Aktuelle Zeit: Di Sep 25, 2018 2:47
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 18 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  N√§chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fenuplast - wann, womit (nicht) und wie viel?
BeitragVerfasst: Sa Dez 11, 2004 13:54 

Registriert: Sa Dez 11, 2004 13:32
Beiträge: 11
Hallo, zusammen!

Ich hab die Aktion im Austria - Shop ("Nimm 3 - zahl 2") ausgenutzt und mich heute mit Supps eingedeckt. Weil die Aktion ja f√ľr alle Produkte gilt, hab ich mir auch gleich 3 Beutel Fenuplast mitgenommen, um das Zeug mal zu testen. Nun zu meinen Fragen:

1. Wann soll ich Fenuplast einnehmen?

Ich stehe in der Regel um 6.00 Uhr auf, hau mir einen Shake aus Whey und KH (mit Milch) rein, mach dann meine Morgentoilette, geh mit dem Hund raus und fahr dann zum Training.

Trainingsbeginn ist um ca. 7.00 Uhr, Trainingsdauer ca. 1 Std..

Direkt danach nehm ich wieder einen Shake aus Whey und KH (wieder mit Milch), geh unter die Dusche und dann ab nach Hause, wo ich mir mein Fr√ľhst√ľck mache.

Der Rest des Tages ist mehr oder minder "Standardprogramm", bestehend aus Studium und Job, es gibt also keine weitere sportliche Aktivität mehr.

Zwischendurch nehme ich ab und an einen Shake mit einem Mehrkomponenten Protein, je nachdem, wie ich zum Essen komme.

Wann sollte ich nun Fenuplast einnehmen?

2. Womit soll ich Fenuplast einnehmen bzw. womit nicht?

Wie schon beschrieben, nehme ich an Supps eigentlich nur Whey Protein, Mehrkomponenten Protein und KH in Form von Maltodextrin. Die Shakes nehme ich in der Regel mit Milch.

Behindert oder hemmt eines der genannten Supps die Wirkung von Fenuplast? Wie sieht es diesbez√ľglich mit der Milch aus?

3. Welche Dosierung ist zu empfehlen?

Mir ist klar, dass die Antwort auf diese Frage immer vom Sportler abhängt, deshalb noch ein paar Daten von mir: ich bin 25 Jahre alt, ca. 185cm groß, wiege z.Z. 95kg und bin all time natural.

Wie viele Kapseln soll ich also pro Tag nehmen?

Das w√§ren meine Fragen. Bevor ihr mir jetzt die Sucfunktion ans Herz legt - die habe ich genutzt und dabei z.T. sehr unterschiedliche und tw. widerspr√ľchliche Aussagen zur Anwendung von Fenuplast gefunden.

Nur in einem Punkt sind sich wohl (fast) alle einig - wenn man es eine Zeit lang nimmt, fängt man an zu stinken bzw. "arabisch" zu riechen :wink: !

Vielen Dank schon einmal f√ľr eure Zeit und eure Hilfe!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Dez 11, 2004 17:42 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
wo wohnst du denn? Die √Ėsterreicher kann ich leider nicht auch noch bearbeiten bzw. beraten!!!
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Dez 11, 2004 19:02 

Registriert: Do Jun 10, 2004 19:20
Beiträge: 668
Armin hat geschrieben:
Hallo,
wo wohnst du denn? Die √Ėsterreicher kann ich leider nicht auch noch bearbeiten bzw. beraten!!!
Armin


Hmm dann werd ich auch keine Frage mehr stellen...
Wusste nicht dass dieses Forum nur fuer Deutsche ist...
Außerdem dacht ich, das peak bzw. auch du Armin (je nachdem in welchem Verhältnis du zu der Firma stehst) vom steigenden Absatz (egal wo du die Peakprodukte gekauft werden) profitierst.

einerseits kann ich dich verstehen andererseits wieder nicht...

@sirsquatalot: Tipp: Benutz einfach mal die suchfunktion, da findest du einige hilfreiche Beiträge zu diesem Thema.

mfg
redfox!

_________________
Throw far, throw clean, stay natural!
Mehr zu mir unter:
http://www.martingratzer.at


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Dez 11, 2004 19:13 

Registriert: Sa Dez 11, 2004 13:32
Beiträge: 11
Armin hat geschrieben:
Hallo,
wo wohnst du denn? Die √Ėsterreicher kann ich leider nicht auch noch bearbeiten bzw. beraten!!!
Armin


Ich lebe in √Ėsterreich, verstehe aber nicht ganz, warum es davon abh√§ngig ist, ob du meine Fragen beantworten kannst oder nicht?

Mal ehrlich, ich lese jetzt schon eine ganze Weile hier im Forum mit und habe bisher noch keinen Beitrag gesehen, in dem du so reagiert hättest, also woran liegt es?

Die Frage, wann und wie viel von einem Produkt eingenommen werden soll, ist doch nicht nur f√ľr eine Person interessant, oder?

Na ja, vielleicht gibt es ja noch ein paar andere Teilnehmer, die ihre Antworten nicht von der Herkunft des Fragestellers abhängig machen und mir in Bezug auf Fenuplast weiterhelfen können?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Dez 11, 2004 19:16 

Registriert: Sa Dez 11, 2004 13:32
Beiträge: 11
redfox hat geschrieben:
@sirsquatalot: Tipp: Benutz einfach mal die suchfunktion, da findest du einige hilfreiche Beiträge zu diesem Thema.


sirsquatalot hat geschrieben:
Bevor ihr mir jetzt die Suchfunktion ans Herz legt - die habe ich genutzt und dabei z.T. sehr unterschiedliche und tw. widerspr√ľchliche Aussagen zur Anwendung von Fenuplast gefunden.


Das war ja der Grund, warum ich einen Thread aufgemacht habe. Wenn du dir die einzelnen Threads zu Fenuplast durchliest, wirst du mit den verschiedensten Meinungen konfrontiert. Mich hätte halt interessiert, was der Hersteller empfiehlt bzw. womit andere Sportler gute Erfahrungen gemacht haben.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Dez 12, 2004 7:52 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,

das Forum ist nicht nur f√ľr Deutsche, sondern f√ľr jeden.

Ich habe aber nicht die Zeit die Peak Kunden aller Länder zu betreuen, es gibt ja nicht umsonst Landesvertretungen, die ja auch einen Beratungsbeitrag im Forum leisten können.
Soviel ich mitbekomme, steigen gerade die √∂sterreichischen Kunden in den letzten Monaten extrem an und ich kann nicht noch mehr Zeit f√ľrs Forum aufwenden.
Ab und zu mal ne interessante Frage zu benantworten ist ja ok, aber es ist wirklich angebracht, dass auch die nichtdeutschen Vertretungen sich an der Beratungsarbeit beteiligen. Es geht ja nicht, dass sie nur ihre Päckchen machen, den Gewinn einstecken und die Beratungs- und evtl. noch sonstige Arbeit von der deutschen Vertretung bezahlen lassen.

√Ėsterreicher, ihr m√ľsst eurer Vertretung einfach mehr abverlangen, gerade bez√ľglich der Beratung ist das sogar sehr gut, weil es die Leute automatisch zwingt, sich mit der Materie zu besch√§ftigen.
Ich habe festgestellt, dass einige Forumsteilnehmer sich mehr f√ľr die ern√§hrungsphysiologischen Zusammenh√§nge und die Peak Supplements interessieren als manche Wiederverk√§ufer.

Meine Reaktion auf die Frage ist, wenn ich den Text nochmals durchlese, insoweit √ľberzogen, dass die Forumsteilnehmer die Reaktion auf sich beziehen, was ich gar nicht beabsichtigt habe.
Der Hintergrund ist der, dass es sich einzelne Landesvertretungen zu leicht machen bzw. sich intensiver um ihre Kunden bem√ľhen sollen und ruhig auch einmal einen Beratungsbeitrag leisten.

Eigentlich ist es doch so, dass Karsten vom deutschen Outlet (wenigstens ab und zu) und ich die ganze Arbeit hier (und nicht nur hier) machen und alle anderen (Wiederverk√§uferbetreuung Deutschland, deutschsprachigen Niederl√§nder, √Ėsterreicher) Gott und die Welt mal gut sein lassen.

@Redfox.
ein guterUmsatz kann nur dann gemacht werden, wenn sich die Peak Vertretungen angagieren und u.a. auch bei der Beratung mithelfen.
Es geht doch nicht darauf zu hoffen, dass nur die Kunden ich ich selbst beraten kann, den Umsatz machen. Vielleicht hast du gemerkt, dass ich in letzter Zeit, mangels Zeit kaum noch auf deine Beiträge (und auch auf einige "deutsche" Fragen) reagiert habe.
Gerade hier m√ľssen auch die Vertretungen einen Arbeitsbeitrag leisten um eben die Kunden zufrieden zu stellen und Ums√§tze zu fahren.

Unabgesehen davon werde ich nat√ľrlich wichtige Grundsatzfragen generell von allen beantworten, aber es ist schon komisch, wenn ich sehe, dass einfachere Fragen (gl√ľcklicherweise) von Forumsteilnehmern beantwortet werden anstatt von Peak Vertretern.

Es ist sicher nicht zu viel verlangt, wenn sich die Peak-√Ėsterreicher mit der hier gestellten Frage zu besch√§ftigen und sie zu beantworten und nicht mir oder einem Forumsteilnehmer die Arbeit zuzuschieben.

Armin

PS:
Ich hoffe es ist verstanden worden worum es mir geht, also schickt mal eine mail an die entsprechenden Leute und fordert sie zur Beratung auf.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Dez 12, 2004 8:22 

Registriert: Do Jun 10, 2004 19:20
Beiträge: 668
Hi!

Ich gebe dir recht nur bezweifle ich, dass die Vertreter in den einzelnen Ländern wirklich helfen koennen.(ohne diese abwerten zu wollen)
Hier gehts es teilweise doch um sehr spezifische Fragen (das Aroma betreffend usw), auf die diese wohl nicht eingehen koennen.
Meist koennen sie wohl nur dass, was auf der Packung steht wiedergeben.
Aber du hast recht, auch die Landesvertreter sollten ihren Teil leisten...

mfg,
redfox!

_________________
Throw far, throw clean, stay natural!
Mehr zu mir unter:
http://www.martingratzer.at


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Dez 12, 2004 8:33 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
spezielle Fragen beantworte ich generell, aber es geht wohl nicht an, dass sich die Forumsteilnehmer mehr f√ľr solche Sachen interessieren als die Peak Vertreter.
Es ist doch komisch, wenn die Teilnehmer hier im Forum mir bei der Beantwortung der Fragen mehr helfen als Peak Leute, die ihr Geld damit verdienen sollten.
√úbrigens bin ich fest davon √ľberzeugt, dass mittlerweile viele Leute hier im Forum mehr von Peak Supplements verstehen als die meisten unserer Verk√§ufer und das ist wohl nicht Sinn der Sache bzw. des Forums.

Soweit ich festgestellt habe, h√§lt sich nur ein einziger Peak-Mann hier im Forum auf dem Laufenden - w√ľrde mich freuen, wenn ich da falsch liege, glaube es aber nicht.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Dez 12, 2004 9:46 

Registriert: So Nov 21, 2004 13:55
Beiträge: 13
Wohnort: √Ėsterreich
Sollte da nicht die Peak-Zentrale was unternehmen? Wer sucht denn die Wiederverk√§ufer aus? Gebt denen mal Richtlinien, oder nehmt ihnen die Vertretung weg. Ich traue mich sogar wetten, da√ü einige Forumsteilnehmer hier mehr Ahnung haben als die "gewinnorientierten P√§ckchenversender" diverser L√§nder... Ist doch in jeder Branche so. Ich google nur mal nach "Createston" und finde tats√§chlich dutzende Verk√§ufer, aber immer nur dieselben Informationen zum Produkt, die von peak.ag selbst stammen. Einfach reinkopiert. Da beginnt schon das Desinteresse am eigenen informieren √ľber das zu verkaufende Produkt.

@Armin: Ich hab dich schon mal gelobt, daß du hier im Forum so toll, objektiv und vor allem kompetent antwortest. Das kann kaum jemand sonst. Ich glaube nicht, daß jemand in einem Handelsunternehmen so viel "background" hat. Ich dachte, du bist bei peak selbst beschäftigt, und das Forum hier ist deine Aufgabe! Das war mein Eindruck, der durch deine Kompetenz erweckt wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Dez 12, 2004 9:59 

Registriert: Sa Dez 11, 2004 13:32
Beiträge: 11
Wie sehr sich die Landesvertretungen an diesem Forum beteiligen, kann ich als Kunde nicht beeinflu√üen, allerdings gibt es auf der Seite des √Ėsterreich - Shops einen Button "Forum", der mich genau hierher f√ľhrt.

In diesem Forum beantworten nach meiner Beobachtung und nach dem Text im neuen Katalog bzw. Supplement - Handbook, Armin und Karsten die Fragen der Kunden.

Die Kollegen vom √Ėsterreich - Shop sind sympathische Burschen, aber ich hege Zweifel daran, dass sie sich mit den Produkten genau so gut auskennen, wie der Mann, der sie entwickelt hat. Du selbst merkst ja an, dass du den Eindruck hast, es w√ľrden sich manche Teilnehmer des Forums besser mit den Supps auskennen als die Vertreiber.

Da f√§llt es mir nat√ľrlich schwer, zu verstehen, warum du mir dann empfiehlst, mich an die Vertreiber aus dem √Ėsterreich - Shop zu wenden, denn diese in die Pflicht zu nehmen, kann nicht die Aufgabe des Kunden sein!

Wenn ich mich nun an die Betreiber des Shops wende und eine Empfehlung bekomme, die suboptimal ist, dann kannst du damit rechnen, dass ich das Produkt nicht mehr kaufen werde, obwohl es vielleicht - richtig angewendet - durchaus einen Nutzen gezeigt hätte.

So weit ich mich erinnere, war es doch immer deine Gesch√§ftsphilosophie, m√∂glichst wirkungsvolle Produkte zu einem guten Preis - Leistungs Verh√§ltnis herzustellen, um die Kunden bei der Stange zu halten? Du hast doch auch immer damit argumentiert, dass die Produkte wirken m√ľssen, weil sie eben sonst keiner mehr kauft.

W√§re es da nicht sinnvoll, Fragen wie die meinen zu beantworten, anstatt eine Diskussion dar√ľber zu beginnen, ob sich die Betreiber der Shops in ausreichendem Ma√ü an diesem Forum bzw. der Kundeninformation allgemein beteiligen oder nicht?

Allein vom Zeitfaktor her ist es sicher mit weit weniger Aufwand verbunden, kurz zu erl√§utern, zu welchem Zeitpunkt und in welcher Menge ich nun Fenuplast einnehmen soll, statt diese Diskussion zu f√ľhren.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Dez 12, 2004 11:18 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
bin nicht deiner Meinung....
Im Moment sieht die Diskussion vielleicht unn√∂tig aus, aber sie f√ľhrt genau dahin wo ich will, n√§mlich dass die Peak Vertreter aus der Diskussion entnehmen, was ich und die Kunden von Ihnen erwarten bzw. wie sie von den Kunden eingesch√§tzt werden.

Du schreibst doch selbst was du von deinem Verk√§ufer erwartest und da n√ľtzt es nichts nur sympatisch zu sein.

Ich habe, wie schon erwähnt nicht das geringste dagegen Grundsatzfragen bzw. kompliziertere technische Einzelheiten zu erklären (egal woher die Fragesteller kommen).

Aber ich erwarte - und das kann wohl auch der Kunde erwarten - von den Vertretern, dass sie sich zumindest so weit einarbeiten, dass sie nicht nur Standartfragen, sondern auch Spezialfragen wie andere Forumsteilnehmer beantworten können.

Trotzdem jetzt noch kurz zu deinen Fragen:

Saponine fangen ab 200 mg pro Tag an zu wirken.
Je h√∂her du dosierst desto h√∂her wird die Wirkung, wobei ich bei 3000 mg das Plateau, wo mehr nicht mehr bringt, sehen w√ľrde.
400-600 mg / Tag sollten vom Preis-Leistungsverhältnis als machbar angsehen werden.
Ich gebe extra keine Kapselmenge an, weil wir die Testosteronmodulatoren von der Saponindosis erh√∂hen werden (da sie aktiviert sind, brauchen wir die Mucilages nicht mehr und k√∂nnen die Saponine erh√∂hen) und dann die Kapselmengen bald nicht mehr stimmen w√ľrden.

Die optimale Einnahme ist noch nicht definitiv anzugeben.
Im Moment w√ľrde ich sagen dass sie m√∂glichst n√ľchtern verzehrt werden sollten. Es ist aber sehrwahrscheinlich, dass, wenn Sie zusammen mit prebiotischen Ballaststoffen (evt. Salat, Gem√ľse, Laktose-Milch) verzehrt werden noch besser wirken. Das h√§ngt damit zusammen, dass wir die Saponine zwar schon vorfermentieren, aber wir k√∂nnen nat√ľrlich nicht die Tausende von Darmbakterien simulieren, dh. eine gute Bakterienaktivit√§t im Darm wird die Wirkung nochmals verbessern.

Die Darmbakterien darf man keinesfalls unterschätzen und zwar im Bezug auf viele Nährstoffe und Substrate. Wie Saponine wird zB. auch Willow Bark erst durch diese Bakterien "Aspirinähnlich" bzw. sogar besser, da es den Magen nciht angreift.


Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Dez 12, 2004 13:51 

Registriert: Sa Dez 11, 2004 13:32
Beiträge: 11
Armin hat geschrieben:
Im Moment sieht die Diskussion vielleicht unn√∂tig aus, aber sie f√ľhrt genau dahin wo ich will, n√§mlich dass die Peak Vertreter aus der Diskussion entnehmen, was ich und die Kunden von Ihnen erwarten bzw. wie sie von den Kunden eingesch√§tzt werden.

Du schreibst doch selbst was du von deinem Verk√§ufer erwartest und da n√ľtzt es nichts nur sympatisch zu sein.

Aber ich erwarte - und das kann wohl auch der Kunde erwarten - von den Vertretern, dass sie sich zumindest so weit einarbeiten, dass sie nicht nur Standartfragen, sondern auch Spezialfragen wie andere Forumsteilnehmer beantworten können.


Hier stimme ich dir zu, mein Punkt ist allerdings, dass es die Aufgabe des Unternehmens ist, hier klare Richtlinien zu schaffen und einzufordern.

Wenn du Sony eine Mail schreibst, weil du Probleme mit deinem Videorecorder hast und als Antwort folgt: "Wir könnten dir helfen, aber geh doch in das Geschäft, wo du das Gerät gekauft hast und frag dort - wir erwarten, dass die sich auskennen!", dann wärst du vermutlich auch nicht zufrieden, oder?

Zitat:
Trotzdem jetzt noch kurz zu deinen Fragen:

Saponine fangen ab 200 mg pro Tag an zu wirken.
Je h√∂her du dosierst desto h√∂her wird die Wirkung, wobei ich bei 3000 mg das Plateau, wo mehr nicht mehr bringt, sehen w√ľrde.
400-600 mg / Tag sollten vom Preis-Leistungsverhältnis als machbar angsehen werden.

Ich gebe extra keine Kapselmenge an, weil wir die Testosteronmodulatoren von der Saponindosis erh√∂hen werden (da sie aktiviert sind, brauchen wir die Mucilages nicht mehr und k√∂nnen die Saponine erh√∂hen) und dann die Kapselmengen bald nicht mehr stimmen w√ľrden.


Das hilft mir schon mal weiter, vielen Dank! Ich werde es dann einmal mit einer Gabe von 6 Kapseln versuchen, was in etwa einer Menge von 400mg der Saponine entsprechen m√ľsste, zumindest wenn man den Angaben auf der Verpackung Glauben schenken darf.

Wenn es nicht anschlägt, kann ich dann immer noch um weitere 200mg erhöhen.

Zitat:
Die optimale Einnahme ist noch nicht definitiv anzugeben.
Im Moment w√ľrde ich sagen dass sie m√∂glichst n√ľchtern verzehrt werden sollten. Es ist aber sehrwahrscheinlich, dass, wenn Sie zusammen mit prebiotischen Ballaststoffen (evt. Salat, Gem√ľse, Laktose-Milch) verzehrt werden noch besser wirken. Das h√§ngt damit zusammen, dass wir die Saponine zwar schon vorfermentieren, aber wir k√∂nnen nat√ľrlich nicht die Tausende von Darmbakterien simulieren, dh. eine gute Bakterienaktivit√§t im Darm wird die Wirkung nochmals verbessern.

Die Darmbakterien darf man keinesfalls unterschätzen und zwar im Bezug auf viele Nährstoffe und Substrate. Wie Saponine wird zB. auch Willow Bark erst durch diese Bakterien "Aspirinähnlich" bzw. sogar besser, da es den Magen nciht angreift.


Wenn ich das richtig verstehe, spricht also nichts dagegen, die Kapseln morgens direkt auf n√ľchternen Magen einzunehmen und danach den Shake mit Whey und KH in Milch einzunehmen?

Ein weiterer interessanter Aspekt ist die Darmaktivität. Ich habe ja noch die alte (nicht aktivierte) Version des Produkts, wäre es hier sinnvoll, ein Medikament wie z.B. Bioflorin zusätzlich einzunehmen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Dez 13, 2004 8:23 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
Bioflroin ist sicher ein Probiotic oder, wenn ja, kannst du es nehmen aber meiner Erfahrung nach bringen sie nicht viel (sind im Vergleich zu der Menge Bakterien im Darm wie ein Glas Wasser im staatlichen Schwimmbad).
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Dez 13, 2004 9:52 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
Beiträge: 2574
Nur 'ne kurze frage wegen Fenuplast ? Ist der neue schon im shop bzw. wenn ich bestelle , krige ich den "aktivierten" ? Weil ihm analyse stehen "noch" die alten daten ?
Danke , Alex


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Dez 13, 2004 13:03 

Registriert: So Nov 16, 2003 12:49
Beiträge: 219
Wohnort: Freiburg i.Br.
Damit Du E N D L I C H Ruhe gibst, Jay:

Fenuplast ist noch nicht aktiviert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 18 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  N√§chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: