Aktuelle Zeit: Do Sep 20, 2018 13:23
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 8 Beitr√§ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fettgehalt laut Waage, Muskelaufbau, Fettabbau (Armin)
BeitragVerfasst: Mi Jan 05, 2005 23:37 

Registriert: Mo Dez 20, 2004 19:20
Beiträge: 419
Hat Createston wegen der Wassereinlagerung auch auswirkungen auf die Ergebnisse dieser Waagen bez√ľglich des Fettgehalts?

Oder bin ich einfach so Fett wie es da steht... :) Habe schon nen kleinen Rettungsring... ( 1,78 cm --- 84,6 KG) 23,5 % Fett laut dieser Waage

Versuche mich gut zu ernähren ( viel Eiweiß, wenig KH, wenig Fett )
5 Mahlzeiten
Nehme zus√§tzlich Createston Prof. nach Training, Amino Anabol Prof. vor Training. Als ersatzmahlzeit und f√ľr die Nacht Hi Tec Prof. Eiwei√ü

Sollte ich vielleicht noch ein paar gute Fette in Form von DHA/EPA/GLA zuf√ľhren um die Fettverbrennung nochmals zu steigern?

Hoffe das ich so in naher Zukunft gute Fortschritte im Muskelauf und Fettabbau mache. Trainiere ca. 4mal die Woche

Danke f√ľr die Antworten Gruss Kevin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Jan 06, 2005 9:02 

Registriert: Mo Jan 03, 2005 21:19
Beiträge: 1500
Wohnort: Chemnitz
Hallo erstmal.

Also eine Wassereinlagerung durch CT oder auch andere "normale" Creatin-Pr√§parate f√ľhrt h√∂chstens zu einem niedrigeren Wert auf der K√∂rperfettwaage als Du wirklich besitzt. Das Wasser wird von der Waage als fettfreie K√∂rpermasse angenommen, was ja auch richtig ist (Wasser ist ja kein Fett, auch wenn es im Unterhautgewebe so aussieht).

Es kann h√∂chstens sein, dass der Wert zu hoch ist, wenn Du auf einer Waage misst die nur die Beine (Du stehst nur mit den nackten F√ľ√üen darauf) mit Strom durchfluted. Wenn Du wenig Beine trainierst, wie es h√§ufig bei wenig fortgeschrittenen Athleten der Fall ist, dann kann der K√∂rperfettgehalt in den Beinen, der ja Haupts√§chlich bei dieser Methode gemmessen wird, leicht erh√∂ht sein, der umgekehrte Fall (viel Beintraining, Ausdauersport) ist aber auch denkbar.

Auf jeden Fall liegst Du wahrscheinlich in der Tat bei √ľber 20% K√∂rperfett, was eindeutig etwas zu hoch ist. Vielleich probierst Du mal FAT-ATTACK zu den anderen Supplementen, das w√§re f√ľr Dich eigentlich ideal geeeignet, in Kombination mit Deiner bewu√üten Ern√§hrung m√ľ√ütest Du eigentlich in ein paar Monaten sichtbare Erfolge verzeichnen.

Schönen Tag Uwe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Jan 06, 2005 10:15 

Registriert: Mo Sep 27, 2004 11:02
Beiträge: 187
Wohnort: Hamburg
ich hab auch eine waage die √ľber die f√ľ√üe misst. allerdings traue ich der waage nicht so ganz, da sie innerhalb eines tages schwankungen von √ľber 1.5% anzeigt teilweise.
entweder bin ich aus dem sicheren messbereich raus und sie zeigt mehr oder weniger streuwerte an und es gibt doch irgendwelche möglichkeiten die messung zu beeinflussen (ohne an fett zuzulegen ;)).
ausserdem ist es bei mir √§hnlich. ich hab auch ein bissl was an den h√ľften und nen dicken hintern (wie ich finde). √ľber die beine zeigt mir meine waage 12 % an und eine messung √ľber die h√§nde (die ich vor geraumer zeit mal gemacht hab) lag bei unter 10 %...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Jan 06, 2005 10:39 

Registriert: Mo Dez 20, 2004 19:20
Beiträge: 419
Hallo Sayonara ...

Bei 10 - 12 % Fettgehalt d√ľrftest du aber kein Fett mehr an den H√ľften haben, das ist bestimmt einbildung :)

Wär froh wenn ich so wenig hätte...

Gruss


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Jan 06, 2005 10:55 

Registriert: Mo Sep 27, 2004 11:02
Beiträge: 187
Wohnort: Hamburg
ich weiß es auch nicht. vielleicht ist es nur haut. ich hab da auch verdammt viele hautrisse...
jedenfalls, wenn ich ne hose anziehe, dann steht da etwas √ľber rechts und links auf der r√ľckseite. ist nicht viel, nervt mich aber dennoch ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Jan 06, 2005 11:08 

Registriert: Mo Jan 03, 2005 21:19
Beiträge: 1500
Wohnort: Chemnitz
Also wenn Du eine genetische Veranlagung im Berreich der H√ľfte hast, wovon ich nach Deinen Schilderungen mal ausgehe; musst Du wahrscheinlich unter 8% gehen um das wegzubekommen.

Das ist jedoch auf nat√ľrliche Wei√üe sehr schwer zu realisieren. Hier helfen eigentlich nur Symphatikomimetika und Schilddr√ľsenhormone (T3)...
Daf√ľr zahlst Du jedoch unter Umst√§nden einen hohen Preis (Diabetiker, Schlafst√∂rungen, etc...)

Als "nat√ľrliche" Alternative kannst Du es ja mal mit dem Thermostack aus en Benelux-Shop und ner strickten Di√§t probieren. Die Inhaltsstoffe sind echt optimal, abgesehen eben von gennanten "Mittelchen..." wirkt nichtsn besser um das letzte Fett wegzukriegen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Jan 06, 2005 12:27 

Registriert: Di Nov 23, 2004 10:57
Beiträge: 414
Wohnort: (CH) Oberuzwil
Soviel mir bekannt ist misst eine Fettwage nichts anderes den Stromm-wiederstand.
Der Körper besteht aus verschieden Organischen Stoffen w.z.B Wasser, Fett, Fleisch, Knochen etc.. In all diesen Stoffen befindet sich mehr oder weniger Wasser.
Fett, Fleisch etc. können Wasser aufnehmen oder auscheiden.
Wasser hat im Verh√§ltnis zur Menge (70 Prozent Wasser, 30 Prozent die restlichen Stoffe), den kleinsten Wiederstand. Dann kommt Fett danach Muskeln, Innerreien w√ľrden wohl irgend wo dazwischen aber hier nicht relevan, ausser man w√ľrde auf den Kontakten der Waage eine Hand und einem Fuss legen.

Zu den Supps, Anstatt HiTecProtein besser Anabol Protein vor dem Schlafen gehn.
DHA/EPA/GLA und CLA ist sehr bekömmlich bei Diäten und Fettabnahmen und Muskelzunahme.
Createston sollte nicht als ersatz sondern als Zusatz konsumiert werden, nicht als Zusatz zu Mahlzeiten sonder als zusatzlicher Booster.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Jan 06, 2005 12:47 

Registriert: Mo Jan 03, 2005 21:19
Beiträge: 1500
Wohnort: Chemnitz
Körperfettwagen messen in der Tat den elektrischen Widerstand.

Fett hat in der Tat einen höheren Widerstand als Wasser.
Fett selbst ist aber Fett und enthält kein Wasser!
Je mehr Muskeln und fettfreie Körpermasse im Verehältnis zum Gewicht ein Mensch besitzt, desto mehr Wasser enthält dieser Körper im Verhältnis. Dadurch sinkt der verhältnismäßige Stromwiderstand im Gegensatz zu jemand mit höherem Körperfett, da Fett wie gesagt den höheren Widerstand aufweißt. De Wiederstand der theoretischen trockenen Muskeln, also des reinen Eiweißes ist unwesentlich, da der Strom ja das Wasser, nicht das Eiweiß durchströmmt.

Das heißt mehr Wasser=weniger Körperfett.

K√∂rperfettwagen k√∂nnen sicherlich sowohl ungenau sein (gerade Fu√üwagen), als auch schwanken, aber wer auf der Waage 23,5% angezeigt bekommt kann so oder so davon ausgehen, dasss er definitiv √ľber 20% K√∂rperfett besitzt, so oder so!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 8 Beitr√§ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: