Aktuelle Zeit: Sa Mär 23, 2019 3:51
Liebe Community,

wie viele von Euch bereits festgestellt haben, ist der Traffic in unserem Forum durch die Entwicklung im allgemeinen Social Media Bereich stark zurückgegangen, beziehungsweise kaum noch vorhanden. Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, das Forum für weitere Interaktionen zu schließen. Alle bisherigen Inhalte bleiben weiter verfügbar und einsehbar, weitere Posts oder Interaktionen sind ab sofort jedoch nicht mehr möglich.
Wir bedanken uns für Euer jahrelanges Interesse und Eure Mitgliedschaft in unserer Community und wünschen Euch weiterhin viel Erfolg beim Erreichen Eurer sportlichen Ziele!

Viele Grüße

Euer PEAK-Team


Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 6   [ 81 Beiträge ]
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Frage zu Anabolic Juice + AP Prof. + Glucofast (@ Armin)
BeitragVerfasst: Do Feb 22, 2007 11:55 

Registriert: Mo Feb 12, 2007 15:04
Beiträge: 153
Hallo!
Habe nun schon länger hier im Forum herumgestöbert und einiges gefunden!
Hätte da mal ne frage zu den oben genannten Produkten!
Zuerst mal bin ich Softgainer 1.88m groß, wiege ca 94 Kilo bei ca 20% Fett trainier seit fast 2 Jahren und muss wirklich sehr aufs Essen achten. Gehe 4 mal in der woche trainieren.
Ich hab mir meine Ernährung wie folgt vorgestellt.
Morgens: AP prof. dann frühstücken (Vollkornprodukte mit Pute etc.)
In der Schule Quark mit Früchten
Mittags: Ausgewogene Mahlzeit
Vor und während dem Training: Je 5 Kapseln BCAAs
Nach dem Training und nun meine eigentliche Frage:
20 gr. Glucofast, ca. 38 gr. AP Prof. (damit ich 35 gr. Protein habe) und da ja nicht so viele Kohlenhydrate drin sind ersetz ich den rest mit 5 ml Anabolic Juice. Ist dass so ok? Ich hab die Zusammensetzung so auch schon im Forum gelesen aber hab die Erklärung dazu nicht ganz verstanden.
Ca. 90 mins nach dem Training ess ich dann nochmal ausgewogen und auch Fisch wegen den guten Fetten
Vor dem Schlafen dann noch mal Quark( natürlich immer Magerquark und ca 250 gr.)
An trainingsfreien Tagen nehm ich einfach 2 Shakes AP Prof. über den Tag verteilt.

Würde mich sehr über Antworten freuen vor allem ob die Zusammensetzung des Shakes nach dem Training so sinnvoll ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Feb 22, 2007 15:46 

Registriert: Di Nov 23, 2004 10:57
Beiträge: 414
Wohnort: (CH) Oberuzwil
Hallo,

sieht fast perfekt aus, nach dem training brauchst du keine 90min warten bis du ausgewogen isst, denke mal 45 min kommen besser.

Eine Frage: Wann genau und womit nimmst du die 2 Shakes AP Prof.?

Meine Epfehlung: als Zwieschenmahlzeit mit Anabolic Juice oder auch ein par schnellen Kohlenhydrate wie Früchte.

Vor dem Schlafen dann noch mal Quark( natürlich immer Magerquark und ca 250 gr.) oder Alternativ nochmals AP Prof mit Anabolic Juice oder ein par schnellen Kohlenhydrate.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Feb 22, 2007 15:58 

Registriert: Mo Feb 12, 2007 15:04
Beiträge: 153
Ok vielen Dank für die schnelle Antwort!
Also den AP Prof. nehm ich immer mit Milch und ohne AJ da ich Schüler bin und aufs Geld achten muss...
Nur eben nach dem Training misch ich dann noch das Glucofast und AJ mit rein als Post-Workout Shake und natürlich dann auch mit Wasser.
Also hab ich das jetzt richtig verstanden, dass das mit dem AJ ok ist und ich somit viele schnelle Kohlenhydrate einspare.(wegen Fettansatz)
So stand es ja auch in einem Beitrag, dass es so wie ich es mische, dann aufgebaut ist wie Createston nur das eben halt die ganzen testosteronmodulatoren und so nicht drin sind.
Was mir auch noch aufgefallen ist, ist dass ich dann eine sehr hohe Menge an BCAAs zu mir nehme(Vor Während dem Training je 5 Kapseln und danach ja auch da im AP Prof. sehr viele enthalten sind und ich ja ca 38 gr. nehme).
Das ist aber hoffentlich auch gut oder???


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Feb 22, 2007 16:21 

Registriert: Di Nov 23, 2004 10:57
Beiträge: 414
Wohnort: (CH) Oberuzwil
Hallo Hansi,

Ja das hast du richtig verstanden mit dem AJ.

Wenn man sich überlegt dass du nach dem Training wo deine KH Speicher hoffentlich völlig leer sind, an KH sparst und mit AJ Supplementierst damit die Aminosaüren besser eingelagert wirt, und an Trainingsfreientagen wo deine KH Speicher möglicherweise teilweise gefühlt sind AP ohne AJ nimmst, sieht das in gedanken etwas Squril aus, aber wenn du dich wohl fühlst.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Feb 22, 2007 16:56 

Registriert: Mo Feb 12, 2007 15:04
Beiträge: 153
Ok
Ja könntest du mir da was anderes empfehlen womit ich besser bedient wäre??
Wie gesagt habe halt Angst mehr Fett anzusetzen weil ich sollte ja nach dem Training 0,8 gr. schnelle Kohlenhydrate nehmen und das wären bei mir ja dann über 70 gr. vom Glucofast und im Createston ist ja auch viel viel weniger drin deswegen bin ich da so skeptisch.
Oder ist meine Angst Fett anzusetzen überflüssig?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Feb 22, 2007 19:23 

Registriert: Mo Feb 12, 2007 15:04
Beiträge: 153
Ich versuche meine Frage nochmal genauer zu stellen!
Ist es für mich als Softgainer besser nach dem Training weniger schnelle Kohlenhydrate zu nehmen und mit Anabolic Juice aufzufüllen oder sollte ich lieber die so oft besagten 0,8 gr. schnellen Kohlenhydrate pro Kg Körpergewicht nehmen?
natürlich in Verbindung mit ca 0,4 gr. schnellem Protein.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Feb 22, 2007 19:32 

Registriert: Fr Jan 12, 2007 11:05
Beiträge: 411
Wohnort: Leverkusen
@Hansi
...ne gute Frage! Ich teile dein "Leid". Bin auch Softgainer.
Eine kompetente Antwort würde auch mich interessieren!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Feb 22, 2007 19:39 

Registriert: Di Jan 23, 2007 22:40
Beiträge: 342
Wohnort: Berlin
Meiner meinung nach kommt es auf die intensität ´bzw. Ziel deines Trainings an.

Bist du primär an Fettverbrennung interressiert nimm nach dem training lieber weniger Kohlenhydrate zu dir.

Du solltest auch auf den Zustand deiner Glycogenspeicher achten. Je intensiver du trainierst desto mehr kohlenhydrate solltest du nach dem Training zu dir nehmen.
Meiner Erfahrung her ist es schwer in einem offen Fenster mit leeren G-Speicher (nach dem Training) wirklich FETT durch Kohlenhydrate zu werden.

gruss Dzino


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Feb 22, 2007 19:53 

Registriert: Mo Feb 12, 2007 15:04
Beiträge: 153
Primär will ich auf jeden Fall Muskeln aufbauen!
Jedoch ohne weiterhin Fett anzusetzen... Werde ab dieser Woche wieder laufen gehen, 2-3 mal die Woche denke dass ich dann mein jetziges Fett beseitigen kann. Aber würde halt gerne wissen welche der 2 besagten Möglichkeiten nun besser ist nach dem Training um Muskeln aufzubauen.
Dadurch dass die Variante mit weniger KH und dafür noch mit AJ ja dann so aufgebaut ist wie Createston dachte ich dass es sogar besser sei als nur mit KH...aber so wirklich beantworten konnte das noch keiner...
Hoffe dass dies jetzt dann der Fall sein wird! :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Feb 22, 2007 20:08 

Registriert: Di Jan 23, 2007 22:40
Beiträge: 342
Wohnort: Berlin
Hierfür ist der anabolic juice ja gedacht.
Damit du dir einige Kohlenhydrate sparen kannst und trotzdem nicht den starken insulinschub und damit das einschleusen von Nährstoffen in die Muskelzellen verpasst :wink:

Das kannst du ruhig so machen... bisschen weniger Kohlenhydrate plus AJ

Aber mach dir da keine sorgen um exaktgenau Angaben über Kohlenhydrate.
Ich denke da kannst du mir vertrauen... das du jetzt durch ein paar mehr kohlenhydraten nach dem Training nicht Fett wirst. (bitte nicht übertreiben mit der menge)

Denn viele leute die Abnehmen wollen konzentrieren sich zu sehr auf das cardio und vernachlässigen ihr Training, meiner meinung nach bringt man das fett durch kurzes hartes training erst richtig und langfristig zum schmelzen.( Der Nachbrenneffekt spielt hier die entscheidene Rolle)

Dzino


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Feb 22, 2007 20:16 

Registriert: Mo Feb 12, 2007 15:04
Beiträge: 153
Um nochmal alles zusammenzufassen.
Ich mache es also wie am Anfang geschrieben richtig mit meinem Ernährungsplan und lag auch richtig damit, dass es besser ist weniger KH (ca.20gr.) und dafür zusätzlich AJ nach dem Training mit AP Prof. zu nehmen anstatt nur die riesen Menge an KH (ca. 75 gr.) mit AP Prof???
Hoffe das es so jetzt stimmt damit ich endlich beruhigt bin...und auch greek_pump geholfen ist.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Feb 22, 2007 20:26 

Registriert: Di Jan 23, 2007 22:40
Beiträge: 342
Wohnort: Berlin
Ich denke damit liegst du richtig.
Achte als Softgainer das du deine Kohlenhydrate über den Tag verteilst zu dir nimmst. (fast nur Komplexe außer PW)
Versuche und experimentiere damit, das Kohlenhydrate ausschließlich als Energiequelle für das Training im Studio eingesetzt werden.

DZINO


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Feb 22, 2007 20:36 

Registriert: Fr Jan 12, 2007 11:05
Beiträge: 411
Wohnort: Leverkusen
@Hansi + Dzino
War mir zwar alles bekannt, aber trotzdem sehr interessant
zu lesen!
@Hansi
Bin momentan auch sehr stark mit KH am experimentieren!
Für mich hat sich herausgestellt, das eine Verteilung der KH
um das Training herum als sinnvoll erscheint. Wie schon so
oft hier im Forum (auch von Armin) erwähnt. Dabei nehme
ich vor dem Training eine geringere Menge an KH zu mir als
nach dem Training.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Feb 22, 2007 20:45 

Registriert: Di Jan 23, 2007 22:40
Beiträge: 342
Wohnort: Berlin
@ greek_pump

Das mit der Verteilung ums Training herum mit den Kohlenhydraten ist nicht schlecht.

Trotzdem hab ich einen kleinen Punkt zu kritisieren.
Ich an deiner Stelle würde die Kohlenhydrate vor dem Training weglassen.
Versuch 2-3 stunden vor deinem Workout komplexe Kohlenhydrate zu dir zu nehmen. und vergiss die schnellen Kohlenhydrate vor dem Training.
Es macht dich nur unnötig müde, dir fehlt das gewisse etwas fürs Training
Wenn du was suchst um Bcaa's einzuschleusen lieber AJ.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Feb 22, 2007 20:46 

Registriert: Mo Feb 12, 2007 15:04
Beiträge: 153
Und die angesprochene BCAA Menge an Trainingstagen vor während und nach dem Training(zusammen ca. 19 gr.)ist nicht zu hoch??morgens im Shake sind ja auch schon ca. 7 gr. BCAAs und hab mal gelesen so 10 bis 20 gr. pro Tag sollte man zu sich nehmen...
und was ich noch oben vergessen hab...an trainingsfreien Tagen nehm ich eine normale portion AP Prof. (25gr) mit 0,1% Milch immer vorm Frühstück und meistens dann vorm Schlafen gehen, ist somit auch ok oder? An Trainingstagen morgens dasselbe also nur nach dem Training mehr AP Prof.
Hoffe das war dann nun wirklich meine letzte Frage :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Neues Thema erstellenAntwort erstellen Seite 1 von 6   [ 81 Beiträge ]
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu: