Aktuelle Zeit: Mi Sep 19, 2018 2:11
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 1 Beitrag ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Energiebereitstellung w√§hrend Low Carb
BeitragVerfasst: Di Apr 07, 2009 8:54 

Registriert: Do Apr 24, 2008 21:54
Beiträge: 557
Wohnort: Wien
erstma guten morgen an alle :arrow:

eine frage die sich mir letztens gestellt hat.
im regelfall l√§uft beim krafttraining ein (gro√ü-)teil der muskul√§ren energiebereitstellung √ľber die anaerobe glykolyse ab.
das endprodukt der glykolyse ist dann pyruvat welches letztenendlich je nach verf√ľgbarkeit von O2 weiter zu ATP oder zu lactat umgewandelt wird

wie genau sieht das jetzt aus, wenn dieser stoffwechselweg aufgrund mangelnder Kohlenhydrate wegfällt (Low Carb, Anabole Diät etc.)
ketone? gluconeogenese???

ich hoffe es findet sich jem der biochem, etwas versierter ist als ich.
mir stellt sich halt diese frage weil ich vermutet das die glykolyse im vergleich zu ketose,gluconeogenese ein relativ schneller weg der energiebereitstellung ist.

f√ľr die praxis stellt sich f√ľr mich nun die frage

1. wie sinnvoll ist dann ein lactatinduzierendes training (zum zweck einer verbesserten GH aussch√ľttung) wie zb intervalltrain. mit intervallen >30-40sek. oder ein zirkeltraining wenn aufrgund fehlender carbs kein laktakt produziert wird ???

2. hätte eine vortrainingssupplementierung mit 0,5-1g KH/kg KG eine nennenswerte auswirkung auf diese prozesse?
Abesehen davon: ich hab die erfahrung gemacht das pre Workout carbs deutlich mehr biss im training geben. speziell in sehr kohlenhydratarmen phasen.

wer eine ahnung, eine idee oder sogar handfestes wissen hat immer her damit ^^
hoffe auch, dass vll vistamin oder armin sich dazu äußern könnten.

omg, ich merk schon das mein text wieder mal zu lang geworden ist :mrgreen:
mfg suxx


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 1 Beitrag ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron