettabnahme von durchschnittlich 10% bei den m√§nnlichen und weiblichen Probanden beobachtet. Anzumerken ist hier allerdings, dass solch signifikante Zuw√§chse nicht fortlaufend anhalten, sondern nach einer anf√§nglichen Initialzeit nat√ľrlicherweise abflachen.

Beta Ecdysteron erwies sich effektiver als Dianabol!
In einer Studie an Tieren wurde Beta Ecdysteron direkt mit dem bekannten Anabolikum Metandienon (Dianabol) verglichen. Beide Substanzen zeigten signifikante anabole Wirkungen, mit einem Unterschied: Beta Ecdysteron stimulierte sowohl die "langsamen" als auch die zum Wachstum immens wichtigen "schnellen" Muskelfasern, während Dianabol nur die "langsamen" Muskelfasern stimulierte. Wichtig ist zu wissen, dass schnelle Muskelfasern ein grösseres Wachstumspotential haben als langsame Muskelfasern.

Bei niedriger Dosierung waren nach diesen Berichten beide Substrate gleich anabol, bei hoher Dosierung war Dianabol etwa doppelt so anabol wie Beta Ecdysteron. Offensichtlich kann sich der menschliche Organismus gegen das synthetische Medikament Dianabol "nicht wehren", d.h. bei hoher Dosierung kommt ein Gro√üteil der Substanz auch voll zur Wirkung und zwar bez√ľglich anaboler Wirkung als auch bez√ľglich gesundheitssch√§dlicher Nebenwirkungen. Vom nat√ľrlichen Beta Ecdysteron Extrakte nimmt der K√∂rper auch bei hoher Dosierung offensichtlich nur soviel auf, die nicht gesundheitssch√§dlich f√ľr ihn sind, wodurch allerdings dann auch der anabole Effekt "in nat√ľrlichen Grenzen" bleibt.

Zudem vermochte Beta Ecdysteron auch ohne Training (die Ratten mussten schwimmen) einen anabolen Effekt hervorzurufen, während bei Dianabol unbedingt ein körperliches Training zum Muskelaufbau erforderlich war.

Beta Ecdysteron hat keine Auswirkung auf die körpereigenen Hormone
Was Beta Ecdysteron gegen√ľber Steroiden noch attraktiver macht ist die Tatsache, dass es die k√∂rpereigenen Hormone nicht beeinflusst. Obwohl es √§hnlich wie Testosteron wirkt, beeinflusst es nicht den Testosteronspiegel oder die Testosteronrezeptoren. Statt dessen erh√∂ht es die Aktivit√§t der Ribosomen. Dies sind zellul√§re Proteine, welche die Aminos√§uren zusammenf√ľhren, um neues Protein und somit neue Muskeln zu bilden.

Beta Ecdysteron steigert die Ausdauerleistung
Russische Sportwissenschaftler haben Beta Ecdysteron bereits in den 80er Jahren untersucht und dabei festgestellt, dass es sich auch positiv auf die Leistungsf√§higkeit auswirkt, sowohl im aeroben als auch im anaerob/aeroben Bereich. Bei einer von B. Ya. Smetanin 1986 durchgef√ľhrten Studie wurden 117 Speed-Skater auf Trainingskapazit√§t, K√∂rpergewicht und Lungenkapazit√§t untersucht. Die Einnahme von Beta Ecdysteron f√ľhrte zu einem Anstieg all dieser Parameter.

Hat Beta Ecdysteron Nebenwirkungen?
In Studien wurden bis jetzt keine Nebenwirkungen festgestellt. Bei den endokrinologischen Tests wurde sowohl die Auswirkung auf Testosteron, Cortisol, Insulin, ACTH, Wachstumshormonn als auch auf das luteinisierende Hormon ber√ľcksichtigt. Tats√§chlich wurden 1998 von ICN Biochemikern Untersuchungen durchgef√ľhrt, um die Toxizit√§t von Beta Ecdysteron festzustellen. Dabei wurde festgestellt, dass diese bei 6400 mg/kg liegt! Eine Person mit 75kg m√ľsste also 494.528mg Beta Ecdysteron einnehmen, um diesen Punkt zu erreichen!

Was ist die empfohlene Tagesdosis von Beta Ecdysteron ?
Die richtige Dosierung ist bei Beta Ecdysteron entscheidend. Die Studien zeigen, dass man mindestens 5mg pro kg K√∂rpergewicht einnehmen sollte, um eine optimale Wirkung zu erzielen. Dies w√§ren bei einer Person mit 75 Kilogramm 375mg Beta Ecdysteron pro Tag, bei 100kg K√∂rpergewicht w√§ren es 500mg. Diese Dosierung sollte auf 2-3 Einnahmen zu den Mahlzeiten aufgeteilt werden. Geringere Dosierungen f√ľhren nicht zu den gew√ľnschten Erfolgen. Es wurden auch Dosierungen von 1.200 bis 2000mg pro Tag eingesetzt, wodurch noch bessere Ergebnisse erzielt werden konnten.

Tats√§chlich ist die Dosierung pro Kapsel sowie die empfohlene Tagesdosis vieler Anbieter viel niedriger als die oben erw√§hnte. Dadurch erzielen viele Anwender nicht den gew√ľnschten Effekt und meinen, Beta Ecdysteron habe keine Wirkung. Tatsache ist aber, dass eine Tagesdosierung von 50 bis 120mg, wie sie meistens empfohlen wird, einfach zu niedrig ist, um Resultate zu erzielen.

Um den Anforderungen ernsthafter Athleten gerecht zu werden, enth√§lt Ecdysteron 200 daher 200mg hochwertiges Beta Ecdysteron pro Kapsel. Eine Person mit 80kg K√∂rpergewicht m√ľsste demnach nur 2 Kapseln pro Tag zu sich nehmen, um eine effektive Dosis an Beta Ecdysteron aufzunehmen.

Vorteile von Ecdysteron 200:

* fördert den Aufbau fettfreier Muskelmasse
* steigert die Proteinsynthese
* regt den Stoffwechsel an und fördert die Fettverbrennung
* steigert den Protein- und Glykogengehalt in den Muskeln
* verbessert die Ausdauer
* f√∂rdert die Regeneration und vermindert M√ľdigkeit
* steigert die Leistung durch Erhöhung der Lungenkapazität, VO2 Max
* fördert die Ausscheidung von CO2
* reduziert den Cholesterolspiegel im Serum
* verbessert die Funktion der Nerven und des Gehirns
* fördert die Entwicklung der roten Blutkörperchen
* sorgt f√ľr einen gesunden Blutzuckerspiegel
* hat eine anti-entz√ľndliche Wirkung
* beschleunigt die Gesundung der Leber nach Hepatitis
* hat eine positive Wirkung auf das zentrale Nervensystem
* verbesserte Gedächtnisleistung
* stärkt das Immunsystem
* hat keine Nebenwirkungen
* hat keine Auswirkung auf die körpereigenen Hormone
* hat keine negative Auswirkung auf die Leber
* verursacht keinen hohen Blutdruck
* f√ľhrt nicht zur Verm√§nnlichung
* f√ľhrt nicht zur Verkleinerung der Hoden
* eignet sich sowohl f√ľr M√§nner als auch f√ľr Frauen

_________________
DANKE F√úR ALLES ARMIN!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu Beta Ecdysteron (Ecdysone FX)
BeitragVerfasst: So Nov 28, 2010 10:26 

Registriert: Sa Aug 21, 2010 8:53
Beiträge: 1319
So jetzt ist mir nocheinmal eine Frage in den kopf geschossen, bzgl. Ecdysteron.

Wie viel Ecdysteron wird ben√∂tigt, um 1 g Protein optimal auszunutzen. Wir empfohlen f√ľr 1 g Protein - 1 mg Ecdysteron entgegen zu setzen (Verhaltnis 1000:1) oder 1 g Protein - 0,5 mg Ecdysteron (Verh√§ltnis 2000:1)???

Wenn ich einen Proteindrink mixe mit einem Proteingehalt von 45 g, wie viel mg Ecdysteron wird benötigt um diese 45 optimal auszunutzen?

Im APF ist ja ungefähr ein Verhaltnis von 1210:1 mg.!

Danke ;-)

_________________
DANKE F√úR ALLES ARMIN!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu Beta Ecdysteron (Ecdysone FX)
BeitragVerfasst: So Nov 28, 2010 10:52 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
Beiträge: 2574
Es geht primaer nicht ums ausnutzen sondern geht's um die menge BE die gebraucht wird um Maximale verkoppelung von Aminos zu Muskeleiweiss
Ich denke das es abhangig ist von vielen Faktoren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu Beta Ecdysteron (Ecdysone FX)
BeitragVerfasst: So Nov 28, 2010 11:06 

Registriert: Sa Aug 21, 2010 8:53
Beiträge: 1319
Hm, ja das meinte ich eigentlich (die maximale verkoppelung von Aminos zu MP) mit optimaler Ausnutzung. Bischen falsch ausgedr√ľckt :-)

Also du meinst im APF sind z. B. aufgrund der zugesetzten Enzyme Laktase, Bromelain aus Ananas-Extrakt und Papain aus Papaya-Extrakt wird z. B. weniger Ecdysteron benötigt als jetzt z. B. bei den BCAA TST oder diversen Proteinen ohne diese Enzyme oder (bei PEAK glaub ich gibt es kein einziges Protein ohne die Enzyme zur besseren Verträglichkeit und Verdauung/Vewertung)?

Wenn du eine BCAA TST / Leusteron TST Mischung machst √† 20 g. Wie w√ľrdest du das Verhaltnis machen:
10g BCAA TST / 10g Leusteron TST
13g BCAA TST / 7 g Leusteron TST

ich denke dass ersteres sinnvoller ist als das zweite oder?

_________________
DANKE F√úR ALLES ARMIN!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu Beta Ecdysteron (Ecdysone FX)
BeitragVerfasst: So Nov 28, 2010 12:22 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
Beiträge: 2574
Hofe - ich denke du verstehst den Vorgang nicht richtig.
Enyzme dienen der Verdaung - also um grossere Mengen Eiweiss in Aminosauren zu verwandeln.Das heisst weniger Verluste.

BE dient der Assimilation.Niemand genau weiss die x g Aminos die x mg BE assimilert.

Enzyme stellen einfach eine grossere menge Aminos da.
Was mit denen dann passiert hangt von SEHR vielen faktoren ab.

Ich wurde eher 13 g Leusteron mit 13 g EAA vorziehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu Beta Ecdysteron (Ecdysone FX)
BeitragVerfasst: So Nov 28, 2010 13:26 

Registriert: Sa Aug 21, 2010 8:53
Beiträge: 1319
Vielen Dank. Ja etwas hast du recht. Mit Produktoptmierende Zusatzstoffe (Enzyme und Ergogenics >welche Teilweise in die Produkte integriert sind<) habe ich wirklich noch nicht sooo... viel Erfahrungen. Der Sup-Hersteller von dem ich, bevor ich PEAK-Vernaitker geworden bin, die Produkte bezogen habe hatte das √ľberhaupt nicht im Petto. Proteinkonzentrate/-isolate waren lt. Zutatliste auch nur Porteinkonzentrate/-isolate ohne Enzyme (verlusstminimierung durch Verdauungsvorgang) und Ergogenics (Ecdysteron). Bei dem gabs zwar zum Beispiel einen Trainingsbooster, dieser war aber bei weitem nicht so komplex, anabol und potent in der Zusammensetzung wie Plutonium. Darin befand sich lediglich Arginin, Creatin-Monohydrat, Maltodextrin und Vitamine...!
Darum will ich (nach dem PEAK mit der Vielfalt von möglichkeiten und anabolen Substanzen außer Protein und Kohlenhydrate mein interesse geweckt hat) mich in den ganzen diversen Substanzen, Extrakte und Nährstoffen weiterbilden um meinen Körper, Funktion und Möglichkeiten ihn auszubauen und die Gesundheit zu stärken, weiterbilden. Meist such ich mir alles in Goolge, wikipedia und info-seiten zusammen. Aber wenn ich keine Antwort finde, oder die Texte nicht verstehe gibts keine bessere und umfangreichere Erklärung wie hier im Forum. Also bitte die Geduld mit mir nicht verlieren ;-)

Danke nochmal. :-)

_________________
DANKE F√úR ALLES ARMIN!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu Beta Ecdysteron (Ecdysone FX)
BeitragVerfasst: Fr Dez 03, 2010 12:49 

Registriert: Mi Nov 07, 2007 13:43
Beiträge: 314
Hätte nochmal eine Frage...

worin genau besteht der Vorteil Ecdysteron vor dem Training zu nehmen?

_________________
Klasse statt Masse


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu Beta Ecdysteron (Ecdysone FX)
BeitragVerfasst: Fr Dez 03, 2010 15:17 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
Beiträge: 2574
1.Training induzierte duchblutung von Gewebe ( Muskel )
2.BE ist ein sgn. Adaptogen - das heisst es hilft den Korper sich besser an Stress ( in diesen Fall Training ) anzupassen - und das uber die gesteigerte Ribosomale verkoplung von Aminosauren in neues Eiwess ( also Muskelfleisch )


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu Beta Ecdysteron (Ecdysone FX)
BeitragVerfasst: Fr Dez 03, 2010 17:03 

Registriert: Mi Nov 07, 2007 13:43
Beiträge: 314
Dankeschön :-)

_________________
Klasse statt Masse


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu Beta Ecdysteron (Ecdysone FX)
BeitragVerfasst: Mi Dez 22, 2010 21:36 

Registriert: Sa Aug 21, 2010 8:53
Beiträge: 1319
Servus mcalex, aus welchem grund sollte man eigentlich nach deinen empfehlungen nach 1 monat pause machen nach einer dose/monat einnahmedosis. Hat die dauerhafte einnahme mit der erhöten dosis negativen einfluss auf den körper oder den muskelaufbau?

Danke schon mal :-)

_________________
DANKE F√úR ALLES ARMIN!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu Beta Ecdysteron (Ecdysone FX)
BeitragVerfasst: Mi Dez 22, 2010 21:45 

Registriert: Mi Apr 01, 2009 17:37
Beiträge: 2055
Es geht dabei wohl eher darum den Körper etwas zu entwöhnen.

_________________
The best way to make your dreams come true is to wake up!


Armin Kunz....Never forget!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ein paar Fragen zu Beta Ecdysteron (Ecdysone FX)
BeitragVerfasst: Mi Dez 22, 2010 21:57 

Registriert: Sa Aug 21, 2010 8:53
Beiträge: 1319
Hm ja davon bin ich auch ausgegangen. Versteh nur ned ganz warum man den körper davon zwischen entwöhnen soll.
bei creatin hei√üt es auch oft 3 g t√§glich f√ľr 6 wochen anschlie√üend 4 wochen pause. Jeder profi r√§t dir mindestens 3 g t√§glich dauerhaft zu nehmen.
Wäre es dann nicht auch sinnvoller bei creatin eine 4-wöchige entwöhnung zu machen um dann vielleicht sensibler auf einen erneuten supplementierungszeitraum auf creatin zu reagieren?

Mfg

_________________
DANKE F√úR ALLES ARMIN!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 5 von 10   [ 140 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 10  N√§chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: