Aktuelle Zeit: Mi Sep 19, 2018 7:50
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 8 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ern√§hrung bei Diabetes
BeitragVerfasst: Mo Mai 23, 2011 18:31 

Registriert: Mi Mai 13, 2009 15:43
Beiträge: 88
Auch wenn es ein etwas längerer Text ist, bitte lest ihn komplett durch und helft mir weiter. :-(((

Möchte gerne einmal eure Meinung hören.

Wie ist der aktuelle Stand der Ernährung bei Diabetes ?

Meine Oma hat vom Arzt gesagt bekommen, sie m√ľsste ihren Blutzucker unter Kontrolle halten und misst ihn seit neuestem auch regelm√§√üig.

Anfangs habe ich ihr gesagt, sie soll möglichst KH vermeiden, vorallem Einfachzucker.

Stattdessen mehr ungesättigte Fettsäuren und mehr Protein.

Jetzt bekommt meine Oma ständig Ratgeber vom Arzt, in denen etwas komplett anderes steht (Ratgeber sind aktuell).

Da steht zum Beispiel:

Zusammensetzung einer gesunden Ernährung:
-viele Kohlenhydrate
-viele Ballaststoffe
-wenig Fett
-wenig Eiweiß

Trotz neuer Erkenntnisse halten sich Ern√§hrungsempfehlungen aus Diabetes-Di√§ten, die schon lange √ľberholt sind. So handeln viele Menschen mit Diabetes den Prinzipien einer gesunden Mischkost zuwider. Sie essen zu wenig Kohlenhydrate. An Fett und Eiwei√ü essen sie sich satt, um Insulin einzusparen.

Doch mit dieser ung√ľnstigen Ern√§hrungsweise steigt das Gewicht und das Risiko f√ľr Gef√§√üerkrankungen, Schlaganfall und Herzinfarkt.


Ich meine bei "viele Ballaststoffe" stimme ich ja noch zu, aber sind zu viele Kohlenhydrate nicht gerade der Grund warum sie jetzt Alters-Diabetes hat ? Und gerade dann soll sie weiter viele Kohlenhydrate essen ?

Bei einer "wenig KH - mittel Fett - mittel Protein - Ern√§hrung" soll angeblich das K√∂rpergewicht und das Risiko f√ľr Gef√§√üerkrankungen, Schlaganf√§lle und Herzinfarkte steigen.
Ist es nicht eher anders rum ?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ern√§hrung bei Diabetes
BeitragVerfasst: Mo Mai 23, 2011 19:21 

Registriert: Di Apr 05, 2011 17:30
Beiträge: 27
Also ich kann jetzt nicht von mir, sondern nur von meinem Vater berichten:

Er hat vor ca. 1 Jahr die Diagnose bekommen, dass er Diabetis hat (erblich bedingt) und lebt seitdem danach, wobei er sich auch vorher nicht falsch ernährt hat.

Er isst - nach dem Rat seines Arztes - pro Tag etwa 12BE (Broteinheiten) wobei 1 BE etwa 12-13g KH entspricht (also 144-156g KH / Tag). Also recht wenig Getreide Produkte, etc. und dazu viel Gem√ľse und m√§√üig Fleisch / Fisch.
Sprich die Ernährung meines Vater liegt wohl irgendwo bei 1/4 KH, 1/4 Fett und 1/2 Eiweiss (geschätzt).

Das Entspricht sowohl dem Ratschlag seines Arztes und auch meiner bzw. der allgemeinen Meinung.

Erwähnenswert ist noch, dass der Langzeit-Blutzuckerwert seither wieder gesunken ist, sodass er heute wieder einen normalen, also nicht krankhaft hohen Blutzuckerspiegel hat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ern√§hrung bei Diabetes
BeitragVerfasst: Di Mai 24, 2011 10:59 

Registriert: Mo Mai 17, 2010 8:57
Beiträge: 2510
Alpha Liponsäure ist dann sehr hilfreich.

_________________
Bild
Auf Facebook und Wer-Kennt-Wen, bekommen unsere treuen Anhänger immer einige Informationen,die es exclusiv nur dort gibt !




Armin Ruhe in Frieden!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ern√§hrung bei Diabetes
BeitragVerfasst: Di Mai 24, 2011 11:30 

Registriert: Di Dez 21, 2010 12:33
Beiträge: 151
Da es um deine Oma geht, gehe ich mal davon aus das sie Typ2 Diabetes hat.
Wichtig wäre noch zu wissen ob sie regelmäßig Insulin spritzt (ob Mischinsulin oder Kurz und langwirkendes Insulin separat)

Oft ist es bei Typ 2 Diabetes das es dadurch kommt, das man √úbergewicht hat. (zumindest ist es ein ganz entscheidender Faktor)
Deshalb w√§re es in dem Fall nat√ľrlich wichtig sich ausgewogen zu ern√§hren und dazu geh√∂ren nat√ľrlich auch Fette und KH.

Ein Diabetiker hat keine anderen Anforderungen wie ein gesunder Mensch, die Ausgewogenheit macht es einfach, das muss man nicht in Prozenten angeben...

Bei einem Typ 1 Diabetiker ist es in der Tat so, das man inzwischen auch Einfachzucker nicht mehr verteufelt. Das liegt daran das die Insuline wesentlich schneller reagieren als fr√ľher.
Aber nat√ľrlich sollte auch dieser Diabetiker eine ausgewogene Ern√§hrung bevorzugen. Dann ist die Therapieeinstellung einfacher.

LG Pix


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ern√§hrung bei Diabetes
BeitragVerfasst: Sa Mai 28, 2011 8:01 
Moderator

Registriert: So Dez 14, 2008 12:08
Beiträge: 308
Hallo an Alle,

bitte geht mit dem Thema Diabetes und Sport äuserst vorsichtig um...

Ich werde in K√ľrze einen BLOG zum Thema Diabetes und Krafttraining ver√∂ffentlichen, in dem einige Fragen aus sportmedizinischer Sicht beantwortet werden.
Bitte geduldet Euch noch etwas.

Sportliche Gr√ľ√üe
Holger Gugg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ern√§hrung bei Diabetes
BeitragVerfasst: Sa Mai 28, 2011 8:14 

Registriert: Mi Apr 01, 2009 17:37
Beiträge: 2055
Hallo!
könntest du auch bitte auf die allgemeine Ernährung eingehen bei Diabetes unabhängik vom Sport?
Ich meine Nährstofferteilung und so.
Da ein Familienmitglied davon betroffen ist welches nicht in der Lage ist Sport zu betreiben, w√ľrde ich gerne in der Lage sein bei der Ern√§hrung behilflich zu sein.

_________________
The best way to make your dreams come true is to wake up!


Armin Kunz....Never forget!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ern√§hrung bei Diabetes
BeitragVerfasst: Sa Mai 28, 2011 9:03 

Registriert: Do Mai 29, 2008 20:14
Beiträge: 444
ern√§hrungswissenschaftler, die eine low carb ern√§hrung empfehlen, wie z.B. Nicolai Worm (LOGI-Methode) bem√§ngeln schon lange, dass die offiziellen Ern√§hrungsempfehlungen, insbesondere f√ľr Diabetiker viele Forschungsarbeiten in diesem Bereich ignorieren und nicht in ihren Richtlinien umsetzen. Nach meinem letzten Kenntnisstand (ca. 2008) hat aber die American Diabetes Association zunehmend "low carb erkenntnisse" integriert, w√§hrend die deutschen Richtlinien hinterherhinken...

Aber Holger wird da sicherlich aktuellere Informationen liefern

Trotzdem möchte ich noch erwähnen, dass die Frage, ob es sich um einen Insulinpflichtigen Diabetes handelt wirklich entscheidend sein kann, da es unterschiedliche Insulinschemata gibt. Während die "neueren" erlauben, die Insulineinheiten dem Bedarf anzupassen, sind alte Schemata relativ "starr" und die Einheiten sind vorgegeben, so dass man in der Mahrlzeit auf die vorgesehenen BE kommen muss, um nicht hypoglykamisch zu werden. Beim letzteren Schema wäre es daher gefährlich, einfach die Ernährungsgewohnheiten selbstständig drastisch umzustellen, aber auch bei den neuen Schematas sollte man dies mit dem Diabetologen besprechen, da auch hier i.d.R eine Basalrate gegeben wird, die ggf. angepasst werden muss (da sonst u.a. auch nächtliche Hypoglykämien drohen).

P.S.: Die "älteren" Schemata werden heute noch gerne bei Menschen eingesetzt, die mit der Komplexität der neuen Methoden (viel messen und rechnen) nicht (mehr) zurrechtkommen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ern√§hrung bei Diabetes
BeitragVerfasst: Sa Mai 28, 2011 17:37 
Moderator

Registriert: So Dez 14, 2008 12:08
Beiträge: 308
Hallo,
der BLOG wird sich vorerst mit Krafttraining und Diabetes beschäftigen.

Wenn gro√ües Interesse besteht, kann ich mich gerne auch mit den ern√§hrungsphysiologischen Gegebenheiten f√ľr Eich auseinandersetzen.

Ein Teil davon ist bereits im BLOG √ľber Adipositas enthalten.

https://www.peak.ag/blog/adipositas-%e2% ... es-problem

Viszerales Fett bzw Adipositas sind die Hauptursachen f√ľr die Entstehung von Inslinresistenz und Therapiepunkt Nummer 1 bei Diabetes Typ II.

Da ich nicht so oft im Forum sein kann könnt ihr mir Eure Anregungen zu einem BLOG gerne via PM mailen.

Viele Gr√ľ√üe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 8 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: