Aktuelle Zeit: So Sep 23, 2018 5:58
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 13 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fette in der ern√§hrung
BeitragVerfasst: Di Okt 12, 2004 14:37 

Registriert: Mo Aug 23, 2004 19:12
Beiträge: 131
ich trainiere nun ziemlich genau 6 monate(3er split) und mich interessiert ob andere ähnliche erfahrungen gemacht haben.
die ersten 3 monate war mal fettabbau angesagt.dabei habe ich eine ziemlich radikale di√§t durchgezogen die mir mein trainer zusammengestellt hat.(sehr fettarm, wochendurchschnitt 1200kcal/tag)zus√§tzlich zum 3er split kamen noch 30min. rad nach dem training sowie 2 mal wochendlich 60 laufen bzw. biken an trainingsfreien tage. ich habe damit mein ziel erreicht(78kg auf 69kg). was mir aber w√§hrend der di√§t aufgefallen ist, dass ich weit weniger lust auf sex hatte. weiters war ich ziemlich reizbar und "unausgeglichen". ich dachte mir, dass das ev. an der extremen di√§t liegen k√∂nnte. nachdem wir aber auf aufbau √ľbergegangen sind(wenig fett(keine zus√§tzliche √∂le),mehr KH und EW, CT nach dem training) √§nderte das sich nicht erheblich.
ich bin dann mal 3 wochen die di√§t lockerer angegangen und habe einige tage mal wieder genauso "ungesund" (mal mac donalds, ..einfach fettere speisen, mal wieder normal oliven- und lein√∂l √ľbern salat,...usw.)gegessen wie vor der di√§t und siehe da meine allg. laune und meine lust auf sex war wieder da wie fr√ľher :-). vom k√∂rpertyp bin ich endo-mesomorph. nun f√ľhre ich das ganze auf zu wenig fettzuf√ľhr in der di√§t zur√ľck. fett ist ja bekanntlich f√ľr den hormonhaushalt wichtig. wenn ich, nun mal abgesehen von der laune und lust, mich weiter in der aufbauphase weiter fettarm ern√§hre, leidet vermutlich auch der muskelaufbau darunter, da ja die lust auf sex und die testosteronaussch√ľttung in relation stehen.liege ich da mit meiner vermutung bzw. vermutungen richtig? da ich aber auf der anderen seite leicht fett zunehme, m√∂chte ich bei der fetteinnahme keine fehler machen. als ersten schritt habe ich mal 1 EL distl√∂l und 1 gr.TL leinsamen in meinen fr√ľhst√ľckshake(1 banane,300ml milch,1 gr.EL whey prot, 1 gr. EL hi tec prot. prof, 125g magertopfen, 125g fettarmes joghurt, 30 g haferflocken)gemischt.k√∂nnt ihr mir tips geben wie ich am besten meinen fettzufuhr qualitativ aufwerte und am wenigsten gefahr laufe fett zu speichern.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Okt 12, 2004 15:00 

Registriert: Mo Sep 27, 2004 11:02
Beiträge: 187
Wohnort: Hamburg
also fett ansetzen tust du nicht nur durch das fett in der ernährung. da spielen auch die kohlenhydrate eine massive rolle.
lies dir am besten mal die artikel auf der startseite druch. ich denke das sollte deine fragen (und sogar noch mehr) beantworten. :)
das mit der lust könnte vielleicht auch eine kopfsache sein, ich hab auch schon von leuten gelesen die imense kopfschmerzen (á la "super size me") bekommen haben, die nach dem (fetten) essen plötzlich wie von zauberhand verschwunden waren...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Okt 12, 2004 15:48 

Registriert: Mo Aug 23, 2004 19:12
Beiträge: 131
...das die KH die eigentlichen fettmacher sind ist mir schon klar.
hab mir den bericht auch durchgelesen, jedoch wann es am besten eingenommen wird konnt ich nicht finden.es steht zwar des √∂ftern wie wichtig fett ist, jedoch wie sich ein mangel wirklich k√∂rperlich und menthal auswirkt hab ich nicht gefunden. deshalb auch meine frage bez√ľglich sexueller lust? sonst hab ich des √∂ftern schon gelesen training fordert die lust auf das andere geschlecht :-), jedoch wie sieht das in verbindung mit einer extrem fettarmen di√§t und krafttraining aus?
momentan versuch ich meinen fettbedarf gleich am morgen so gut es geht zu decken und ab mittag so wenig wie m√∂glich. auf der anderen seite ist ja die nacht bez√ľglich hormonproduktion wichtig. soll ich nun lieber bei der letzten mahlzeit am tag vermehrt gesunde fette zu mir nehmen oder √ľbern ganzen tag gleichm√§√üig verteilt?
denke bei den tipps an z.b. 1 EL distl√∂l zum CT nach dem training??? w√ľrd das was bzw. mehr bringen oder vielleicht sogar schlecht sein, oder vorher....???


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Okt 12, 2004 16:26 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo
auf keinen Fall Distel√∂l - lies nochmal meinen Artikel √ľber Fetts√§uren und schau die die Zusammensetzung an - Lein√∂l, Hanf√∂l oder wenigesten Raps√∂l mu√üt du nehmen.

Nimm auch in der Diät 60 g Fett am Tag zu dir, erhöhe Protein auf 2,5 g pro kg Körpergewicht und halte dich mit den Kohlenhydraten knapp.

Einen Teil der KH (etwa 40 Gramm) solltest du auf jeden Fall direkt nach dem Training nehmen (Createston, Glucofast oder auch Dextrose), denn die gehen dann voll in die Muskeln und nicht ein bischen ins Fettgewebe.

Um aber fit zu bleiben, solltest du auch √ľber den Tag noch ein paar KH verzehren, aber in komplexer Form (vergl. meinen Artikel √ľber Kohlenhydrate und Insulinmodulation).

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Okt 12, 2004 16:28 

Registriert: Mo Aug 23, 2004 19:12
Beiträge: 131
hab auch leinöl zuhause. werde das verwenden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Okt 17, 2004 20:37 

Registriert: Mo Mai 31, 2004 13:50
Beiträge: 46
Armin hat geschrieben:
Hallo
auf keinen Fall Distel√∂l - lies nochmal meinen Artikel √ľber Fetts√§uren und schau die die Zusammensetzung an - Lein√∂l, Hanf√∂l oder wenigesten Raps√∂l mu√üt du nehmen.

Nimm auch in der Diät 60 g Fett am Tag zu dir, erhöhe Protein auf 2,5 g pro kg Körpergewicht und halte dich mit den Kohlenhydraten knapp.

Einen Teil der KH (etwa 40 Gramm) solltest du auf jeden Fall direkt nach dem Training nehmen (Createston, Glucofast oder auch Dextrose), denn die gehen dann voll in die Muskeln und nicht ein bischen ins Fettgewebe.

Um aber fit zu bleiben, solltest du auch √ľber den Tag noch ein paar KH verzehren, aber in komplexer Form (vergl. meinen Artikel √ľber Kohlenhydrate und Insulinmodulation).

Armin


Hi!

Warum kein Distelöl?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Okt 18, 2004 3:14 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
Diestelöl hat kein Omega 3 und zu viel Omega 6.
Wir essen aber durch die normale Ernährung schon 20 mal mehr Omgea 6 als Omega 3 (ideal wäre 2-3 mal mehr Omega 6 als Omega 3).

Distelöl verschiebt diese schlechte Bilanz noch mehr in den "roten" Bereich

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Okt 18, 2004 19:13 

Registriert: Mo Sep 27, 2004 11:02
Beiträge: 187
Wohnort: Hamburg
ich hab grad gelesen, dass leinöl wegen des hohen anteils an linolensäure schnell (ungenießbar) scharf wird und man es daher kaltgepresst nur in geringen mengen kaufen soll.
stimmt das? und kann man das , zb durch dunkle lagerung, verhindern?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Okt 19, 2004 3:56 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
wenn sich die (ich mu√ü es leider so sagen..) bl√∂den H√§ndler etwas M√ľhe geben w√ľrden, k√∂nne man das Problem in den Griff bekommen.

Lein√∂l mu√ü dunkel und kalt gelagert werden. Am besten w√§re sogar, wenn man es in die Gefriertruhe legt, zumindestens aber ins K√ľhlregal.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Okt 19, 2004 9:28 

Registriert: Di Sep 07, 2004 7:59
Beiträge: 10
Hallo,
Habe unter der adresse https://www.oelmuehle-solling.de folgendes zu Leinöl gefunden.

Zitat:
Herkunft der Rohstoffe
Lein√Ėl wird durch kalte Pressung aus den braunen Samen des Leingew√§chses (L√≠num usitat√≠ssimum L.) gewonnen. Die √Ėlsaat hat einen √Ėlgehalt von ca. 40%.

Leinsaat zur √Ėl ‚Äď und Fasergewinnung wird in Deutschland, Europa, Kanada und USA, Lateinamerika und Asien angebaut. Wir beziehen unsere Bio-Leinsaat von einem nieders√§chsischen Bioland-Betrieb im Weserbergland.

Aufbewahrung
Aufbewahrungsempfehlungen/Haltbarkeit
Lein√Ėl ist ein √§u√üerst empfindliches √Ėl. Es sollte stets gut verschlossen, vor Licht gesch√ľtzt und k√ľhl (am besten im K√ľhlschrank) aufbewahrt werden. Wegen seiner Oxidationsempfindlichkeit wird Lein√∂l unter Schutzgas abgepresst, filtriert und abgef√ľllt. Wir pressen das Lein√Ėl jede Woche frisch. Mit dem LEIN√ĖL EXPRESS erhalten Sie jeweils die von Ihnen gew√ľnschte Menge per Express Paketdienst zugestellt. So haben unsere Kunden eine Garantie auf ein sehr wohlschmeckendes, nicht bitteres Lein√Ėl. Das frische Lein√Ėl sollte dann innerhalb von 8- 10 Wochen verbraucht werden. Gr√∂√üere Mengen k√∂nnen Sie auch in der Tiefk√ľhltruhe aufbewahren und den Frischegeschmack so √ľber l√§ngere Zeit ( ca. 4 ‚Äď 6 Monate) erhalten.
Unter normalen Bedingungen, insbesondere nach dem √Ėffnen der Flasche, bleibt Lein√Ėl etwa 8 Wochen genu√ütauglich; danach wird es zunehmend bitterer und ungenie√übar.


Habe mir von deren Leinöl bestellt.
- Preis geht meiner Meinung nach in Ordnung
- Online Shop
- Lieferzeit ca 3 Tage
- Versandkosten f√ľr 2x 250ml und 1x 100 ml Flasche = 3,50 Euro
- Lieferung auf Rechnung
- Frischer nussiger Geschmack (Nichts bitteres wie bei manchem
Schneekope Produkt)

Gruss
Ika


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Okt 19, 2004 11:18 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
das macht Sinn, wobei man das √Ėl beim durch einfrieren aber sogar l√§nger als 8 Wochen halten kann (was aber bei kleineren Mengen die ja schnell verbraucht werden, nicht notwendig ist).

Solange das √Ėl nicht bitter ist, wirst du kaum etwas besseres finden.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Okt 19, 2004 16:31 

Registriert: Mo Sep 27, 2004 11:02
Beiträge: 187
Wohnort: Hamburg
gehe ich recht in der annahme, dass man mit dem öl nicht braten sollte? :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi Okt 20, 2004 4:05 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo
ja, auf keinen Fall erhitzen
Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 13 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron