Aktuelle Zeit: Mo Sep 24, 2018 22:19
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 6 von 6   [ 88 BeitrĂ€ge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Eure ErnĂ€hrung nach dem Training
BeitragVerfasst: Fr Feb 12, 2010 14:01 

Registriert: So Okt 11, 2009 11:11
BeitrÀge: 862
Hi Armin,

traust du den Fetten (aus Wurst :? ) - unter gewissen UmstÀnden, etwa einer bestehenden Unterversorgung - das zu, was ich in meinem aktuellen Thread beschrieben habe ?

@turbo-d:
Sorry fĂŒr den Querverweis in deinem Thread, aber das streift grade so schön mein Thema.

_________________
GrĂŒĂŸle aus der (Feinstaub)Zentrale WĂŒrttembergs
Steffen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure ErnĂ€hrung nach dem Training
BeitragVerfasst: Fr Feb 12, 2010 14:19 

Registriert: Mo Apr 20, 2009 15:01
BeitrÀge: 274
Hi Armin,

ich streite gar nicht ab, dass eine optimale Fettzufuhr ĂŒberwiegend positive Ergebnisse liefert, aber ich kann eben nur aus eigener Erfahrung beurteilen, dass es mir bei einer stark reduzierten Fettzufuhr zu keinen negativen Begleiterscheinungen gekommen ist - ganz im Gegenteil!

Und dazu kommt einfach dass ich sehr gerne esse und mir die Kalorien viel lieber in Form von KH und EW zufĂŒhre - schon allein der grösseren Menge wegen!

WĂŒrde ich wirklich die empfohlenen 80g Fett zufĂŒhren, mĂŒsste ich erhebliche Einschnitte in meiner restlichen ErnĂ€hrung machen - vor allem bzgl. KH! Und das geht mir gegen den Strich!
Ich wĂ€re der erste der etwas Ă€ndern wĂŒrde, wenn ich negative Erscheinungen durch Fettmangel spĂŒren wĂŒrde, aber solange ich nur Positives berichten kann, bleibe ich dabei!
UnabhĂ€ngig davon sind mir Omega3-FettsĂ€uren die wichtigsten FettsĂ€uren und diese fĂŒhre ich auch ausreichend zu...

Dazu kommt noch, dass es rein vom "Einnahme-Timing" einfach sehr mĂŒhsam und kompliziert ist mit den Fetten!
Da ich in der FrĂŒh trainiere, fallen die Fette beim FrĂŒhstĂŒck schon mal flach, in der Zeit des CTs & Co. sowieso mal keine Fette wg. Insulin, in der Mahlzeit danach (also Mittagessen) ist ja wieder eine mehr oder weniger grosse Menge an KH dabei (also vozugsweise wieder kein Fett - man soll ja auch ums Training herum keine grosse Menge an Fett zufĂŒhren) und dann bleibt nur noch die Zwischenmahlzeit und das Abendessen fĂŒr die Fettzufuhr... und da habe ich echt keine Lust, die 80g innerhalb so kurzer Zeit zuzufĂŒhren...
Und vor dem Schlafengehen möchte ich auch keine Fette zufĂŒhren, da ich den Schlaf zur Fettverbrennung nĂŒtzen will und nicht die Verbrennung mit zugefĂŒhrtem Fett kompensieren will!


Also wie gesagt - ich gebe dir absolut recht damit, dass Fette sehr sehr wichtig sind!
Aber bei mir ist es eben aufgrund der oben angefĂŒhrten Punkte nicht wirklich machbar...
WĂŒsste einfach nicht, wo ich sie unterbringen soll, damit sie auch wirklich ihren zweck erfĂŒllen und nicht durchs Insulin oder andere EinflĂŒsse nur gespeichert werden bzw. in gesĂ€ttigte FettsĂ€uren (Fettdepots) umgewandelt werden...

_________________
Besser BREIT sterben als DÜNN leben! ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure ErnĂ€hrung nach dem Training
BeitragVerfasst: Fr Feb 12, 2010 15:24 

Registriert: Mo Jul 18, 2005 20:57
BeitrÀge: 3087
Wohnort: Trier
turbo-d hat geschrieben:
also meinem magen geht es weitaus besser wenn ich, gerade zu gut gewĂŒrtzten speisen,
einen apf drink schlĂŒrfe. fĂŒr mich sind es diese beiden faktoren, den protein anteil zu erhöhen
und die verdauung zu fördern.


ja aber sind zu wenig enzyme fĂŒr zu viel mahlzeit bzw essen.
ich denke die paar enzymchen die drin sind, sind okay fĂŒr ein 25-30 g proteinshake,mehr aber auch nicht.wenn man da wirklich effizient besser verdauen will sollte es schon ne kapseln enzyme tun.
ich nehm hin und wieder auch en paar kapseln enzyme, ist en super produkt.

_________________
Lou hat geschrieben:
Benutzt ihr beim Kreuzheben einen GĂŒrtel?
Ich mache ja kein Kreuzheben aber so einen GĂŒrtel hĂ€tte ich trotzdem gerne. Da hat man automatisch mehr Ansehen im Gym.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure ErnĂ€hrung nach dem Training
BeitragVerfasst: Fr Feb 12, 2010 15:34 

Registriert: Do Apr 24, 2008 21:54
BeitrÀge: 557
Wohnort: Wien
sorry fĂŒr OT:

squeez. du hast ne pm von mir.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure ErnĂ€hrung nach dem Training
BeitragVerfasst: Fr Feb 12, 2010 17:50 

Registriert: Di Apr 28, 2009 19:43
BeitrÀge: 408
S2000 hat geschrieben:
WĂŒsste einfach nicht, wo ich sie unterbringen soll, damit sie auch wirklich ihren zweck erfĂŒllen und nicht durchs Insulin oder andere EinflĂŒsse nur gespeichert werden bzw. in gesĂ€ttigte FettsĂ€uren (Fettdepots) umgewandelt werden...

Ich denke du siehst das zu schwarz/weiß. Nicht jeder Tropfen Fett den du mit KH zufĂŒhrst, wird sofort in die Fettdepots wandern, erst recht nicht wenn du hochwertige, ungesĂ€ttigte Fette zufĂŒhrst.
Und ein paar (ca. 10) Gramm Fett in Form von hochwertigen Pflanzenölen zu einer Mahlzeit sind vernachlÀssigbar. Auch vor dem Schlafengehen werden ein paar Gramm Fett nicht die nÀchtliche Fettverbrennung lahmlegen.
Mach dich in der Hinsicht etwas lockerer, Fett ist dein Freund! 8)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure ErnĂ€hrung nach dem Training
BeitragVerfasst: Fr Feb 12, 2010 18:23 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
BeitrÀge: 8487
Hallo,

ich will es mal in Zahlen fassen, vielleicht wird dann was klar:

Abgesehen davon dass man es gar nicht fertig bringt, Fleisch, Fisch und vieles andere zu essen, ohne damit gleichzeitig auch Fett zu verzehren will ich mal von 3 normalen Mahlzeiten ausgehen und folgende Frage stellen:

Macht es wirklich jemanden glĂŒcklicher wenn er statt in jeder Mahlzeit 20 oder 25 g Fett zu essen, statt dessen 40 oder 50 g Kohlenhydrate mehr essen kann (wobei die Mengen wegen den versteckten Fetten ja noch kleiner sind) ?

Ich bin ziemlich sicher, dass es bei den meisten, welche die Frage mit ja beantworten, eine Kopfsache und nicht eine echte Magensache ist :lol:

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure ErnĂ€hrung nach dem Training
BeitragVerfasst: Fr Feb 12, 2010 21:40 

Registriert: Mo Apr 20, 2009 15:01
BeitrÀge: 274
Lester Burnham hat geschrieben:

Ich denke du siehst das zu schwarz/weiß. Nicht jeder Tropfen Fett den du mit KH zufĂŒhrst, wird sofort in die Fettdepots wandern, erst recht nicht wenn du hochwertige, ungesĂ€ttigte Fette zufĂŒhrst.
Und ein paar (ca. 10) Gramm Fett in Form von hochwertigen Pflanzenölen zu einer Mahlzeit sind vernachlÀssigbar. Auch vor dem Schlafengehen werden ein paar Gramm Fett nicht die nÀchtliche Fettverbrennung lahmlegen.
Mach dich in der Hinsicht etwas lockerer, Fett ist dein Freund! 8)


NatĂŒrlich wird nicht jeder Tropfen Fett gemeinsam mit KH in die Depots geschleust - vor allem dann nicht, wenn es sich um langsame KH handelt... deshalb besteht auch meine einzige Mahlzeit, bei der ich eine grössere Menge Fett mit KH kombiniere, aus KH in Form von reinem Vollkornbrot --> wenig Insulin, kein Problem mit Fett!

Allerdings ĂŒber deine weitere Aussage, können wir streiten --> In Zeiten von hohen Insulinwerten ist dem Körper egal, ob es sich um gesĂ€ttigte oder ungesĂ€ttigte FettsĂ€uren handelt... beide werden gespeichert und demnach in gesĂ€ttigte SĂ€uren umgewandelt!

Des weiteren habe ich nicht behauptet, dass Fette vor dem Schlaf die Verbrennung lahmlegen (weil diese arbeitet ja genauso gut wie ohne Fett), sondern in der "Endabrechnung" verliert man eben weniger Fett in der Nacht, wenn man gleichzeitig einiges zufĂŒhrt!

Ich bin sogar sehr locker - aber wir mĂŒssen ja nicht die selben Freunde haben... :wink:


Armin hat geschrieben:

Abgesehen davon dass man es gar nicht fertig bringt, Fleisch, Fisch und vieles andere zu essen, ohne damit gleichzeitig auch Fett zu verzehren...


Du kannst dir ja gar nicht vorstellen, wielange ich an dem Putenfleisch -bevor ich es portioniere und einfriere- herumschneide, bis absolut keine kleinste "weisse Stelle" mehr zu sehen ist... :mrgreen:
Denn auch wenn das Fett von Putenfleisch noch die beste FettsÀurenbilanz der versch. Fleischsorten hat (auch wenn es eher vernachlÀssigbar ist), meide ich gesÀttigte Fette am meisten!
Und des weiteren sind eben 2 der 3 Mahlzeiten bei mir unmittelbar ums Training herum gelegen und da soll man ja eben keine hohen Mengen bis gar keine Fette zu sich nehmen, weil man sie da einfach nicht brauchen kann bzw. diese einfach "falsch verwendet" werden!

Armin hat geschrieben:
Macht es wirklich jemanden glĂŒcklicher wenn er statt in jeder Mahlzeit 20 oder 25 g Fett zu essen, statt dessen 40 oder 50 g Kohlenhydrate mehr essen kann (wobei die Mengen wegen den versteckten Fetten ja noch kleiner sind) ?
Ich bin ziemlich sicher, dass es bei den meisten, welche die Frage mit ja beantworten, eine Kopfsache und nicht eine echte Magensache ist :lol:


Diese Frage kann ich mit "ja" beantworten - MICH! :mrgreen:
Ich bin ein wirklich extrem leidenschaftlicher Esser und die Überlegung, mir die Kalorien in Form eines eher furchtbar schmeckenden Leinöls zuzufĂŒhren, anstatt etliche KH oder Proteine in Form von Brot,Nudeln,Putenbrust & Co. geniessen zu können, macht mich gar nicht glĂŒcklich!
Ist deshalb bei mir definitiv keine Kopfsache, sondern Geschmacksache! :wink:

Nochmal möchte ich aber erwĂ€hnen, dass mir die durchwegs positive Wirkung der FettzufĂŒhrung trotzdem absolut bewusst ist!

_________________
Besser BREIT sterben als DÜNN leben! ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure ErnĂ€hrung nach dem Training
BeitragVerfasst: Sa Feb 13, 2010 15:31 

Registriert: Di Apr 28, 2009 19:43
BeitrÀge: 408
S2000 hat geschrieben:
Lester Burnham hat geschrieben:

Ich denke du siehst das zu schwarz/weiß. Nicht jeder Tropfen Fett den du mit KH zufĂŒhrst, wird sofort in die Fettdepots wandern, erst recht nicht wenn du hochwertige, ungesĂ€ttigte Fette zufĂŒhrst.
Und ein paar (ca. 10) Gramm Fett in Form von hochwertigen Pflanzenölen zu einer Mahlzeit sind vernachlÀssigbar. Auch vor dem Schlafengehen werden ein paar Gramm Fett nicht die nÀchtliche Fettverbrennung lahmlegen.
Mach dich in der Hinsicht etwas lockerer, Fett ist dein Freund! 8)


NatĂŒrlich wird nicht jeder Tropfen Fett gemeinsam mit KH in die Depots geschleust - vor allem dann nicht, wenn es sich um langsame KH handelt... deshalb besteht auch meine einzige Mahlzeit, bei der ich eine grössere Menge Fett mit KH kombiniere, aus KH in Form von reinem Vollkornbrot --> wenig Insulin, kein Problem mit Fett!

Allerdings ĂŒber deine weitere Aussage, können wir streiten --> In Zeiten von hohen Insulinwerten ist dem Körper egal, ob es sich um gesĂ€ttigte oder ungesĂ€ttigte FettsĂ€uren handelt... beide werden gespeichert und demnach in gesĂ€ttigte SĂ€uren umgewandelt!

Des weiteren habe ich nicht behauptet, dass Fette vor dem Schlaf die Verbrennung lahmlegen (weil diese arbeitet ja genauso gut wie ohne Fett), sondern in der "Endabrechnung" verliert man eben weniger Fett in der Nacht, wenn man gleichzeitig einiges zufĂŒhrt!

Ich bin sogar sehr locker - aber wir mĂŒssen ja nicht die selben Freunde haben... :wink:

Darum geht es mir gerade: ich denke du siehst das zu rigoros und auch etwas zu verneinfacht. Die StoffwechselvorgÀnge sind sehr komplex, stÀndig wird Fett gespeichert oder wieder verbrannt (z.B. nachts, wie du ja selbst sagst). Und Energie in Form von KH wird auch nicht nur als Muskelglycogen enden...
Es ist also absolut kein Problem etwas Fett zuzufĂŒhren (ja, auch zusammen mit KH oder gerade auch vor dem Schlafengehen). Das geht z.B. auch in Form von festen Quellen, wie z.B. WalnĂŒssen oder Mandeln. Letztlich entscheidet doch die Kalorienbilanz ĂŒber Fettaufbau oder -abbau.
NatĂŒrlich spielen persönliche Erfahrungswerte immer eine Rolle, aber vor dem Hintergrund, dass man nicht nur Muskeln aufbauen, sondern sich auch langfristig gesund ernĂ€hren und leben möchte, sollte man nicht an falscher Stelle sparen. Und auch dem Muskelaufbau kann zusĂ€tzliches Fett (auch gesĂ€ttigtes) durchaus zutrĂ€glich sein (squeez hat da zuletzt öfter darauf hingewiesen).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure ErnĂ€hrung nach dem Training
BeitragVerfasst: Mo Feb 22, 2010 16:43 

Registriert: So Okt 11, 2009 11:11
BeitrÀge: 862
squeez hat geschrieben:
... gutes leinöl sollte man direkt bei einer mĂŒhle kaufen, da wird es gepresst kurz kalt gelagert und landet dann auch schnell in deinem kĂŒhlschrank oder tiefkĂŒhlfach.
und natĂŒrlich die qualitĂ€t ist um einiges besser.
https://www.mittelzumleben.de/ das öl nehme ich, hat armin mir mal empfohlen.
ist bei mir in der nÀhe und das beste leinöl was ich jeh konsumiert habe.
dort kann man auch bestellen.

Hi squeez,

das Leinöl ist angekommen und ich muss sagen, es ist tatsÀchlich seeeeehhhr gut.
Super Tipp - kann ich absolut weiter empfehlen :!: (es gibt sogar 100 ml Flaschen zum Testen).
Danke euch beiden.

_________________
GrĂŒĂŸle aus der (Feinstaub)Zentrale WĂŒrttembergs
Steffen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure ErnĂ€hrung nach dem Training
BeitragVerfasst: Mo Feb 22, 2010 17:52 

Registriert: Mi Aug 02, 2006 9:50
BeitrÀge: 843
Ich habe auch gerade letzte Woche bestellt.
Ein himmelweiter Unterschied zum Supermarkt-Leinöl.
Spitze :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure ErnĂ€hrung nach dem Training
BeitragVerfasst: Mo Feb 22, 2010 19:00 

Registriert: So Okt 11, 2009 11:11
BeitrÀge: 862
krass, oder ? Ich will nicht wissen, wie viele kein Leinöl konsumieren, nur weil "es" besch... schmeckt. Wenn die jetzt noch Fischöl mit Orangengeschmack anbieten ... :mrgreen:

_________________
GrĂŒĂŸle aus der (Feinstaub)Zentrale WĂŒrttembergs
Steffen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure ErnĂ€hrung nach dem Training
BeitragVerfasst: Mo Feb 22, 2010 21:43 

Registriert: Fr Aug 29, 2008 16:20
BeitrÀge: 2008
bei bremerhaven gibt es ua fischöl mit knoblauch und zwiebel geschmack.
njammm da lĂ€uft einem das wasser unter der brĂŒcke zusammen!

_________________
"So ist nun mal das System.Das System ist BinÀr.
Entweder du bist eine 1 oder eine "Null"!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Eure ErnĂ€hrung nach dem Training
BeitragVerfasst: Mo Feb 22, 2010 23:24 

Registriert: So Okt 11, 2009 11:11
BeitrÀge: 862
klar, aber auch bei uns in Stuttgart gibt es feine Sachen: Ich nehm mir auf dem Fischmarkt immer ein paar Liter von dem alten Frittieröl mit, in dem die mit Zwiebeln und Knoblauch marinierten Fische rausgebacken werden - das ist lecker :mrgreen: . Jeden Abend einen halben Liter davon und die Gelenke laufen wie geschmiert :lol: :lol: :lol: Wo die Fischölkapseln doch so teuer sind und nach nix schmecken ...

_________________
GrĂŒĂŸle aus der (Feinstaub)Zentrale WĂŒrttembergs
Steffen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 6 von 6   [ 88 BeitrĂ€ge ]
Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 GĂ€ste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: