Aktuelle Zeit: So Okt 21, 2018 17:55
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 12 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fat Attack Pro II hilft auch beim Muskelaufbau
BeitragVerfasst: Mo Jan 12, 2004 19:21 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

noch ein kleiner Text, der mir (hoffentlich) einige Telefonberatungen abnimmt:

Fat Attack Pro II wurde urspr√ľnglich als Fett-Management-Supplement entwickelt und hat aufgrund vieler eindeutiger Studien vom japanischen Gesundheitsministerium den Health-Claim (FOSHU-Status) der ‚Äútriglyceridsenkenden Funktionalit√§t‚ÄĚ bekommen.

Mittlerweile zeichnet sich jedoch sogar ab, dass das zugrunde liegende nat√ľrliche Val-Val-Try-Pro-Peptid den sog. ‚ÄúLean Body-Mass-Index‚ÄĚ verbessern kann, indem es K√∂rperfettabbau bei gleichzeitigem Aufbau fettfreier Muskelmasse f√∂rdert.

In der f√ľr das japanische Gesundheitsministerium ausschlaggebenden klinischen Studie wurde folgendes gezeigt:

Die Probanten, die 600mg und alternativ 1200 mg des Val-Val-Try-Pro-Peptides pro Tag verzehrten und sich dabei normal (dh. ohne jegliche Diät) ernährten sank binnen 3 Monaten der Köperfettanteil um durchschnittlich 3% während parallel die fettfreie Muskelmasse um durchschnittlich 3% zunahm, so dass letztendlich keine Körpergewichtsveränderung feststellbar war.

Der im folgenden beschriebene theoretische Hintergrund leitet zu der Vermutung (die sich mittlerweile bei Bodybuildern in der Praxis bestätigt hat) dass bei Körper-training noch viel bessere Resultate absehbar sind.

Theoretischer Hintergrund:

Dass eine stark proteinbetonte Ern√§hrung f√ľr den Muskelaufbau und gleichzeitigen K√∂rperfettabbau f√∂rderlich ist, gilt als wissenschaftlich hinreichend gesichert.
Japanische Forscher konnten bereits in den 90-er Jahren (nat√ľrlich des letzten Jahrhunderts) feststellen, dass neben der Nitrogenversorgung haupts√§chlich das oben erw√§hnte Val-Val-Try-Pro-Pepitd f√ľr diese Funktionalit√§t mitentscheidend ist.
Es hat die Eigenschaft, dass es Fettsäuren und Kohlenhydrate aus der Nahrung verstärkt in den ATP- also den Energiezyklus einschleust und diese Energie weniger in den Fettzellen gespeichert, sondern vielmehr zum Muskelzellaufbau genutzt wird.

Diese Funktionalit√§t erlaubt es dem Athleten, mittels Fat Attack Pro II die t√§gliche Energiezufuhr aus der Nahrung verst√§rkt f√ľr den Muskelaufbau zu nutzen und die Gefahr einer unerw√ľnschten K√∂rperfettzunahme zu vermindern.

Gegebenenfalls kann - entsprechend der o.g. Studie - auch das Körperfett ohne eine allzu kalorienreduzierte Diät, reduziert werden, so dass auch hier ein immer noch ganz ansehlicher Muskelmassezuwachs zu verzeichnen ist.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Jan 14, 2004 16:06 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
hängt vom Fett - und Kohlenhydratgehalt der Mahlzeit ab.
Zwischen 1 und 5 Kapseln.
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Jan 15, 2004 15:47 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
in den Studien wurde es zusammen mit den Mahlzeiten verzehrt.
Ist wohl auch so am besten, denn offensichtlich muß das Peptid mit dem Speisebrei im Magen vermengt werden.
Wenn du es vorher nimmst, wird es (Peptide sind oft sogar noch schneller als freie Aminosäuren resorbiert) wahrscheinlich zu schnell im Blutpool sein.
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Jan 16, 2004 22:28 

Registriert: Sa Sep 29, 2001 0:01
Beiträge: 78
Hallo Armin
Und wie siehts im nachhinein aus. Momentan vergesse ich meistens noch die Kapseln zu nehmen. Am Ende der Mahlzeit fällts mir dann immer ein. Wie lange nach Mahlzeitbeginn bzw. ende bringen die Kapseln noch was ?

Au√üerdem h√§tte ich noch eine Frage zu Fat Attack. Ein Freund von mir meinte zu Fat Attack: "Ja, toll. Dann nehm ich einfach 20 Kapseln und kann mich dann √ľber ein Nutellaglas hermachen". Ich denke, dass das √ľbertrieben ist, aber ich frage mich, wo wohl die Grenzen von FA pro Mahlzeit bzw. Tag liegen.

Gr√ľ√üe
:) Elric


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Jan 17, 2004 16:42 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
Fat Attack nach dem Essen ist auch ok, da ja der Speisebrei länger im Magen bleibt und das Peptid immer noch eingemischt wird.
Wenn du die Beschreibung von Fat Attack und auch die Artikel auf der Eingangsseite https://www.peak.ag unter "Aktuelles" liest, dann beantwortet sich die zweite Frage von allein.
Ein Teil der Kh- und des Nahrungsfettes geht trotz Fat Attack noch in die Fettzellen und dieser Teil darf nat√ľrlich nicht durch √ľberfresserei ins Unendliche steigen. Fat Attack ist sehr gut, sogar super wenn man normale oder auch etwas mehr als normal isst, aber nat√ľrlich kann man Fat Attack austricksen, wenn man sich seine Mahlzeiten so unm√∂glich wie dein Freund zusammenstellen w√ľrde.
Genauso kannst du Createson oder Amino Anabol nehmen und dich dann nur noch ins Bett legen, dann wirst du auch nicht aufbauen.
Das ist genau wie wenn du Schmerztabletten nimmst, ein gewisser Schmerz verschwindet, aber eine Operation w√ľrde ich mit Aspirin allein nicht empfehlen (dein Freund kanns ja mal versuchen)
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Jan 17, 2004 22:55 

Registriert: Sa Sep 29, 2001 0:01
Beiträge: 78
Danke, Armin
Ich werd in Zukunft auch Eure Artikel lesen, bevor ich hier Fragen stelle. Wenn man auch die Wirkungweise kennt, klären sich viele Fragen doch von allein.

Was meinen Kumpel betrifft (um auf Dein Beispiel mit dem Aspirin zur√ľckzukommen), macht er oft Bemerkungen, wo ich geneigt bin ihn komplett ohne Schmerzmittel zu operieren.

Noch ein schönes Wochenende.

Gr√ľ√üe
Elric


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Jan 18, 2004 18:37 

Registriert: Sa Jan 17, 2004 18:31
Beiträge: 3
Hallo Armin,

du hattest geschrieben, das man zwischen 1 und 5 Kapseln vor oder spätestens während der Mahlzeit zu sich nehmen sollte. Die Menge hängt von von dem Fett - und Kohlenhydratgehalt der Mahlzeit ab.
Könntest du das mengemäßig angeben?
z.B. Bei X Gramm Fett und X Gramm Kohlehydrate 1 Kapsel usw.
Keine Angst ich ernähre mich auch nicht von Nutella :wink:

Gruß
Jörg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Jan 18, 2004 21:06 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
um ehrlich zu sein, es gibt noch keine Einnahmeempfehlung von der ich sagen w√ľrde, dass sie das beste Preis-Leistungsverh√§ltnis bietet, dazu ist das Produkt noch zu neu.
Bei unseren eigenen Tests haben wir deutlich √ľberdosiert um erst mal zu sehen ob dabei wirklich was rauskommt.
Aus den klinischen Studien kann man entnehmen, dass bei etwa 3000 kcal pro Tag bei normaler Ernährung bei 300 mg des reinen Peptides die Wirkung erkennbar war und bis 1200 mg anstieg, dann aber ein Plateau erreichte.
Daraus ergibt sich, dass bei 10 g Fett plus 20-30 g Kohlenhydrate eine Kapsel optimal wäre und bei etwa doppelter Nährstoffmenge pro Kapsel die Wirkung immer noch gut sein sollte.
Versuch mal selbst damit zu handieren aber vergiss nicht, dass es einige Zeit braucht bis Ergebnisse sp√ľrbar sind.
Thomas Scheu hat √ľber Weihnachten Fat Attack √ľberdosiert und konnte schon nach 2-3 Wochen gute Effekte verzeichnen, aber das kann man bei oben beschriebener Dosierung wahrscheinlich nicht so schnell erkennen.
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Jan 19, 2004 15:58 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
wenn finanziell machbar besorg die mal ein Körperfettmessgerät (sind mittlerweile erschwinglich).
Klar ist, dass beim Fat Attack das Körpergewicht i.a. nicht sinkt, da Muskelmasseaufbau und Fettabbau sich in den ersten Monaten die Waage halten.
Der Spiegel oder noch besser das Massband m√ľssten schon besser sein, wobei man sich dabei nat√ľrlich auch t√§uschen kann (zB. Wassereinlagerungen ect.) Ideal ist das K√∂rperfettmessger√§t und bedenke auch, dass die klinische Studien mit solchen Ger√§ten und Waage ausgef√ľhrt wurden.
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 12 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: