Aktuelle Zeit: Sa Sep 22, 2018 8:00
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 22 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  N√§chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Einzelne Amins√§uren supplementieren - √ľberhaupt sinnvoll?!
BeitragVerfasst: Mo Dez 29, 2008 19:54 

Registriert: So Dez 14, 2008 23:56
Beiträge: 448
Ist es √ľberhaupt sinnvoll einzelne Amins√§uren zu supplementieren?

Ich wollte demn√§chst mal Tyrosin und Tryptophan ausprobieren, deshalb w√ľrde mich es eben interessieren, ob es √ľberhaupt sinnvoll ist einzelne Aminos√§uren zu supplementieren. In Bezug auf Vorteile/Nachteile.
Gerade bei Tyrosin oder Tryptophan bin ich mir da nicht sicher. Ich könnte mir vorstellen, dass wenn man beide Aminsäuren dauerhaft konsumiert, sich die erhöhte Konzentration dieser einzelnen Aminosäuren evtl. negativ auswirkt.

Bei BCAAs seh ich das ganze etwas anders, da bin ich mir ziemlich sicher, dass es auch dauerhaft Sinn macht diese zu supplementieren. Und daraus auch noch eine Menge Vorteile und keine (mir bekannten) Nachteile entstehen.

Aber wie sieht es bei weniger wichtigen Aminsäuren wie Tyrosin, Tryptophan und Arginin aus. Wird dadurch nicht evtl. der Aminsäurehaushalt (ich nenn's jetzt einfach mal so) negativ beeinflusst?
Tyrosin ist ja beispielsweise eng mit der Schilddr√ľse verkn√ľpft. K√∂nnte dann evtl. nicht durch zu hohe Tyrosin Supplementation die Schilddr√ľsenfunktion beeintr√§chtigt werden?
Oder auch Zitate wie dieses von "Schmidt Dr. med. E. , Schmidt N.
Leitfaden Mikron√§hrstoffe. 321-322. Urban & Fischer Verlag; M√ľnchen, Februar 2004" stimmen mich nicht gerade zuversichtlich:
Zitat:
Tyrosin ist der Vorl√§ufer von Dopamin, ein Neurotransmitter im Zentralnervensystem aus der Gruppe der Catecholamine. Eine √ľberm√§√üig hohe Dopaminkonzentration in bestimmten Hirnarealen f√ľhrt zu einer zentralnerv√∂sen √úbererregbarkeit und wird mit den Symptomen der Schizophrenie in Verbindung gebracht, wie Ich-St√∂rungen, Denkst√∂rungen, Wahnbildung, motorische Unruhe, sozialer R√ľckzug, emotionale Verarmung und Willensschw√§che


Andererseits handelt es sich dabei ja "nur" um Aminsäuren, die keinesfalls die Wirkung von Medikamenten entfalten können und auch weitaus weniger Nebenwirkung haben (sollten).

Wie gesagt Tyrosin und Tryptophan erscheinen mir, richtig eingesetzt, sehr interessant, was ihre Wirkung angeht.

Eine Supplementation w√ľrde f√ľr mich aber nur dann in Frage kommen, wenn damit wirklich keine Risiken verbunden sind.

Also wie sieht es mit der Supplementation einzelner Aminosäuren aus
1.) ganz allgemein
und
2.) speziell in Bezug auf Tyrosin/Tryptophan?

Vielen Dank schon mal im voraus :wink: .


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelne Amins√§uren supplementieren - √ľberhaupt sinnvoll?!
BeitragVerfasst: Mo Dez 29, 2008 23:29 

Registriert: Do Jul 10, 2008 12:02
Beiträge: 482
Wohnort: Grafenwöhr
nein negativ beeinflusst wird da gar nichts
du kannst tyrosin, tryptophan nicht mit bcaas vergleichen

ich kombiniere z.b. tyrosin mit speed am morgen oder vor dem training.
tyrosin ist ausgezeichnet auch während diäten, man ist oft besser "drauf'". mit speed erhöhst du die wirkung deutlich


beide aminosäuren sind vorläufer von neurotransmittern.
aus tyrosin wird auch dopamin,adrenalin, noradrenalin gebildet. es hat auch sehr stimmunsaufhellende wirkung und kann sogar als leichtes nat√ľrliches antidepressiva eingesetzt werden

tryptophan ist auch vorstufe von serotonin. wirkt bei vielen schlaffördernd.

milchprodukte beispielsweise enthalten sehr viel tryptophan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelne Amins√§uren supplementieren - √ľberhaupt sinnvoll?!
BeitragVerfasst: Di Dez 30, 2008 9:53 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
ich geb auch mal schnell noch ein Zitat und eine Bitte f√ľr das Jahr 2008:

Zitat Armin:
Traubenzucker ist ein Kohlenhydrat. Eine ungleichm√§√üig hohe Konzentration in bestimmten Hirnarealen f√ľhrt zu einer zentralnerv√∂sen √úbererregbarkeit und wird mit den Symptomen der Schizophrenie in Verbindung gebracht, wie Ich-St√∂rungen, Denkst√∂rungen, Wahnbildung, motorische Unruhe, sozialer R√ľckzug, emotionale Verarmung und Willensschw√§che. Ausserdem greift er die Z√§hne an, f√ľhrt zum metabolischem Syndrom, Diabetes und ist indirekt an hunderten von Krankheiten schuld.

Eine Supplementation (oder auch ein Verzehr???) d√ľrfte daher nur noch in Frage kommen, wenn damit keine Risiken verbunden sind.

Und nun die Bitte:
Wenn m√∂glich die an den Haaren herbeigezogenmen m√∂chtegern-akademisch-theoretischen Diskussionen zuk√ľnftig auf Traubenzucker diskutieren und damit am besten in ein Kohlenhydrat-Free-Freak-Forum gehen.

F√ľr die normalen Athleten, die weder mit Traubenzucker, Tyrosin, Tryptphan und sonstigen N√§rhstoffen irgendwelche abartigen Spiele treiben, sondern so benutzen wie es allgemein √ľblich oder auf den Etiketten angegeben ist, d√ľrften solche Diskussionen n√§mlich eher √§rgerlich als interessant sein.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelne Amins√§uren supplementieren - √ľberhaupt sinnvoll?!
BeitragVerfasst: Di Dez 30, 2008 11:36 

Registriert: So Dez 14, 2008 23:56
Beiträge: 448
entschuldigung, dass ich mir nicht sofort alles reinballer ohne mich vorher zu informieren. das scheinen dir ja die liebsten kunden zu sein :roll: .
ich denke, ich habe deine antwort richtig verstande und finde sie ziemlich unfreundlich und wenig aufschlussreich in bezug auf das eigentlich gefragte.
da hab ich hier im forum schon weitaus bessere antworten von dir, armin, gelesen :wink: .


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelne Amins√§uren supplementieren - √ľberhaupt sinnvoll?!
BeitragVerfasst: Di Dez 30, 2008 13:58 

Registriert: Mo Jul 18, 2005 20:57
Beiträge: 3087
Wohnort: Trier
Hmm,
also ich glaube auch nicht das man eine Psychose von Tyrosin bekommt,
aber armin was du schreibst hat nicht wirklich hand und fuß,
auch wenn es selten ist.

Die oben genannten Symptome bei einem erhöhten Dopaminausstoß,
sind die einer Psychose.
Die Psychose kann durch beispielsweise Drogen oder Steroide oder so ausgelöst werden.
Dann wird zu viel Dopamin gebildet und es kommt zu den oben beschriebenen
Symptomen.Der Stoffwechsel im Hirn ist also gestört.
Wie gesagt von Tyrosin alleine kommt es sicher nicht,
aber wenn jmd eine Psychose hatte oder hat die von was anderem ausgelöst wurde kann Tyrosin
sicherlich schaden.

Bedeutet also das man Tyrosin als gesunder Mensch supplementieren kann,
aber die oben beschriebenen Sympsome schon stimmen so gesehen.
Da aus Tyrosin nun mal Dopamin gebildet wird und wenn ein Mensch eh dazu neigt zu viel Dopamin
zu produzieren sollte er besser die Finger von Tyrosin lassen.

_________________
Lou hat geschrieben:
Benutzt ihr beim Kreuzheben einen G√ľrtel?
Ich mache ja kein Kreuzheben aber so einen G√ľrtel h√§tte ich trotzdem gerne. Da hat man automatisch mehr Ansehen im Gym.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelne Amins√§uren supplementieren - √ľberhaupt sinnvoll?!
BeitragVerfasst: Di Dez 30, 2008 15:17 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
ich will es vielleicht mal anders ausdr√ľcken:

Lebensmittel und darunter fallen auch Supplements und Sportlerdi√§ten d√ľrfen laut VO 178/2002 der Kommission in der ganzen EU nicht "gef√§hrlich" sein.
Das beinhaltet eingesetzte Substanzen in Verbindung mit Verzehrsmengen bei gesunden Menschen.

Das habe ich in den letzten 10 Jahren bestimmt so oft ausgedr√ľckt, dass mir schon die Finger vom Schreiben bluten m√ľssten und der Mund vom (offensichtlich unn√∂tigen) Reden ausgefranzelt sein m√ľsste.

Nach meinem logischen Verständniss jedenfalls ist das die Antwort auf solche Fragen, die ich wirklich schon fast nicht mehr hören kann.

Dass ein Diabetiker oder ein Nieren- oder sonstwie Kranker sich besonders ernähren muss und nicht von der 178/2002 Lebensmittelsicherheit umfasst ist, ist was anderes, aber dann muss man anders fragen und am besten auch anderswo fragen.
Ich jedenfalls f√ľhle mich nicht kompetent eine Ern√§hrungsberatung f√ľr Kranke zu machen und das sollte meiner Meinung nach, eh nur ausgebildeten √Ąrzten √ľberlassen bleiben.

Das hat gar nichts damit zu tun, welche Kunden mir am liebsten sind. Unabh√§ngig davon sind mir aus den verschiedensten Gr√ľnden mit Sicherheit Leute, die alles "ohne zu fragen reinballern" mit Sicherheit die Unliebsten.
Das w√§re vielleicht so, wenn ich entsprechend alles in die Produkte ballern w√ľrde. Da ich bzw. wir aber ganz das Gegenteil tun, treffen wir ganz sicher nicht den Zahn der fraglosen Ballerkunden (was die reinballern ist was ganz anderes, als das was wir vertreiben).
Gerade weil wir unsere Produkte aber mit einem weltweit nicht oft anzutreffendem Know How zusammensetzen, ist die sich ständig direkt oder indirekt wiederholende Unterstellung, dass die Produkte "Nebenwirkungen" haben, schon fast unerträglich.

Also zum x-ten und ersten Mal:
In der EU ist es gesetzlich verboten "unsichere" Lebensmittel herzustellen und zu vertreiben und wer das dennoch macht, ist entweder ein Betr√ľger oder gar ein Krimineller oder er versteht ganz einfach nichts von seinem Job, wobei das alles bei Peak nicht zutrifft.

Leute, wir hier bei Pewak verstehen was von dem was wir machen... irgendwie habe ich h√§ufig den Eindruck, dass der eine oder andere wohl meint, wir sitzen da in einem Untergrundlabor oder in einer Hexenk√ľche und machen da auf Alchemie oder so was.

Armin

PS:
Und im √úbrigen sind freie Aminos√§uren u.a. Tyrosin, Tryptophan ect. als Zusatzstoffe f√ľr di√§tetische Lebensmittel und Nahrungserg√§nzungen als Zusatzstoffe zugelassen und das w√§ren sie mit Sicherheit nicht, wenn es da irgendwelche Bedenken g√§be.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelne Amins√§uren supplementieren - √ľberhaupt sinnvoll?!
BeitragVerfasst: Di Dez 30, 2008 15:28 

Registriert: Mo Jul 18, 2005 20:57
Beiträge: 3087
Wohnort: Trier
Ich behaupte nicht das sie gefährlich sind,
ich habe lediglich erklärt wieso diese Symptome mit Tyrosin in Verbindung gebracht wurden.
Nicht mehr und nicht weniger.
Und ich habe auch geschrieben dass ich nicht glaube das en von Tyrosin passiert.

Ich wollte nur sachlich erklären wieso Tyrosin mit dem oben genannten in Verbindung gebracht wird.

_________________
Lou hat geschrieben:
Benutzt ihr beim Kreuzheben einen G√ľrtel?
Ich mache ja kein Kreuzheben aber so einen G√ľrtel h√§tte ich trotzdem gerne. Da hat man automatisch mehr Ansehen im Gym.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelne Amins√§uren supplementieren - √ľberhaupt sinnvoll?!
BeitragVerfasst: Di Dez 30, 2008 17:15 

Registriert: So Dez 14, 2008 23:56
Beiträge: 448
@armin: fragen wie meine obige werden sicherlich immer wieder auftauchen und eine läppische antwort wie deine erste sind nicht gerade förderlich.

ich trainiere jetzt seit gut 2,5 jahren und habe in dieser zeit schon einige 100 euro in peak produkte investiert (und die n√§chste gr√∂√üere bestellung ist schon wieder in planung). glaubst du das h√§tte ich gemacht, wenn ich peak f√ľr ein untergrund labor halten w√ľrde?! ganz sicher nicht!
wie gesagt meine gesundheit ist mir wichtig und ich w√ľrde mich als einigerma√üen gebildet bezeichnen (abitur, momentan student) und deswegen hinterfrage ich gewisse dinge auch gerne einmal und nehme nicht alles einfach so hin, vorallem nicht wenn es um nahrungserg√§nzungen geht.

ich versteh auch gar nicht, warum du dich gleich so angegriffen f√ľhlst. ich versteh nat√ľrlich, dass peak f√ľr dich anscheinend auch eine herzensangelegenheit ist. aber du solltest bei solchen fragen vlt. mal differenzieren.
ich habe mich haupts√§chlich √ľber tyrosin/tryptophan erkundigt, weil ich glaube, dass du sehr viel ahnung von der materie hast. nat√ľrlich hatte ich dabei peak produkte im auge, es ging mir aber prim√§r um die aminos√§uren an sich. keineswegs habe ich damit eines deiner produkte schlecht machen wollen, aber so hast du es scheinbar aufgefasst.

deswegen ist mir deine erste antwort vollkommen unverständlich, vorallem wenn man bedenkt, dass ich peak kunde bin. behandelt man so einen kunden, der sich sorgen um seine gesundheit (und sei es auch noch so ungerechtfertigt) macht?

dass du es leid bist, ständig die gleichen fragen zu beantworten, kann ich einerseits gut verstehen, andererseits gehört das doch auch zu deinem job, oder etwa nicht?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelne Amins√§uren supplementieren - √ľberhaupt sinnvoll?!
BeitragVerfasst: Di Dez 30, 2008 18:43 

Registriert: Mo Jul 18, 2005 20:57
Beiträge: 3087
Wohnort: Trier
Ja, also manchmal bzw oft kann ich armin verstehen,
dass er auf sau dumme fragen ein wenig gereizte antworten gibt
und etwas schroff r√ľber kommt.

wie gesagt, hier finde ich es auch ein wenig √ľberzogen.

die frage die oben gestellt wurde fand ich eigentlich sachlich, hat sich nicht nach
panikmacherei angehöhrt sondern lediglich ne frage von jmd der nicht genau
bescheid weiss es von jmd hören wollte der es genau weiss.
es ging ja auch gar nicht um peak an sich sondern um die amminosäuren.
also war sogar eher ein kompliment an deine intelligenz armin,
dass er es gerne von dir erläutert haben wollte.

ich hab mich eigentlich auch nur eingeschaltet,
da ich ungefähr wusste was es mit tyrosin auf sich hat
und verwundert war das du so seltsam reagiert hast.
vorallem geh ich davon aus, dass du weiss das tyrosin in dopamin umgewandelt wird ect pp.
es beim gesunden menschen allerdings völlig unbedenklich ist.

_________________
Lou hat geschrieben:
Benutzt ihr beim Kreuzheben einen G√ľrtel?
Ich mache ja kein Kreuzheben aber so einen G√ľrtel h√§tte ich trotzdem gerne. Da hat man automatisch mehr Ansehen im Gym.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelne Amins√§uren supplementieren - √ľberhaupt sinnvoll?!
BeitragVerfasst: Di Dez 30, 2008 22:54 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
Leute irgendwie reden wir aneinander vorbei... Tyrosin wird doch nicht - SO WIE IHR EUCH, EURER BEDENKEN BZW SCHREIBWEISE NACH, DAS OFFENSICHTLICH VORSTELLT - in Dopamin umgewandelt oder Tryptophan zu Serotonin usw.

Das sind ganz komplizierte selbsregulierende enzymatische Prozesse und man kann muss sich als Gesunder schon ganz sch√∂n qu√§len um sich mit solchen Sachen ernsthaft zu schaden (man m√ľsste das Aminos√§urenpulver inhalieren, oder in Edelstahldosen f√ľllen und sich mit den Dosen was antun oder so).

Selbst wenn einer ein kg Tryrosin oder Tryptophan auf einmal isst wird er wohl, statt ins Komma zu fallen oder beim Tyrosine in einen Dopaminrausch fallen, sich ganz einfach √ľbergeben, weil ihm schlecht davon wird (schon das "einem schlecht werden" geh√∂rt zu dem selbstregulierenden System das uns Menschen bzw. allen Lebewesen, das √úberleben sichert).

Es ist so, dass wir uns als Produktentwickler ganz sch√∂n den Kopf zerbrechen m√ľssen, dass man von Supplements √ľberhaupt was merkt und das was man dann merkt liegt immer im nat√ľrliche Rahmen... wenn es gut geht, an der Obergrenze, aber es wird (evtl. wird der Profiathlet "leider" sagen) nie die physiologischen Grenzen √ľberspringen und etwa in den pharmakologischen Bereich kommen.
Wer z.B. mal Tryptophan √ľberdosiert, wird feststellen, dass es dann gar nicht mehr wirkt (weil zu viel Trypto sofort ein Enzym auf den Plan ruft, dass Trypto abbau und dann wirkt es nicht mehr... daher soll man auch nur die auf unserem Etikett empfohlene Menge nehmen).

Ich hoffe , dass ich richtig verstanden werde (bef√ľrchte aber, dass es nicht der Fall ist), daher versuche ich es noch mal mit folgenden Worten:

Mit den Substanzen bzw. N√§hrstoffen, die wir im Supplementbereich einsetzen (von der Gesetzeslage her einsetzen d√ľrfen und von meiner Seite her auch aus puren Sicherheitsgr√ľnden auch nur einsetzen wollen) kann man den Stoffwechsel MODULIEREN, DH IN PHYSIOLOGISCHEN GRENZEN OPTIMIEREN aber man kann keine medizinischen Wirkungen oder Nebenwirkungen erzielen und daher bin ich auch ganz ganz ganz vorsichtig, wenn mich Leute schon nach "Krankheiten heilen" usw. gefragt haben.
Wenn man krank ist, darf man das eine oder andere manchmal nicht essen, aber das hat gar nichts mit unseren Supplements zu tun und ich habe auch nicht vor, irgendwann mal wieder medizinische Di√§ten zu machen (so was habe ich fr√ľher mal einige Jahre gemacht, hat mich aber nicht wirklich befriedigt).

UND UM GOTTES WILLEN BITTE MERKT EUCH DOCH EINES MAL:
UNSERE SUPPLEMENTS K√ĖNNEN NACH ALLEM MENSCHLICHEN ERMESSEN KEINE GESUNDHEITSSCH√ĄDLICHE NEBENWIRKUNGEN HABEN (EIGENTLICH D√úRFTEN DAS GAR KEINE SUPPLEMENTS HABEN ABER ES GIBT HEUTZUTAGE SEHR VIELE LEUTE, DIE WAS MACHEN, WAS SIE NICHT K√ĖNNEN UND VON DA HER WILL ICH NUR √úBER PEAK SUPPLEMENTS MEINE HAND INS FEUER LEGEN).

Vielleicht versetzt der eine oder andere sich mal in meine Lage...
Das ist ein wenig so, wie wenn ich gut ausgebildeter √Ėkobauer w√§re und mir jahre lang den Mund fusselig reden muss, dass meine Lebensmittel nicht gesundheitssch√§dlich sind.
Ja , ich bin der festen Meinung, dass ihr bei den meisten stinknormalen Lebensmitteln (ausser steril gekochten Konserven) mehr gesundheitsch√§digende Nebenwirkungen bef√ľrchten m√ľsst , als bei unseren Peak Supplements.

Armin

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelne Amins√§uren supplementieren - √ľberhaupt sinnvoll?!
BeitragVerfasst: Di Dez 30, 2008 23:04 

Registriert: Mo Jul 18, 2005 20:57
Beiträge: 3087
Wohnort: Trier
Hallo Armin,
also ich glaube auch wir reden aneinander vorbei,
zumindest hast du meinen post nicht verstanden !
Ich kann mir auch denken wieso, weil du weisst das ich auch zu den vorsichtigeren konsumenten gehöhre ;-)

Ich sagte lediglich dass das zitat welches er oben gebracht hat daraus resultiert,
dass menschen mit zB psychosen kein tyrosin nehmen d√ľrfen
da sie eh zu viel dopamin produzieren.
und das stimmt auch das habe ich nochmal extra eben nachgegoogelt.

ich habe nie behauptet das ein gesunder mensch davon schaden trägt,
lediglich erläutert dass das zitat wohl nicht auf gesunde menschen bezogen ist.

Und ich ich w√ľrde einfach mal behaupten,dass ich genau weiss
das was ihr macht hand und fuß habt, du kein verbrecher bist
und moralisch deine arbeit sauber machst.
(sonst w√§re ich wohl mit √ľber tausend posts hier nicht aktiv und w√ľrde
peak produkte nutzen weiterempfehlen und drauf schwören )

Das aus Tyrosin nicht Dopamin wird und aus Tryptophan nicht Serotonin
sondern es vom Körper auf komplexe Art gebildet wird ist auch klar.

Ich glaube du hast es einfach nur falsch verstanden und deshalb
auch etwas gereizt reagiert :)

Und eigentlich wollte ich mich gar nicht einmischen bzw behauptungen aufstellen
ich wollte lediglich erklären wieso dieses oben geschriebene zitat mit tyrosin in verbindung gebracht wird !!!
nicht mehr, nicht weniger.

So schon mal en guten rutsch :-)

_________________
Lou hat geschrieben:
Benutzt ihr beim Kreuzheben einen G√ľrtel?
Ich mache ja kein Kreuzheben aber so einen G√ľrtel h√§tte ich trotzdem gerne. Da hat man automatisch mehr Ansehen im Gym.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelne Amins√§uren supplementieren - √ľberhaupt sinnvoll?!
BeitragVerfasst: Di Dez 30, 2008 23:19 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
@squeez: An deinem Einwand habe ich mich nicht aufgeh√§ngt und wir reden auch nicht aneinander vorbei, denn ich spreche ja eindeutig √ľber gesunde Menschen und damit meine ich Athleten, die keine Psychosen haben (oder wenn schon, dann wenigstens "leistungsf√∂rdernde Psychosen :lol: )

Dass ich jedoch an Govinda¬īs Eingangfrage vorbei schreibe, kann ich mir nicht vorstellen. Na ja, aber vielleicht habe ich ja schon zu viel Trypto oder Tyro genommen und leide an Symptomen der Schizophrenie, Ich-St√∂rungen, Denkst√∂rungen, Wahnbildung, motorische Unruhe, sozialem R√ľckzug, emotionaler Verarmung :mrgreen:

Wird aber sicher besser, wenn ich erst mal durch die Alkoholvergiftung morgen Nacht gerutscht bin .
Danke √ľbrigens f√ľr den guten... und GLEICHFALLS

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelne Amins√§uren supplementieren - √ľberhaupt sinnvoll?!
BeitragVerfasst: Di Dez 30, 2008 23:22 

Registriert: Mo Jul 18, 2005 20:57
Beiträge: 3087
Wohnort: Trier
Okay, habe mich halt gewundert weil du immer IHR geschrieben hast.

_________________
Lou hat geschrieben:
Benutzt ihr beim Kreuzheben einen G√ľrtel?
Ich mache ja kein Kreuzheben aber so einen G√ľrtel h√§tte ich trotzdem gerne. Da hat man automatisch mehr Ansehen im Gym.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelne Amins√§uren supplementieren - √ľberhaupt sinnvoll?!
BeitragVerfasst: Mi Dez 31, 2008 0:51 

Registriert: So Dez 14, 2008 23:56
Beiträge: 448
danke f√ľr deine ausf√ľhrliche antwort.

ich muss gestehen einige dinge nicht bedacht zu haben. vorallem die "enzymatisch selbstregulierenden prozesse" unseres k√∂rpers. in der hinsicht habe ich die potenz von tyrosin/tryptophan eindeutig √ľbersch√§tzt bzw. unseren k√∂rper untersch√§tzt und diesen gesichtspunkt au√üer acht gelassen.

desweiteren fand ich nicht, dass es deutlich wird, dass das von mir gepostete zitat nur f√ľr kranke menschen bedeutung hat. das zitat stammt von dieser seite: https://www.vitalstoff-lexikon.de/Aminos ... Isoleucin/

und auch nachdem ich das zitat nochmal im zusammenhang gelesen habe, finde ich nicht, dass in dem text deutlich wird, dass das nur f√ľr kranke menschen gilt. und die in dem text zitierte quelle ("Schmidt Dr. med. E. , Schmidt N. Leitfaden Mikron√§hrstoffe. 321-322. Urban & Fischer Verlag; M√ľnchen, Februar 2004") hab ich leider nicht zur verf√ľgung.

trotzdem denk ich, dass ihr recht habt und sich das ganze tatsächlich auf kranke menschen bezieht.

danke auf jeden fall f√ľr die gedankenanst√∂sse, hat mich auf jeden fall weiter gebracht.

und nat√ľrlich auch von mir einen guten rutsch :!:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelne Amins√§uren supplementieren - √ľberhaupt sinnvoll?!
BeitragVerfasst: Mi Dez 31, 2008 0:58 

Registriert: Mo Jul 18, 2005 20:57
Beiträge: 3087
Wohnort: Trier
Hallo, dort steht dabei das es sich auf kranken menschen bezieht.

Dort steht, das Bcaas Tyrosin verdrängen und deshalb
Menschen helfen soll die zu viel Dopamin bilden.

Habe die Seite gerade mal √ľberflogen,
sieht schon alles nicht nach blödsinn aus.

Ist auch völlig Schnuppe,
wenn das Zitat nicht aus dem Kontext gezogen wird,
kann man erkennen das es sich auf kranke Menschen bezieht.
Weil es unter dem Aspekt "therapeutischer Zweck von Bcaas" steht.
wenn jmd nicht krank w√§re m√ľsste man ihn nicht therapieren.
Denn die seite dort bezieht sich nicht nur auf Sport sondern
Allgemeingesundheit und Krankeheiten.

Aber man kann ja nicht alles wissen,
naja somit ist die Sache geklärt.

Du kannst also beide Produkte nehmen.

Und zu Tryptophan kann ich nur sagen,
das es definitiv hilft besser zu schlafen.

_________________
Lou hat geschrieben:
Benutzt ihr beim Kreuzheben einen G√ľrtel?
Ich mache ja kein Kreuzheben aber so einen G√ľrtel h√§tte ich trotzdem gerne. Da hat man automatisch mehr Ansehen im Gym.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 22 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  N√§chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron