Aktuelle Zeit: Do Sep 20, 2018 14:19
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 10 Beiträge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Erfahrungen mit Dinkelprodukten
BeitragVerfasst: So Nov 06, 2011 21:02 

Registriert: Fr Sep 11, 2009 18:20
Beiträge: 1931
Hi,

ich habe mir im Biomarkt eine Tüte Dinkelnudeln mitgenommen. Schmecken tun sie nicht wirklich, aber dadurch kommt die selbstgemachte Hackfleisch-Tomatensauce besser rüber :)

Jetzt hab ich mich mal schlau gemacht. Gibt ja ziemlich viele Dinkelprodukte. Glaube auch zu wissen, dass turbo-d Dinkelflocken isst. Ich habe mir überlegt, ein paar Lebensmittel durch Dinkel zu ersetzen, u.a. Nudeln und Mehl. Hab auch schon mein Haferflockenmehl im Frühstücksshake durch Buchweizenmehl ersetzt (schmeckt super!).

Habt ihr Erfahrungen mit Dinkelprodukten? Vorteile sind u.a. ein hoher Magnesium-, Kalium- sowie Ballaststoffgehalt (fast 9g/100g).

_________________
"Ein gesunder Mensch hat 1000 Wünsche, ein kranker nur 1..."

http://www.romeo-musik.de
http://dwz6pack.blog.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Dinkelprodukten
BeitragVerfasst: So Nov 06, 2011 23:43 

Registriert: Mi Apr 01, 2009 17:37
Beiträge: 2055
Schau dich mal nach Dinkelkleie um!
Das zusammen mit Proteinpulver und Milch vermixt,bist du Stundenlang gesättigt.

Auf 100g ist fast die Hälfte (habe es jetzt nicht genau im Kopf) Ballaststoffe.

_________________
The best way to make your dreams come true is to wake up!


Armin Kunz....Never forget!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Dinkelprodukten
BeitragVerfasst: Mo Nov 07, 2011 7:45 

Registriert: Fr Sep 11, 2009 18:20
Beiträge: 1931
Ok habs mal gegoogled. Ist sowiel denn noch "gut"?

100g enthalten:
Brennwert 616kj (246kcal)
Eiweiß 16g!
Kohlenhydrate 10,7g!
davon Zucker 3g
Fett 4,4g
davon ges. Fettsäuren 0,9g
Ballaststoffe 48,8g
Natrium 0,01g
Eisen 13mg (93% Tagesbedarf)
Magnesium 572mg (191% Tagesbedarf)
Phosphor 1400mg (175%)

_________________
"Ein gesunder Mensch hat 1000 Wünsche, ein kranker nur 1..."

http://www.romeo-musik.de
http://dwz6pack.blog.de/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Dinkelprodukten
BeitragVerfasst: Mo Nov 07, 2011 9:20 
Moderator

Registriert: Di Mai 13, 2008 9:28
Beiträge: 1472
Hallo,

bei Ballaststoffen gibt es auf jeden Fall auch eine optimale Menge, d.h. viel ist nicht unbedingt immer besser.

Also Massenweise würde ich das auch nicht essen. Ich denke immernoch eine gesunde Mischkost kommt am besten - wenn Du Dich zu sehr auf Dinkel beschränkst, ist das schon wieder keine gesunde Mischkost für mich.

MfG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Dinkelprodukten
BeitragVerfasst: Mo Nov 07, 2011 13:29 

Registriert: Fr Jun 04, 2010 14:20
Beiträge: 53
Wohnort: M.gladbach
30 gramm ballaststoffe sind optimum ein paar mehr schaden nicht.
und die werte sind nicht die deim man noch dem kochen hat sonder beziehen sich auf rohgewicht....

mfg. tattoo

_________________
Wer Lesen Kann Ist Klar Im Vorteil...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Dinkelprodukten
BeitragVerfasst: Do Dez 08, 2011 11:19 

Registriert: Mo Mai 17, 2010 8:57
Beiträge: 2510
Wenn man die in einen Shake gibt sind sie ja roh und nicht gekocht...
Es seih den du kochst deinen Proteinshake. Peal empiehlt die Proteinshakes NICHT zu kochen!

Aber 50 g Ballaststoffe sind schon viel, aber nimmst halt 80 g Kleie, dann hast du nur 40g. Ich denke 40 g werden dir nicht schaden.

Das mit den Ballastoffen ist aber so ne Sacge. Nicht jeder verträgt die, das ist das Problem. Gibt Leute die haben mit zu viel Ballasstoff einfach ein Problem, da sollte man dann wirklich aufpassen.

Der gesunde Darm ist aber selbst mit 50 g Ballaststoff sehr gut bedient.
Wenn man Verdauungstörungen hat, sprich die Verdauung hakt, dann gibt es nämlich 2 Möglichkeiten: zu wenig oder zu viel Ballaststoff. Aber das muss man selber rausfinden dann.

Im Allgemeinen sind Ballaststoffe förderlich.

_________________
Bild
Auf Facebook und Wer-Kennt-Wen, bekommen unsere treuen Anhänger immer einige Informationen,die es exclusiv nur dort gibt !




Armin Ruhe in Frieden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Dinkelprodukten
BeitragVerfasst: Do Dez 08, 2011 11:31 

Registriert: Do Nov 03, 2011 12:24
Beiträge: 123
Wir nutzen auch fast nur Dinkelmehl zum Backen o. ä. da ich Weizen nicht mehr so gut vertrage. Wenn Kleie benutz wird würde ich auf jedenfall Haferkleie nutzen, Weizenkleie enthält Giftstoffe die der Weizen zur Abschreckung von Fressfeinden produziert. Mann kann zwar nicht daran sterben, fürt bei vielen Menschen aber langfristig zu Darmproblemen.

Dinkel gehört zu den Ur-Süßgräsen und ist naturbelassen, wobei der heutige Weizen eine "Neumodische" Zuchtform ist.

_________________
... ob ich das schön finde? Nein, ich wurde dazu gezwungen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Dinkelprodukten
BeitragVerfasst: Do Dez 08, 2011 15:38 

Registriert: Di Jun 01, 2004 15:59
Beiträge: 579
Wohnort: Hannover
Bei uns im Bioladen gibt es von Demeter eine Dinkel-Pfannkuchenmischung. Zusammen mit einem Ei, (Kokos-)Proteinpulver, Süßstoff und Milch, ergibt das sensationelle Pfannkuchen, die sich perfekt als gesunden und proteinreichen Snack eignen!
LaZy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Dinkelprodukten
BeitragVerfasst: Di Dez 13, 2011 10:24 

Registriert: Mo Mai 17, 2010 8:57
Beiträge: 2510
lazy hat geschrieben:
Bei uns im Bioladen gibt es von Demeter eine Dinkel-Pfannkuchenmischung. Zusammen mit einem Ei, (Kokos-)Proteinpulver, Süßstoff und Milch, ergibt das sensationelle Pfannkuchen, die sich perfekt als gesunden und proteinreichen Snack eignen!
LaZy


Hallo,
kannst du davon mal ein Bild oder einen Link posten?
Das will ich unbedingt haben!

Greetz

_________________
Bild
Auf Facebook und Wer-Kennt-Wen, bekommen unsere treuen Anhänger immer einige Informationen,die es exclusiv nur dort gibt !




Armin Ruhe in Frieden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Erfahrungen mit Dinkelprodukten
BeitragVerfasst: Di Dez 13, 2011 18:42 

Registriert: Di Jun 01, 2004 15:59
Beiträge: 579
Wohnort: Hannover
Gerne!
https://www.amazon.de/Bauck-Dinkel-Pfann ... B001TZXNHC
Gruß


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 10 Beiträge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: