Aktuelle Zeit: Mo Sep 24, 2018 5:11
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 6 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 30% Fettanteil?
BeitragVerfasst: Mi Dez 01, 2004 13:27 

Registriert: Mo Nov 29, 2004 7:37
Beiträge: 155
Wohnort: nördliches Deutschland
Hi!

Mal eine Frage an Armin:
In Eurem Supplement-Handbook steht geschrieben, dass sowohl "Normalstoffwechsler" als auch Hardgainer in ihrer t√§glichen Ern√§hrung auf einen Fettanteil von 30% abzielen sollten. Das w√§ren dann bei etwa 3200 kcal pro Tag √ľber 100g Fett!
Ich war bisher immer der Meinung, dass man 0,8 - 1 Gramm Fett pro Kilogramm K√∂rpergewicht am Tag nicht √ľberschreiten solllte...
Wenn ich jetzt auf diese 30% Fett abziele, √ľberschreite ich den Wert von 0.8 - 1 Gramm pro Kg K√∂rpergewicht bei weitem!
Sollte ich wirklich soviel Fett konsumieren und wenn ja, warum?
F√ľr eine Antwort w√§re ich sehr dankbar!

Gruß
Mike-Man


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Dez 10, 2004 7:35 

Registriert: Mo Nov 29, 2004 7:37
Beiträge: 155
Wohnort: nördliches Deutschland
Hallo Leute,

kann mir vielleicht irgendjemand weiterhelfen. Ich brauche doch unbedingt eine Antwort auf meine Frage...

Das wäre echt super!

Sch√∂ne Gr√ľ√üe!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Dez 10, 2004 9:42 

Registriert: Do Dez 04, 2003 14:35
Beiträge: 90
@ Andy

Seit wann sättigt denn nicht sonderlich gut ?????
Denke mal nach einer Fettreichen Mahlzeit bist Du längere Zeit gesättigt als nach einer KH reich Mahlzeit !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Dez 10, 2004 10:42 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
obwohl die optimale Fettmenge individuell etwas varieren kann ist das schon richtig, wobei du aber UNBEDINGT die richtigen Fette verzehren musst (lies noch mal den Artikel √ľber Fetts√§uren).

Das mit dem Hungergef√ľhl bzw. ob Fett, Kohlenhydrate oder Protein besser s√§ttigt kann man gar nicht generell angeben. Ich mu√ü mich immer √ľber die angeblichen Fachleute wundern die immer wieder was anderes besser s√§ttigen lassen.

Das S√§ttigungsgef√ľhl ist gar nicht richtig erforscht, es gibt mehrere Theorien (Magenf√ľllung, Substratgehalt im Blut, Thermogenese usw).
Ich gehe davon aus, dass es in den n√§chsten 20 Jahren auch keine wirklich allgemeing√ľltige Formel gibt, da das Ganze viel zu sehr von der Einzelperson abh√§ngt.

Es kann zB. vorkommen, dass dir nur Natrium oder irgend eine Mikron√§hrstoff fehlt und du - obwohl du mit allem anderen ges√§ttigt bzw. ausreichend versorgt bist - dann Hei√ühunger auf Salzheringe oder etwas anderes salzhaltiges was du gern isst bekommts. Dadurch √ľberfutterst du dich mit allem m√∂glichen nur im das fehlende Salz zuzuf√ľhren.

Ein ähnliches Problem ist mit Kohlenhydraten, bei Stress oder sogar Lichtmangel sättigen Kohlenhydrate mehr, weil dein Organismus von Protein einfach nicht satt wird.

Ich selbst komme oft abends nicht zur Ruhe, wenn ich nicht nach dem Essen was S√ľ√ües esse. ( ist stresshormonbedingt).

Leute, das Handbuch enh√§lt Grundregeln und ich bin fest davon √ľberzeugt, dass die richtiger als vieles was von studierten bzw. gelernten Ern√§hrungsspezialisten kommt sind.
Diese Spezialisten sind n√§mlich meist auf eine Theorie so abgefahren, dass sie die Praxis so biegen wollen dass sie mit ihrer Theorie √ľbereinstimmt, oft verlieren Sie sogar den gesunden Menschenverstand.

Die Professoren und Doktoren der DGE w√ľrden sicher in 20 Jahren noch die Kohlenhydratmast hochleben lassen, wenn sie nicht von den USA-Studien erschlagen w√ľrden. W√§ren Sie nicht so verblendet und so fanatisch, dann mu√ü jeder mit gesundem Menschenverstand leicht erkennen, dass die Kohlenhydratempfehlung nicht richtig sein kann, weil die Bev√∂lkerung seit diese Theorien indoctriniert werden doch immer fetter und kranker geworden ist.

Übrigens ist der Ernährungsbericht 2004 der DGE gerade erschienen:

Ergebniss:
65 % der deutschen M√§nner und 55% der deutschen Frauen sind √ľbergewichtig.
Aus K√ľnasts Quellen kommt die Nachricht, dass 70% aller Sterbef√§lle auf grund von Fehlern√§hrung zur√ľckzuf√ľhren sind.

Super, das kann sich die Pharmaindustrie freuen...

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 6 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: