Aktuelle Zeit: Mi Sep 26, 2018 2:03
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 2 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ergebnisse des BE-Tests
BeitragVerfasst: Sa Okt 01, 2005 12:45 

Registriert: So Jun 19, 2005 22:09
Beiträge: 19
Nachdem nun einige schon ein paar Erfahrungen mit BE gesammelt haben, habe ich mich gefragt, welche Schlussfolgerungen man daraus auf die Einnahme ziehen kann. Hierzu mal ein paar Thesen von mir.

1. BE hat nicht wie urspr√ľnglich angenommen eine Halbwertszeit von acht Stunden. Der optimale Peak besteht h√∂chstens drei Stunden nach Einnahme:
--> BE immer mit schnellen Proteinen einnehmen; die Einnahme mit normalen Mahlzeiten wie Quark etc. ist weniger effektiv, da so nicht genug Protein während des BE-Peaks im Blut ist.
--> eine getimte Einnahme √ľber den Tag verteilt, mit der ein konstanter Spiegel erzeugt werden soll, ist ebenfalls nicht zwingend notwendig. Besser ist es, BE mit schnellen und proteinreichen Mahlzeiten zu kombinieren.
2. BE bringt vor allem während der ersten vier bis sechs Wochen der Einnahme einen großen Kraftzuwachs, der danach nicht mehr so stark ist.
--> BE sollte kurweise eingenommen werden. Danach sollte eine Phase folgen, in der man versucht das Kraftniveau zu stabilisieren, um dann in der nächsten BE-Einnahmeperiode wieder neue Kraft hinzuzugewinnen und optimal von der starken Wirkung in den ersten Wochen zu profitieren.
3. BE wirkt vor allem in hohen Dosierungen (mind. 2 Kapseln)

Was mir jetzt noch nicht klar ist:

- Macht es Sinn, die Kapseln zu √∂ffnen, und somit viele kleine Dosierungen √ľber den Tag zu verteilen?
- Macht es Sinn BE VOR dem Training zu nehmen?
- Wie sollte die Ernährung neben dem hohen Eiweißanteil gestaltet werden?
- Kann die Halbwertszeit von BE durch die Einnahme von BE mit zum Beispiel Quark verl√§ngert werden, da er evtl. BE im Magen bindet und somit f√ľr eine langsamere Abgabe in den Blutstrom sorgt?

W√ľrde mich freuen ,wenn ihr eure Meinungen/Erfahrungen dazu hier posten k√∂nntet.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ergebnisse des BE-Tests
BeitragVerfasst: Mi Okt 05, 2005 16:11 

Registriert: Mo Jan 03, 2005 21:19
Beiträge: 1500
Wohnort: Chemnitz
Buschi hat geschrieben:
Nachdem nun einige schon ein paar Erfahrungen mit BE gesammelt haben, habe ich mich gefragt, welche Schlussfolgerungen man daraus auf die Einnahme ziehen kann. Hierzu mal ein paar Thesen von mir.

1. BE hat nicht wie urspr√ľnglich angenommen eine Halbwertszeit von acht Stunden. Der optimale Peak besteht h√∂chstens drei Stunden nach Einnahme:
--> BE immer mit schnellen Proteinen einnehmen; die Einnahme mit normalen Mahlzeiten wie Quark etc. ist weniger effektiv, da so nicht genug Protein während des BE-Peaks im Blut ist.
z. T. richtig, aber: die Dauer des optimalen Peak h√§ngt auch von der Art des zugef√ľhrten Proteins zusammen, also bei langsamen Protein wird auch das BE langsamer verwertet.
--> eine getimete Einnahme √ľber den Tag verteilt, mit der ein konstanter Spiegel erzeugt werden soll, ist ebenfalls nicht zwingend notwendig. Besser ist es, BE mit schnellen und proteinreichen Mahlzeiten zu kombinieren.
2. BE bringt vor allem während der ersten vier bis sechs Wochen der Einnahme einen großen Kraftzuwachs, der danach nicht mehr so stark ist.
--> BE sollte kurweise eingenommen werden. Danach sollte eine Phase folgen, in der man versucht das Kraftniveau zu stabilisieren, um dann in der nächsten BE-Einnahmeperiode wieder neue Kraft hinzuzugewinnen und optimal von der starken Wirkung in den ersten Wochen zu profitieren.
Dem kann ich nicht zustimmen, den diese Rechnung geht nicht auf. Beim absetzen verlierst Du Kraft und eine erneute "Kur" bringt niemals wider √§hnliche Erfolge wie die erste "Kur". Insgesammt kann man sagen, dass das "Kuren" f√ľr den Naturell allgemein nicht sonderlich sinnvoll ist.
3. BE wirkt vor allem in hohen Dosierungen (mind. 2 Kapseln)
Nicht unbedingt, hängt auch vom KG ab, 2 Kapseln sind schon sehr viel.

Was mir jetzt noch nicht klar ist:

- Macht es Sinn, die Kapseln zu √∂ffnen, und somit viele kleine Dosierungen √ľber den Tag zu verteilen?
Ich w√ľrde aber immer minimum einen halbe Kapsel einnehmen, nicht weniger.
- Macht es Sinn BE VOR dem Training zu nehmen?
Nein, da man BE zu protein nimmt und es keineunmittelbarenb Effekte hat.
- Wie sollte die Ernährung neben dem hohen Eiweißanteil gestaltet werden?
- Kann die Halbwertszeit von BE durch die Einnahme von BE mit zum Beispiel Quark verl√§ngert werden, da er evtl. BE im Magen bindet und somit f√ľr eine langsamere Abgabe in den Blutstrom sorgt?
Ja, siehe oben.

W√ľrde mich freuen ,wenn ihr eure Meinungen/Erfahrungen dazu hier posten k√∂nntet.

_________________
MfG Uwe

Es ist Alles ein weites Feld.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 2 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: