Aktuelle Zeit: Sa Sep 22, 2018 0:25
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 3   [ 34 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2, 3  N√§chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fenuplast - es wirkt.
BeitragVerfasst: Mi Okt 18, 2006 7:18 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
Beiträge: 2574
In USA gibt es einen patentierten Fenugreek extrakt namens Testofen TM.
Und es gibt jetzt damit eine menschliche studie :

I will preliminary data from our HUMAN study on the main ingredient "Testofen" this mid next week. Right now its indicating 130%+ increase in FREE Test levels but not out of the range for aromatization concern. The study was performed on trained males 18-29 y/o. Also noted an increase in LBM as well and decrease in fat mass from the early data.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Okt 18, 2006 7:56 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
Beiträge: 2574
Ich denke das die ganze studie noch nicht "published" ist also kann ich die keine details sagen.
Denke das Armin sie eher bekommt als ich und wird wohl dann was dazu sagen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Okt 19, 2006 7:01 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
grunds√§tzlich wirken alle Produkte die ich f√ľr Peak mache.

Als ich Fenugreek Saponine vor einigen Jahren eingef√ľhrt habe, war allein aus Studien (von Sabinsa) und aus den jahrzehntelangen Erfahrungen aus Indien und den Arabischen L√§ndern klar, dass Fenugreek in den meisten F√§llen die Potenz von Tribulus √ľbertreffen sollte.

In den o.g. L√§ndern wird zB Tribulus , obwohl es in Indien w√§chst und bekannt ist, gar nicht f√ľr Hormonmodulaton eingesetzt, sondern nur Fenugreek (als Sprossen, Extrakt usw).

Nun muss man zwar zwischen indischem und bulgarischem Tribulus unterscheiden (die Saponine in beiden sind verschieden gewichtet), aber es gibt von Tribulus weder in Europa (Bulgarien) noch in Asien Berichte, wo das als "Hausmittel" eingesetzt wird.
Tribulus wurde nur durch eine sehr "gesponsorte" Studie des bulgarischen Herstellers eines Tribulus Produktes popul√§r und einige Folgestudien sind widerspr√ľchlich.

Auch die Praxis bzw. die Berichte von unseren Kunden mit beiden Produkten zeigen eigentlich eine höhere Erfolgsrate bei den Fenugreek-Saponine OBWOHL wir Tribulus international gesehen (wohl wegen des höheren Bekanntheitsgrades) besser verkaufen.
Fragt man aber genauer nach, so ist prozentual gesehen, die Erfolgsquote von Fenugreek Saponinen höher.

Auf die o.g. Studie bin ich mal gespannt, aber wenn ich schon lese "patented, 130% increase of FREE testosteron, without aromatization", kann ich mir schon vorstellen, dass das so ein ähliches Werk wird wie die alte Bulgarienstudie und eigentlich weniger an Sachzwängen als finanziellen Interessen orientiert ist.

Ich kann eine Studie aufbauen, mit der ich obige Ergebnisse auch mit belegten Brötchen erziele. Dazu sind die Probanten vorher nur sehr einseitig zu ernähren und kurz vor der erstren Blutabnahme (also dem Ausgangsblutwert der Studie) auf einen 20 oder 30 km Lauf zu setzen.
Wenn ich die Leute dann 3-4 Tage ausruhen lasse und ihnen ordentlich belegte Brötdchen zu essen gebe, dann steigt der Testosteronwert erheblich an, ABER DER GESTIEGENE WERT IST NUR DAS NORMALMASS.

Man muss doch realtisisch bleiben und realistisch gesehen, sind Saponine wohl in der Lage auf nat√ľrliche Weise den Hormonhaushalt zu optimieren, was ja bei Sportlern insbesonders nach dem Training auch sinnvoll ist.

Man darf sich aber nicht vorstellen, dass man deutlich √ľber die nat√ľrlichen maximalen Hormonwerte hinauskommt, 130% mehr FREIES Testosteron als der gesunde optimale Wert bei M√§nnern unter 30 Jahren durch Saponine halte ich f√ľr unm√∂glich und ich wette 1000 zu 1 dass die Studie nicht in einem ensprechenden kritischen Fachmagazin ver√∂ffentlicht wird bzw. wenn, dass widerspr√ľchliche Folgestudien kommen.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Okt 19, 2006 8:17 

Registriert: Fr Mär 24, 2006 12:20
Beiträge: 90
leider musste ich sie absetzen, da meine Frau mit dem Körpergeruch nicht zurecht kam. :cry:

@ Andy

ist bei mir das Gegenteil. Wenn ich 2-3 mal in der Woche bike (Pro Einheit 35 km ca 800 Hm) bekomme ich mehr Lust auf Sex.

Bei mir steigert Ausdauersport die Libido


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Okt 19, 2006 8:54 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
Beiträge: 2574
Tommkill hat geschrieben:
leider musste ich sie absetzen, da meine Frau mit dem Körpergeruch nicht zurecht kam. :cry:

@ Andy

ist bei mir das Gegenteil. Wenn ich 2-3 mal in der Woche bike (Pro Einheit 35 km ca 800 Hm) bekomme ich mehr Lust auf Sex.

Bei mir steigert Ausdauersport die Libido


Mir ist dieses somkmer etwas anliches aufgefallen.
Wenn ich nach zirka 45-50 km nach hause zuruck kamm habe ich gegesen und ging dann duschen.Und da bekam ich IMMER einen s.....r und meine freundin hat jedesmal gefragt ( aus scherz ) ob ich da wahrend der rad tour irgendwelche frauen angebaggert habe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Okt 19, 2006 9:18 

Registriert: Mo Mär 06, 2006 15:35
Beiträge: 74
Ich kann noch keine Erfahrungen zum Training aussprechen, aber allein die Wirkung auf die Libido....Ausdauer, "Anzahl", verringerte Pause etc. ist schon enorm.
Will hier keine Details nennen, aber konnte vorher schon nicht klagen und war mit meinen "Leistungen", gerade nach Erfahrungsaustausch mit Kollegen, sehr zufrieden. Aber Fenuplast hat in der Richtung nochmal einiges gebracht.

K√∂rpergeruch hat sich nicht ver√§ndert, trinke allerdings auch 4-6l / Tag und meine Freundin freut sich nat√ľrlich. :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Okt 19, 2006 10:06 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
Beiträge: 2574
Ein_Sportler hat geschrieben:
Ich kann noch keine Erfahrungen zum Training aussprechen, aber allein die Wirkung auf die Libido....Ausdauer, "Anzahl", verringerte Pause etc. ist schon enorm.
Will hier keine Details nennen, aber konnte vorher schon nicht klagen und war mit meinen "Leistungen", gerade nach Erfahrungsaustausch mit Kollegen, sehr zufrieden. Aber Fenuplast hat in der Richtung nochmal einiges gebracht.

K√∂rpergeruch hat sich nicht ver√§ndert, trinke allerdings auch 4-6l / Tag und meine Freundin freut sich nat√ľrlich. :D

Hey , bist du mein zwilingsbruder ode was ...
Nein im ernst - genau das selbe ist mir ( und tut es immer noch ) aufgefallen sobald ich anfing Fenuplast zu nehmen - habe schon vor zirka 2 jahren daruber geschrieben.Und Fenuplast ist bei mir ein MUSS supplement.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Okt 19, 2006 11:33 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
extremes Ausdauertraining (bzw. das was ich unter extrem verstehe) senkt die Testosteronwerte, dar√ľber gibt es nichts zu streiten, es sei denn man will √ľber die Definition von "extrem" streiten.

Man kann √ľber Erh√§hrung und Supplements einiges optimieren, wobei ich sogar Createston (plus zus√§tzlich Kohlenhydrate und Omega 3 Fetts√§uren, vieleicht sogar etwas MCT √Ėl) als wesentlich effktiver als Fenuplast oder Tribulus ansehen w√ľrde.

Das Hormonzusammenspiel ist sehr komplziert und 'CT (das wie oben beschrieben mit Energielieferanten unterst√ľtzt werden muss, sonst brennt es einfach selbst als Energiequelle weg) kann sowohl Insulin, HGH als auch Testosteron viel besser und schneller nach oben ziehen als die Saponine alleine.

Bei Saponinen darf man sich auch nichts vormachen, sie stimmulieren die Hormonsynthese ähnlich wie zB. ein Adaptogen hilft sich der Belastung besser anzupassen.
Aber das dauert schon ein paar Tage, denn Saponine werden ja nicht etwa wie Kohlenhydrate schnell zu Glucose umgewandelt wird, zu Testosteron umgewandelt.
Es handelt sich un einen komplexen Prozess √ľber LH usw. und der K√∂rper muss das adaptieren und dann kann er aus Protein, Fett, Kohlenhydrate, Vitaminen uns BESSER TESTOSTERON HERSTELLEN ALS OHNE SAPONIE.

Über die Effizienz lässt sich nichts genaues sagen, deswegen habe ich oben "einiges optimieren" geschrieben.
Ich kann mir zB. beim besten Willen nicht vorstellen, dass Saponine die Testosteronwerte eines Tour de France Profis bei der gesamten Tour hochhalten k√∂nnen. Wahrscheinlich k√∂nnen sie die Werte etwas verbessern und auch nach der Tour d√ľrfte sich ein optimaler Testosteronlevel mit Saponinen schneller herstellen lassen, aber dass Saponine daf√ľr sorgen dass √ľber Nacht immer wieder der Testosteronspiegel auf hohe Werte kommt, glaube ich nicht.

Die Leute sind nach der Tour mit ziemlicher Sicherheit erst ein mal ein paar Tage platt (zumindest bei der letzten Tour, wo ja wohl nicht ganz so viel Chemie mitgefahren ist als fr√ľher)

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Okt 19, 2006 18:34 

Registriert: Mo Mär 06, 2006 15:35
Beiträge: 74
mcalex hat geschrieben:
Ein_Sportler hat geschrieben:
Ich kann noch keine Erfahrungen zum Training aussprechen, aber allein die Wirkung auf die Libido....Ausdauer, "Anzahl", verringerte Pause etc. ist schon enorm.
Will hier keine Details nennen, aber konnte vorher schon nicht klagen und war mit meinen "Leistungen", gerade nach Erfahrungsaustausch mit Kollegen, sehr zufrieden. Aber Fenuplast hat in der Richtung nochmal einiges gebracht.

K√∂rpergeruch hat sich nicht ver√§ndert, trinke allerdings auch 4-6l / Tag und meine Freundin freut sich nat√ľrlich. :D

Hey , bist du mein zwilingsbruder ode was ...
Nein im ernst - genau das selbe ist mir ( und tut es immer noch ) aufgefallen sobald ich anfing Fenuplast zu nehmen - habe schon vor zirka 2 jahren daruber geschrieben.Und Fenuplast ist bei mir ein MUSS supplement.


Wer weiß, wo wohnst Du? :D

Fenuplast ist seitdem ein Muss, jawoll! :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Okt 19, 2006 19:06 

Registriert: Mo Jan 03, 2005 21:19
Beiträge: 1500
Wohnort: Chemnitz
@ Armin

Die Erfahrungen bez√ľglich CT und reinen Saponinen kann ich 100% best√§tigen.

Da mein Testosteronspiegel (gesamt) im unteren Normbereich von 80 -89 j√§hrigen M√§nnern liegt (rund 2¬Ķg/l, beim freien Spiegel sieht es zwar besser aber auch nicht gut aus, d.h. unter 9pg/ml), habe ich sowohl Tribulus, als auch Fenukreek seperat getestet.

Beide brachten bei mir wenig (sp√ľrbare) Ergebnisse. Ich reagiere auf Testosteronspiegelschwankungen ziemlich eindeutig (Libido, Laune, Leistung,Talgbildung im Gesicht - Schulter Bereich), weswegen ich dies absch√§tzen kann.
CT hingegen brachte bei mir eindeutige und sp√ľrbare Ergebnisse, sicher verst√§rkt durch gewisse Ern√§hrungsumstellungen zwischen Sommerdefinition und normalem Wintertraining, welche mit der CT - Supplementation zusammenfiehlen.

Ich habe zu dieser Zeit die Homonwerte nicht bestimmen lassen, sie waren sicher maximal im absolut unteren Normbereich und demzufolge nicht wirklich hoch/optimal, daf√ľr m√ľssten meine Werte um 200% ansteigen (!!!), was utopisch ist. 20 bis 30% halte ich durch CT jedoch f√ľr realistisch, nicht aber durch Saponine, zumindest bei mir nicht.

√úber kurz oder lang muss ich sicher auf externe Zufuhr (T-Undecanoat bietet je mittlerweile eine wirklich schonende und sichere Option mit geringen Spiegelschwankungen) umsteigen, dass ich aktuell trotz meine Werte nur schwache Symtome aufweise ist meinem Lebensstil zu verdanken, w√§re ich √ľbergewichtig u.√§. h√§tte ich deutlich gr√∂√üere Schwierigkeiten. Jeder Artzt verschreibt mir sofort eine T-Ersatztherapie ohne mit der Wimper zu zucken...
Abschreckend waren f√ľr mich bisher nur die Begleiterscheinungen einer langfristigen Achsenpl√§ttung (LH, und insbesondere FSH, will ja gern mal Kinder und das ist bei der "3Monatsspritze" mit ziemlicher Sicherheit nicht mehr drin).

Alle, welche normale Werte haben sollten mal √ľber ihr Training und ihre Ern√§hrung nachdenken und nicht nach 3 Monaten Training denken sie h√§tten alles gesehen und optimiert und brauchen jetzt Supps, w√§hrend sie weiter Mist bis zum abwinken in sich rein schieben, andere (wie ich :( ) haben es verdammt schwerer. Supps sind auch nach 3 Monaten sinnvoll, aber Grundlage ist eine zumindest zu 80% gute Ern√§hrung und "Lebensweise", und dass ist bei Vielen eben nicht gegeben...

_________________
MfG Uwe

Es ist Alles ein weites Feld.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Okt 19, 2006 21:13 

Registriert: Do Jun 10, 2004 19:20
Beiträge: 668
@uwe: wobei ich mir von einem befreundeten Arzt (Dr Moosburger) sagen habe lassen, dass der GEsamttesto spielel nicht so aussagekräftig ist (der ist bei mir, seit ich 15 bin, bei ca 8,4 also eher im oberen Bereich der Norm)
Interessanter ist interessanter ist das freie und bioverf√ľgbare testosteron.
siehe https://www.issam.ch/freetesto.htm

vielleicht weißt du es eh, aber sicher ist sicher...

lg martin

_________________
Throw far, throw clean, stay natural!
Mehr zu mir unter:
http://www.martingratzer.at


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Okt 19, 2006 22:15 
Das ist nur eine Annahme. Das freie Testosteron ist lange nicht so wichtig wie es immer heißt.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 3   [ 34 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2, 3  N√§chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: