Aktuelle Zeit: Fr Sep 21, 2018 8:42
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 6   [ 80 BeitrĂ€ge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  NĂ€chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Apr 19, 2005 0:26 

Registriert: Sa Dez 18, 2004 4:09
BeitrÀge: 708
RobRookie,

kommt drauf an, was deine Zielsetzung ist, zum gleichzeitigen Fettabbau und Muskelmasseaufbau oder auch nur zum "gesundbleiben" ist dein Ernaehrungsplan zu einseitig und zu spaerlich. Es fehlen bspw. Gemuese & Obst komplett. Es gibt zwar einige hier im Forum, die scheinbar der meinung sind, auch im Falle einer recht begrenzten nahrungsaufnahme fettfrei Muskeln aufbauen zu können, im Regelfall ist dies jedoch sehr sehr schwer. Du musst darauf achten, gesunde Fette zu dir zu nehmen, wie bspw. durch fetten Fisch (bspw. Matjes, Lachs). Aber auch langkettige Kohlenhydrate sind wichtig (Nudeln oder Haferflocken) sowie insbesondere GemĂŒse, Obst und Salate, die eine Vielzahl von Vitalstoffen enthalten, die wichtig fĂŒr vesrchiedene Stoffwechelprozesse und notwendig sind, um die "Rohstoffe" wie Protein optimal verwerten zu können. So einseitig wie du jetzt isst, wird ein Grossteil des Createstons in der Tat verbrannt und steht demzufolge nicht dem Aufbaustoffwechel zur Verfuegung. Dein Plan ist qua Proteinversorgung durchaus brauchbar, nur jetzt musst du noch Obst, Gemuese, Salate, fetten Fisch und ein paar langkettige Kohlenhydrate mehr einbauen. Wenn es dir generell schwerfaellt, genĂŒgend Obst/Gemuese zu konsumieren, wuerde ich dir zusaetzlich das Ultra A-Z empfehlen. Es sollte aber deutlich sein, dass dies nur eine Hilfe darstellen kann, ein Ersatz fĂŒr ausgewogene, qualitativ hochwertige ErnĂ€hrung ist es nicht.

Herzlichst drratio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Apr 19, 2005 10:25 

Registriert: Mo Jan 03, 2005 21:19
BeitrÀge: 1500
Wohnort: Chemnitz
@ RobRookie

Ich stimme drratio generell zu, jedoch brĂ€uchte man fĂŒr eine absolute Aussage noch ein paar mehr Daten von Dir. GrundsĂ€tzlich solltest Du auf jeden Fall, wie von drratio bemerkt, mehr Obst und GemĂŒse einbauen. Weiterhin solltest Du auf Vollkornprodukte wie Vollkornbrot, Korflakes (keine Zuckerflakes), u. a. nicht verzichten.

Weiterhin isst auch das Ziel entscheident, welches Du anstrebst. Auf jeden Fall ist Dein Plan als Grundlage nicht sooo schlecht, wenn Du zum Körperfettansatz neigst sogar relativ optimal. Baue einfach wie von drratio angesprochen zusÀtzliche langsame KH ein und beobachte, wie Dein Körper reagiert, wenn Du (viel) Fett ansetzt musst Du eben wieder KH sparen.

PS: Als Alternative zu allzu viel fettem Fisch empfehle ich Dir große Jogurths / Quarks mit 0.1 / 0.2 % Fett, in die Du Leinsamen mischst (fĂŒr hochwertige Fette), dass wĂŒrde ich bervorzugen.

_________________
MfG Uwe

Es ist Alles ein weites Feld.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Apr 19, 2005 10:32 

Registriert: Mi Apr 13, 2005 18:37
BeitrÀge: 2
Bringt es eigentlich noch mehr wenn man Createston mit Anabolic Juice zusammen nimmt?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Apr 19, 2005 11:01 

Registriert: Sa Dez 18, 2004 4:09
BeitrÀge: 708
epson hat geschrieben:
Bringt es eigentlich noch mehr wenn man Createston mit Anabolic Juice zusammen nimmt?


ja, ganz signifikant sogar, das verstÀrkt den Wirkstoffsynergismus nochmals deutlich und ermoeglicht nochmals eine verbesserte Assimilisierung (heisst in diesem Zusammenhang soviel wie Umsetzung der Aufbaustoffe in Muskelmasse) der Rohstoffe, wie bspw. des Proteins und des Creatines. Ich nehme zu Createston immer 1 Esslöffel Anabolic Juice, wie auch zu den Protein Drinks.

Herzlichst drratio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Apr 19, 2005 15:21 

Registriert: Fr Apr 01, 2005 18:20
BeitrÀge: 31
@drratio und dare100m

danke euch fĂŒr die tipps.

ich denke optimal fĂŒr mich wĂ€ren so um die 300 g kohlenhydrate. mein ziel fĂŒr die nĂ€chsten wochen ist muskelerhaltung und kfa senken damit man die bauchmuskeln sieht. will mich im sommer auch mal an den strand legen 8)

obst esse ich auch fast tÀglich aber immer nur bananen, Àpfel und erdbeeren.

leider neige ich oft dazu fast food zu essen. meistens chinapfanne oder döner und hamburger


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Apr 19, 2005 16:37 

Registriert: Mi Mai 22, 2002 0:01
BeitrÀge: 197
Wohnort: Germany, 60311 Frankfurt
ich dĂŒrfte mal anfĂŒhren, dass createston mir nichts weiter gebracht hat, als mehrkosten im gegensatz zu creatin, whey, dextrose, ala. meine erfahrung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Apr 19, 2005 17:41 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo Prozak,

ok, das ist mit Sicherheit deine Meinung und vielleicht ist das BEI DIR INDIVIDUELL sogar die RealitÀt.

Ich bezweifle nicht nur, sondern ich bin mir sehr, sehr sicher, dass die Methodik die du fĂŒr den Vergleich verwendest mangelhaft ist.

Sicher kann man Methoden entwickeln oder anwenden, nach denen sich dein Ergebniss ergibt oder sogar Createston schlechter als Whey plus Creatine plus Dextrose abschneidet.
Wer CT zB. schlecht aussehen lassen will, braucht nur einen Hardgainer zu nehmen oder aber wenig Protein und Kohlenhydrate zu essen und dann 80 g CT und alternativ dazu 40 g Whey, 5 g Creatine und jede Menge Dextrose zu nehmen, um CT im Vergleich zum letztgenannten Gemisch schlecht aussehen zu lassen (leider werden ja viele Studien auf Àhliche Weise getrickst um etwas gut oder schlecht aussehen zu lassen).

Bei einem solchen Versuch wĂŒrden das Whey und die Kohlenhydrate aus den 80 g CT voll als Energie verbrannt werden (was kaum etwas fĂŒr den Muskelaufbau ĂŒbrig lĂ€sst), wĂ€hrend durch die hohe DextrosezufĂŒhr bei dem Gemisch zumindest das Whey fĂŒr den Muskelaufbau ĂŒbrig bliebe.

Wir haben CT aber auf die normale Praxis abgestimmt und auf Grundlage der normalen ErnĂ€hrungs- und Trainingspraxis bei der Mehrzahl der Sportler mehr als genĂŒgend Vergleiche zwischen solchen Mischungen und CT gemacht. Solche Versuche fĂŒhren wir auch mit modifizierten CT Varianten jetzt noch durch, denn wir wollen es ja konstant optimieren und verbessern.
In allen diesen systematisch aufgebauten Versuchen schneidet CT wesentlich besser als Whey-Creatine-Dextrose-Gemische ab (ALA kannst du sowieso mehr oder weniger vergessen, es hat nÀmlich gar keinen Effekt auf die Einlagerung von AminosÀuren oder Creatine - ist allerdings ein guter Antioxidant und hilft auch dabei die Kohlenhydrate besser einzulagern - allerdings auch in die Fettzellen).

Immer wenn es darum geht, einen maximale Muskelaufbau bei relativ geringer Kohlenhydratzufuhr zu bekommen, kann CT nicht geschlagen werden und der Unterschied zwischen einem Gemisch und CT ist extrem signifikant und spĂ€testens nach 6-8 Wochen ĂŒberdeutlich erkennbar.

In FĂ€llen wo die Kohlenhydratzufuhr nicht limitiert ist, kann man mit einem Gemisch wie du beschreibst, Ă€nnĂ€hernd die Wirkung von CT erreichen. Hier ist CT plus zusĂ€tzliche Kohlenhydrate auch effizienter als ein Gemisch, jedoch ist der Unterschied bei grober Betrachtung ĂŒber einen kurzen Vergleichszeitraum nicht so signifikant, als dass er sehr deutlich erkennbar wĂ€re, was sich aber nach einem Jahr Versuchszeit sicher Ă€ndern wĂŒrde.

In FĂ€llen wo sehr viele Kohlenhydrate gebraucht werden (Hardgainer oder bei zu geringem Kohlenhydratverzehr) kann CT natĂŒrlich nicht genug Energie liefern und wĂŒrde nicht voll zur Wirkung kommen, so dass es in einem Versuch wie oben aufgefĂŒhrt, nicht so gut wie ein sextrosereiches Gemisch abschneidet. Nimmt man aber in einem solchen Fall CT plus zusĂ€tzliche Kohlenhydrate oder Super Mass (um mit letzterem den Energiebedarf zu decken) dann scheidet CT plus Kohlenhydrate auch wieder besser ab als ein Gemisch mit vielen Kohlenhydraten. Allerdings ist auch hier der Unterschied nicht so deutlich erkennbar und wĂŒrde sicher auch erst nach einigen Monaten Versuchszeit erkennbar werden.

UnabhĂ€ngig von dieser Betrachtung, will ich dir aber in so weit zustimmen, dass in FĂ€llen wo der Athlet auf große NĂ€hrstoffmengen angewiesen ist und (wie ja normalerweise immer) der Geldbeutel nicht unbegrenzt gefĂŒllt ist, Createston durchaus zu teuer sein kann, um den Athleten insgesamt eine optimale Supplementierung zu erlauben.
Es bringt ja beispielsweise nichts, wenn ein Hardgainer die 80 Euro die er vielleicht pro Monat ausgeben kann an CT hÀngt und sich kein Super Mass oder Kohlenhydrate mehr leisten kann.
Noch schlimmer wÀre es, wenn er nur etwa 40 oder 50 Euro im Monat ausgeben kann und dann trotzdem CT kauft und daran spart und vielleicht nur 40 g am Tag nimmt.
Dann legt er das verfĂŒgbare Geld sicher besser in 2 kg Whey Protein, Creatinepulver und 5 oder 6 kg Super Mass oder Carbo Pur oder Dextrose an (ALA kann er sich aber trotzdem sparen und lieber Amino Anabol nehmen).

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Apr 19, 2005 18:32 

Registriert: Mi Mai 22, 2002 0:01
BeitrÀge: 197
Wohnort: Germany, 60311 Frankfurt
meine methodik war ganz einfach. ich habe bei gleichem training, gleicher nahrungszufuhr (mehr oder weniger, ok, aber nicht ausschlaggebend verĂ€ndert->keine keto, Ă€hnliche diĂ€t etc., immer 2,5 g/kg protein) createston ĂŒber fast 8 monate verwendet. nach 2 monatiger pause bin ich dann auf monohydrat, whey und dextrose umgestiegen. ala spielt hier nicht wirklich eine rolle, da ich zum CT dieselbe menge zusĂ€tzlich genommen habe wie zu whey/creatine/dextrose. meine zuwĂ€chse/fortschritte waren mit CT keineswegs besser als mit der alternativen mischung. ÜBRINGES: habe CT ebenso wie das whey/creatine/dextrose gemisch jeweilis direkt nach dem training genommen (also 5gr creatine). ich will hier CT nicht schlechtreden, keinesfalls. nur hat es bei mir eben nicht so funktioniert wie es hĂ€tte offensichtlich sollen. und letztenendes gabs fĂŒr mich nur 2 mehr oder weniger ausschlaggebende punkte: preis und geschmack/geruch. aber das muss nun jeder fĂŒr sich selber rausfinden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Apr 19, 2005 21:46 

Registriert: Sa Dez 18, 2004 4:09
BeitrÀge: 708
Hi Prozak,

rein wissenschaftlich ist es, diplomatisch ausgedrueckt, schwer vorstellbar, dass deine Kombi Createston schlaegt, vorausgesetzt, du fuegst Createston noch ein paar Kohlenhydrate bei, um halbwegs vergleichbare Bedingungen zu schaffen. Was jedoch denkbar ist, waere folgendes:

Wenn du dich nicht gut genug ernaehrst, werden die Aufbausubstrate und Katalysatoren im Createston - die dieses Produkt ja gerade so effizient machen - schlichtweg verstoffwechelt und stehen nicht mehr dem Muskelaufbau zur Verfuegung. In diesem fall ist es in der Tat vergleichsweise egal, ob du CT oder deine Kombi konsumierst. Das liegt dann aber nicht daran, dass Createston bei dir nicht so gut kommt, sondern an deiner normalen Ernaehrung. Ich bin mir daher ziemlich sicher, dass es bei dir in der Ernaehrung noch erhebliches Verbesserungspotential gibt, dieses ausgelotet, ist davon auszugehen, dass Createston auch bei dir besser kommt. Kannst ja mal nen exemplarischen Ernaehrungstag von dir posten.

P.S. ALA bringt bezueglich Creatin nix, bei Aminos sehr wenig, sondern hilft lediglich bei der Einlagerung von Kohlenhydraten. Wenn es dir also auch ums Finanzielle geht, wie du schreibst, kannst du getrost auf ALA verzichten und dir diese Kosten sparen.

Finanziell koennte fuer dich auch das neuen Createston Massiv eine Alternative sein.

Herzlichst drratio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Apr 20, 2005 8:34 

Registriert: Do Apr 08, 2004 8:41
BeitrÀge: 967
Wohnort: Stuttgart
Ich finde es auch wirklich schwer, fĂŒr sich selbst die EffektivitĂ€t von CT zu beurteilen. Wie schon geschrieben, nehme ich CT regelmĂ€ĂŸig, hab aber in den letzten 6 Monaten kein einziges Gramm zugenommen, weil ich mich anscheinend in einer Stagnationsphase befinde. Vielleicht hĂ€tte ich in der Zeit auch Whey, Dextrose und Creatin Mono nehmen können und hĂ€tte die gleichen Erfolge gehabt (d. h. nicht wieder abgebaut)?

Dann wĂ€re die Konsequenz in Stagnationsphasen was billigeres zu nehmen, meinetwegen auch CT Mass und wenn man meint, daß es wieder voran geht, auf das richtige CT umzusteigen, um den Schub voll auszunĂŒtzen.

Gruß
Karbon


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Apr 20, 2005 8:39 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo,

da sind doch einige Unterschiede und zwar entscheidende.(ĂŒbrigens ist dein Versuch fĂŒr mich interessant fĂŒr meine Statistik, daher bitte ich dich um ganz saubere und objektive Betrachtung und Antwort).

Offensichtlich hast du ja mit CT 8 Monate gewisse Fortschritte gemacht.
Die 8 Monate sind wahrscheinlich lang genug um einen Set Point zu setzen, dh. du dĂŒrftest in der Pause nicht allzuviel reine Muskelmasse verloren haben (was mal schon auf die nitrogenassimilierenden CT Substrate zurĂŒckzufĂŒhren ist).

Durch die 2 Monatspause haben sich deine Kreatinspeicher verringert und daher setzt natĂŒrlich die Alternativmischung mit 5 (CT hat nur 3 g) Creatine recht schnell ein. Die schnelle Wirkung hĂ€ngt sogar zu einem gewissen Teil mit der durch CT gewonnenen und behaltenen Substanz zusammen, dh. du lĂ€dst ein gewisses Mehrmass an Muskelmenge als vor 10 Monaten auf.

ZunĂ€chst muß man mal wissen, ob du vor CT auch eine 2 Monatspause gemacht hast (sonst ist das schlecht vergleichbar).
Dann musst du die Kombi auch 8 Monate nehmen und dann sehen ob nach 3 oder mehr Monaten auch noch weitere signifikante ZuwÀchse stattfinden und vor allem ist wichtig was hinterher nach 8 Monaten hÀngen bleibt.

Wenn du bis jetzt die Alternativmischung nicht mehr als 2 oder 3 Monate nimmst und die Erfolge mit CT vergleichbar sind, dann spricht das fĂŒr CT und zwar sogar sehr stark, falls du vorm CT Einsatz keine Pause gemacht hast (den du lĂ€dst ja die von Creatine entleerten Muskelspeicher die wenigstens zu einem kleinen Teil auch aus der CT Kur stammen, erst einmal auf).

Im Übrigen muß ich meinem Vorredner voll zustimmen, wobei je nachdem wie du trainierst und wie du dich ernĂ€hrst, welche Muskelmasse du hast, ausser Kohlenhydraten evtl. sogar die standartisierten 3 g Creatine im CT fĂŒr dich individuell zu wenig sein könnten (vergiss nicht, ich muß CT dem Durchschnittsverbrauch anpassen, dh. Kohlenhydrate sind fĂŒr Hardgainer zu wenige im CT und bei Athleten mit sehr hoher Muskelmasse und bei ĂŒberdurchschnittlichem Training (ZB. Double Splitt ect) ist auch zu wenig Creatine im CT).

Rein vom wissenschaftlichen und praktischen Aspekt, kann die Alternativmischung nicht mit CT mithalten, sonst könnte man ja u.a. Beta Ecdysteron, Pinitol, MHCP, Polypeptid P usw. ganz vergessen. Wie jeder hier im Forum weiß bin ich bei solchen Substraten weitaus kritischer als ĂŒblich, wenn es um die EffektivitĂ€t geht und oben genannte Dinge sind einfach nicht wegzudiskutieren - sie wirken, da beißt keine Maus den Faden ab und daher setzte ich sie trotz des extrem hohen Preises ein.

Vielleicht kann ich aber auf Grund deines Beitrages folgendes - offensichtlich nicht von jedem verstandenen - nochmals herausarbeiten:

Createston ist natĂŒrlich kein Wundermittel, das fĂŒr jeden maximale Kraft- und Muskelzunahmen und Regeneration mit absoluter Sicherheit durch seine alleinige Einnahme garantieren kann.

Der Vorteil von CT gegenĂŒber allen anderen Supplements und auch Alternativ-Gemischen ist, dass es eine deutlich aber sehr deutlich effektivere Basis fĂŒr Kraft- und Muskelaufbau darstellt. Diese Basis muß natĂŒrlich genutzt werden, dh. man muß sich optimal ernĂ€hren und evtl. auch nach den Substraten (Kohlenhydraten, Creatine, evtl. mehr Pinitol usw) suchen, die man individuell in höherer Menge braucht.

Wenn du alles rundherum optimal gestaltest, kommst du einfach mit CT weiter als mit einem Alternativgemisch. Wenn das Rundherum nicht optimal ist, kommst du mit CT auch nicht weiter, ja es kann sogar sein, dass ein "nicht so abgestimmtes" Gemisch in Einzelfallen (wenn zb. mehr Kohlenhydrate oder Creatin als ĂŒblich gebraucht werden) in EinzelfĂ€llen genau die Mangelerscheinungen besser ausgleicht als CT und daher sogar besser sein kann (Ein extremer Hardgainer der wenig isst, wird mit Super Mass plus zusĂ€tzlich Carbo Plus fĂŒr 80 Euro im Monat besser fahren als mit einer CT Dose).

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Apr 20, 2005 8:56 

Registriert: Mi Mai 22, 2002 0:01
BeitrÀge: 197
Wohnort: Germany, 60311 Frankfurt
wenn ich mich recht erinnere, lautete die ausgangsfrage nach den eigenen erfahrungswerten mit CT. nun, die hab ich NACH MEINER EIGENEN PERSÖNLICHEN ERFAHRUNG hier zum besten gegeben. sicherlich kann man alles begrĂŒnden und widerlegen. ich fĂŒr mich hab nunmal diese erfahrung gemacht. mir ist auch klar, dass man als supphersteller im eigenen forum das premium produkt highlighten muss. nun Ă€ndert dies trotzdem nichts an meiner erfahrung.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Apr 20, 2005 9:10 

Registriert: Sa Dez 18, 2004 4:09
BeitrÀge: 708
Prozak,

ich dachte eigentlich, dass du an der Verbesserung deiner Trainingsfortschritte interessiert warst, das scheint aber nicht der Fall zu sein, sonst haettest du aus den vergangenen Beitraegen durchaus etwas lernen koennen, aber daran ist dir offensichtlich ja gar nicht gelegen ...

Ich kann mich auch noch daran erinnern, dass du derjenige warst, der direkt vor dem Training viel schnelles Whey trinkt weils in der Sportrevue stand. :D Auch damals hast du einen irgendwie unproduktiven, unkooperativen Eindruck gemacht. Ich glaube es geht dir gar nicht ums Lernen und um die Verbreiterung deiner Wissensbasis zur Vebesserung deines sportlichen Erfolges, sondern um etwas anders, was auch immer, wird dein Geheimnis bleiben. Das war auf jeden fall das letzte Mal dass ich dich ernst nehme :lol:

Herzlichst, drratio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Apr 20, 2005 9:35 

Registriert: Mi Mai 22, 2002 0:01
BeitrÀge: 197
Wohnort: Germany, 60311 Frankfurt
herzlichster drratio,
ich arbeite jederzeit gerne daran meine fortschritte und mein training zu verbessern. dazu nehme ich auch gerne alle ratschlĂ€ge an, die mir sinnvoll erscheinen und sich in der praxis bewĂ€hrt haben. und ja, du hast recht, ich war und bin derjenige, der vor dem training whey trinkt. aber sicherlich nicht, weils in der sportrevue stand. da musst du was missverstanden haben. im ĂŒbrigen gehts mir sehr wohl ums lernen und um "sportlichen erfolg". deshalb konsumiere ich vorm training auch whey :mrgreen:
wĂŒnsche dem forum und seinen "mitgliedern" alles gut.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Apr 20, 2005 9:49 

Registriert: Mi MĂ€r 31, 2004 20:01
BeitrÀge: 86
Auch wenn das jetzt unpopulÀr ist, mir hat CT auch nichts gebracht.
Ausser Ärger mit meiner Frau, da sie den Geruch nicht ausstehen konnte.
Ich hab es ĂŒber 3 Monate konsequent genommen, was bei dem Geschmack (alte Rezeptur) nun wirklich nicht einfach war.
Mein Gewichtszuwachs war im 500Gramm Bereich, obwohl ich gut und "clean" esse.
Nun ja, vielleicht spielt auch die Einstellung eine Rolle, ich bin auf Protein 2x tĂ€glich umgestiegen, auch von PEAK weils lecker ist und fĂŒhle mich besser dabei. Gewicht nehme ich immer noch nicht viel zu, muss wohl an meinem Training liegen, aber das krieg ich auch noch hin.
Muss dazu sagen, ich gehe auf die 40 und habe von daher einen anderen Stoffwechsel als ein junger Mann mit Anfang 20.
Und ich nehme Proteine VOR dem Training, dachte das macht man so??

Murkel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 2 von 6   [ 80 BeitrĂ€ge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  NĂ€chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 GĂ€ste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron