Aktuelle Zeit: Do Sep 20, 2018 20:10
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 9 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Empfehlungen zur K√∂rperfettreduktion f√ľr den Sixpack
BeitragVerfasst: So Dez 17, 2006 16:41 

Registriert: Di Nov 28, 2006 9:19
Beiträge: 11
Welche Empfehlungen habt ihr dies bez√ľglich ???


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Dez 17, 2006 16:51 

Registriert: Mo Okt 25, 2004 22:47
Beiträge: 658
√Ąhmmm Di√§t??

Kalorienreduziert essen, dadurch weniger zuf√ľhren als gebraucht wird + Sport.
Wenn man das richtig durchzieht und beständig ist nimmst du einfach ab.
Grade f√ľr den richtigen Sixpack (KF unter ca. 12%) musst du je nach den bestimmten Faktoren(Ausgangslage, Stoffwechsel, Lebenswandel usw.) sehr viel Geduld und Ausdauer haben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Dez 17, 2006 17:54 

Registriert: Di Nov 28, 2006 9:19
Beiträge: 11
ok thx das ist nat√ľrlich klar aber ich meinte supp m√§√üige empfehlungen wie z.B. diverse Fatburner, Ephedrine usw. und die dazugeh√∂rigen Erfahrungen und Meinungen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Dez 17, 2006 19:05 

Registriert: Mo Mär 20, 2006 13:38
Beiträge: 118
Wohnort: Landsberg am Lech
Hallo rookieoftheyear,

mit den Supps zur Fettverbrennung hab ich keine gute Erfahrung gemacht, wirkung gleich null.
das einzige was hilft ist tatsächlich eine negative kalorienbilanz. Diät ist die eine Möglichkeit - dabei verlierst du meiner erfahrung nach zuviel muskelmasse, also bleibt noch zusätzlich viel kardio zu machen.

Verbrenne 3000-4000 kcal in der Woche zusätzlich und die Pfunde purzeln - aber vorsicht vor verletzungen !!!

Gr√ľ√üe

_________________
erst denken - dann handeln


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Dez 17, 2006 20:22 

Registriert: Mo Okt 25, 2004 22:47
Beiträge: 658
Hallo,

@ Cleaner

Da muss ich mal Veto einlegen.
Wie du schon sagst zählt die Kalorienbilanz. Und diese wird durch Cardio in die Höhe gesetzt. Ein Kaloriendefizit von bspw. 500 kcal wirkt sich relativ gleich aus d.h unabhängig ob du 4500(durch Cardio) oder 2500(ohne Cardio) benötigst. 500 miese, bleiben 500 miese.

@rookie

Wie gesagt es kommt auf dich und dein Lebenswandel, Vorlieben bzgl Essen usw an.
Es gibt sinnvolle Sachen, die das Grundger√ľst "Di√§t" unterst√ľtzen k√∂nnen.
Mir hat in einer Diät die Speedkombi gut geholfen. Da ich wach und fit war und auch kein Heißhunger hatte.
HCA wäre interessant wenn du auf einen etwas erhöhten KH-Verzehr nicht verzichten möchtest.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Dez 18, 2006 10:06 

Registriert: Do Jan 05, 2006 12:10
Beiträge: 405
Wohnort: Raum 6
Hallo,

ich gebe da meinen Vorrednern absolut Recht.

Wenn man mal √ľberlegt, dass man um die Kalorien einer Bratwurst wieder abzuarbeiten, z.B. 2 Stunden auf den Stepper m√ľ√üte, wird klar das die wichtigste Ma√ünahme eine Ern√§hrungsumstellung ist. Das ist der Schl√ľssel: Bewu√üte Ern√§hrung. Wenn man das nicht macht, wirkt auch kein Di√§t-Supplement der Welt.

Wenn Du dich bewu√üt ern√§hrst, wirkt aber BCAA (2-3 X ca. 20 g t√§gl.) sehr gut um gerade das braune Bauch/H√ľftfett zu schmelzen.

Ich nehme gar keine Burner mehr, sondern ernähre mich bewußt und investiere lieber in CLA und vor allem BCAA um das Fett im Zaum zu halten.

_________________
Wer nicht einsteigt, fährt nicht mit!

Viel hilft viel.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Dez 18, 2006 10:13 

Registriert: Mo Mär 20, 2006 13:38
Beiträge: 118
Wohnort: Landsberg am Lech
Der Vorteil beim regelmäßigen Kardio ist das sich der Stoffwechsel irgendwann darauf einstellt und der Körper in ruhe schon mehr verbrennt.

Gr√ľ√üe

_________________
erst denken - dann handeln


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Dez 18, 2006 16:20 

Registriert: Mi Jan 12, 2005 16:01
Beiträge: 327
@j.Jupiter

was meinste is besser daf√ľr? AminoAnabol oder reine BCAAs?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Dez 19, 2006 10:57 

Registriert: Do Jan 05, 2006 12:10
Beiträge: 405
Wohnort: Raum 6
Hallo,

besser ist wahrscheinlich Amino Anabol, weil neben BCAAs auch noch weitere Co Substrate drin sind (denke ich mir mal so). Habe das mit AA aber noch nie ausprobiert, da mir AA einfach zu schade bzw. teuer wäre und ich es nur vor/nach dem Training nehme.

Betrachtet man aber Kosten/Nutzen so reichen die reinen BCAAs volkommen aus. Besonders wenn Du das BCAA Pulver nimmst (und Dich mit dem Geschmack anfreunden kannst) ist es sicher die bessere Wahl.

_________________
Wer nicht einsteigt, fährt nicht mit!

Viel hilft viel.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 9 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: