Aktuelle Zeit: Mi Sep 19, 2018 2:53
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 15 BeitrĂ€ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Einnahmeempfehlung Createston + Hyperfusion am Trainingstag
BeitragVerfasst: Di Jan 10, 2006 11:10 

Registriert: Do Jan 05, 2006 12:10
BeitrÀge: 405
Wohnort: Raum 6
Hallo,

das CT soll man nach dem Training oder an trainingsfreien Tagen nach dem Aufstehen nehmen.

Jetzt habe ich mich gefragt: Was nimmt man morgens an Trainingstagen?

Meine Lösung sieht so aus: Ich trinke an Trainingstagen am Morgen Anabolic Protein + Hyperfusion. Probleme mit dem Magen oder spÀter nach dem Training beim CT trinken habe ich im keine, eher im Gegenteil. Es geht im Training richtig zur Sache!

Jetzt bin ich mir aber nicht sicher, ob das nicht zuviel Creatin ist?

_________________
Wer nicht einsteigt, fÀhrt nicht mit!

Viel hilft viel.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Jan 10, 2006 11:16 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
BeitrÀge: 2574
Ich denke nicht - sind 8 g taglich , das kann man noch vertragen ohne jegliche schaden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Jan 10, 2006 13:18 

Registriert: Mi Feb 23, 2005 10:39
BeitrÀge: 516
Wohnort: Bondorf
Sorry ,... gibt es da "Hyperfusion" schon im Shop ?? finde es nicht :oops:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Jan 10, 2006 13:36 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
BeitrÀge: 2574
Sie unter Blackline


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Jan 10, 2006 13:45 

Registriert: Mi Feb 23, 2005 10:39
BeitrÀge: 516
Wohnort: Bondorf
Danke ,... 8)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Jan 10, 2006 14:11 

Registriert: So Jan 08, 2006 19:50
BeitrÀge: 97
Wohnort: Bad Gandersheim
Hallo zusammen,

ich habe mit der Kombination AP + Hyperfusion und CT + Hyperfusion eigentlich sehr gut Erfahrungen gemacht. Die Wirkung von der neuen Black-Line scheint bei mir generell besser zu wirken (habe sonst noch Glutafusion gekauft), als es hier im Forum oft vermutet wird. Ich glaube ohnehin, daß die 3 g Creatine aus CT bei meinen 100 kg Körpergewicht nicht genug sind. Daher habe ich mich entschieden, Hyperfusion zusĂ€tzlich auszuprobieren. Fakt ist bei mir, daß Muskelwachstum sprunghaft ansteigt und die Trainings-Leistungen ebenfalls. Und 2 x CT tĂ€glich wĂ€re mir einfach zu teuer. Da ich mit CT morgens auf leeren Magen Probleme hatte, setze ich jetzt morgens AP + Hyper + AJ, egal ob Trainigstag oder nicht. An Trainigstagen kommt morgens ebenfalls AP + Hyper + AJ und nach dem Training CT + Hyper + AJ. Scheint besser zu sein als CT alleine. Und viel, viel besser als die Monohydrate.

Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, daß es noch besser ist, wenn ich die Hyper periodisch einsetze, d.h. 6 Wochen Einnahme und dann 3-4 Wochen Pause, dann wieder von vorne. Hm...kann aber auch subjektiv sein, das ist halt nur ein GefĂŒhl. Wie auch immer, in den ersten 4 Wochen mit Hyper konnte ich ca. 2 kg zusĂ€tzlich aufbauen ( KF unverĂ€ndert ! ) und ich behaupte, daß diese Kombination bei mir besser war, als CT + Ecdysone. Ansonsten habe ich auch Vasobolan + Arginin ausprobiert, allerdings nur vor dem Training. Dieses Zeug ist auch gut, die erhöhte Durchblutung ist deutlich spĂŒrbar. Kannst Du evtl. auch versuchen.

Gruß an alle

Packer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Jan 10, 2006 14:20 

Registriert: Di Mai 03, 2005 22:46
BeitrÀge: 135
Wohnort: Hessen
Hallo Packer,

vielen Dank fĂŒr Deinen Erfahrungsbericht und die genauen Angaben. Kam in der letzten Zeit im Forum etwas kurz.

Mit sportlichem Gruß

Coldlight


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Jan 10, 2006 14:32 

Registriert: Di Jun 03, 2003 10:51
BeitrÀge: 750
Wohnort: Deutschland
Hallo Packer,
kannst Du noch ein bischen was zu Vasobolan schreiben.
MfG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Jan 10, 2006 22:40 

Registriert: So Jan 08, 2006 19:50
BeitrÀge: 97
Wohnort: Bad Gandersheim
Hallo Alice und alle anderen,

auf Grund Deiner Frage versuche ich nun meine Erfahrungen mit Vasobolan zu vermitteln.

Ich hatte bisher schon lĂ€nger/öfter mit Arginin experimentiert. Das war auch in Bezug auf die bessere Durchblutung in Ordnung. Allerdings liegt das Problem bei Arginin daran, daß es ca. 30 Minuten vor dem Training eingenommen recht “sprunghaft“ ansetzt, aber dann ist die Wirkung auch genauso schnell wieder verschwunden. In der Praxis sieht es so aus, daß die Wirkung fĂŒr die ersten 30-40 Minuten des Trainings ausreicht, dann aber sehr schnell abflacht. Wenn ich z. B. Brust/Bizeps gemacht habe, so hat es fĂŒr einen tollen Pump in der Brust gesorgt, aber bei den BizepsĂŒbungen kaum spĂŒrbar war. Umgekehrt, ich hatte mit Arginin das GefĂŒhl, daß ich mich bei den BrustĂŒbungen so weit ausgepowert habe, daß ich dann die BizepsĂŒbungen etwas kraftlos mache. Ohne Arginin war die Verteilung der KrĂ€fte etwas gleichmĂ€ĂŸiger und die Energie hat auch fĂŒr ordentliche Curls gereicht.

Dann habe ich Vasobolan entdeckt und wollte es einfach ausprobieren. Ich wollte aber ehrliche Ergebnisse. Daher habe ich zunĂ€chst fĂŒr 4 Wochen Arginin abgesetzt, um irgendwelche Restwirkungen oder Zusammenwirkungen mit Arginin zu vermeiden. Dann bin ich mit Vaso gestartet. ZunĂ€chst gemĂ€ĂŸ Empfehlung 6 StĂŒck tĂ€glich. Hm...es hat sich eigentlich nicht sooo viel getan. Das Einzige, was ich feststellen konnte war, daß ich etwas schneller regenriere. Das nĂ€chtliche Aufwachen mit Muskelschmerzen war irgendwie nicht mehr da. Ja, nur dafĂŒr habe ich es nicht gekauft. Es gab auch etwas Probleme mit Vaso bei leerem Magen. Das Zeug brennt etwas bitter auf der Zunge, also schnell schlucken. Danach kribbelt es noch etwas im Magen, aber nach wenigen Minuten ist es weg :wink: .

Wie auch immer, es hat sich wenig getan, jedenfalls war der bekannte Arginin-Pump gar nicht vorhanden. Danach habe ich versucht, Vaso nur vor dem Training zu nehmen. Zum Schluß war ich bei 4 StĂŒck ca. 30 Minuten vor dem Training, darĂŒber gab es wieder Magenprobleme. Es hat sich aber immer noch nicht so viel getan. Nur die etwas schnellere Regeneration war ausgeprĂ€gt.

Die letzte Stufe, die ich bisher “auskonzipiert“ habe, scheint bisher die beste zu sein. Ich nehme jetzt 4 x Vaso und 4 x Arginin ca. 30 Minuten vor dem Training und nur an den Trainingstagen. Generell scheint Vaso die Wirkung von Arginin zu stabilisieren und zu verlĂ€ngern. Der tolle Arginin-Pump ist wieder da und es hĂ€lt bedeutend lĂ€nger an, es reicht fĂŒr die ganzen 70 – 80 Minuten und es flacht nicht so abrupt ab. Es verschwindet auch nicht so schnell, wie bei Arginin alleine. Diese Kombination hat mir bisher die besten Effekte gebracht. Die MuskellfĂŒllung ist sehr ausgeprĂ€gt und die Muskel sind auch relativ warm. Es gibt auch keine Magenprobleme oder Ă€hnliches.

Seit ca. 14 Tagen teste ich jetzt die vorgenannte Kombination beim Kardio. Ich habe mich entschieden mein Kardio, das ich bisher nach den Gewichten gemacht habe, zu trennen und an meinen “trainings-freien“ Tagen durchzufĂŒhren. Die ersten Ergebnisse sind auch sehr positiv. Ich kann nach 14 Tagen auf dem Ergometer ca. 10 % mehr Belastung auflegen, ohne daß sich meine Pulswerte verĂ€ndern. Wenn ich meine “alte“ Belastung beibehalte sinken die Pulswerte um 7-10 SchlĂ€ge. Und nach wie vor ist die Regenerations – Wirkung recht stark. Ich bin einfach schneller wieder fit.

Hm...viel mehr habe ich jetzt aber auch nicht zu erzĂ€hlen. Wenn ich etwas vergessen habe oder wenn neue Erkenntnisse vorliegen, poste ich wieder. Oder aber wenn ich “langfristige“ Erfahrungen gesammelt habe.

Gruß an alle

Packer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Jan 11, 2006 6:01 

Registriert: Di Jun 03, 2003 10:51
BeitrÀge: 750
Wohnort: Deutschland
Vielen dank Packer.
Ganz toller bericht und ich hoffe das andere Leute in Zukunft auch so tolle berichte schreiben werden.
MfG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Jan 11, 2006 9:24 

Registriert: Do Jan 05, 2006 12:10
BeitrÀge: 405
Wohnort: Raum 6
@Packer: Das Hyper bzw. das CT periodisch einzusetzen war anfangs auch meine Idee, aber es steht ja auf der CT Dose und auch in der Flex z.B., das man Creatin durchgÀngig nehmen darf oder sogar sollte :?:

Ich nehme jetzt schon seit ca. 4 Monaten CT bzw. Creatine durchgĂ€ngig. Ich glaube das wirkt bei mir besser, ist aber vielleicht auch nur Einbildung. Aber viel hilft bekanntlich viel ;-) Ich glaube ich gönne mir vielleicht zu dem CT noch eine extra Ladung Hyperfusion oder Creaextrem. Von dem AJ zu CT war ich eher enttĂ€sucht. Ich habe irgendwie nichts davon gemerkt. Außerdem sieht die Flasche nach einer Woche aus wie Sau.

Das Vasobolan nehme ich auch, aber nur 4 StĂŒck vor dem Training. Wenn ich mehr nehme, kriege ich im Training regelrecht Schaum vor den Mund und der Sabber lĂ€uft mir bei den Kniebeugen aus den Mundwinkeln. Auch ist die Kombination von Vaso und CT immer noch eine Herausforderung fĂŒr meinen Bauch (Trotz Brottrunk). Bei 4 ist noch alles OK, aber bei 6 und danach CT haut das dem Fass den Boden aus. :lol:

@Alle: Danke fĂŒr die Tips!

_________________
Wer nicht einsteigt, fÀhrt nicht mit!

Viel hilft viel.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Jan 12, 2006 13:42 

Registriert: So Jan 08, 2006 19:50
BeitrÀge: 97
Wohnort: Bad Gandersheim
Hallo JimJupitr,

das, was Du schreibst deckt sich in etwa mit meinen Erfahrungen. Also 6 Vaso auf ein mal ( z. B. vor dem Training ) war fĂŒr mich absolut nicht vertrĂ€glich, 4 war die Obergrenze. Das grĂ¶ĂŸere Problem als "Schaum" war fĂŒr mich allerdings der Magen. Nach 3 - 4 Einnahmen mit jeweils 6 StĂŒck konnte ich die nĂ€chsten 2 Tage nur noch sch.... Danach habe ich mich vorsichtig an die genannten 4 rangetastet. Das hat dann auch funktioniert. Auch danach zusammen mit Arginin.

Aber jetzt noch zurĂŒck zu CT / Hyper. Genau gesagt nehme ich CT durchgehend und nur Hyper periodisch. Die Idee, die ich hatte basiert auf der Beobachtung, daß bei mir die Wirkung von Hyper / Creatine nach ungefĂ€hr 6 - 8 Wochen Einnahme spĂŒrbar nachlĂ€ĂŸt. Lege ich dann eine Pause an und starte neu, so kommt richtig ein Schub, das merke ich dann auch deutlich. Ich denke auch nicht, daß ich da so viel verkehrt mache, da bei 8 g Creatine am Tage mĂŒĂŸte der Speicher eigentlich voll sein. Und es ist Fakt, daß wenn man die Creatine - Zufuhr komplett einstellen wĂŒrde, wĂ€re der Speicher erst nach 4 - 6 Wochen entleert. Das habe ich auch schon mehrmals gelesen.

Mit dem AJ versuche etwas anderes. Versuche einfach AJ ca. 1 Stunde vor CT oder vor AP. Das dann ca. 4 Wochen durchziehen. Bei mir bringt es mehr als zusammen mit CT oder AP.

Gruß an alle

Packer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Jan 25, 2006 15:39 

Registriert: Do Jan 05, 2006 12:10
BeitrÀge: 405
Wohnort: Raum 6
Hi Packer,

Danke fĂŒr die ausfĂŒhrliche Antwort.

Stimmt, das Vasobolan ist ein Teufelszeug. :twisted: Finde ich aber super das es so wirkt, denn ich habe an einer Dose ĂŒber 2 Monate.

Das Hyperfusion periodisch zu nehmen ĂŒberlege ich mir mal. Das ist echt eine gute Empfehlung. Wie gesagt geht es im Moment im Training immer nur aufwĂ€rts und deswegen Ă€ndere ich jetzt zuersteinmal nichts. Aber sobald ich ein Peak habe, mache ich mal Pause und starte dann neu nach Deiner Empfehlung.

Das Glutafusion habe ich auch. Wann nimmst Du es? Ich nehme es eine halbe Stunde nach dem ersten Shake des Tages nach dem Aufstehen und dann entweder:

vor dem Training mit Amino Anabol + Vaso
oder
am frĂŒhen Abend so ca. 1 Stunde nach einem Anabolic Protein Shake.

Da ich fast 100 Kg habe und Armin mir indirekt den Tip gegeben hat die Dosis etwas zu steigern nehme ich jeweils eine Pille mehr, als die Empfehlung auf der Dose.

Ich habe mir jetzt noch mal Betaecdysone bestellt, von denen ich Ă€hnlich enttĂ€uscht war wie von dem AJ. Deswegen kriegt jetzt BE zuerst eine Chance und dann veruche ich den AJ noch mal. Ich wĂŒnschte mir, dass es den AJ auch in Softgels geben wĂŒrde. Dann wĂ€r es nicht so ein rumwutzerei mit diesem Sirup. :lol:

_________________
Wer nicht einsteigt, fÀhrt nicht mit!

Viel hilft viel.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Feb 02, 2006 13:00 

Registriert: So Jan 08, 2006 19:50
BeitrÀge: 97
Wohnort: Bad Gandersheim
Hallo Jim,

sorry, habe das Thema etwas aus den Augen verloren.

Ich nehme Glutafusion morgens 3 StĂŒck ca. 30-40 Minuten nach dem ersten Shake, also im Prinzip Ă€hnlich wie Du. Beim Training mache ich es allerdings etwas anders und zwar 3 StĂŒck direkt nach dem Training und ca. 20 Minuten danach dann CT. Diese 20 Minuten reichen aus, um aus dem Studio nach Hause zu kommen :wink: . Im Moment fange ich an, 4 StĂŒck + 4 StĂŒck zu testen. Bei meinen 100 kg könnte evtl. etwas mehr bringen. Da ich aber mit dieser Kombination erst angefangen habe, brauche ich etwas Zeit, um es einschĂ€tzen zu können. Hm...Langzeiterfahrung. Ich halte es insoweit fĂŒr sinvoll, da ich vor und wĂ€hrend des Trainings 10 g AA nehme und der Körper Glutamin selbst aus den AA bzw. BCAA sythetisieren kann. Nach dem Training ist aber ein Teil vom Glutamin verbraucht, so daß ich denke, daß dieser Verbrauch dadurch wieder kompensiert werden kann.

Meine Erfahrung mit BE war, na ja, auch nicht berauschend. Jedenfalls nicht so relevant zum Preis :wink: . Von dem AJ werde ich wieder Abstand nehmen, verbrauche jetzt nur noch die Reste von dem Vorrat. Es ist mir aufgefallen, daß es mir beim AJ etwas schwer fĂ€llt, mein KF zu kontrollieren oder stabil zu halten. Ohne AJ ist das kein Problem, aber mit AJ merke ich deutlich grĂ¶ĂŸere Schwankungen auf der Waage und im Spiegel. Wenn ich die KH strikt konstant halte und AJ nehme, setze ich langsam aber konstant Fett an. Wenn ich dann KH reduziere und immer noch AJ nehme, sind meine Trainingsleistungen etwas schlechter und die Fortschritte langsamer. Also halte ich KH konstant und setze dann AJ ab, das habe ich schon ĂŒber 6 Wochen ausprobiert und es scheint von den drei Möglichkeiten die beste zu sein.

Gruß


Packer


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Jul 26, 2006 21:59 

Registriert: Do Jun 15, 2006 11:24
BeitrÀge: 10
packer hat geschrieben:

... Die letzte Stufe, die ich bisher “auskonzipiert“ habe, scheint bisher die beste zu sein. Ich nehme jetzt 4 x Vaso und 4 x Arginin ca. 30 Minuten vor dem Training und nur an den Trainingstagen. Generell scheint Vaso die Wirkung von Arginin zu stabilisieren und zu verlĂ€ngern. Der tolle Arginin-Pump ist wieder da und es hĂ€lt bedeutend lĂ€nger an, es reicht fĂŒr die ganzen 70 – 80 Minuten und es flacht nicht so abrupt ab. Es verschwindet auch nicht so schnell, wie bei Arginin alleine. Diese Kombination hat mir bisher die besten Effekte gebracht. Die MuskellfĂŒllung ist sehr ausgeprĂ€gt und die Muskel sind auch relativ warm. Es gibt auch keine Magenprobleme oder Ă€hnliches...



Hallo PACKER,

hast Du auch mal eine Kombination 3 Arg + 3 Vaso vor Workout und dann noch einmal 3 Vasobolan tĂ€glich ausprobiert? So hĂ€tte man morgens, mittags und Abends bischen was fĂŒr die erholung getan und evtl auch noch mal einen schub fĂŒrs training mit 3Arg + 3Vasobolan?

@Armin: Was hÀltst Du von den Einnahmeschemas die hier diskutiert werden???

_________________
Wer, Wie, Was... Wer nicht fragt bleibt dumm.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 15 BeitrĂ€ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 GĂ€ste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: