Aktuelle Zeit: Mi Sep 19, 2018 2:02
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 12 BeitrĂ€ge ]
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fluoridgehalt im grĂŒnen Tee Extrakt?
BeitragVerfasst: Sa Sep 22, 2007 13:23 
Hi! Ich habe mich neulich mit einem im Studio ĂŒber grĂŒnen Tee unterhalten und meinte, dass ich da total drauf stehe. Ich trinke auch seit Jahren grĂŒnen Tee. HauptsĂ€chlich natĂŒrlich weil er gesund sein soll und auch wegen den thermogenen Effekten. Der meinte aber, dass er keinen grĂŒnen Tee mehr trinkt weil grĂŒner Tee sehr viel Fluorid enthĂ€lt und Fluorid eine carzinogene Substanz sein soll. Er meinte das Fluorid was die heute in die Zahnpasta tun wĂ€re im Grunde genommen ein Abfallstoff, der bei der Herstellung nuklearer Waffen anfĂ€llt und damals als das mit dem Fluorid aufkam suchten sie in den USA einfach nach einer Methode das Fluorid loszuwerden und dann kam ein Zahnarzt auf die Idee das einfach in die Zahnpasta zu tun. Das hört sich etwas strange an aber Fluorid scheint wirklich nicht so der Bringer zu sein. Daher wĂŒrde ich mal wissen, ob von Peak schonmal jemand auf die Idee gekommen ist mal zu messen ob der grĂŒne Tee Extrakt, da er ja ein Extrakt ist, auch hochkonzentriertes Fluorid enthĂ€lt oder wieviel Fluorid von dem Tee dann schließlich seinen Weg in den Extrakt findet. Angenommen im Extrakt selbst ist weniger als im Tee dann wĂ€ren Tabletten besser als Tee. Ich wĂŒrde es toll finden, wenn das vielleicht mal jemand ĂŒberprĂŒfen könnte. KundenwĂŒnsche scheinen hier ja durchaus berĂŒcksichtigt zu werden.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Sep 22, 2007 15:28 

Registriert: Mo Jul 18, 2005 20:57
BeitrÀge: 3087
Wohnort: Trier
findest du nicht das sich das schon seltsam anhöhrt ???

hab hier mal kurz gegoogelt, was ĂŒbrigens net lange dauert :
Spurenelement Fluorid – wichtiger Baustein fĂŒr ZĂ€hne und Knochen
https://www.novamex.de/nnb/vitaminspur/S ... rfluo.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Sep 22, 2007 15:35 
squeez hat geschrieben:
findest du nicht das sich das schon seltsam anhöhrt ???

hab hier mal kurz gegoogelt, was ĂŒbrigens net lange dauert :
Spurenelement Fluorid – wichtiger Baustein fĂŒr ZĂ€hne und Knochen
https://www.novamex.de/nnb/vitaminspur/S ... rfluo.html


Schön und gut aber das mit den ZĂ€hnen halte ich auch fĂŒr einen Marketinggag. Und außerdem was gut fĂŒr die ZĂ€hne ist muss nicht gut fĂŒr den Körper sein oder wĂŒrdest du Sonnenschutzmittel, was du auf die Haut auftrĂ€gst auch schlucken? Fluorid in Zahnpasta ist ja noch debattierbar aber Fluorid im Trinkwasser ist ein ganz anderes Problem. In den USA fluoridieren die ihr Wasser wie die Deppen dabei gibt es sogar von Harvard eine Studie, die Fluorid im Wasser direkt mit Krebs bei Kindern verbindet! Leider sind manche Lebensmittel wie Tee auch sehr hoch in Fluorid.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Sep 22, 2007 15:41 

Registriert: Mo Jul 18, 2005 20:57
BeitrÀge: 3087
Wohnort: Trier
Fluorid hat viele wichtige Funktionen im Körper

In den ZĂ€hnen und in den Knochen befinden sich 95 Prozent des im Körper vorhandenen Fluorids. Geringe Mengen sind in der Haut, den NĂ€geln und Haaren enthalten. Fluorid wird in Apatit eingebaut und verstĂ€rkt dessen KristallinitĂ€t. Apatit hĂ€rtet die Knochen- und Zahnstrukturen und trĂ€gt zu stabilen Geweben bei. Fluorid macht so den Zahnschmelz erheblich widerstandsfĂ€higer gegenĂŒber den schĂ€dlichen Angriffen von SĂ€uren, die im Mund von Kariesbakterien gebildet werden. Ein erhöhter Fluoridgehalt im Speichel fördert außerdem die Remineralisation von kleineren KariesschĂ€den im Zahnschmelz, und er kann möglicherweise auch die SĂ€urebildung in den ZahnbelĂ€gen hemmen. FĂŒr den essentiellen Bedarf an Fluorid sprechen außerdem Beobachtungen, dass ein Mangel in der Schwangerschaft und im ersten Lebensjahr von SĂ€uglingen das Wachstum verzögert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa Sep 22, 2007 16:11 
Und was ist damit?

https://observer.guardian.co.uk/uk_news/ ... 72,00.html

Da bringen dir gesunde ZĂ€hne auch nicht viel.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Sep 23, 2007 12:17 

Registriert: Di Jul 06, 2004 13:33
BeitrÀge: 91
Wohnort: Freiburg
Hallo Lou,

hab deinen Link nur ĂŒberflogen bin auch nicht gerade der beste im englisch und möchte dich auch auf keinen Fall persönlich angreifen aber so einen Schrott wie" der Zahnarzt kamm auf die Idee das in die Paste zur entsorgung zu mischen" hab ich noch nie gehört. Lies lieber mal den Link von squeez genau durch und bedenke wie lange schon bei den Asiaten grĂŒner Tee getrunken wird und vor allem in was fĂŒr Mengen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Sep 23, 2007 13:25 

Registriert: Mo Jul 11, 2005 14:55
BeitrÀge: 147
einmal bringt uns das schweinefleisch um, dann die milch, dann das rindfleisch, dann das obst und jetzt eben der tee.

PROST! 8)

_________________
Anonym bin ich schon, jetzt werde ich Alkoholiker!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Sep 23, 2007 14:03 
Matz.1 hat geschrieben:
Hallo Lou,

hab deinen Link nur ĂŒberflogen bin auch nicht gerade der beste im englisch und möchte dich auch auf keinen Fall persönlich angreifen aber so einen Schrott wie" der Zahnarzt kamm auf die Idee das in die Paste zur entsorgung zu mischen" hab ich noch nie gehört. Lies lieber mal den Link von squeez genau durch und bedenke wie lange schon bei den Asiaten grĂŒner Tee getrunken wird und vor allem in was fĂŒr Mengen.


Und weißt du auch wieviele Menschen in Asien und degenerativen Knochenerscheinungen leiden aufgrund der hohen Fluorideinnahme? Das ist dann eben die Kehrseite der Medaille....


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Sep 23, 2007 14:57 

Registriert: Di Jul 06, 2004 13:33
BeitrÀge: 91
Wohnort: Freiburg
Hi Lou,

ehrlich gesagt weiss ich das nicht aber ich behaupte das die Asiaten aufgrund ihrer ErnĂ€hrung zu den gesĂŒndesten Menschen auf der ganzen Erde gehören und dazu gehört auch der grĂŒne Tee als tĂ€gliches Nahrungsmittel.
Wo hast du das mit der Knochendegeneration der Asiaten her?
Falls es dazu eine Studie gibt zweifle ich an der GlaubwĂŒrdigkeit.
Ach nochwas am Rande:Ich betreibe kein GrĂŒnteegeschĂ€ft.

Gruß Matz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So Sep 23, 2007 17:21 
Matz.1 hat geschrieben:
Wo hast du das mit der Knochendegeneration der Asiaten her?


Habe ich mal gehört auf einer MP3 von einem, der sich mit dem Thema befasst hat. War irgendein Doktor.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo Sep 24, 2007 3:24 

Registriert: Mo Jul 18, 2005 20:57
BeitrÀge: 3087
Wohnort: Trier
du bist entweder so krank wie, mick-kevkev etc, oer du bist er...was sehr warscheinlich ist.

ich versuche ja immer sachlich zu argumentieren,
aber ist ja "wissenschafltich" bewiesen das sinnlos ist :D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di Sep 25, 2007 22:55 

Registriert: Mo Aug 21, 2006 8:08
BeitrÀge: 344
Wohnort: Rain City
Also, so was Àhnliches habe ich erst in nem Thread gelesen,
ist zwar am Rande immer mal wieder ganz lustig gewesen.

Aber nicht jeder, der hier im Forum neu ist und eine kritische Frage stellt, bzw. ein Thema fĂŒr eine Diskussionrunde reinstellt und auch auf seiner Meinung bleibt muss nicht gleich KevKev/Kaiser/Krönen etc. sein.

Soviel dazu....


Ich denke es handelt sich bei Flurid, meistens Natrium-, Kalium- und Aminofluoride die wir durch Nahrung, Zahnpasta, Tabletten, Wasser etc. aufnehmen um einen Stoff wie Millionen andere, bei denen es alleine von der Konzentration abhÀngig ist ob sich diese positiv oder negativ / toxisch auf unsere Gesundheit auswirken.

Die Dosis macht das Gift.
Von mit Fluorid-versetztem Wasser wĂŒrde ich demnach auch nicht literweiße am Tag trinken.
Ein paar GlÀser schaden sicherlich keinem in irgend einer Art und Weise.

-----

Das was dein Kollege im Studio sagt finde ich wirklich "strange" wie du sagst und ehrlichgesagt absoluter Schwachsinn.

Deinen GrĂŒnen Tee kannst du ruhig trinken in Maßen und nicht in Massen.

Abwechslung wie in der ErnÀhrung auch ist das Non plus Ultra!


-----
Mal weit ausgeholt knall ich mir gerade Tropfen aus einem Gift-Efeu-Extrakt ein... homöopathisches Arzneimittel.
Gift-Efeu ansich ist schon bei berĂŒhrung der BlĂ€tter so toxisch, dass es schwere allergische Reaktionen, AusschlĂ€ge auslöst und auch leicht zum Tod fĂŒhren kann.
In diese Konzentration oder Potentzierung wie es die Homöopathen nennen wirkt es aber ziemlich gut und positiv ;)
rhus-toxicodendron...

----------

Also alleine die Dosis macht bei jedem Stoff das Gift.

Du kannst dir also ruhig weiterhin die ZĂ€hne putzen, wird dir und deiner Umwelt / Familie & Freundin sicherlich gut tun ;)
Und deine paar Tassen GrĂŒnen Tee werden dir auch nicht schaden!


MfG Flow

_________________
Nur die Harten kommen in den Garten...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitrĂ€ge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 1   [ 12 BeitrĂ€ge ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 GĂ€ste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht Àndern.
Du darfst deine BeitrÀge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron