Aktuelle Zeit: Sa Sep 22, 2018 1:20
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 3 von 3   [ 43 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Apr 05, 2006 18:28 

Registriert: So Nov 06, 2005 21:21
Beiträge: 218
hab heut mal 4 genommen ..
also 2 mit 250ml Wasser (ohne Kohklensäure!!!) und 5 min drauf noch 2 wieder mit 250ml Wasser. Habe bis auf ein leichtes brennen ganz tief unten im hals rein gar nichts gemerkt. Also entscheidend ist wohl das pure Wasser!

Muskeln werden recht schnell abartig hart. Konnte am ende des Trainings den Trizeps fast nicht mehr bewegen. R√ľcken auch geil steif :-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Apr 05, 2006 23:34 

Registriert: So Nov 06, 2005 21:21
Beiträge: 218
ich werd dich defintiv nicht köpfen :-)

wie ich schon geschrieben hab hatte ich heut unterm Strich gar nix mehr gemerkt.

es erste mal war der gang auf toilette auch schlimm.

mit dem krebsfördernd seh ich net so eng. alles ist in gewisserweise krebsfördernd und in der Literatur liegt das alles irgendwo im Ermessen des Autors. Ich lese momentan ein Buch indem der Autor die positiven Wirkungen genau des Stoffes in Vaso hervorhebt und ihn defintiv empfiehlt.

Bei jedem ist die Wirkung etwas anders und mehr Nachteile oder auschliesslich Nachteile auffindet, der sucht sich halt was anderes.
Ich komm zum Beispiel nicht mit BE klar. Wirkung auf die Msukeln find ich echt super, nur macht mir BE probleme, die ich nicht innen Griff bekommen konnte. Jetzt steht das gute Zeugs hier rum.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Apr 06, 2006 5:59 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
Beiträge: 2574
Jion hat geschrieben:
Muskeln werden recht schnell abartig hart. Konnte am ende des Trainings den Trizeps fast nicht mehr bewegen. R√ľcken auch geil steif :-)


Das ist ziemlich das gleiche gefuhl das ich immer bekomme.
Vielleicht kann Armin ein genau so efektives Capsaicin ersatz finden damit auch andere leute von dieser wirkung profitieren konnen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Apr 06, 2006 7:59 

Registriert: Do Jan 05, 2006 12:10
Beiträge: 405
Wohnort: Raum 6
Hallo,

ich hatte mit Vaso auch anfänglich meine Probleme. Meine Maximaldosis vor dem Training waren 3-4 Kapseln (ich wiege fast 100Kg). Wirkung war sehr gut und bei der Dosis gab es keine Nebenwirkungen.

Wenn in der Dose eine Kapsel nicht richtig dicht war, hat sich der Staub nat√ľrlich auf die anderen Kapslen verteilt und deswegen das brennen im Hals beim Schlucken. Ich habe einfach die Kapslen vor dem Schlucken unter flie√üend Wasser gehalten. W√§hrend dem Training trinke ich 2 Liter, deswegen hat es nie Sodbrennen oder so etwas bei mir gegeben.

Vaso habe ich auch an Nichttrainingstagen genommen (1 Kaps.) so gewöhnt man sich sehr gut daran.

Im Moment probiere ich gerade NITROX aus, wobei hier die Wirkung deutlich milder und "harmonischer" ausfällt. Der Pump ist nicht so stark beim Training wie mit Vaso, aber gleichmäßiger.

_________________
Wer nicht einsteigt, fährt nicht mit!

Viel hilft viel.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Apr 07, 2006 8:38 

Registriert: Do Jan 05, 2006 12:10
Beiträge: 405
Wohnort: Raum 6
Hallo Andy,

nö, NITROX von Peak ist schon richtig. Das findest Du unter "Ergogenics".

_________________
Wer nicht einsteigt, fährt nicht mit!

Viel hilft viel.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Apr 11, 2006 7:08 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
Beiträge: 2574
Gestern habe ich ( weil ich mit meinen gedanken wo anders war ) 2 mal 4 also 8 caps statt 6 genommen.Der pump war nicht viel besser aber ( und das war viel ausgepragter ) ich habe geschwitzt als ob es 10 grad warmer ware ( und das besonders im gesicht - war voll rot ).
Keine magen oder darm probleme - und ichdenke ich weiss wieso-seit ich klein war esse ich immer sehr scharf - tabasco,chili puver und cayenne pepper etc.Und jetzt auch so-ich liebe einfach alles scharf.So das ich denke das ich einfach "immunsiert" bin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Apr 11, 2006 11:30 

Registriert: So Mär 04, 2001 1:01
Beiträge: 202
Das mit dem Schwitzen hab ich auch, nur kommen dazu leider das Magenbrennen und sp√§ter ein √úbelkeitsgef√ľhl dazu. Wie gesagt, w√ľrde ich es regelm√§√üig nehmen, wenn nicht diese 2 Nebenwirkungen w√§ren. Also sei froh, dass du sie so gut vertr√§gst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: einnahme vasobolan
BeitragVerfasst: Fr Apr 11, 2008 5:07 

Registriert: Do Apr 03, 2008 6:02
Beiträge: 16
Hallo, bin neu hier im Forum und hab nun schon eine ganze zeit lang Vasobolan zuhause stehn. Da ich zuvor ein anderes NO Produkt verwendete, habe ich die einnahmemenge auf 2-3 Caps vor dem Training beschränkt. Nun hab ich gestern diesen Thread hier gelesen und danach mal die volle Dosis, also 6 Caps und auch nur Vasobolan vorm Training ausprobiert!
Aus dem thread hier gelernt hab ich erstmal die Caps abgesp√ľlt mit Wasser und dann 3x 2 stk eingenommen in 5 min. Abstand. Dann ins Training. Hmm, also Pump und Kraft konnte ich nix neues,also keine steigerung feststellen. Brennen im Magen oder Speiser√∂hre verrp√ľrte ich nicht, vllt etwas Hitze im Bauch, kann aber auch Placebo gewesen sein! Also im Training wie gesagt keine verbesserung. Aaaaaaber, der rest dieses Tages war ziemlich unangenehm und √ľbelriechend d√ľnn, wenn ihr versteht! Und zwar richtig √ľbel! Also ganz ehrlich Leutz, das kanns aber ned sein. Scheinbar bin ich ja nicht der einzige der diese Probs hat. Ich jedenfalls, hab die kleine schwarze Dose gaaanz hinten im Schrank verschwinden lassen und werde zuk√ľnftig wieder auf das explodierende Pendant in der roten Dose zur√ľckgreifen. Bei den anderen Sachen wie Createston, BCAA¬īs, Anabolic Stack usw..... werd ich euch garantiert treu bleiben!
MFG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: einnahme vasobolan
BeitragVerfasst: Fr Apr 11, 2008 11:25 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
Vasobolan ist auf SEHR STARKE Wirkung BEI DER √úBERWIEGENDEN MEHRHEIT von √ľberdurchschnittlich intensiv trainierenden Athleten ausgerichtet.
Es wirkt so effektiv, dass zB. Thomas Scheu es nur unregelmässig nimmt, weil er so "vaskular bzw aderig" wird, dass das schon unschön aussieht.

Solche Produkte k√∂nnen nicht (wie etwas ein St√ľck Brot oder ein Proteishake) in der Breite neutral sein, dh. die Gruppen der User, die damit nicht
zurecht kommen (etwa Magenbrennen durch Capsacain ect) muss automatisch relativ hoch sein.
Will man ein "breiter usebares" Produkt, dann trifft man nicht mehr die Spitze und hat letztendlich ein anderes Produkt f√ľr eine andere Zielgruppe.

Also alles in einem, wir haben nie erwartet, dass alle Athleten mit Vasobolan gl√ľcklich werden, aber wir haben die Gruppe, die wir treffen wollten schon
richtig getroffen, sonst wäre das Produkt ja mangels Verkaufszahlen nicht mehr im Programm.

Nicht umsonst gibt es ja Nitrox, Arginin, Citrullin Malate ect. , die wesentlich besser ALLGEMEIN VERTRAGEN werden und bei einigen Leuten mindestens
gleich gut wie VAsobolan wirken, ABER EBEN BEI VIELEN NICHT SO GUT WIE VASOBOLAN WIRKEN.
Wer Magen-Darm Beschwerden von VAsobolan bekommt, bei dem leitet nat√ľrlich automatisch das Training und evtl. auch die REgerneration UND F√úR DEN
IST VASOBOLAN EBEN NICHTS.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: einnahme vasobolan
BeitragVerfasst: Fr Apr 11, 2008 13:42 

Registriert: Do Apr 03, 2008 6:02
Beiträge: 16
Danke Armin, hab verstanden was du damit sagen willst, is nur was f√ľr die Profis. Aber dann bitte seid so lieb, und macht ne kleine Anmerkung vllt. in der n√§chsten Auflage vom Ratgeber zB. oder bei der Produktbeschreibung, das Anf√§nger etwa besser mit den anderen sachen wie Nitrox und so bedient w√§ren. Da bei euch der Aufkl√§rungsfaktor ohnehin schon mehr als vorbildlich ist, w√§rs sicher kein Prob, den text in auf der Web-Site zu √§ndern oder zu erg√§nzen.
Ansonsten weiter so!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 3 von 3   [ 43 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron