Aktuelle Zeit: Fr Okt 19, 2018 7:39
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 7 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fettabbau vs Muskelmasse
BeitragVerfasst: Do Jan 31, 2002 13:25 

Registriert: Di Okt 23, 2001 0:01
Beiträge: 23
Wohnort: BRD
Moin, Moin
Ich wuerde mich freuen, wenn mir mal jemand erklaeren koennte, warum eigentlich bei einer zu niedrigen Versorgung mit Kolenhydrathen nicht Fettreserven als Energielieferant zum Muskelauffbau herangezogen werden. Es ist ja bekannt, dass sich Muskelauffbau nur mit einer positiven Energiebilanz realisieren laesst, und mithin eine implizierte Fettreduzierung ausgeschlossen ist.
Warum ist dass so?
Es waere doch schoen, eben so viele 'schnelle Kolenhydrathe' zu tanken, um das Training mit vollem Einsatz absolvieren zu koennen, und danach die Energiezufuhr niedrig zu halten, um sprichwoertlich Fett in Muskeln zu wandeln!
Weiss jemand von euch warum das nicht funktioniert?

Ahoi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Fettabbau vs Muskelmasse
BeitragVerfasst: Do Jan 31, 2002 22:43 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 506
Wohnort: UK
Hi,
das Prinzip KH vorm Training und dannach Kalorienrestriktion funktioniert schon. Allerdings ist die Umwandlung von K√∂rperfett in Energie relativ aufwendig f√ľr den K√∂rper, daher wird die Energiebilanz gerade mal so ausgeglichen und das reicht meistens nur um die Muskulatur zu erhalten oder ganz langsam aufzubauen.
Jedenfalls ist das oben genannte Prinzip nicht schlecht, zumal man je mit der Kalorienrestriktion auch ein spielen kann. Wenn man rumprobiert findet man bald heraus was und wie viel man am besten vorm und nach dem Training nehmen kann.
Allerdings muss man sich klar machen, dass jemand, der direkt nach dem Training das PP nimmt wesentlich stärker aufbaut als derjenige der mit o.g. Prinzip arbeitet. Das hängt mit sogenannten Transporterproteins (GTP5), insulinotroic effects aber auch mit dem Hormonausgleich durch die direkt nach dem Training besonders gut resorbierbaren PP-Nährstoffe zusammen.
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Fettabbau vs Muskelmasse
BeitragVerfasst: So Feb 03, 2002 4:09 

Registriert: Sa Jan 06, 2001 1:01
Beiträge: 922
...entschuldigung wenn ich mich einmische, aber eigentlich ist es so:

1g k√∂rperfett hat einen nominalen brennwert von 9,1kcal - effektiv sind es aber nur 7,1kcal da beim verstoffwechseln von k√∂rperfett 2kcal/g aufgebracht werden m√ľssen um es "abzul√∂sen".
die fettdepots werden ohne zus√§tzlichen energieverbrauch gef√ľllt jedoch k√∂nnen sie nur unter energiezufuhr geleert werden.

da der k√∂rper eines lebewesens grunds√§tzlich den energetisch g√ľnstigsten weg sucht um zu funktionieren, werden im falle einer negativen energiebilanz zuerst s√§mtliche KH-depots durchsucht (vom blutzucker bis zu den glykogendepots). findet sich hier nichts w√§re der weg zu den fettdepots zwar (f√ľr uns) w√ľnschenswert, jedoch geht es leider ans (bei uns massig vorhandene) muskelgewebe; es l√§sst sich direkt ohne zus√§tzliche energieverschwendung nutzen und stellt in diesem falle also die energetisch g√ľnstigere versorgungsm√∂glichkeit dar.

pech gehabt Bild


llap mcmoe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Fettabbau vs Muskelmasse
BeitragVerfasst: So Feb 03, 2002 8:03 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 506
Wohnort: UK
Hi mcmoe,

stimmt leider - nein gl√ľcklicherweise !!! nicht ganz.
Jegliche Funktion im K√∂rper ist mit Energie verbunden, sogar die der Fetteinlagerung. Allerdings ist der Engergieaufwand daf√ľr wirklich extrem gering (1-2% der eingelagerten Kalorienmenge). Grunds√§tzlich werden √ľber den Glucose-Alanine-Cyclus immer Aminos√§uren (2-20% der Kalorienmenge, je nach Intensit√§t des Energieverbrauchs)mitverbrannt. Bei Kalorienmangel steigt dieser % Satz. Nach einer gewissen Zeit (ohne k√∂rperliches Training etwa nach 5-8 Tagen) UND je nach Intensit√§t des Energieverbrauchs (bei aerobem Training praktisch nach 10 Minuten) wird Fett als Hauptenergiequelle benutzt, indem die Ketose eingeleitet wird.
Die Anteile von Fett, Protein und KH bei der Energielieferung hängen stark ab von der tägliche Kalorienzufuhr UND dem Verhältniss von Fett/KH/Protein in der Nahrung, vom Intensität des Energieverbrauchs (kein Training, aerobes Training steigert zB. die Anzahl der Mitrochondrien in den Zellen usw) aber auch von der Genetik.
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Fettabbau vs Muskelmasse
BeitragVerfasst: So Feb 03, 2002 17:16 

Registriert: Sa Jan 06, 2001 1:01
Beiträge: 922
hi,

...ja und?
nitro hat nach den zusammenhängen beim krafttraining gefragt. von aerobem training oder 5-8 tägiger trainingsabstinenz war nicht die rede.
nichts f√ľr ungut, aber ich bin kein fan von √ľberladenen antworten.

viele gr√ľ√üe an die insel,
llap mcmoe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Fettabbau vs Muskelmasse
BeitragVerfasst: So Feb 03, 2002 17:21 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 506
Wohnort: UK
Hi mcmoe,
das merkt man!
Aber man kann sich¬īs auch zu einfach machen!
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Fettabbau vs Muskelmasse
BeitragVerfasst: Fr Feb 08, 2002 19:07 

Registriert: Mo Jan 14, 2002 1:01
Beiträge: 33
Wohnort: RPF,57638 Neitersen
@mcmoe,
ich frag mich gerade nach deinen Antworten wann der K√∂rper √ľberhaupt Fett verbrennen soll wenn er daf√ľr mehr Energie aufwenden muss als bei Muskelmasse sprich Proteinen.
Gruss G-Punkt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 7 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: