Aktuelle Zeit: Mi Sep 19, 2018 8:02
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 17 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  N√§chste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Flosamen ...
BeitragVerfasst: Mi Okt 04, 2006 23:45 

Registriert: Mo Jun 07, 2004 22:52
Beiträge: 1043
Wo kauft ihr Flohsamen und was sollten die kosten, wie nimmt man sie zu sich ?

Wie sieht es mit Mucofalk aus ?
OK, oder lieber die Naturbelassenen Flohsamen nehmen ?

_________________
mfg

silversurfer

____________________________

Wenn Galactus ruft ...

Was findet ein Mensch der seinem Schicksal entflieht ?
Welten √ľber Welten !

_______________________________________________

Zum Gedenken

Armin Kunz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Okt 05, 2006 5:44 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
Beiträge: 2574
Ich kaufe Flohsamen schalen GEMAHLEN von der firma LifeLight.Ich bestelle sie in Osterreich in eine nahe apotheke und hole sie dann wenn ich nach O gehe ab.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Okt 05, 2006 8:33 

Registriert: Do Apr 08, 2004 8:41
Beiträge: 967
Wohnort: Stuttgart
Ich hab meine Flohsamenschalen von Ebay und hab sie selbst feiner gemahlen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Okt 05, 2006 8:40 

Registriert: Do Mär 09, 2006 14:06
Beiträge: 13
Was ist in den Flosamen denn genau enthalten? Nur Ballaststoffe f√ľr die Magen-Darmgesundheit? Oder welchen funktionellen Nutzen haben die?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Okt 05, 2006 8:57 

Registriert: Do Apr 08, 2004 8:41
Beiträge: 967
Wohnort: Stuttgart
Deine 2. Frage: Ja!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Okt 07, 2006 6:58 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
HALLO;
es wird ein entsprechendes Produkt in der Health Linie geben (Darm Health Care):
Der Rohstoff wird, wie es sich gehört excellt, dh. gut gereinigt und mikrofein vermahlen sein, er hat unsere Tests schon bestanden und liegt auf Lager.

Ein Teel√∂ffel auf 200 ml Wasser ergibt einen guten Schleim (so kann man die Qualti√§t von Flohsamenschalen pr√ľfen, je weniger Pulver man braucht um ein Gel zu bilden, desto hochwertiger ist die Ware).

Wahrscheinlich kommt noch etwas Spirulina dazu und evtl. wird er aromatisiert, das ist noch nicht ganz sicher.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Okt 07, 2006 7:14 
Bei Flohsamen muss man aufpassen. Das Zeug dickt dermaßen ein, dass man eventuell daran ersticken könnte. Ich habe Flohsamen aus der Apotheke, da ist extra ein Warnhinweis drauf.

Tips:

-mit kaltem Wasser anr√ľhren, auf Konsistenz pr√ľfen (nicht, dass es schon direkt zu dick ist)

-sofort trinken, nicht erst stehen lassen weil es eindickt

-nochmals Wasser nachtrinken


Ich persönlich setze ja auf Weizenkleie. Viele Ballaststoffe.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Okt 07, 2006 10:02 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
möchte mal den, der diesen Warnhinweis verzapft hat, sehen, wie er es fertigbringt, an Flohsamen zu ersticken :twisted:
Wahrscheinlich will er vermeiden, dass einer aus lauter Dummheit die ganze Dose wie eine Kapsel schlucken will, ähnlich wie die gute Amerikanerin, die ihre Katze in die Mirowelle zum trocknen der nassen Haare gesteckt hat.

Flohsamen sind meiner Meinung nach der beste Ballaststoff um Darmprobleme zu beheben.
.... und ich habe schon alle getested, das könnt ihr glauben.

Weizenkleie bildet zB. so gut wie keinen Schleim, der ja gerade gut f√ľr den Darm ist. Weizenkleie kann, vor allem wenn man zu viel nimmt und zu wenig Flissigkeit trinkt, zu gaaaaaanz massiver Verstopfung f√ľhren, weil es den Darm kurz vor dem Ausgang verstopfen kann, was evtl. sogar nur im Krankenhaus wieder in Ordnung gebracht werden kann. So was w√§re einen Warnhinweis wert, weil das in der Praxis vor allem bei Leuten, die mit Weizenkleie-Di√§t abnehmen wollten, schon oft vorgekommen ist.

Warum soll man Flohsamenschalen nicht als Gelee, also eingedickt essen?
Ich habe das schon oft selbst gemacht und oft bei anderen gesehen.
Im √ľbrigen gibt es i.a. eine Einnahmeempfehlung und da sollte dabei stehen, wie es verzehrt werden soll und es sollte auch dabei stehen, wieviel Wasser oder Saft man dazu nehmen soll, damit es optimal wirkt.

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Okt 07, 2006 19:11 
Ich habe ja nur gesagt, was auf der Packung stand. Hat mir persönlich Angst gemacht da hab ich es nicht genommen.

Das mit den Weizenkleien ist ja ein Hammer! :o
Das war mir nicht bekannt.
Kann man Flohsamen in den Shake einr√ľhren oder muss man die separat nehmen? Und wie trinkt man die am besten? Mit Wasser? Schmecken die nach irgendwas?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Okt 07, 2006 21:13 

Registriert: Mo Aug 28, 2006 9:19
Beiträge: 243
Wohnort: Hamburg
Weiss man denn schon was die Flohsamen in der Health line kosten sollen???
mfg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Okt 08, 2006 0:04 
Das Produkt was ich aus der Apotheke habe heißt Mucofalk, kennt das jemand? Flohsamen mit Orangengeschmack. Sind lauter kleine 5gr Beutelchen. Riecht richtig gut. Und dickt richtig ein. Man könnte das also löffeln aber wie gesagt die ganzen Warnhinweise haben wir richtig Angst gemacht, da habe ich mich nicht getraut es zu nehmen obwohl es mir direkt seltsam vorkam. Pudding oder Grießbrei ist ja auch dick und den kann man ja auch löffeln ohne zu ersticken.

Zitat:
Mucofalk¬ģ ist ein rein pflanzliches Pr√§parat, das den Wirkstoff Plantago ovata Samenschalen (Indische Flohsamenschalen) enth√§lt.


https://www.drfalkpharma.de/4177.php

Da ist aber noch eine Warnung, dass man dagegen allergisch sein könnte. Sind dagegen viele allergisch oder was soll das?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Okt 08, 2006 9:41 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
meine Schelte war ja auch nicht gegen dich gemeint, sondern gegen den der an Flohsamen ersticken will.

Ob eine Warnung hinsichtlich Allergie sein soll oder nicht, dar√ľber kann man streiten.
Es gibt kaum ein Lebensmittel, das absolut allergiesicher ist und es wird nicht bei jedem Lebensmittel explizit ein Warnhinweis gemacht.
Die Allergiegefahr bei Flohsamen ist sehr gering, wesentlich geringer als zB. die von Weizenkleie wo immer Glutenreste enthalten sind.

Die EU hat eine (neue) Allergiekennzeichnungsverordung eingef√ľht. Dort m√ľssen Lebensmittel mit erh√∂htem Allergierisiko entsprechend gekennzeichnet sein.
Wir werden diese Kennzeichnung spätestens ab Januar 2007 auf den entsprechenden Produkten haben (zB. auch auf einigen Proteinen) obwohl die Richtlinie noch nicht umgesetzt werden muss.
Flohsamen geh√∂rt nicht zu den Produkten, die gekennzeichnet sein m√ľssen, weil das Allergierisiko nicht wirklich signifikant ist.

Armin

PS:
Weizenkleie sind nicht schlecht, sie sind unlöslich und haben daher andere Vor- und Nachteile. Sie erhöhen zB. das Stuhlvolumen mehr als die Löslichen Ballaststoffe zu denen auch Flohsamen, Pektin, Guar usw. gehören. Die löslichen Ballaststoffe sind wiederum prebiotischer und/oder 2schmieren" den Darm besser als die unlöslichen. Ideal ist wenn man die verschiedenen Ballaststoffe mischt und am Tag bis zu 40 g davon nimmt.
Allerdings sind in Vollkornbrot, Vollkornhaferfocken, Salat, Gem√ľse usw.
schon Ballaststoffe enthalten und i.a. sollte man daher nur ca. 10-20 g extra supplementieren und daf√ľr nimmt man meist l√∂sliche Balaststoffe, da die anderen in normalen Lebensmitteln verst√§rkt enthalten sind.
Achtung, auch hier gilt NICHT .... je mehr desto besser... mehr als 40 g bringen nicht mehr sondern verschlechtern die Resorption anderer Nährstoffe.

Ah und noch ein letztes, statt Weizenkleie w√ľrde ich Haferkleie nehmen, die enthalten wertvollere Substanzen wie zB. Beta Glugan usw.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Okt 08, 2006 11:13 

Registriert: Di Apr 13, 2004 6:27
Beiträge: 2574
Nur meine 2 cents dazu - wenn ich zbsp. zu viel weizenkleie nehmen wurde ( oder leinsamen gemahlen ) wurde ich starken durchfall bekommen.
Flohsamen schalen gemahlen dagegen "beruhigen" meinen darm.
Ich esse uberhaupt keine weizenkleie - hochtens haferkleie ab und zu.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Okt 08, 2006 13:19 

Registriert: Mo Feb 10, 2003 17:46
Beiträge: 327
Wohnort: Quierschied
Hi Kroenen / Kaiser / Jay

Du gehörst ja hier aktiv zu uns. Deshalb auch mal eine ernsthaft gemeinte Antwort von mir.

Ich habe den Eindruck als wenn Du in Richtung Angst- / Zwangsneurose agierst. Du erinnerst mich stark an einen Patienten.

Geh einfach mal hin... probier was aus das Dir was bringt und Dir Spass macht aber auch Angst... und halte die Angst aus. Sieh dann... wass passiert...

Passt vielleicht hier nicht so zum Themenbereich... aber hilft Dir vielleicht.

Viele Gr√ľsse

Dirk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Okt 08, 2006 15:28 

Registriert: So Jan 16, 2000 1:01
Beiträge: 8487
Hallo,
als alter Homburger wei√üt du vielleicht, dass wir fr√ľher sogar mal eine Zeit lang einen ausgebildeten Juristen (der √ľbrigens mit Lohnnebenkosten √ľber 8000 Euro pro Monat gekostet hat) eingestellt hatten (wegen dem dauernden Streit mit den Lebensmittelbeh√∂rden, die alles als Arzneimittel eingestuft haben und wir immer erst vor Gericht das Lebensmittel erk√§mpfen mussten).

Dessen Rat war grob gesprochen so:
Am besten gar nichts machen, dann kann man auch nichts falsch machen.
Indirekt hat er mir zu verstehen gegeben, dass ich am besten gar nicht aus dem Bett aufstehen soll, dann dann könnte ja schon der Fuss umknicken oder sonst was schlimmes passieren.

Versteht sich von selbst, dass wir uns einer solchen Bremse entledigen mussten, denn ein Unternehmen lebt vom "was unternehmen".

Armin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beitr√§ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 2   [ 17 Beitr√§ge ]
Gehe zu Seite 1, 2  N√§chste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: